Felsenfest

Bild via Amazon HIER
"Am Abgrund macht der Tod den ersten Schritt.

Geiselnahme auf einem Gipfel über dem idyllischen alpenländischen Kurort! Ein maskierter Mann bringt brutal eine Wandergruppe in seine Gewalt. Er stößt Drohungen aus, verlangt nach Informationen. Kurz danach stürzt eine Geisel den Abgrund hinunter. Als Kommissar Jennerwein alarmiert wird, merkt er schockiert, dass er alle Opfer persönlich kennt – aus der Schulzeit. Kennt er womöglich auch den Mörder? Hat der Fall etwas mit seiner eigenen Vergangenheit zu tun? Während sein Team grantige Geocacher jagt, macht das Bestatterehepaar a.D. Grasegger in Grabgruften und Grundbüchern eine brisante Entdeckung. Jetzt muss Jennerwein alles anzweifeln, woran er felsenfest geglaubt hat …" (Zitat via amazon)


Einer meiner Lieblingsermittler, Hubertus Jennerwein aus dem Werdenfelser Land (Garmisch und Umgebung) löst seinen bisher persönlichsten Fall.... und ich bin seit Tagen hautnah dabei.

Das Buch liest sich von der ersten Seite an spannend und flüssig.

Zunächst werden drei, ja fast vier, allein schon überlebensfähige Handlungsstränge begonnen. In einem spielen zwei alte Bekannte, die Graseggers, eine tragende Rolle, der zweite entspinnt sich vor über 700 Jahren, beim dritten spielt wie immer wenns ums Geld und Politik geht, die italinische Maffia mit. Der vierte umspannt die Entwicklungen und führt sie mit gekonnter Hand zusammen. Es geht um das jährliche Klassentreffen, um alte und neue Geheimnisse von Jennerweins Abi-Jahrgang.
Etwa zur Hälfte nimmt das Buch richtig fahrt auf und ist seither auch nicht mehr zu stoppen. Interessante Wendungen, alles fällt nach und nach wie Puzzelstückchen an den richtigen Platz. Ich habe nicht mehr viel zu lesen. Bin auf die Auflösung mega gespannt. Und jetzt habe ich mir den Schluss schon extra aufgespart, damit ich noch etwas länger was vom Lesevergnügen habe.

Ein Topbuch. Absolut und unbedingt für alle Krimifans zu empfehlen.

Was lest Ihr zur Zeit? Irgendwelche NEUEN Krimiautoren am Start, von denen ich noch nichts weiß?

Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Kommentare

  1. hi, hört sich ja gut an.
    ein krimi aus dem werdenfelser land. jaaa, bekannte von uns haben eine ferienwohnung in mittenwald. das wärs ja. bin schon lange nicht mehr dortgewesen, aber immer einen urlaub wert.
    da habe ich ja glück gehabt, das ich nicht - als ich den mittenwalder gemacht - habe, entführt wurde. ,-))))))
    einen schönen tag
    wüscht eva

    AntwortenLöschen
  2. Zur Zeit lese ich gar nichts. Die Zeit.... :-( Irgendwie weiß ich im Moment noch nicht mal, wann ich meine posts schreiben soll und mir kommt es vor, wie wenn die Tage kürzer wären als sonst. Ich hoffe, dass ich während unseres Urlaubs ein bisschen Lesezeit haben werde - das ist der Plan. Nur auf diese ganzen bayerischen Krimis haben ich ehrlich gesagt keine Lust mehr... mir sind das zwischenzeitlich zu viele und jeder Landkreis hat seinen eigenen ganz speziellen, grantigen Ermittler... Aber ich weiß, ich bin da komisch - das sagen zumindest meine Freundinnen, die die Bücher alle sehr begeistert lesen... ;-) ;-)
    Ein schönes Wochenende, liebe Grüße Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  3. Bei guten Krimis werde ich auch gern schwach - bin gespannt auf Dein Fazit!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  4. Zum Lesen hab ich grad kaum Zeit , Und Krimi´s schau ich gerne am TV :)) Ich mag auch am liebsten Krimi´s mit Humor ;))
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe von meiner Kollegin ein Buch ausgeliehen bekommen (700 Seiten!!!) wovon sie mir schon öfter vorgeschwärmt hat. Nun gilt es dies zu lesen und so schnell wie möglich zurückzugeben.
    Es heisst "Liebe ist nur ein Wort" und ist von Johannes Mario Simmel
    Bin schon auf Seite 204 !! :)
    Es ist kein Krimi im herkömmlichen Sinne aber es fängt mit einem Toten an und natürlich bin ich jetzt auf die Aufklärung gespannt was da wohl passiert sein mag?! Bis jetzt liest es sich einfach herrlich... :)

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  6. Klingt gut, wird gleich auf die Liste geschrieben. Im Urlaub hab ich wirklich mal wieder Zeit zum lesen gehabt und alle 3 Bücher haben mir richtig gut gefallen. "Winterpeople" war ja mal wieder eher was gruseliges. "Gleis4" handelt von von einer Frau, deren freundlicher Kofferträger plötzlich tot zusammenbricht und sie versucht dann das Rätsel um den Fremden zu klären. Klasse geschrieben fand ich. Schnulziger durfte es auch mal sein in "Das Leben ist ein listiger Kater", ein grummeliger, alter Franzose mit einem großen Herz erwacht ohne Erinnerung wie es dazu kam aus dem Koma. Schön!

    Jetzt ist die faule Lesezeit erst mal wieder etwas eingeschränkt. Aber das nächste Buch kommt bestimmt.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die schönen Seiten des Älterwerdens

Wie trage ich Glencheck?

So trage ich die Herbst-Trends 2017

Weniger ist mehr - ü30Blogger & Friends

Klassiker - oder vielleicht doch Menocore

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK