Gina Laura


Ich kaufe ja schon gern neue Klamotten. Grade wenn man seit 20 Jahren mit den selben Kollegen (teils sogar im Büro sitzt) kann man einfach nicht immer die selben Sachen tragen.

Das wird zwar mit den Jahren leichter, weil es wirklich zwischenzeitlich mehr Hersteller gibt, die zumindest Hosen in ausreichender Länge bieten. Aber wirklich locker geht es leider immer noch nicht. Ich bin zwar groß - aber kein schlankes Elfchen. Auf meinen 183 cm verteilt sich seit bestimmt 25 Jahren eine 42/46.

Natürlich hat es da Verschiebungen bei den Maßen gegeben. Nach 2 Kindern wohl auch normal. Dummerweise habe ich laaange Beine. Breite Hüften, eine eher schmale Taille, einen breiten oberen Rücken und eher wenig Brust. Ein A auf Stelzen.

Ich trage gern lässige Klamotten, aber schon auch zum Alter passend. So einfach ist es da nicht, vor allem, wenn man bestimmte Sachen sucht. Neben den üblichen Konsorten die zwar "meine" Größen aber nicht unbedingt "meinen Stil" führen, bin ich immer auf der Suche nach "neuen Ideen".

So schneite mir letztens ein kleiner Katalog von Gina Laura ins Haus. Neben vielem, was ich eher als "bieder" bezeichnen würde, habe ich dort doch 4 Teile gefunden, die ich mir mal näher anschaun wollte.
Also hab ich kurzherhand eine Probebestellung dort getätigt.

Zunächst eine "Jacke", dunkelblau. Nicht zu "madamig" aber trotzdem "bürotauglich". Grade so zum überwerfen im Büro finde ich das ganz praktisch, falls unerwarteter "Besuch" auf der Matte steht. Schaut nicht ganz so salop aus wie Shirt und Jeans. Angenehm leichte Qualität und darf für diesen Preis (50€) bleiben. HIER. Teuerer hätte sie allerdings nicht sein dürfen.

Das graue "Top" war nix. Schöne Farbe zwar, angenehmes Material. Aber am Saum irgendwie verschnitten und vom Fall auch nicht so schön. Schade.

Die blaue Strickjacke im Bikerjackenstil hielt für die 50€, die sie hätte kosten sollen, nicht was sie versprach. Der Reißverschluss war schlampig eingenäht, sodass der Abschluss vorne einfach hässlich aussah.

Zusammenfassend kann ich über diesen Onlineshop folgendes sagen: 

Die Lieferung dauerte relativ lange. Das kann natürlich damit zusammenhängen, dass es "mein erstes Mal" war und man erst die Bonität bei Kauf auf Rechnung prüfen musste.
Ich hatte dort auch angefragt, ob ich auf dem Blog ein Produktfotos aus dem Onlineshop zeigen könnte. Nein, das ist leider nicht gestattet. Schade.
Versandkosten: Mit 5,95 € relativ teuer. Es gibt auf der Gina Laura Seite allerdings auch eine Liste mit Filialen, die die Produkte verkaufen.
Für die Erstbestellung gab es einen 10 € Gutschein.
Eher "klassische" aber farbfreudige Stücke.
Ich habe 4 Teile bestellt, 2 dürfen bleiben. Das Preis/Leistungsverhältnis passt grade so.
2 sind schlecht verarbeitet.
Was mir gut gefallen hat, ist das Größenspektrum (zumindest, was Oberteile betrifft).
Es reicht von S (36/38) bis XXL(52/54).
Im Pluse Size Bereich für junge Mädels ist ja zwischenzeitlich einiges im Umbruch. Ich mag allerdings weder im Mini-Tütü in der Arbeit erscheinen noch mag ich diesen beigen Großtantenchic. Das bin ich einfach beides nicht.

Nur weil man 44 trägt heißt das nicht, dass man Designs sucht mit denen man sich verstecken kann. Ich bin zwar groß, aber selbst in einer kleinen "größere Größen" löst vieles sogar bei mir "Zeltalarm" aus. Was soll das denn? 
Ich suche Teile, die zu mir passen und meine Figur harmonisieren. Man darf ruhig sehen, dass ich mich in meiner Haut wohl fühle. Auch in mittleren Jahren, im mittleren Größenbereich möchten die meisten doch als Frau wahrgenommen werden. Gerne auch als kurvige Frau. Als "einzigartige" Frau.

Ein echter Glücksgriff ist dieses Fotoprintshirt in verschiedenen Blaugrüntönen, rückwärtig aus olivgrünem Viskosestretch für 36 € mit 3/4 langen Ärmeln. HIER. Es passt im Prinzip zu Jeans, schwarzen Hosen, Röcken, diesem dunkelstpetrolgrünem Gehrock aus meinem Fundus (ca. 14 Jahre alt), neonlimette, weiß, khaki, mintgrün etc... pp.
Schuhe? Werde ich wohl nicht die dazu anziehen, die ich bei der Anprobe getragen habe.
Ich werde entweder die blauen Stiefeletten HIER nehmen, oder die Sabatini Schnürpumps (HIER gezeigt) dazu probieren..
Und sichtbar ist man mit diesen strahlenden Farben auf alle Fälle.
Das richtige Outfit für den Visible Monday

Join us! Click the Spotlight
Ab heute Nacht dann wieder auf Pattis Blog.

Keynote: I tested a mail order shop. Four pieces. I will buy two of them, two have to go back. The darkblue jacket will be used at the office. The print shirt will become a all time favourite, I think. Have a good time and enjoy your life!


Lasst es Euch gut gehen
Sunny



Kommentare

  1. Liebe Sunny, die Jacke gefällt mir sehr gut. Das Blau ist toll und die Jacke geht lässig und ein bisschen feiner. :-) Außerdem passt sie perfekt zu Deiner Jeans. Und das Printshirt finde auch super - vor allem die Farbgebung. Alles Liebe und für morgen einen guten Start in die Woche, Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sunny,

    den Laden kannte ich bisher noch nicht. Auch wenn Du groß bist, kann ich immer noch nicht glauben, dass Du so eine 42 + trägst. Siehst auf Deinen Fotos immer sehr schlank aus (allerdings geht mir das selbst auch oft so, dass ich von Verkäuferinnen schlanker geschätzt werde, als ich bin - liegt vermutlich an der Körperlänge).
    Von den gezeigten Outfits gefällt mir das unterste am besten, was vor allem an dem coolen Blazer liegt!

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke mag ich auch und das Printshirt sieht richtig super aus. Das graue Shirt ist schon richtig trutschig. Hätte ich aich nicht behalten. Es ist nicht einfach, die richtige Passform zu finden. Gerade bei Hosen. Die bestelle ich überhaupt nicht mehr online. Von den großen Versandhäusern finde ich es unmöglich, dass die Preise nach Größen gestaffelt sind. Stell dir mal vor, die Geschäfte würden das auch so machen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass die Jacke im Biker Stil nichts war. Auf dem ersten Blick fand ich sie ganz hübsch. Aber die andere Jacke hat auch was. Schön, dass dir doch noch was gefallen hat.#

    AntwortenLöschen
  5. Das Printshirt ist mir gleich positiv ins Auge gefallen. Die erste Jacke finde ich auch sehr schön. Schade, dass bei den anderen zwei Teilen die Verarbeitung so schlecht war.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  6. Oh je... Kleidung probiere ich lieber vor Ort an. Den Stress mit der Hin- und Herschickerei tu ich mir nicht(mehr) an. Das habe ich zu dem Bubi seinen Zeiten noch getan.
    Mir gefällt am Besten die lange Jacke, die du auf den unteren Fotos anhast.
    Und wie Größe 46 schaust du aber nicht aus...

    Lieben Gruß von Jaris

    AntwortenLöschen
  7. Gina Laura gibt es in Hamburg seit einiger Zeit in jeder Einkaufsstraße und jedem Einzkaufszentrum. Die meisten Sachen sind mir zu madamig, zu schlecht im Material, zu schlecht in der Verarbeitung.
    Aber: Es sind immer mal Perlen dazwischen, die ganz toll sind. Daher gucke ich schon durchaus mal rein. Gut gefällt mir, dass die Größen recht stabil sind. Mir passt XL oder das Teil passt in sich nicht, dann brauche ich auch keine andere Größe testen. Ein Tunika-Top aus dem Frühling habe ich den ganzen Sommer über gerne getragen.
    Viel Spaß an Deinen neuen Sachen wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöner Beitrag! Die letzten 3 Fotos sind toll ,das blau-grüne Top steht dir ausgezeichnet :)

    LG :)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sunny,
    Du hast gut gewählt. Die blaue Jacke auf dem ersten Bild gefällt mir viel besser als die im Bikerstil, obwohl ich den ja mag. Sie schaut mit dem leicht seidigen Glanz richtig edel aus. Auch das zweite Shirt mit dem türkischen Muster mag ich mehr als das graue.
    Ich dachte immer es ist schwieriger als kleine Frau, was zu finden. Vor allem, wenn es nicht gedrungen aussehen soll. So wie Du es schilderst, ist aber auch für eine Große, wie Dich, die Auswahl nicht unendlich. Auf jeden Fall hast Du was gefunden, das absolut gut zu Dir und Deinem Stil passt.
    Lieben Gruss von Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Wirklich klasse siehst Du wieder aus . Gefällt mir ... und nu weis ich wieder warum ich vieles selber nähe .

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  11. Das Fotoprintshirt gefällt mir sehr... die anderen Sachen, sind eher basics, nett aber nichts besonders.
    So eine Shopvorstellung gefällt mir sehr sehr gut!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Feiern im Mai

Die 10 schönsten Sommerideen 2017

Ein weißes Sommerkleid kombiniert

Bloggen zwischen Hobby und Kommerz #6

Dip-Dye-Twinset und himmelblaue Jeans kombiniert