My tribute to Elvis Presley


Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".

Elvis... vermutlich meine erste große Liebe..... musikalisch auf alle Fälle. Zumindest ist er der erste Musiker, den ich bewusst gehört habe. Und es ist auch der Musiker, den meine Eltern beide sehr schätzten.

Meine Mutter hörte immer eher schwarze Musik, viel Jazz.... Soul. Aber auch Blues.

Und mein Vater hat schon von jeher eher was mit Blues und Rock am Hut.
 
Wer sollte alle diese Musikstile besser vereinen, als ein in den 30ern des letzten Jahrhunderts geborener und am Rande eines Schwarzenviertels aufgewachsener Weißer mit einem ungewöhnlichen musikalischen Talent, einer sensationellen Stimme und einer freundlichen, einnehmenden Art.
Musik kennt keine Hautfarbe.

Sie spielt nämlich auch für nichts, überhaupt nichts eine Rolle. Egal woher man stammt. Auf das Herz eines Menschen kommt es an.


Long Tall Sally ist im Original von Little Richard und Bumps Blackwell.

Elvis... war vermutlich der erste Superstar. Hört Euch mal das Kreischen der Mädels an. 1956 war diese Musik und der offensichtliche Sex eine Revolution. 60 Jahre ist das bald her.



Wirklich klasse Songs hat dieser Mann interpretiert.


2017 jährt sich sein 40. Todestag. Der King des Rock n' Roll. Ob er das wirklich ist, wage ich zu bezweifeln. Da gibt es einen ganzen Haufen wirklich großartiger Musiker. Aber er hat unterschiedliche Musikstile gemischt und die Menschen unterschiedlicher Hautfarben einander näher gebracht.

Danke, Elvis.

Hersellernachweis: Röhre, Shirt und Weste - S.Oliver | Sneakers - Kennel & Schmenger | Hut - H&M

Aber nicht nur bei mir hat er einen groooßen Stein im Brett. Elvis geht IMMER. Auch meine Jungs, egal welchen Alters, respektieren ihn als großen Musiker.

Deshalb habe ich auch vergangenen Samstag für ALLE zwar kein Eis, aber ein und das selbe Elvis Shirt mitgebracht.... Die Verkäuferin im S.Oliver Outlet hat schon etwas über die Motiv- und Größenauswahl gestaunt.....


Wie ist das bei Euch? Elvis? Yesss!!! Oder doch No-Thanks? Bandshirts? Ist ein Elvis "band" Shirt ein Statementshirt? Ein Statement für mehr Tolleranz? Tolleranz sich auf fremde Kulturen einzulassen?

Keep on rockin' ! Und lasst es Euch gut gehen!

Sunny





This article was released originally on "Sunny's side of life".


Kommentare

  1. Guten Morgen!
    Was für ein toller Post <3
    Das Shirt ist klasse ,ich liebe Band- und Tourshirts sowieso! Sollte meine auch viel öfter aus dem Schrank holen :)
    Zur Frage ,für mich ist ein Bandshirt ein Statement :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Die Kombination von Schwarz-Weiß zu Rot finde ich klasse. Elvis ist leider nicht ganz so mein Fall.

    Deine Frage hatte ich noch im Post Pony gesucht! beantwortet. Das hast Du wahrscheinlich nicht gesehen :-). Ich habe die Antwort daher noch einmal kopiert und hier eingefügt.
    So schnell gebe ich den Kampf nicht auf ;-). Von der Frisur her fühle ich mich ansonsten mit einem normalen Pony recht wohl. Ich mag einen Schrägpony bei anderen Frauen durchaus leiden, nur mich selber würde er wahnsinnig machen. Ich mag es nicht, wenn ein paar Haare ab und an vor meinen Augen hängen. Das merke ich immer wieder, wenn mein Pony zu lang geworden ist und hin und wieder vor meinen Augen hängt.

    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  3. Elvis , ja gerne . Nicht als irrer Fan . Aber gerne zum hinhören :)) Die Frabkombi schwarz-weiß und knallrot ist genau meins . Von daher Outfit Daumen hoch :)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sunny,

    ich kann mit Herrn Presley gar nix anfangen - ist überhaupt nicht meine Musik. Liegt vielleicht daran, daß das "alte" Musik ist, zu der ich so und so keinen Draht habe.

    Übrigens, was ist "frumpy"? Habe das von dir zu meinem letzten Beitrag auf meinem Blog gelesen. Da ich es nur mit der dt. Sprache halte (die wohl leider immer mehr ausstirbt...), kenne ich mich mit (neu) engl. Wörtern nicht aus.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Klasse schaust du aus als quasi FanGirl, besonders gut behütet :)
    Elvis würde bei mir in der Familie auch bei allen gehen. Sonst driften wir da durchaus weit auseinander.
    Liebe Grüße ela

    AntwortenLöschen
  6. Hi Sunny! Ich bin zwar riesen Elvis Fan aber nicht soooo, dass ich sein Gesicht auf ein T-Shirt haben muss.:(
    Ein Elvis Bandshirt ist ein Statement für mich.
    Der Hut steht dir ausgezeichnet! :)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sunny, super post. Ich kann mich da ecnt anschließen. Auch bei mir hat Elvis einen Stejn im Brett. :) Musste bei Deiner Wortwahl bissi schmunzeln. Genial.
    Toll das Du das Shirt Deiner ganzen Familie gekauft hast. Dir steht es super!
    Hab einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. elvis war auch mein erster "crush" - da war ich wohl 12 oder so. mit 17 hatte ich dann mal seine frisur und mit meines vaters pfeffer&salz blazer aus den sixties sah ich tatsächlich aus wie ein junger elvis....
    er hat die bräsige 50er-jahre-welt ordentlich aufgemischt - und seine songs verursachen mir nachwievor gänsehaut! bei "the ghetto" muss ich immer heulen!
    TOLERANZ finde ich gerade heute superwichtig wo alle vor lauter schiss (vorm schwarzen mann) zum wadenbeisser werden.....
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  9. Hi Sunny,

    jetzt ist doch glatt mein Kommentar verschwunden, ohne dass ich ihn zwischenspeichern konnte, manno...

    ich versuche es also nochmal zusammenzukriegen.

    Also zum T-Shirt (plus Hut): Saucool! Ich liebe es!

    Ich finde, um ein Fan- oder auch Statementshirt zu tragen, sollte man unbedingt dahinterstehen. Was ich nämlich überhaupt nicht leiden kann: Wenn irgendwelche Mädels Fanshirts von Bands tragen (z.B.) die sie überhaupt nicht kennen. Meiner Meinung nach sollte die Modepolizei den Verkauf von Fanshirts an diejenigen verbieten, die nicht wenigstens in der Lage sind, (sagen wir mal) 3 Songtitel der jeweiligen Band aufzusagen - besser noch: anzusingen! (ohne vorher zu googeln wohlgemerkt).

    Allerdings mache ich mir bei Dir, da ich ja weiß, dass Musik eine Deiner großen Leidenschaften ist, da keinen Kopf drum. Zu Dir passt es! (und Du hast hiermit meine offizielle Erlaubnis dazu! ;-))

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. annemarie, ich bin so bei dir: ich sah am WE in dänemark eine urlauberin. vielleicht gerade 30 und ich will keinem zu nahe treten, aber schlecht blondiert, schlecht in form und dazu ein SEX PISTOLS shirt aus glitzersteinen. NO GO. ich hätte sie am liebsten gefragt, ob sie mir einen song von denen ansingen (oder schreien) kann. ich wette, sie fand einfach nur das dicke SEX über ihrem vorbau richtig g**l.

      Löschen
  10. Hallo liebe Sunny,

    als ich 13, 14, 15 war, hatte ich eine Freundin, die total auf Elvis abfuhr, und ihre Mutter genauso. Ich dachte mir nur, was wollen die von dem alten dicken Mann. Dass er auch mal schlanker und besser aussehend war, konnte ich zwar auf Fotos sehen, aber so richtig nachvollziehen konnte ich das alles nicht. Obwohl es Songs gab, die ich durchaus „okay“ fand. Aber er war mir damals einfach zu „alt & altmodisch“, ich mochte wilderes mit weniger tiefer Stimme ;o)) Im Lauf der Jahre hat sich da ein bisserl was gewandelt. Als besonders ausgeprägte Elvis-Fans würde ich auch jetzt noch niemanden in meiner Familie bezeichnen, aber wir wissen den Einfluss, den Elvis Presley auf „unsere“ Musik genommen hat, sehr zu schätzen. Vor ein paar Jahren waren wir mit der damals ca. 11jährigen Jana in Memphis – und dort natürlich auch in Graceland, das gefiel uns allen gut und es war auch rührend, die Botschaften zu lesen, die die Fans auf dem Zaun zum Anwesen hinterlassen haben: Eine lautete (in englischer Sprache) so nach dem Motto „Es hat 20 Jahre gedauert, bis ich es hierher geschafft habe, aber jetzt hat es endlich geklappt!“ Ein Elvis-Shirt brauche ich jetzt nicht unbedingt, aber ich steh sowieso nicht sehr auf Foto-T-Shirts, da sehen die Gesichter immer verzerrt drauf aus ;o) Nichtsdestotrotz steht dir der Look – und am coolsten find ich dazu den Hut!

    Alles Liebe

    Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/fair-play-teil-2-frau-r-tragt-einen.html

    AntwortenLöschen
  11. ich kannte ihn nicht, bis er tot war. an dem tag kam zu den nachbarn von meinen großeltern ein mädel aus westberlin und heulte die ganze zeit, weil ihr elvis gestorben war. leute ich war 15 und hatte keinen schimmer von der musikgeschichte. bis zu mir nach mcvopo hatte er es nicht geschafft. schlimm schlimm. mein vater erzählte mir später, dass er und sein kumpel sich mal zum fasching beim abi eine scherpe selbst gebastelt hatte mit "wir lieben elvis" und sich so à la elvis verkleidet hatten. also haartolle und enge hosen. sie sind dafür fast von der schule geflogen. DDR in den 50ern! heute habe ich ein paar CD's, höre ihn gerne, wie alle oldies. ein shirt würde ich jetzt nicht kaufen, finde aber, dass es zu dir, liebe sunny, 100% ig passt.! lg ☼

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde Elvis schon klasse, es gibt unzählige sehr einmalige Songs von ihm aber ich war weder in meiner Jugend noch bis heute so sehr Fan von ihm. Er lief (und seine Musik) bei mir immer so nebenher.
    Dein Outfit ist klasse! :-)

    LG
    Dana :-)

    AntwortenLöschen
  13. Mir gefällt Dein Outfit - insbesondere mit Hut!
    Und Elvis? Natürlich respektiere ich ihn. Er war ein Megastar, wahnsinnig talentiert und extremst beliebt. Das kann man doch nur respektieren!
    Aber mögen? Ich mag einige Lieder von ihm - insbesondere "In the Ghetto" liebe ich total, und als junger Mann sah er auch echt sexy aus.
    Aber im Großen und Ganzen war und bin ich kein Fan dieser Musik und von Elvis selbst.
    Und Bandshirts? Wie Annemarie und Üffi sagen! :)
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
  14. Hi liebe Sunny, natürlich mag ich Band-Shirts :) Und ich erinnere mich noch gut an mein Iron Maiden Shirt und meinen Metallica-Pulli. Hab ich leider beides nicht mehr, aber dafür jetzt ein AC/DC-Shirt ... Dein Bandshirt-Look ist gelungen und steht Dir! Schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  15. Oh ich hab mich gefreut über Deinen Post heute. Ich war so verliebt in Elvis. Für mich war es der schönste Mann auf Erden!!! (zumindest in seinen guten Jahren). Auch seine Frau fand ich wunderschön! Wie hab ich sie beneidet. Aber ich war mit meiner Elvis Schwärmerei ziemlich allein im Osten und in meiner Generation. Nur meine Mutter fand ihn genauso toll wie ich.

    Kennst Du den Song wo er den Lachkrampf bekommt?

    AntwortenLöschen
  16. Ja, mega cool. Elvis the Pelvis :-)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Menocore: brandheiß oder kalter Kaffee?

ü30Blogger & Friends: 5 Dinge, ohne die ich im Urlaub.....

Schulterfrei

Culottes, Statementärmel und Espandrilles kombiniert

Mein Urlaubskoffer #1

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK