Es lebe der Bootcut

Vorweg. Dieser Post hat mir technisch einige Nerven gekostet......
Ich hoffe ich bekomme es beim 2. Anlauf nochmal so hin wie beim ersten Versuch....*grumpf*

Wie ich unlängst schrieb, ich habe die Nase voll, von den dauernden Röhren. Von den oben in den Bund knapp eingesteckten Oberteilen wie in den 80ern.
Ich mag sie nämlich alle. Egal ob tapered (Karotte), Jogpants (Jeans im Jogginghosenschnitt), tube (Röhre), straight (gerade), bootcut (ausgestellt) oder flared (weit).
Meine Augen sehnen sich nach Abwechslung.

Und deshalb kommt sie mir gerade recht, die Jeans im Bootcutschnitt. Viele haben sie vermisst, einige blieben ihr treu, und noch mehr sind der Ansicht, dass eine Bootcut Jeans der ideale Figurschmeichler ist.

Ich bin der Meinung, dass das zur Jeans kombinierte Oberteil, seine Länge und der grad seiner Taillierung ausschlaggebend sind, um eine optisch harmonische Figur zu erzeugen.
Ich bin zwar sehr groß habe elends lange Beine. Aber mein Hintern braucht eine 44er Verpackung, der Bauch ist auch nicht mehr so flach wie er mal war und meine Figur würde ich als ein kurviges, breites A beschreiben.
Schmale Oberteile, in den Bund gesteckt und zu einer hüftlangen, figurbetonten Jacke getragen, passen finde ich sehr gut zu diesem Bootcutschnitt.

Das Shirt (der Rolli) ist ein Basic-Teil von Lands' End, das eine wirklich schöne Qualität hat. Die Jeans schätze ich dürfte so 8 Jahre auf dem Buckel haben. Allerdings habe ich sie nicht mehr sooo oft getragen, da ich zu diesem Zeitpunkt genug von Bootcut hatte. Aber da ich nichts wegwerfe was passt und noch gut ist.... habe ich eben jetzt eine Bootcut, mit der ich mich langsam an diese Form herantasten kann.

Die Stiefel sind sogar noch um einiges älter. Gekauft vermutlich um 2000 herum. Sehr schöner italienischer Schuh, innen und außen aus butterweichem Leder. Der Absatz hat eine "schräge" Trapezform. Ich mag das.
Hier seht Ihr übrigens meine allererste Handtasche. Ich vermute späte 70er Jahre..... lange Zeit konnte ich Ihr nichts abgewinnen, aktuell trage ich sie recht gern. Bei dieser Größe braucht man selten nach etwas suchen.

Steppjacke plus passender Strickschal waren meine Entlohnung für die letzte Modenschau, die ich für "unsere" Boutiquenbesitzerin gelaufen bin (vermutlich im Herbst 2003). Ich habe die beiden Teile im Anschluss ziemlich intensiv getragen. Eine absolut tolle Qualität.

Die Teile sind also alle Vintage. Verlinken mit aktuellen Teilen ist also nicht. Da ich aktuell von dieser Hosenform so begeistert bin, wollte ich dann doch ein paar andere Kombinationsvorschläge damit vorstellen. Und wärend ich die folgenden drei Collagen zusammengestellt habe, fiel mir mit einem Blick auf die Preise auf, dass man für das Geld bereits bei einer Zusammenstellung ganz locker einen neuen Schrank kaufen kann, wenn man ältere Teile einfach aufhebt. Zumal mir die "gefundenen" Teile gar nicht mal so gut gefallen, wie meine eigenen. :-)


Hier habe ich versucht meine Kombination von oben mit aktuellen Kleidungsstücken "nachzubauen". Ohne Unterwäsche, Schmuck und Strümpfen kommt man da schon auf knappe 500 Mäuse.... :-/


Marine ist für mich vor allem im Frühjahr ein Thema. Fragt mich nicht, es ist einfach so.
Und ich finde so eine dunkelblaue Bootcut mit Waschung lässt sich ultralässig kombinieren. Zum Ringelshirt, einem Doppelreiher in Marine und sportlichen Convers macht das immer was her. "Hallo, wohin müssen wir segeln, um die Pferde zu stehlen?"... Na bitte. Das ist doch die Frage, die nach Jugend stinkt und nach Abenteuer ruft.


Aber Bootcut kann natürlich auch ganz anders. Nämlich feminin. Verbunden mit einem Hauch Retro und der Coolness der 70er.
Gedämpfte Töne in Flieder, Mauve und Beige zur Jeans.
Ein Lederblouson. So typisch 70er und in diesem Fall ein Herrenmodell. Macht nix. Die feminine Seidenbluse heilt jeden formellen Mangel, Lippenstift und Nagellack in weichen Tönen wirken super weiblich. Die lässigen Pumps runden das schöne Bild ab.

Dieser Post ist nicht gesponert. Ich habe ich mich lediglich für diesen Collagenanbieter entschieden, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein.

Könnt Ihr Euch schon wieder mit Bootcuts anfreunden? Welche der drei Kombinationen / damit auch Collagen / gefällt Euch persönlich am besten?

Genießt den Rest der Woche, lasst es Euch gut gehen, bis die Tage
Sunny



Kommentare

  1. Liebe Sunny, mein Handy gibt die Collagen Bilder nicht her :-( muss ich versuchen noch mal einen Rechner dafür zu nutzen. Wo ich jetzt so neugierig bin.
    Total klasse, dass du quasi Vintage ein perfektes neues Outfit kreieren kannst. Es muss ja nicht immer alles neu sein (und teuer)
    Hab einen schönen Tag
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Die Bootcut steht Dir klasse. Stimme Dir zu, dass zu jeder Hosenform ein anderer Oberteilschnitt passt. Bootcut braucht oben figurnähe und verträgt kurze Oberteile. Schmale Hosen lieben lange, lockere Oberteile.
    So eine Handtasche hatte ich auch mal, die Verschlüsse sind leider koridiert, so dass ich sie entsorgt habe.
    Deine Vintagekombis mag ich gerne sehen.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  3. Ein kurviges, breites A? Dann aber A wie Anmut. Oder A wie absolut perfekt ...

    Also, ich liebe Bootcut. Und ich finde, Dir steht es auch super.
    Bei dem Schnitt habe ich grundsätzlich ein gutes Gefühl. (Röhre und Co wollen mich immer fressen bzw. ersticken. Nicht so meins.) ;0)
    Die Kombis, die Du hier zeigst gefallen mir echt gut. Besonders die Handtasche ist ein Knaller. Bei der 1. Kombi sind´s die Stiefel, die mir eine Schnappatmung bescheren, bei der 2. die Jacke und natürlich das Shirt. (Herr Gatte hat beim letzten gemeinsamen Shoppen - kommt seltenst vor - schon rumgenörgelt, weil ich mir ständig gestreifte Teilchen greife. Streifen sind aber auch toll!!)
    Super schick siehst Du aus!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Hahaha!! Wei geil :) ich bin heut genauso unterwegs!!!! High Five würde ich sagen!

    Bootcuttige Grüße aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  5. also wenn ich jemals wieder jeans jenseits von hotpants tragen sollte - dann sieht die so ähnlich aus wie die die du hier trägst! und die an dir fantastisch aussieht! der trick an weiteren hosen - und voluminösen röcken und/oder schuhen - ist ja dass sie uns zierlicher erscheinen lassen :-)
    ich weis, in den letzten jahren war die religion dass nur klatscheng auch schlank aussieht. das spielt aber nur den diätanbietern in die hände....
    du hast hier den beweis erbracht dass es sich lohnt in gute teile zu investieren (in deinem falle u.a. zeit zum modeln) und die sorgsam zu behandeln und aufzuheben. wenn diese teile der eigenen persönlichkeit entsprechen natürlich. und dann muss man nur noch das kreuz entwickeln sie auch dann zu tragen wenn "die mode" gerade einen gegenteiligen megatrend vorschreibt der einem selbst aber nicht gefällt. dann hat man "stil". eigentlich simple. :-)
    ich finde maritimes und mädchenhaftes ensemble gleichermassen schön - tolle collagen! und sieht frau nicht in einem männerkleidungsstück extra feminin aus - oder :-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  6. ich habe auch schon damit geliebäugelt, sie wieder anzuziehen oder noch eine RICHTIG weite dazuzukaufen :) sehe es wie du und bin froh über etwas abwechslung bei mir und auch bei anderen. deine zweite collage ist mein fav, allerdings würde ich die handtasche tauschen :) lg bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sunny, die Jeans steht Dir super! Da ich auf Marinelook stehe gefällt mir die 2. Collage am besten, wobei die anderen beiden auch super sind. LG Tina

    AntwortenLöschen
  8. Toller Post! Du hast deine Jeans super schön kombiniert <3
    Das 3. Set zur Bootcut Jeans gefällt mir am besten ,würde es gerne genau so daheim haben :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Ich denke die meisten von uns haben noch irgendwo im Schrank eine Bootcut . Meine hatte ich auch letztens an . Und ein bisschen Abwechslung finde ich immer super . Der Schal gefällt mir übrigens am besten . Die Tasche wär mir allerdings ein bisschen zu klein .
    Sportliches Outfit ... steht Dir wirklich super
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  10. Witzig, mir schwebt auch schon ein Post mit Schlaghosen im Kopf herum. Zwischendurch finde ich Schlagjeans mal eine schöne Abwechslung. Aber ich bin ehrlich, auf meine engen Hosen möchte ich nicht verzichten. Die trage ich einfach viel zu gerne.
    Dein Outfit gefällt mir übrigens sehr gut.
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sunny,
    für mich ist Bootcut sowieso er einzige Hosenschnitt, den ich an mir so richtig-richtig mag. Alles andere lasse ich entweder gleich aus oder trage es nur, weil ich nix Besseres kriege. Aber stehen tun mir die unten engen, rundum engen oder sonstwie Haxenbetonenden Hosen allesamt nicht... Und dir steht dieser Schnitt auch wunderbar - toll dass du deine Vintageteile aufgehoben hast! Überhaupt finde ich die Fotos und die Farben super! Freut mich übrigens, das ich dich quasi zum Lächeln gebracht habe :o))
    Alles Liebe von der Traude

    AntwortenLöschen
  12. Great post! Join my giveaway:

    theprintedsea.blogspot.com/2015/02/caseidol-giveaway.html

    AntwortenLöschen
  13. Also was mich betrifft, habe ich seinerzeit sdehr die Röhre vermisst, die ich am liebsten trage. Sicher kann ich auch Bootcut tragen, das steht ja sogar Korpulenten noch, aber mir gefällt einfach der gerade Cigarette-Hosenschnitt am allerbesten, darin bin ich ähnlich wie bei Deko ziemlich treu und fände es schon ärgerlich, wenn es diese Hosen nicht mehr am Markt geben sollte (auch weil ich selbst nicht nähe!) Abwechslung hin oder her .... ich mag das, was mir am besten steht und mich am vorteilhaftesten erscheinen läßt. Aber Du kannst sicher mit Deinem Gardemaß alles tragen.

    Die Jacke finde ich genial, die hätte ich auch genommen! :-)

    Jetzt überleg' ich gerade, wie man die diversen Einzelbilder in einen einzigen Blog-Post bekommt mitsamt Verlinkung. Per Image-Map? Denn so gings früher bei den Websites. Oder gibt's inzwischen was viel Moderneres? Da bin ich aktuell nicht auf dem neuesten Stand.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,
      ich kann Dich verstehen, ich stand in den 80ern und frühen 90ern auch auf Röhren, je enger, je lieber. Und besonders stolz war ich auf meinen lilanen Leopard, auf das Zebra... sogar mit Stretch und damals nur von Mustang erhältlich.
      Dann habe ich mich mit den weiten, laaangen Hosenbeinen angefreundet und mit Begeisterung meine Replay 901 getragen. Zu engen Shirts und Chucks. Als dann Ende der 90er der Bootcut auftauchte brauchte ich sehr lange um mich optisch mit dem Hosenschnitt meiner Kindheit. Sogar in Cord.... braun zu orange etc.... optisch anzufreunden und in dieser Zeit gerade Jeans und klassische Anzughosen getragen.
      Was Korpulenten steht... oder nicht steht... (wie kommst Du jetzt auf das Wort?) ist, find ich gerade bei Menschen, die keine Figur "für von der Stange", sprich Durchschnitt, haben sehr individuell und kann nicht auf Bootcut ja, Röhre nein reduziert werden.
      In der Tat habe ich mit 183 cm Gardemaß aber von den Proportionen(Längen/Weiten/Verhältnis) wohl Werte wie eine Frau die 1,68 m ist und 38 trägt. Ich trage so wie Du ganz gewiss nicht alles, sondern auch nur das was zu meiner Figur passt. Wo da jeweils welche Linie (Saum, Bund...) sitzt ist definitiv entscheident, ob es mir schmeichelt oder nicht.
      Image Map geht natürlich noch immer. Doch ich habe es mir leicht gemacht. Ich habe die Bilder verwendet, die tracdelight zu diesem Zweck anbietet. Man kann damit diese Collagen bauen und läuft nicht gefahr Bilder zu verwenden, für die man keine Rechte hat. Einfach mit dem Blog anmelden. Angabe von mehr Daten ist nur dann nötig, wenn man die Tools nutzen will um damit "Geld" zu verdienen.
      LG Sunny

      Löschen
  14. liebe Sunny,
    klar kann ich mich mit Bootcuts anfreunden - ich hab welche - lächel -
    deine Jacke ist ein Hingucker - gefällt mir total gut -

    hab eine schöne Zeit -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Sunny
    ich hab Dich für den Liebster Award nomminiert. Wäre toll wenn Du mitmachst, falls Du Zeit und Lust hast.
    Liebe Grüße
    Tina

    http://tinaspinkfriday.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Jaaaaa, auf jeden Fall werde ich wieder eine Bootcut kaufen. Meine alten von EDC passen mir leider nicht mehr oder sind zu Hüftlastig. Wie gut, dass du deine aufbewahrt hast. Dein Outfit ist klasse. Die Jacke und der Rolli zur Jeans, einfach super! Das zweite, das zu zusammengestellt hast, mag ich übrigens auch sehr.
    LG Sabine

    Bling Bling Over 50

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

HighDroxy Hydro Spray

Goldene Hochzeit

Schleichwerbung

Me and my T-Shirt - ü30Blogger and friends

DIY: Schläppchen mit Jeans und Patches