Kreativprojekt 1: Schrank

Lang hab ich hingehirnt. Was mach ich mit dem gut erhaltenen Billyregal, das im Arbeitszimmer zwischenzeitlich über ist? Offene Regale mag ich eigentlich überhaupt nicht. Es sammelt sich schnell lauter Kruscht. Alles staubt ein und langweilig ist es noch dazu.
Nachdem ich eh grad im ganzen Haus ein paar kreative Baustellen habe, kommts auf die eine mehr nun auch nicht mehr an.
Was tun also, mit dem Regal? In der großen Diele wäre eigentlich ein Schrank toll. Tischwäsche, Kochbücher, Ordner, Vasen und diverses anderes sollte ordentlich untergebracht werden.
Für Billy s in 60er Breite gibt es keine Türen. Dumm das. Aber mir ist eingefallen, jeder meiner Söhne hat einen Besta Schrank mit Wechselrahmentür zum Selbstgestalten. Also: Los gezogen, zwei Vitrinentüren bei Ikea besorgt und gehofft, die Scharniere passen an den Schrank.
Ich gebs zu, ich war sehr mutig. Es hat letztendlich geklappt, aber rumgebohrt musste trotzdem werden.
Dann noch das Geschenkpapier in die Glastüren gepackt und fertig war mein schöner Schrank.

Aber es war noch nicht erledigt. Die Glastüren sind doch recht schwer und das Regal nicht wirklich tief. Damit das ganze Hand und Fuß hat musste ich jetzt noch zwei Winkel besorgen, mit denen das gute Stück an der Wand befestigt werden kann.


Ende gut, alles gut.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

HighDroxy Hydro Spray

Schleichwerbung

DIY: Schläppchen mit Jeans und Patches

Me and my T-Shirt - ü30Blogger and friends

Vichy-Karo: So style ich den Gingham-Trend