Modesünden ...oder was ich niemals anziehen würde?

Darüber gibt es im Ü30Blogger Forum HIER schon länger einen Strang, der nun wieder nach oben geholt wurde. Der in 2013 noch als persönliches NoGo genannte Hosenrock, ist jetzt tatsächlich bei einer Mitbloggerin "eingezogen". Manch andere hatte in ihrer persönlichen "Never-Ever-Liste" auch Birkenstock Schuhe genannt. Das finde ich eigentlich überraschend, dass es mit dieser "Mode" hier so lange gedauert hat. Vor 3 Jahren waren die doch in den USA DER Renner (und auch heute noch gibt es da Modelle und Drucke, da kann der deutsche Standardkunde nur von träumen).

Ich kann eigentlich so gar nicht sagen, was ich NIEMALS anziehen würde. Mein Geschmack hat sich schon zu oft gedreht. Oder besser durch die Gewöhnung des Auges an bestimmte Schnitte, hat sich auch mein Geschmack gewandelt.

Rom - Juli 2012

Das erste Mal schwer getan habe ich mir Ende der 90er mit Bootcut Hosen. Waren sie doch der Inbegriff für altbackene Kinderkleidung (wie in den 70ern getragen). Andere Dinge, die ich schon schon beim ersten Mal an mir mochte, trage ich auch heute (angelehnt) wieder gerne. Die Klamotten, die mir stehen und die ich gerne anziehe, hebe ich meist ewiglich auf. Zwischenzeitlich habe ich festgestellt, dass genau dann, wenn ich denke: "schade... aber ich glaube, das ziehe ich nie wieder an", es noch ca. 1 Saison dauert, bis man diesen Schnitt, diese Farbe als "absolut neu" gehypt in Frauenzeitschriften sieht. 2-3 Saisons später denk ich. "Mist, hättst es mal aufgehoben, könntest testen, ob Du es noch an Dir magst."

Rom - Juli 2012
Mit den Schuhen im Speziellen ist es bei mir so eine Sache.Ich bin froh wenn ich Schuhe finde die passen und stilistisch wenigstens 80% zu dem passen, was ich anziehen will und was ich vor habe.
Rom - Juli 2012
Die Gelegentheiten wo ich Pumps trage, sind so gering, ich kann meine nie auftragen, solange sie modern sind. Also stehen sie da schon auch mal 20 Jahre. Manchmal probiere ich sie, dann gefallen sie mir nicht. Dann stell ich sie wieder in den Schrank. Solangs sie gut sind und passen. Ich habe einfach zu viel Angst keine Schuhe zu finden wenn ich welche brauche.

Rom - Juli 2012
Birkis. Ja. Die habe ich seit mindestens 30 Jahren. Aber NEVER EVER werde ich welche in Sandalenform anziehen. Ich habe da ein echtes Trauma. Als Teenager (12-15) hatte ich die Wahl zwischen Birkenstock-Sandalen (und ich meine wirklich Sandalen mit verstellbaren Lederriemen bis über die Knöchel.... GRU-SE-LIG) und Espandrillos im Sommer. Sonst eben Turnschuhe (Adidas Allround z.B. HIER) und später dann Cowbowstiefel bzw. Chucks. Normale Damenschuhe gab es bis 41. Ich habe eine knappe 43.
Rom - Juli 2012
Birkis. Ja. Aber nur als Hausschuhe oder als Funktionsschuh. Entweder im Süden. Wenn ich tagelang bei Ü30 Grad stundenweise durch alte Steine latsche. Oder so wie jetzt, die erste Woche nach der OP. Wenn jede Bewegung mit den Armen unangenehm ist und ich froh bin nichts binden zu müssen. Shirt und Schuh. Einfach reinschlüpfen und dann zum Einkaufen fahren lassen.
daheim - August 2014
Meine Einkaufsklamotten sind jetzt nicht unbedingt die, die ich ins Büro anziehe (manchmal auch, klar), aber idR muss das sauber sein, mir gut passen und zumindest annähernd so aussehen, als hätte ich nicht irgendwas übergeworfen.
daheim - August 2014 mit drei wasserfesten Pflastern auf der Schulter

Wie ist das bei Euch? Birkis - ein Modegag oder sommerlicher Funktionsschuh? Von was denkt Ihr, dass Ihr es GAR NIEMALS NICHT tragen werdet?

Zur Inspiration, bei Natürlich HIER kann man jetzt schon die Modelle für 2015 ansehen und (zur Auswahl) vorbestellen.

Um die regelrechte Bilderflut betrachten zu können einfach den Rollbalken nach rechts schieben.........................................................................................

Was ich oben schon schrieb: Birkis sind Funktionsschuhe. Allerdings war ich auch in Zeiten, als ich mich noch für unsterblich hielt, nicht so dumm, sie im Süden aufs Motorrad anzuziehen. Ich fuhr natüüüüürlich ohne Helm. Mit Shirt und Shorts. Allerdings auch mit Schal, Nierengurt und festen Stiefeln ähnlich DIESEN, die zu Short und Tank Top ebenso funktional waren und gut aussahen, wie zu Jeans und Lederjacke. You remember Tank Girl? KLICK.
Birkis haben ebensowenig was auf einem Motorrad/Moped/Roller verloren, wie z.B. Highheels.

Lasst es Euch gut gehen und kommt gut in die neue Woche
Sunny

Kommentare

  1. Birkis ja , jeden Tag ... aber NUR zu Hause *gg . Gut bei 30 Grad im Schatten , und im Urlaub auch kein Thema . Aber ansonsten eher nicht . Ich müsste dann auf jeden Fall noch andere Schuhe beim Auto fahren anziehen . Denn mit Schlappen Auto fahren lieber nicht . Halte ich für zu gefährlich . Ansonsten ist ein Birki für mich nur ein Pantoffel . Ansonsten hab ich schon das ein oder andere was sicherlich nicht mehr anziehe , Aber das liegt dann auch eher daran das es mir nicht steht oder ich es früher so viel an hatte . Das die Zeit einfach vorbei ist .
    Und was irgendwann in Jahren der Fall ist . Keine Ahnung ;))

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. autofahren tu ich in Schlappen auch nicht. In gar keinen. Aber ich darf ja aktuell gar nicht fahren. Mein Mann arbeitet schon wieder. Mein Vater ist zu 120% mit dem Dach beschäftigt. Meine Söhne zu 80% und ich bin wirklich froh dass der große mir fahren kann. LG Sunny

      Löschen
  2. hihihiii,
    ich mußte gerade lachen, denn ich habe auch mal gesagt, dass ich nie einen langen rock anziehen würde. aber ich habe mir dann doch einen gekauft. allerdings, so recht mag ich ihn nicht, habe ihn nun mal und gut ist. birkenstock nein, auch zuhause nicht. ich habe noch welche im keller, nie mehr, die fliegen bei der nächsten entrümplung raus, sind noch fast neu.
    früher hatte ich die immer an und ich meine, dass sie den fuß breiter machen, manche damen schlappen damit umher und man könnte meinen, dass das enten sind, so watscheln die. nein, ich nicht.
    aber wie immer es ist geschmackssache.
    lachen muß ich auch immer, wenn bilder auf motorrädern, fahrräder o.ä. gezeigt werden, total gestylt und mit falscher bekleidung, das ist so unwirklich. ob nun jemand mit oder ohne helm fährt, o.k. das muß jeder selbst wissen. ich trage einen und zu jeder sportart oder tätigkeit auch die entsprechende kleidung.
    ich halte auch fahrrad fahren mit bloßem oberkörper, bikini oder gerade schlappen oder barfuß für vollkommen ungeeignet und wir belächeln es eher. aber schlußendlich muß jeder selbst wissen, was er tut.
    die grüne hose und das shirt dazu finde ich sehr gut und gelungen, die bikis nun ja :-)))
    lieben gruß und weiterhin gute besserung.
    ich bin immer noch total begeistert, was du wirklich vorgearbeitet hast, du mußt ja nächtelang gearbeitet und fotografiert haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus, nein. Ich habe einfach öfter Fotografiert als gespostet. Die Fotos von heute stammen von unserem Rom Trip 2012. Und da finde ich die Birkis auf sandig, steinigem Untergrund einfach gut. Man hat etwas Polster an der Fußsohle und kann sich auch so leicht die Zehen nicht verletzen. Watscheln? Wenn man wie ich dias schmale Fußbett wählt, die Schuhe nicht zu groß und die Riemen passrecht einstellt, sind es die einzigen Schuhe ich denen ich gut stehe und die nicht schlappen. Alle anderen sind mir grds. zu weit.
      Warum probierst Du Deinen langen Rock nicht jetzt im Herbst mal mit schönen Stiefeln und einem groben Strickpulli? Oder ist es ein richtiger Sommerrock?
      LG sunny

      Löschen
    2. hallo sunny,
      das ist die idee, eigentlich ist es ein sommerrock. aber mit dem richtigen drunter usw und stiefeln könnte ich ihn sogar im winter tragen, nur mit welcher jacke, mantel, das muß ich noch recherchieren :-)). Habe meinen Schrank durchsucht und tatsächlich einen groben Pullover gefunden, schrecklich warm :-)) und ich muß sagen, das passt. bin ganz begeistert. nun noch die stiefel dazu und auch hier muß ich sagen perfekt. wäre ICH nie drauf gekommen.
      vielen dank und weiterhin alles gute.
      lieben gruß eva
      die heute mit der ganzen mannschaft derart nass geworden ist.
      puhhhhh!

      Löschen
    3. Wir hatten heute Glück. Es hat grade erst etwas der Regen auf die Dachisolierung geprasselt. Hoffentlich hast Du Dich nicht erkältet.
      Freut mich, wenn ich Dich zu einer gelungenen Kombi inspirieren konnt. LG

      Löschen
    4. nö, wir sind halt nicht so schnell gewesen, doch auch gut in der zeit. bin soweit zufrieden. war ja auch zum ersten male
      wieder nach den ferien.

      ich habs probiert und fotografiert. nächste woche zu kopf und kragen. :-)). da ich ja renoviere am wochenende mußte ich schon etwas vorarbeiten. morgen bin ich wieder bei deiner tollen aktion dabei, aber mit was anderem.
      lieben gruß eva

      Löschen
  3. Ich liebe Birkis - schon lange - aber jetzt dürfen sie auch mal schick mit mir ausgehen :D - Deine Variante mag ich total gern!! Und Hosenröcke trage ich auch schon immer :) - mir gehts wie Dir - ich schließe gar nichts aus - noch nicht einmal Socken in Sandalen ;D - ich will mich gar nicht einschränken und das mich andere manchmal schräg finden, damit habe ich mich längst abgefunden!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socken in Sandalen? Sollte ich vielleicht mal probieren. Dann wären mir die Dinger nicht immer zu weit. LG Sunny

      Löschen
  4. Ich muss sagen - ich hab in meinem Leben noch nie Birkis gehabt, auch nichts ähnliches.... fehlt mir nun was? Grübel - nee bisher hab ich da keine Verwendung. Aber ich lehne die nicht ab.
    LG Jacky

    AntwortenLöschen
  5. Das mit dem dem "und jetzt entsorge das endgültig, das kommt nie wieder in Mode und dann ist es im Folgejahr wieder da" ist mir auch schon mehrfach passiert. Das letzte mal mit Superga-Turnschuhen (Chucks in schlichter, elegante Segelstoffschuhe). Aber ganz ehrlich: Wenn ich die 10 Jahre nicht anhatte, obwohl sie passten und die Farbe gut war, hätte ich sie auch nicht angezogen, wenn sie "wieder da" sind. Deshalb bin ich am Ende dann auch nicht traurig über das Entsorgen, sondern schmunzel darüber.
    Zu Birkis bekenne ich mich und freue mich, sie diesen Sommer "ungestraft" in der Öffentlichkeit tragen zu können. Bei der Vorgeschichte mit den Größen hätte ich wohl aber auch keine Lust sie zu tragen.
    Nie wieder anziehen? Vermutlich Chucks. Aber ich ich weiß zu sehr, dass gerade bei Mode ein NIE schnell ein "ach ja, warum eigentlich nicht" werden kann. Bei Chucks werde ich wohl trotzdem konsequent bleiben, weil die bei mir einfach nicht sitzen. Ist also nicht schlimm, dass ich sie nicht tragen möchte.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knöchelhohe Chucks sind ideal für meine Sproteinlagen. Damit läuft man dann wirklich meilenweit. Andere Wanderschuhe habe ich gar nicht meihrl. Ich wandere nicht wirklich Ich laufe nur manchmal länger.. Supergar habe ich so vor 15/20 Jahren auch gern getragen. Komischerweis trage ich solche lässigen Schuhe wirklich auf und entsorge sie,wenn sie "durch" sind. Die bekkomme ich auch immer wieder. Nur eben bei Pumps etc, das muss ich halten was geht.
      LG Sunny

      Löschen
  6. Liebe Sunny,
    ich habe neulich schon bei Cla geschrieben, dass ich nicht alle Modelle von Birkenstock mag (die mit den drei Riemchen finde ich scheußlich). Einige aber, wie zum Beispiel die Zehentreter von Cla oder die von dir heute gezeigten, finde ich aber absolut straßentauglich. Ich trauere meinen silbernen Glitzerbirkis aus Frankreich immer noch nach. Die habe ich schon 2005 gekauft und getragen, getragen, getragen. Zu lässigen Outfits im privaten Bereich mag ich Birkis gerne.
    Was ich aber niiiiiiiiiiiiieeemals anziehen werde (bitte virtueller Kopfschuss, falls ich jemals gegen diese Regel verstoßen sollte!!!), ist eine Jack Wolfskin Fleece-Jacke. Das hat viele Gründe, aber vor allem, weil es sich dabei um die Kampfkleidung der Spielplatz-Mafia handelt.
    So, und nun gehe ich auf den Spielplatz;-)
    Liebe Grüße für dich! Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spielplatzmaffia. Das klingt gut... ich weiß gemau wen oder was Du meinst. Ich trage gern mal die leichten 100er Fleecejacken von Landsend, die es bis vor kurzen noch mit 2 Wegereißverschluss in wunderschönen leuchtenden Farben, passend zu den tollen Basicshirts gab. Vor allem unter dem Regentrench sind die morgens zur Arbeit toll. Beim Heimgehen knuddel ich sie dann in die Tasche. LG Sunny

      Löschen
    2. Landsend ist mir jetzt schon öfter begegnet. Und Frauen die da kaufen, berichten über tolle Qualität. meine Mutter hat da super Blusen gekauft, die sie nicht bügeln muss. Ich werde mir den Herbstkatalog auch mal ansehen.
      LG Bianca

      Löschen
  7. grins, wir mit unseren Riesenfüßen :):) Birkis trage ich im Kindergarten, also auf Arbeit, schön bequem, aber nicht in der Freizeit und auch nicht als Hausschuhe, da trage ich Ärzteschuhe, komme mir dann immer so cool vor, wenn ich zum Briefkasten muss :)
    Für mich gehen keine !!!!!! CowboyStiefel, schrecklich, sorry, aber geht gar nicht. Überhaupt nicht mein Ding ! Gab es bei Euch damals nicht die schicken Überlängen Geschäfte für Riesenfüße ? Da haben meine Eltern mich in Hambug immer hingeschleppt, ach ja Trauma weiße Stiefel, heul, die hat mein Vater mir damals in GR: 42 gekauft, weil wir sonst nichts gefunden haben. Ich habe gelitten Sunny, das kann ich Dir sagen :( LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du arme. Ich hatte als einzige schwarze Schlittschuhe. Das war cool. Nein. Der Bayer ansich ist klein. Vor 30 Jahren sowieso. Übergrößen konnte man dann so ca. ab 1985 in München kaufen. Natürlich auch fürn schitt Geld.
      Meine Cowboystiefel waren immer aus braunem Wildleder, dezente Steppung, Spitze wie ein Bikerboot. Getragen wie es sich gehört unter der Jeans und auf dem Motorrad mit optimaler Funktion. Tussenmäßig ÜBER der Hose getragen, spitz und zweifarbig wär natüüüürlich bei mir nicht gegngen.
      LG Sunny

      Löschen
  8. Also ich finde sowohl die Birkenstocks modisch tragbar und auch Dein Outfit richtig cool! Super die grüne Hose zu Deinen Birkenstocks und der Gürtel passt auch wieder perfekt :) Was ich nie anziehen würde? Keine Ahnung, ich glaube das muss erst noch erfunden werden ;)

    LG, Rena

    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sunny, solltest du den Post heute geschrieben haben, geht es dir wahrscheinlich schon besser. Das würde mich sehr freuen.
    Modesünden - für mich waren und sind das Cowboystiefel in Pink - am besten oben noch mit einem Lederband verknotet - in den 1980ern der letzte Schrei und für mich nur gruselig. Wobei meine ersten "Absatzschuhe" (heute heißen sie Kitten Heels) auch pink waren - und die habe ich geliebt. Und ich glaube, auch wenn Cowboy Stiefel in pinkfarbenen Wildleder wieder modern werden sollten, bei mir wird sie keiner finden.
    Ansonsten bin ich durchaus anpassungsfähig, wenn ich eine Mode lange genug gesehen habe (mir ging es bei den Schlaghosen ähnlich wie dir, das hat auch gedauert und ich hätte nie gedacht, dass ich solche Hosen außerhalb der 1970er trägen würde - habe ich aber doch).
    Dein Outfit finde ich genau das richtige für zu Hause, vor allem, wenn es Frau noch nicht so gut geht - einfach anzuziehen und trotzdem chic.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geschrieben habe ich ihn in der letzten Woche. Die Bilder mit den wasserfesten Pflastern mein ich ca. 8 Tage nach der OP, also vor...guut 2 Wochen entstanden.
      Pinkfarbene Cowboystiefel. sowas wurde in den 80ern in Bayern nicht verkauft. Danach kann ich es nicht sagen, da hab ich mir keine mehr gekauft. LG Sunny

      Löschen
  10. Liebe Sunny, mit Birkis ist da echt so ne Sache... so richtig warm bin ich mit ihnen noch nicht geworden. Aber ich sag nur UGGs, da hat es auch ein paar Winter gedauert. Außerdem gefällt mir Dein Outfit richtig gut und Deine Birkis passen da perfekt dazu... also vielleicht sollte ich meine Meinung noch mal überdenken.... :-) :-) Aber sonst halte ich es mit meinen Nogos so wie Du - never say never. Dafür habe ich meine Meinung auch schon viel zu oft geändert.... Ich wünsche Dir weiterhin ganz gute Besserung.... lieber Gruß, Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss einfach das richtige anhaben. Reinschlütpfen. Passt. spieglebild für gut befinden. Zack. Und schon ist eine neue Vorliiebe geboren.
      Komm gut durch den Freitag. LG Sunny

      Löschen
  11. Dein Outfit sieht super aus und ich liebe ja Birkis und trage sie auch zum Kleid in der Öffentlichkeit, hast ja schon die Bilder gesehen auf meinem Blog. Ansonsten zieh ich alles an, was ich mag und was modern ist - außer bauchfrei. Und viele Sachen, die ich 2-3 Jahre nicht anhatte, ziehe ich dann plötzlich wieder gerne an, deswegen schaffe ich es so schlecht, Klamotten wegzuschmeißen. ;-)

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  12. hi Sunny! It feels so great to reply to you early and not be at the Huntsman getting chemo. So glad I got it on Monday. I am in the home plate stretch at it feels great! I love those sandals are coming back. I bit late here tho. We have snow for cast for the mountain tops this weekend. Can you believe that. Thanks for being a loyal follower. I so appreciate it. [DID YOU SEE MY PIC OF ME WITH MY FAMILY?] Could you zip back and check it. I love ya for it!! ♥

    AntwortenLöschen
  13. Sunny, Deine Zuhause-Klamotten sind der Hammer! Diese Kombi Gelb-Grün ist einfach fanatastisch, das lässige Shirt dazu perfekt.
    Die Bilderflut hab ich genossen, schöne Aufnahmen sind das von Eurem Romaufenthalt. Eine wunderbare Erinnerung.
    Birkis hab ich mir noch keine gekauft. Ich hab ein paar Sandalen mit Fußbett, die sind super bequem und die trag ich, wenns heiß ist und über Stock und Stein geht. In Schlappen, egal wie bequem oder stylisch kann ich nicht gut gehen. In den 90ern hatte ich welche mit Paisley-Muster, sollten die noch mal aufgelegt werden, muß ich sie haben.
    Lieben Gruß und gute Besserung!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sunny,

    zum Thema "...was ich NIEMALS anziehen würde..." fallen bei mir Birkenstockschuhe, Flip Flops und Trachtenmode. Habe zu diesen Dingen absolut keine Beziehung und finde den "Trend" mit Flip Flops in der Stadt rumzulatschen einfach nur furchtbar.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  15. Hi Sunny,

    also ich habe und hatte nie etwas gegen Hosenröcke. Im Gegenteil, ich habe mich gefreut, dass es sie wieder gibt. Sie vereinen für mich die Vorteile von Röcken mit denen der Hose. D.h. man trägt einen lockeren Rock, spielt aber trotzdem nicht unfreiwillig die Monroe, was mir in den vergangenen Sommern mit meinen Röcken öfter mal passiert ist ;-) Hoffentlich hält dieser Trend an, ich gedenke ihn noch weitere Sommer zu tragen.
    Birkis besitze ich gar keine, also zumindest keine Originale, nur Nonames, die den Birkis recht ähnlich sehen. Die hat mir mal meine Mum geschenkt und ich trage sie als Hausschuhe oder auf dem Balkon. Schön sind sie nicht, aber praktisch. Der Birkitrend kommt für mich nicht infrage, weil ich hässliche Zehen habe und diese deshalb nicht unbedingt präsentieren möchte (genauso gehts mir mit vorne offenen Sandalen). Flipflops besitze ich übrigens überhaupt keine, darin haben meine "Affenzehen" einfach Null Halt. D.h. ich fühle mich damit in etwa so wohl, wie in Pumps, die zu groß sind... Na ja, aber frau muss ja auch nicht jeden Trend unbedingt mitmachen.

    Lg, Annnemarie

    AntwortenLöschen
  16. Ich beobachte alle neuen Trends mit Interesse und ohne alles gleich nach "schön" oder "hässlich" zu bewerten. Aber während ich mich in einige der Trends sofort verliebe, möchte ich andere einfach nicht tragen, weil das für mich persönlich nicht das richtige ist.
    Was du über die Bootcut-Hosen sagst, finde ich ja interessant: Als Mädchen das in den Achtzigern geboren ist und in den späten Neunzigern ein Teenie war, waren diese Hosen für mich jahrelang quasi das Nonplusultra. Diejenigen Frauen meiner Generation, die sich weniger für Mode interessieren und ihren Stil seit sie Anfang 20 waren nicht mehr gross verändert haben, tragen die Teile ja bis heute. Ich hab irgendwann die Skinnies für mich entdeckt.
    Was Birkenstocks angeht: Ich finde die Teile schlichtweg unbequem. Irgendwie ist das typische Birkenstock-Fußbett nicht mit meinen langen, schmalen und leicht platten Füßen kompatibel.
    Wunderschöne Rom-Bilder übrigens!!

    AntwortenLöschen
  17. birkis jetzt zu tragen ist schon wieder langweilig. jeder hipster hat das an und dann machts eh keinen spaß mehr. man muss sie anziehen, wenn sie out sind - oder eben im urlaub/strand. hach.
    ich führe keine do/don´t liste - auch bei der kleidung nicht. ehrlich gesagt, käme ich nie auf die idee, darüber nachzudenken, was ich nie anziehen würde...hihi, das weiß ich doch jetzt nicht ;-)

    dein grün/weiß/gelbes outfit gefällt mir sehr an dir und irgendwann möchte ich mal ein bild von uns zweien....1,60 und schuhgröße 38 *lach*

    liebst sonja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

HighDroxy Hydro Spray

Schleichwerbung

DIY: Schläppchen mit Jeans und Patches

Me and my T-Shirt - ü30Blogger and friends

Vichy-Karo: So style ich den Gingham-Trend