Neue Einkaufsquellen

Cap - Brixton | Kette - Vietnam
Ich bin wohl so wie alle hier. Immer auf der Suche nach neuen, inspirierenden Einkaufsquellen. Gerne auch mal Marken neben den (für mich passenden, üblichen) Verdächtigen.

Das ist gar nicht so einfach. Ich schlendere gerne durch größere Läden (wie z.B. Beck oder Konen in der münchner Innenstadt). Dort hat man eine große Bandbreite unterschiedlicher Marken und vor allem unterschiedlicher Preislagen. Trotzdem kann man die Produkte gut miteinander vergleichen.

Ähnlich scheint mir der Online Shop Fashion ID zu sein, über den ich durch einen Flyer in der letzten Instyle gestolpert bin. Der Anreiz bei einer Bestellung (von über 70€) einen 15€ Gutschein einlösen zu können war natürlich entsprechend groß (gilt bis 31.05. Code:INSTYLE).
Chinos - Jake & Jones HIER bestellt
Was mich bei einem Onlineshops besonders anspricht, ist wie hier der kostenlose Versand (mit DHL) und Rückversand (zumindest noch nach der aktuellen Rechtslage), sowie die Möglichkeit auf Rechnung zu bestellen. Ein 60 tägiges Rückgaberecht ist natürlich ein zusätzliches Zuckerl. DHL finde ich deshalb so erwähnenswert, weil das der für mich zuverlässigste und vor allem schnellste Zusteller ist. Außerdem habe ich mit denen einen Garagenvertrag, sodass ich bei Lieferung nicht mal zu Hause sein musss.
Shirt - Fayte

Den 10€ Gutschein für die Anmeldung zum Newsletter habe ich mir aber auf alle Fälle gleich gesichert.

Dessert Boots - Panama Jack

Die Begriffe Streetware und Premium-Marken zwitschern auch bei meinen Söhnen durch die Kiemen, und sie kommen nicht selten mit Wünschen nach Kleidungsstücken aus diesen beiden Gruppen.
Gürtel - Fjallraven

Jeansjacken von Calvin Klein oder G-Star RAW sind ebenso gefragt, wie Chinos von Jake Jones.
Ich selbst bin auf eine schwarze Weste gestoßen, da bin ich mir aber bei der Größenwahl überhaupt nicht sicher. Gr. L ist dort 38-40.

Habt Ihr Erfahungen mit der Marke HOLY? Wie fällt die aus?

Wenn Ihr Kinder im Teenageralter (Schüler) habt. Müssen die ihre Schuhe und Klamotten vom Taschengeld (Nebenjobgehalt) zahlen oder sponsort Ihr das? 
Die Grundausstattung gibt es von uns, die "nice to have" Teile müssen sie selbst bezahlen.

Mit Bildern aus unserer schönen Gemeinde wünsche ich Euch einen schönen, schnellen Freitag und einen guten Start ins Wochenende. Lasst es Euch gut gehen und "gehabt Euch wohl" (heißt soviel wie: benehmt auch anständig, dass mir keine Klagen kommen)
Sunny

Kommentare

  1. hallo sunny,
    ich bin nun mal kein onlineshopper und da ich direkt das breuningerland ludwigsburg vor mir habe (2 km) bin ich schneller dort, als mir lieb ist, mit dem rad noch schneller. vom h 6 m bis hin zu noa noa ist alles vertreten, was rang und namen hat und nachdem ich nun wirklich mindstens
    10 kleiner über online gesucht habe, die waren aber schnell wieder zurück unterwegs, erspare ich mir das bestellen online. ich habe nun ein kleid von gerry weber gefunden, etuikleid, das ist das was ich gesucht habe. aber ich habe auch bei breuni mindestens 10 kleider anprobiert, war auch ne arbeit, aber ich war vor ort. nee, das tue ich mir net mehr an. wo ich allerdings noch bestelle, ist peter hahn, der hat mit seinen designern uta raasch und anna aura zwei hervorrgende leute und sind wir doch ehrlich es ist alles geschmackssache. jeder sieht alles eben
    anders und jeder hat seinen eigenen stil.
    meine schwiegertochter kauft alles bei zalando, bzw. in einem großen geschäft in polen, wenn sie dort ist und mein sohn, ein einkaufsmuffel hat seinen hochzeitsanzug einen hochzeitgeschäft in stuttgart gekauft. ein anzug der allerbesten sorte, aber leider auch ein vierstelliger betrag, wie das brautkleid auch. aber man sieht es einfach auch.
    gottseidank muß ich klamotten nur noch für mich kaufen. nein müssen tu ich das auch nicht mehr, ich möchte, aber das was ich alles habe, kann ich gar nicht mehr abtragen und es ist doch so, auf fotos sieht immer alles anders aus, als im realen leben. schade, dann man viele bloggerinnen nicht persönlich treffen kann, das habe ich oftmals schon sehr bedauert.
    vielleicht könnte man da auch mal ein großes fest machen, münchen ist ja nicht so weit und ich würde gerne mal wieder ins lenbachhaus gehen, bin ein münter und kandinski fan.
    huch, das war aber schon wieder viel geschriebenes.
    liebes grüßle eva

    AntwortenLöschen
  2. ps.
    ich hoffe, aus meinem kommentar ist herausgegangen, dass ich die kleidung meines sohnes immer gekauft habe. er hatte sein taschengeld, aer das war nur für ihn alleine. von den marken, die du hier schreibst, kenne ich keine. mein sohn hat meist hilfiger, diesel oder cipi getragen.

    AntwortenLöschen
  3. *gg ... musste grad Grinsen .Irgendwie kommen mir die Marken so bekannt vor . Ich denke da sollte ich auch mal vorbei schauen . Und ja Du hast wirklich recht . DHL ist echt ein super Zusteller . Mit dem gab es noch nie Schwierigkeiten . Das T-Shirt sieht übrigens super aus . Klasse .
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sunny, ich bevorzuge Onlineshopping, am liebsten mit DHL. Im Netz ist die Auswahl einfach größer und ich kann auch abends einkaufen- eben genau dann, wenn ich Zeit habe. Markenkleidung ist bei meiner ältesten noch kein Thema und die Ausgaben entsprechend überschaubar - aber das ändert sich vielleicht noch. Für Kleidung muss sie ihr Taschengeld nicht ausgeben, die Zahlen wir.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ich bestelle nicht viel Online. Meine Tochter schon eher. Ich glaube ich bin da etwas altmodisch, ich will die Ware sehen, anfassen und auch gleich haben.
    Mit den ganzen Marken für junge Leute bin ich auch nicht mehr up fo Date
    Schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi cla,
      gottseidank sind wir altmodisch.
      hatte aber weder mit hermes oder dhl schwierigkeiten. ich habe eine postbox. da hole ich die paket immer ab und schicke sie auch wieder weg.

      Löschen
    2. ich schon, das Zustellen wäre vermutlich ein grund für mich, um weniger online zu bestellen. das nervt enorm. leider kaufe ich sehr gern online und habe mir eines meiner Lieblingsshirts letztes Jahr bei Fashionid bestellt. *seufz* LG Sabina @Oceanblue Style

      Löschen
  6. Also bei den Schuhen haben wir auch mit rollenden Augen immer ein Auge zugekniffen - aber Schuhgröße 47 gibt es NIE reduziert und nicht in jedem Laden, die Turnschuhe waren immer teuer. Bei den anderen Klamotten haben wir Familienrat einberufen muss das sein und ist das realistisch. Inzwischen kleidet er sich komplett allein
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende jacky

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sunny,
    ein tolles Model hast Du da heute vor der Linse! Sag ihm lieben Dank! Nicht, dass wir Dich nicht auch gerne sehen, aber Nachwuchs ist doch auch immer willkommen! Ich habe mich bei fashion-ID schon umgesehen und halte es wie bei Zalando: Gucken ja, kaufen nein. Mir geht es wie Eva: ICH BRAUCHE NIX. Und ich bin wegen langer Arme und Beine schon zu oft reingefallen. Gleich mehrere Größe zu bestellen und eine Rücksendung zu planen, ist mir zuviel Aufwand, auch wenn die DHL- und Hermes-Männer gerne ins Büro kommen. Bei Sachen die ich kenne oder wo es nicht auf die Paßform ankommt (Bücher, CD's, Accessoires, Pflege, Nachkaufprodukte) shoppe ich auch viel Online. Bei der Taschengeldfrage bin ich raus, habe nur Erfahrungen mit Geschenken an Nichten und Neffen und liege da immer richtig - oder sie tragen die Sachen nur, wenn die Tante aufkreuzt ;D
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sunny,
    ein cooles Model hast Du heute! Outfit, Posen und Location echt klasse. Ich habe 2 Mädels 17 und 11 Jahre. Die Große legt keinen Wert auf teure Marken, das Kleidungsstück muss ihr gefallen. Die Grundausstattung gibt es von uns, zusätzliche Sachen bezahlt sie vom Taschengeld und sie gibt auch Nachhilfe und verdient sich selbst etwas. Teure Pumps oder Lederjacke oder so gibts dann mal zu Weihnachten oder Geburtstag. Die Kleine ist eher Markenfixiert, obwohl sie auch nicht anders erzogen wurde. Sie zahlt dann vom Taschengeld oft etwas dazu, wenn sie eine bestimmte Schuhmarke z.B. haben möchte.
    Beim Einkaufen bummle ich auch lieber durch die Geschäfte und entscheid was ich kaufe. Im Internet wird nur bestellt, wenn eine bestimmte Farbe oder Grösse eines Artikels, den ich oder die Kinder gerne hätte nirgends verfügbar ist.Mir geht es wie Cla, ich mag die Sachen auch anfassen und gleich mitnehmen. Und ich hassen den Aufwand des zurücksendens wenn was nicht passt.
    Liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Schöne, lässige Bilder vom gut aussehenden und cool angezogenen Sohn hast Du da gemacht! :)
    Mein Nachwuchs bekam/bekommt bisher die Klamotten von uns gesponsort - es sei denn, ich sehe eine Anschaffung üüüüüberhaupt nicht ein oder etwas ist viel zu teuer - dann zahlen sie zu (erst ein-/zweimal vorgekommen).
    Glücklicherweise haben meine Kinder Sparsamkeit früh lernen müssen - das wird ihnen durch's Leben helfen!
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die schönen Seiten des Älterwerdens

Wie trage ich Glencheck?

So trage ich die Herbst-Trends 2017

Weniger ist mehr - ü30Blogger & Friends

Klassiker - oder vielleicht doch Menocore

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK