Sonntagsstaat #2

Sagt Euch dieser Begriff etwas? Ich habe ihn bereits letzten Sonntag sschon einmal als Posttitel verwendet.

Wikipedia sagt:"Sonntagsstaat ist Bezeichnung für eine besonders repräsentative Kleidung, die vom Besitzer nur für besondere Anlässe – wie beispielsweise den sonntäglichen Kirchgang – getragen wird. Der Wortbestandteil Staat stammt von dem plattdeutschen Adjektiv staatsch, das für, ansehnlich‘ und ‚prachtvoll‘ steht und mit dem hochdeutschen Adjektiv ‚stattlich‘ verwandt ist."

Unter diesem Begriff werde ich Euch also keine Kleidung zeigen, die ich in Büro oder zum Ausgehen/auf Konzerte tragen sondern eben welche die ich eher Sonntags, zu familiären Einladungen etc. trage.

Die Fotos von der Baseballjacke sportlich zu Jeans fürs Büro kennt Ihr ja bereis.



Die Fotos mit dem Rock sind an einem Sonntag vor einigen Wochen entstanden. Die möchte ich Euch natürlich nicht vorhenthalten. Die sportliche Baseballjacke kennt Ihr bereits. Das Shirt mit der aufgedruckten Schneiderpuppe habt Ihr auch schon das eine oder andere Mal gesehen. Und der gecrashte Seidenrock stammt aus ebenfalls meinem Fundus.
 
Um die Taille nicht ganz verschwinden zu lassen, habe ich mich für einen schmalen Schlangenprintgürtel entschieden.

Wie ist das bei Euch? Macht Ihr auch einen Unterschied zwischen Sonntag, Büro/Job und Ausgehen, was die Kleiderwahl betrifft?

Ich wünsche Euch einen schönen, erholsamen Sonntag. Kommt gut in die neue Woche und lasst es Euch gut gehen
Sunny

Kommentare

  1. Guten Morgen Sunny, schöner Sonntagsstaat! Die Jacke finde ich einfach toll und auch zum Seidenrock kombiniert sieht sie klasse aus. Gute Idee mit dem schmalen Gürtel.
    Im Beruf stellt sich bei mir die Frage gar nicht, da wir Berufsbekleidung tragen. So richtig mit aufgedrucktem Logo und Namen, allerdings nur " obenrum" . Den Seidenrock dürfte ich natürlich tragen :).. Na ja wär zu schade ich würde wohl ständig mit dem Bürostuhl drüberfahren. Das ging mir schon mal so mit meinem Hexenfaschingskostüm, drum trage ich jetzt meist das Erdbeerkostüm in der Praxis.
    An freien tagen trage ich auf was ich Lust habe, da könnte es auch mal der Sonntagsstaat sein. Hm was eigentlich bedeutet den hab ich gar nicht. Ich trage je nach Stimmung und Anlass. wunderschönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Das Gürtelchen passt sehr gut zu der Jacke ,und es macht gleich einen eleganteren Look :)

    Happy Sunday liebe Sunny <3

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sunny, Sonntagsstaat verbinde ich mit der Kleidung für den sonntäglichen Kirchgang früher. Da zeigt frau dann, was sie so im Schrank hat. Dein Sonntagsstaat gefällt mir sehr gut und der Gürtel zur Betonung ist eine gut Wahl. Meine Wahl der Sonntagskleidung hängt von meinen Aktivitäten ab: da meine Verwandtschaft weit weg wohnt, sind spontane Besuche nicht zu erwarten. Meist mag ich es ein bisschen kuschelig zum relaxen, spricht eine bequeme Hose mit Stretchanteil und Röcke nur, wenn ich ausgehe (die sind fürs Sofa so ungeeignet).
    Schönen Sonntag
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sunny, bei mir war es früher auch Gang und Gebe zum sonntäglichen Kirchgang die schönen Kleider anzuziehen, die dafür reserviert waren. Ich hatte sogar einen Mantel, der war auch nur für die Kirche. Mittlerweile sind das weniger geworden, weil ich Sonntag nimmer so oft daheim und für die Kirche da bin. Ich mag das sehr bei dir, dass du es immer schaffst, Sachen sportlich und schick zu stylen.
    Hab einen schönen Sonntag, Ela

    AntwortenLöschen
  5. Der Begriff Sonntagsstaat war für mich in meiner Kindheit und Jugend sehr negativ geprägt.
    Er bedeutete: Keine Jeans, keine coolen, lässigen Klamotten - sondern "fein" herausputzen, am schlimmsten noch mit einem Kleid in dem ich mich den ganzen Tag unwohl und wie verkleidet fühlte.
    War eben damals so.....
    Heute sehe ich das entspannt und bin froh dass ich meinen Kindern diesen Kleidungszwang von Anfang an erspart habe.

    Dein Sonntagsstaat sieht hübsch aus, liebe Sunny.
    Die Idee den Gürtel über der Jacke zu tragen ist typisch für dich ;-) Hatte ich noch nie gesehen und wird bestimmt bald überall getragen.
    Mir gefallen beide Tragekombinationen sehr gut an dir.
    Schönen Sonntag,
    Luzerne

    AntwortenLöschen
  6. Wow, du schaust umwerfend aus. Das Outfit ist ein Traum!

    Liebe Grüße,

    DK

    www.dk-worldoffashion.com

    AntwortenLöschen
  7. Sonntagsstaat ja das kenne ich auch aus meiner Kindheit . Ein paar von diesen Teilchen hab ich auch . Wo bei es sich im Laufe der Zeit eher eingebürgert hat , das viele so etwas gar nicht mehr haben . Aber ganz ehrlich irgendwie gibt es immer noch Anlässe , die so ein Outfit brauchen . Die Tragevariante mit dem schmalen Gürtel gefällt mir als Sonntagsstaat am besten
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sunny,
    ich glaube nicht, dass es das heute noch so gibt - klar, man hat ein paar Klamotten für besondere Anlässe -
    aber ansonsten ziehe ich im Büro nichts anderes an als am Wochenende -
    der Seidenrock gefällt mir total gut - sieht schick aus das Ganz e-

    ich wünsche dir einen gemütlichen Abend und eine gute neue Woche -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Ich gestehe, so großen Unterschied zwischen Arbeitssachen und Freizeitsachen ist recht identisch. Nur für den Garten und Sport hab ich extra Sachen. Sonst immer lässig.
    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart wünscht Jacky

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Idee, Deine neue Reihe.

    Ich trage die meisten meiner Sachen zu fast allen Angelegenheiten. Viel machen Schuhe und Schmuck beim Feintuning aus. Aber ich glaube, es ist mein größter Pluspunkt und Manko zugleich, dass ich da so wenig differenziere. Ich mag daran, dass es für mich unkompliziert ist und ich eher wenig Sachen brauche.

    Sonntags zu Hause bin ich eine Spur legerer gekleidet und schminke mich nur mit Puder. Sonntagseinladungen kommen selten vor. Wenn, dann mache ich mich wie für Privatkunden zurecht.

    Gespannt auf #3 grüßt Dich
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Auch schick mit Rock. Einen großen Unterschied mache ich nicht zwischen Bürokleidung und anderen Events. Fürs Theater darf es schon mal etwas schicker sein.
    Zuhause bin ich eher leger gekleidet.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Den Begriff "Sonntagsstaat" kenne ich von meiner Oma noch! Deine Kombis gefallen mir beide sehr gut, das jäckchen ist mit diesem melierten Grau total mein Ding"

    Ich mache da schon einen Unterschied, wohin ich gehe bzw. was ich wann trage. Wenn wir jetzt schick essen gehen oder wo eingeladen sind, putze ich mcih gerne mal raus. so daheim rum trage ich aber am liebsten jeans + ein lässiges shirt. je nach lust und laune :)

    Liebe Grüße Ann-Kathrin

    www.i-like-shoes.de

    AntwortenLöschen
  13. na auf jeden fall ziehe ich zum feiern was anderes an als zum arbeiten. sich für ein essen mit freunden, eine party oder das theater "herauszuputzen" ist ja teil des events - quasi das ritual zur einstimmung auf ein paar besondere stunden jenseits vom alltag! wer diese gelegenheit nicht wahrnimmt - weil er meint er steht "intellektuell" drüber - der schadet sich je eigentlich nur selbst. das leben erscheint ihm dann möglicherweise wie eine aneinandereihung von ödnissen......
    zurück zum schönen und deinem sonntagsstaat: der rock macht das ganze wirklich zu was besonderem! sicher haben sich deine leute sehr gefreut dass du dir mühe gegeben hast mit deinem anzug - auch eine art, wertschätzung zu zeigen, denke ich :-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  14. Hi Sunny,

    so eine Aussage wie "das ist für gut" oder "das ist für Sonntags" kenne ich eher aus meiner Kindheit. Tatsächlich mache ich da kaum einen Unterschied. Ich schaue was zum Wetter passt und wonach mir gerade ist. Eigentlich nicht anders als alltags auch (Ausnahme: wichtige offizielle Businesstermine, da halte ich mich manchmal bewusst etwas zurück mit modischen "Experimenten"). Interessanterweise hatte ich dieser Tage allerdings eine Unterhaltung mit meiner Mum über eben dieses Thema. Sie sagte, sie hätte so viele Sachen, die sie eigentlich NIE trägt, weil sie sie ständig für besondere Anlässe aufbewahre. Und jetzt hat sie beschlossen, ihre ganzen schönen Sachen zu tragen, einfach so - auch mal ohne besonderen Anlass. Ich finde, das ist genau die richtige Einstellung und denke, genau das sollte sie tun. Nicht mehr warten auf den richtigen Anlass, sondern die guten Teile einfach tragen!

    Lg, Annemarie

    P.S.: Das mit dem Gürtel über der Jacke finde ich sehr chic!

    AntwortenLöschen
  15. Fesch bist Du in Deinem Sonntagsstaat Sunny! Mir gefällt's, wie Du mit dem lässigen Shirt dem Look Deinen Stempel aufdrückst und er trotzdem edel und schick aussieht. Großartig!
    Ich unterscheide nicht zwischen Sonntags- und Alltagsgewand. Auch wenn ich die Familie besuche, geht es dort immer leger zu und meist stiefeln wir zusammen in den Wald.
    Lieben Gruß und eine schöne Woche
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. hi Sunny!
    Since I got my new URL, etc., it has been tricky to comment on blogger sponsored blogs, which is the majority of blogs. So just remember I am at 'renae's repertoire' and not to worry about Simple Sequins.

    Your hair is so pretty in these pictures.

    Have a great evening!
    ♥renae
    renaesrepertoire.com

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sunny,
    mit Deinem Seidenrock gefällst Du mir super. Damit machst Du nicht nur sonntags etwas her. Ich unterscheide nicht sehr zwischen den Wochentagen, bei mir geht es nach Ort und Anlaß. Ich versuche auch, nicht allzuviel "für gut" wegzuhängen, aber einige teure Sachen
    kommen wirklich nur selten raus. Wenn ich mit meiner Familie zusammen bin, ist es eher sehr leger. Das erzähle ich am 24.4. nochmal genauer :)
    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sunny,

    am besten gefällst du mir in Jeans, Shirt und der Strickjacke darüber. Der Gürtel den du weiter unten trägst passt, in dieser Art, nicht sehr zum Rest.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die schönen Seiten des Älterwerdens

Wie trage ich Glencheck?

So trage ich die Herbst-Trends 2017

Weniger ist mehr - ü30Blogger & Friends

Klassiker - oder vielleicht doch Menocore

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK