Was bringt uns der Frühling..... (#4)


modetechnisch eigentlich wirklich NEUES?

Das wollte Annemarie gestern Abend in Ihrem Post zur Diskussion stellen. Sie verwies dabei u.a. auf meinen Post zum Thema Jacken im Bikerstil, und meinte, wie Sabine in Ihrem Beitrag zum selben Thema: Bikerjacken sind doch schon seit 25 Jahren angesagt.

Mädels, das glaube ich nicht. Ich gebe zu, ich trage sie auch seit 25 Jahren. Mal zu Röhren, mal zur Schlagjeans, mal zur Marlene, mal aus Leder aufs Konzert, bei Regenwetter zur Arbeit und aus Wolle als Teil eines Hosenanzugs.

Aber richtig präsent waren sie schon viele, viele Jahre nicht mehr. Ich kümmere mich da nur bedingt drumm und kombiniere halt mit aktuellen Hosen, ich darf das, ich bin schon alt genug. Mal ist man halt eher altmodisch, mal eher trendig unterwegs. Was solls, hauptsache es ist der eigene Stil.

Ich freue mich viel mehr, wenn Sachen die ich mag und die mir stehen wieder vermehrt zu haben sind.
Dann kommen einfach diverse Teile meiner Sammlung zwischendrinn mal ans Tageslicht. Ich bin natürlich auch Opfer optischer Eindrücke und trage manchmal bestimmte Stücke lieber, andere zwischendrinn eben gar nicht.

Schwarz weiß zu rot - trage ich zwischendrinn auch immer. So ganz "out" ist das ja nie. Aber wenn ich ehrlich bin, Hahnentritt und andere grafische Muster außer Streifen, gab es die letzten Jahre auch nicht wie Sand am Meer.

Kleider im 60er Stil, zu roten Accessoires sind in der Tat ein älterer Hut - wenngleich mir das immer gut gefällt. Dafür finde ich den Marinestil, aktuell mit Kleegrün kombiniert; farblich sehr hübsch.

Das setzt doch gleich das übliche "grün und blau" trägt Kaspars Frau "außer Kraft". Schmarrn. Grün und blau trage ich seit 20 Jahren gern zusammen, aber Grün war in den letzten Jahren nicht im Übermaß erhältlich.
Was ich allerdings schon länger nicht mehr gesehen habe, sind schwarze Blazer aus edlen Wollstoffen, manchmal mit wertigen, doppelreihigen Goldknöpfen und langgezogenen Revers, locker und kastig vom Schnitt. Dazu "darf" man jetzt schwarze Ledersneaker kombinieren. Hab ich zwar vor 25 Jahren auch schon getan, damals wars aber eher "extrig".

Was ich auch endlich wieder entdeckt habe, sind Peep-Toe Sandaletten mit hoch gezogenem Blatt, leichtem Plateau und stabileren Absätzen. Find ich super. Denn ich habe seit ..... fast 20 Jahren solche Schuhe. (hier in einem Outfit gezeigt) Ich hüte sie wie meinen Augapfel, weil sie sehr, sehr gut sitzten und ich da wirklich Probleme habe, Schuhe zu finden.


Natürlich dienen mir ich solche Bildchen nur als Inspiration, frei nach dem Motto: "Was könnte ich eigentlich schon lang mal wieder anziehen".... geht mir eventuell"ein Teil" ab, um Stücke "aus dem Fundus" aktuell und anders als die letzten 20 Jahre zu kombinieren?
Vielleicht könne wir hier ein paar Eindrücke und Posts zur aktuellen Frühjahrsmode zusammentragen.



Verlinke Deinen Beitrag ganz einfach über das InLinkz-Tool, es würde mich freuen wenn wir hier ein schönes Bild vom nahenden Frühling zeichnen könnten.

Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Kommentare

  1. Hi Sunny,

    Du hast meiner Meinung nach nicht unrecht damit, dass Bikerjacken nicht immer wirklich präsent waren in den letzten 25 Jahren. Aber im Sommer 2012 waren sie das m.M.n. durchaus bereits - und deshalb schrieb ich, dass sie für mich jetzt kein neuer Trend in 2013 sind (sondern eher ein fortgeführter aus 2012), wie z.B. eben auch der Mustertrend.

    Was Hahnentritt betrifft: Dieses Muster war ja letzten (ähm aktuellen mein ich) Winter sehr oft zu sehen, in der Frühjahrsmode sieht man es allerdings wieder deutlich weniger - im Gegensatz zu Schachbrettmustern und Streifen (egal ob schmal oder breit).

    Schuhe mit hohem Blatt/Spann finde ich auch spannend, danach suche ich eigentlich schon seit Jahren ziemlich erfolglos (ist so ein ähnlicher "Tick" von mir wie die Sache mit dem "unsagbaren" Halsausschnitt). Ganz selten sieht man mal welche , allerdings verfügen diese dann natürlich stets gleichzeitig über minimum 8 cm Absatz (Tendenz steigend). Was schade ist - es übersteigt mein Absatzlimit. Was ich jedoch suche, sind Schuhe mit noch deutlicherem / hochgezogeneren Blatt als auf Deinen Beispielbildern. Habe jetzt aber leider auch kein Bild parat (sie sind halt selten zu finden oder/und ich wüsste auch nicht den richtigen Suchbegriff).

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  2. Kann da ja nicht wirklich mitreden, weil meine Modezeit noch nicht so lange ist.. aber: Bei grün kann ich dir zustimmen, weil ich stehe schon immer auf grün und finde da generell selten schöne Teile!

    Drum freu ich mich jetzt wie ein Schnitzel :D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sunny,
    Du hast schon recht, es war zwar alles schon mal irgendwie so oder ähnlich da, aber nicht immer. Einen überknielangen Bleistiftrock hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Mir dient es auch eher als Anregung, was ich so an neuen Trends sehe, ohne dass ich es unbedingt genau so haben muss. Manche Farben gibt es jahrelang nicht, dieses schöne Grün z.B. da kauf mich mir sicher was auf Vorrat. Die grüne Jacke und das türkis-blaue Kleid dazu, das wär genau meins. In meinem Alter finde ich es wichtig meinen eigenen Stil zu haben, der kann sich ändern (manchmal täglich) aber bleibt im Grunde meiner.
    Bei Deiner Aktion mach ich gerne mit, ich komm wahrscheinlich morgen mit meinem Post raus und verlinke dann.
    Super Idee!
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sunny, weißt du, worauf ich schon lange wieder warte? Auf Kleider mit enger Taille, v-Ausschnitt und glockigen Röcken bis 5 oder 10 cm übers Knie... weil das der Schnitt ist, mit dem ich am schlanksten und größten aussehe. Aber ich glaube, da muss ich noch lange warten... Und BIEDER soll's dann halt auch nicht wirken...
    Danke für deine lieben Zeilen zu Page - über den Lake Powell zu fliegen war sicher sehr eindrucksvoll!
    Einen schönen Abend noch und alles Liebe,
    Traude

    AntwortenLöschen
  5. Kann fast gar nicht glauben, dass so ein dunkles Grün in die Frühlingsmode einziehen wird :-).
    Ich liebe das Grün, was Du zeigst, aber normalerweise bekommt man es nur im Herbst/Winter, während im Sommer wieder Mint und Quietsch einziehen.
    Die schwarz-weiß Kombis finde ich zum Teil sehr edel, die gehen immer!
    Nur die Plateauschuhe sind irgendwie seltsam :-).
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Great looks! :)

    I'm doing fine, thank you for asking in one of the comments! :) Have a nice weekend,

    Satu
    Indie by heart

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Feiern im Mai

Die 10 schönsten Sommerideen 2017

Ich und Jack Sparrow

#fashionpassion - ü30Blogger & Friends

Bloggen zwischen Hobby und Kommerz #6