My wardrobe's depth #3

Die einen horten Briefmarken, Bierdeckel, CDs oder Kochrezepte. Man nennt sie Sammler. Oder Messis. Wohlwollend formuliert sind das Leute die sich von nichts trennen können. Oder?

Ich sammle Klamotten. Was nicht heißt, dass ich alles aufhebe, was ich je getragen habe. Vieles habe ich schon weggeschenkt. Bei manchem Teil habe ich mich hinterher geärgert. Jedes Stück hat seine Zeit. Manches zieht man eine längere Zeit häufig an. Das habe ich dann schon auch mal "über" und kann mich leichter trennen. Andere Stücke trage ich eher selten. Entweder aus Mangel an Gelegenheit (Anlass, Wetter) oder weil es "unpraktisch" ist. Wie z.B. dieser handgestrickte Baumwollpulli. Ich habe ihn wärend der Vorlesungen zu Beginn der 90er gestrickt.

Ich mag ihn sehr. Er steht mir. Er passt mir. Trotzdem trage ich ihn wohl nur alle paar Jahre 2-3 mal. Warum? Es ist ein Sommerpulli. Kurz. Kastig. Großer Halsausschnitt. Kurze Ärmel. Aber: die Baumwolle ist schwer und warm und dick. Im Prinzip geht er nur mit was drunter. Braucht man drüber aber eine Jacke. Zack. Hat man schon das nächste Problem. Man bekommt die weiten Ärmel kaum irgendwo unter, ohne wie ein Mucki-Bruder daher zu kommen.



Aber wie ich schrieb, ich mag ihn sehr. Die meisten Kleidungsstücke die ich besitze mag ich. Je mehr ich sie mag, desto länger behalte ich sie wohl. Im weitesten Sinne könnte man das wohl als nachhaltiges Verhalten deuten.

Es gibt aber natürlich auch Stücke, denen ich spontan mit der Schere zu Leibe rücke. Meist, weil mir Material oder Muster gefallen aber der Schnitt nicht so wirklich meins ist. Immer wenn ich denke: Schön bist Du... aber.... wenn Du kürzer, enger, taillierter ... wärst, würd ich Dich auch viel lieber tragen. Dann ist es Zeit für die Schere.

Nein. Es ist noch nicht soweit. Ich bin bei Sinnen.... aber irgendwie ist mir bei dieser "Fotorunde" keine "normale" Pose mehr in den Sinn gekommen..... und so musste ich einfach eine blöde Grimasse schneiden. Keine Sorge. Das hab ich manchmal.

Mit diesem Outfit mache ich heute bei Zicki-Micki's Aktion mit.
Mixit #70
Dort zeigen Blogger "nachhaltige" Outfits die aus "alten", "neuen" und DIY-Stücken kombiniert werden. Eine schöne Idee.

Lasst es Euch gut gehen. Sunny

Kommentare

  1. Liebe Sunny!
    Der Pulli, mit dem Shirt darunter, steht dir außergewöhnlich gut. Und der Witz ist, ich fühle den leichten Wind, der durch die Ärmel zieht, aber er ist nicht kühl. Es sieht urgemütlich aus. Und ich habe auch mal einen Karton Sachen weggegeben und mich hinterher geärgert darüber, die Sachen (fast neu) nicht aufgehoben zu haben.

    LG Jaris

    AntwortenLöschen
  2. Ja das kenne ich ... nicht immer bleibt etwas wie es soll ... wo für hat man denn sonst ne Schere :))

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. Oh du kannst stricken, oh du kannst so gut stricken. Der Pullover ist hübsch, aber ich erkenne dein Problem. Ich sitze auch so einen Pulli, deren Ärmel in keine Jacke passen. Ich denke dein Pullover ist ein sogenannter Übergangspullover und im Moment genau das richtige. Er steht dir und dein neuer Schmuck aus Kos passt wunderbar dazu.
    Übrigens habe ich das gleiche Hobby, Kleider sammeln. ;)
    Gruß, Cla

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag den Pulli sehr an dir. Eine ganz tolle Farbe. Vielleicht besorgst du dir einen Poncho aus Wolle, den du in der Übergangszeit darüber tragen kannst. Der hat keine Ärmel und ist trotzdem schon warm.

    LG Sabine

    My Beautiful Things

    AntwortenLöschen
  5. hehe... ich bin dann auch ein super Messi!! Ich habe unglaubliche Mengen an Klamotten und kann mich echt von absolut nix trennen außer ein paar wenigen Teilen im Jahr, die ich an einer Hand abzählen kann... :P
    Und ich mag deinen Pulli auch! Ich finds toll, dass manche Menschen sowas können! Soviel Talent und vor allem Geduld hätte ich auch gerne :D
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  6. :-) :-) ich bin auch Jäger und Sammler und es fällt mir mächtig schwer, mich von etwas zu trennen. Dein Pulli ist genial und perfekt für die Temperaturen zurzeit - die Farbe ist toll und sie passt so super zu Dir. Stricken ist nicht so meins - leider. Aber bei all solchen handwerklichen Tätigkeiten habe ich zwei linke Hände. Da hat mir meine Oma überhaupt nüscht vererbt :-(
    einen schönen Abend wünsche ich, lieber Gruß Conny A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sunny
    Toll sieht der Pulli aus. Das Muster und auch die Farbe sind genial.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Schön, dasz noch jemand bei MIXIT! dazugekommen ist :-)
    Ja, ich sammele auch Kleidungsstücke wie andre Leute Briefmarken, nur dasz sie nicht in ein Album passen und somit gut wegzulegen sind ;-)
    Ja, das kenne ich: für manche hübschen Stücke ist einfach nie "die Zeit" - es ist entwedsr zu kühl oder schon wieder zu warm dafür, geht mir so z.B. mit einer wunderschönen Leinenjacke, die einen warmen Eindruck vermittelt, aber wenns kühl ist, frier ich damit...sie wärmt überhaupt nicht, aber im Sommer ist sie nur Ballast -
    Hübsch Dein Pulli und schöne Farbe - ich kann verstehn, dasz Du Dich nicht trennen magst. *Manchmal* kommt ja doch die Gelegenheit -
    Liebe Grüsze
    Mascha

    AntwortenLöschen
  9. liebe sunny, schön, dass du mitmixt:) türkistöne in allen schattierungen mag ich so gern und handgestricktes sowieso;) dein pullover gefällt mir sehr (obwohl ich das dicke ärmel unter jacken auch von einem kleid kenne und mich manchmal drüber ärgere;) - irgendwie geben einem aber grad diese ärmel (und die farbe) den eindruck, der kleinen meerjungfrau begegnet zu sein;)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  10. Hi Sunny!

    Hübscher Pulli, dem man seine vielen Jahre nicht ansieht. Das Problem mit den Ärmeln kenne ich, denn ich mag so eine weite Armform auch sehr gerne. Theoretisch. Praktisch passen sie kaum unter irgendwelche Jacken. Und deshalb trägt man sie so selten... Zum Wegwerfen wäre es aber definitiv zu schade, gerade dann wenn selbstgemacht.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  11. Ein tolles Teil, auch wenn der Pulli nicht so oft zum Einsatz kommt. Hast Du denn auch Kaufsachen, die schon richtig alt sind und die Du noch anziehst? Also ich liebe ja auch Klamotten, aber wenn etwas arg aus der Mode kommt, gebe ich es weg und warte nicht, "bis es wieder kommt". Mir fehlt das Sammelgen, habe ich schon oft festgestellt. Selbstgemachtes wird natürlich aufgehoben.
    Liebe Grüße
    Karoline

    AntwortenLöschen
  12. Hihi :) Ich mag die lustige Fotovariante sehr!!!!!!!!!!!!!!!!! Und die Farben auch - und da ist es wieder das Mantra der Mädels in unserem Jahrgang - es kommt alles wieder!!!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  13. Schöner Pulli. Könnte heute so im Laden hängen. Das Problem mit den Ärmeln und den Jacken kenne ich von zwei Pochos bzw. Capes, die eigentlich auch als Pullover getragen werden...

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sunny,
    Es lohnt sich wirklich ihn aufzuheben. Das Muster finde ich ganz fantastisch und die Farbe steht Dir gut. Das Problem mit den Ärmeln kann ich gut nachempfinden. Mir geht es so mit ein paar warmen Winterpulli's. Früher hatte ich mal einen warmen Poncho zum Drüberziehen, der hat so weitärmliges vertragen.
    Kleider horte ich auch - inzwischen in drei Größen - solange sie mir nicht im Weg sind, finde ich das nicht tragisch. Manchmal findet sich dort noch das eine oder andere Schätzchen.
    Lieben Gruss von Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Was du da schreibst, könnte mein Text sein ;)). GENAU so geht es mir!! Und diesen Pulli vom Foto darst du auf keinen Fall weggeben oder "umschneidern", obwohl ich die Idee gar nicht übel finde. Aber dann trägt man es ja auch nicht öfter, und nur für ab und zu kann man es auch in der Ursprungsform tragen. Übrigens sind diese Kastenformen wieder in. Erlebe ich gerade in meinem wöchentlichen Stricktreff! LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie wahr! Wegschmeissen und es hinterher bereuen, das habe ich auch schon erlebt! :( LG Sabina Styleblog So nur in Frankfurt

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Saletime - Zeit um über den Tellerrand zu schauen

Altbacken ist das, was in Deinem Kopf passiert

Vergiss den Concealer

Bloggertreffen: Landsberg am Lech 2017

Das war der Juni 2017