Ganz nah dran #30 - New Orleans

Mein Mann war letzte Woche wieder in New Orleans. Diesmal hat er die Gelegenheit genutzt um mit einem Kollegen an einer Swamp Tour teilzunehmen. Auf gut Deutsch eine Bootstour durch die Sümpfe des Mississippideltas.
Die Alligatoren wurden vom Guide mit Marshmallows angelockt. Ich muss sagen, unter artgerechter Fütterung verstehe ich eigentlich was anders. Aber ich schätze, da fahren die total drauf ab und kommen deshalb auch freiwillig, um sich von den Touris begaffen zu lassen.

Coole Tiere sind das schon, wenn man so sieht, wie sie im Wasser - vermutlich geräuschlos - dahingleiten.

Die Haut, die zwischen dem Unterkiefer gespannt ist ist ziemlich dünn und irre gedehnbar.
Der Guide hat dann noch einen kleinen Alligator herum gereicht. Interessant scheint zu sein, dass sich die Tiere trocken und kühl anfühlen, wie mein Mann zu berichten wusste.

Mann muss selbst bei diesen kleinen Exemplaren sehr aufpassen, denn das Gebiss bzw. die Kiefermuskulatur ist auch hier schon sehr stark.

Die Musterung der Tiere finde ich wirklich faszinierend.

Was mein Mann mir erzählt hat, gibt es neben dieser Mississippidelta"art" auch noch die Allgiatorenrasse, die in Florida angetroffen werden kann.
Beide haben sich wegen unterschiedlicher Temperaturen auch unterschiedlich entwickelt. Das Überleben der Eiszeit war aber kein Problem. Die Tiere können ihren Herzschlag auf 6 Schläge pro Minute senken, holen nur wirklich sehr sehr selten Luft und zu fressen brauchen sie auch nur sehr selten etwas.
Die Alliatoren werden hier in Farmen gezüchtet und dienen primär der Fleischproduktion. Welches Geschlecht ein Tier bekommt, hängt interessanterweise davon ab, wie warm die Eier wärend des Reifeprozesses gelagert worden sind.
Was meinem Mann nicht so gut gefallen hat, war die Tatsache, dass der kleine Kerl bis zur nächsten Führung in einer Kühlbox aufbewahrt wurde.

Fotos: Stanley Beamish mit Olympus Pen

Den Post habe ich verlinkt bei "ganz nah dran", der Blogger-Foto-Aktion von Sabine Gimm (heute Ganz nah dran 39).

Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag (so ihr hoffentlich einen habt) und ein schönes, erholsames, verlängertes WE
Sunny

Kommentare

  1. Wow, das würde ich auch gerne mal erleben! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow , liebe Sunny , das sind ja tolle Aufnahmen . Die kleinen sehen niedlich aus , trotzdem möchte ich da auch nicht meine Finger hinhalten . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder , Das war sicher ein geniales Erlebnis . Solche Tiere sieht man ja doch eher weniger in Natura

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Nö Sunny, nix Feiertag. Wir hatten gestern keinen und haben heute keinen, dafür haben wir Gäste aus ganz Deutschland in der Stadt, das ist doch auch sehr schön! Liebe Grüße und danke für die spektakulären Aufnahmen. Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Na das ist ja mal ein "nah-dran" der besonderen Art. Was für tolle Fotos. So einen Ausflug würde ich auch gerne mal machen. Die kleine haben aber schon extreme Beisserchen. ;)
    P.S. Auch ich habe keinen Feiertag. :( Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den super informativen Post und die tollen Bilder!!!!! Wahnsinn!
    Mit einem Feiertag kann ich leider auch nicht dienen - ich bin brav im Büro :)

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sunny,
    boah so nah dran wäre ich lieber nicht so gerne..... obwohl schon interessant -

    der Kleine wäre mir dann lieber - mir sind die Augen immer so unheimlich -

    aber in der Kühlbox.... das ist irgendwie gemein -

    ich wünsche dir ein schönes langes Wochenende -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sunny,

    das sind ganz tolle Fotos, die Dein Mann da gemacht hat. Diese Tiere bekommt man ja in unseren Breitengraden kaum zu sehen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Wow - das sind tolle Fotos und danke für die ausführlichen Informationen dazu. Ich muss ja sagen, auf dem kleinen Vorschaubild bei Sabine habe ich noch überlegt, ob du deinen Mann vor der Rasur fotografiert hast *gg*.
    Liebe Grüße
    Elke
    ___________________________________
    www.mainzauber.de/gartenblog

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sunny, so nah dran und wunderbare Aufnahmen. Deine Erläuterungen sind sehr interessant! Wie gut, daß ichs nur am PC so nah hab ;)). LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  11. .....nah dran ??? - Lieber weit weg !!!
    Aber sehr schöne Bilderreihe!
    Ein schönes Wochenende!
    Luis

    AntwortenLöschen
  12. Boah, was für ein Erlebnis. Ob ich mich so nah ran trauen würde. Keine Ahnung. Die Kleinen gehen ja noch, obwohl die Zähne ganz schön spitz wind.
    Tolle Fotos.

    Hab die Woche voll durchgearbeitet. Nix mit Feiertag.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Großartige Fotos! Sehr interessanter Beitrag :)

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Na da war er ja wirklch nahe dran, Dein Mann! So frech die kleinen Kerle auch gucken, anfassen würde ich keinen und ihnen schon gar nicht ins gierige Mäulchen fassen.
    Tolle Bilder!
    Lieben Gruß + schönes Wochenende
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Irre, was für ein toller Post! Dein "Ganz-nah-dran-Bild" finde ich einfach genial ... und der kleine Alligator ist ja sowieso der Hammer. Wenn er so knuffig bliebe, dürfte er glatt hier einziehen ... ;0)))

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Hi Sunny,

    der Kleine ist ja wirklich niedlich. Nur - ein Leben in ner Kühlbox stell ich mir auch nicht so klasse vor...

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  17. Das sind ja mal richtig coole Bilder! Die großen sehen schon ziemlich bedrohlich aus, sogar die kleinen haben schon etwas Gefährliches. Toll!!!
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  18. Wuaaahh!! Ich hab voll Schiss vor diesen Viechern egal ob sie so klein oder groß sind! Da hätten mich keine 10 Pferde in das Boot gekriegt!! Ganz schön mutig dein Männe! ;)

    LG Dana :)

    AntwortenLöschen
  19. Wow liebe Sunny - total irre, diese Bilder. Ich würde das auch gerne mal erleben. Andererseits ist das schon krass oder - Marshmallows zum Anlocken und Alligator in der Kühlbox. Es ist schon verrückt, was man heute alles für die Menschen macht. Aber die Bilder sind trotzdem toll - vielen Dank fürs Teilen und noch ein schönes restliches Wochenende, lieber Gruß Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  20. Wow, now that is close!!! I'm not sure I'd want to be that near an alligator, even a baby… you are brave!

    I invite you to participate in this year's 5th Annual Gratitude (word) Quilt. Instructions and a link that explains the origins of this project can be found at the top of my blog.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

#fashionpassion - ü30Blogger & Friends

Feiern im Mai

Die 10 schönsten Sommerideen 2017

Ich und Jack Sparrow

Bloggen zwischen Hobby und Kommerz #6