Um Kopf und Kragen #73

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".
Heute geht bei mir hier nicht um Schals, nicht um Hüte, Ponchos, Sonnenbrillen oder Ketten... aber definitiv um meinen Kopf. Genauer um mein Gesicht.
Um mein 46 Jahre altes Gesicht und seine Reinigung.

Ich habe in den letzten Jahren die Nutzung und den Verbrauch von Kosmetikprodukten ziemlich herunter gefahren. Aber eines der wenigen Dinge, auf die ich nicht verzichten kann, ist meine Gesichtsreinigung. Die gehört bei mir dazu. Wie Zähneputzen. 

Was erwarte ich von meiner Gesichtsreinigung?

Eigentlich genau das, was uns die Kosmetikindustrie seit Jahrzehnten erfolgreich einbläut. Reinigung der Haut von Schmutz und den Stoffwechselabfallprodukten der vergangenen Nacht die morgens auf der Haut liegen (sollen. Gesehen habe ich die noch nicht....)

Wie häufig reinige ich meine Haut?

Täglich. Aber nur morgens.

Warum nur morgens? Was muss entfernt werden? Makeup, "nur" Stoffwechselprodukte oder "Umweltdreck"?

Abends entferne ich in aller Regel nur die Wimperntusche mit einem Augenmakeupentferner und wasche das Gesicht kurz mit Wasser, nachdem ich mir die Zähne geputzt und Hände gewaschen habe.
Morgens sollen dann die bereits o.g. Stoffwechselprodukte entfernt und die Haut für meine Pflege aufnahmebereit gemacht werden.
Abends creme ich mich nicht ein, verwende keine Seren o.ä. Ich habe das schon probiert, fand aber, die Sache würde morgens in meinem Gesicht "stehen" und ich hätte einen Film auf der Haut. Mag ich nicht und brauche ich scheinbar auch nicht.

Auf was legst Du bei Deiner Reinigung wert?

Ich will eine cremige, pflegende Reinigung, die mit Wasser abgenommen wird. Und ich will ein Gesichtswasser, das letzte Spuren entfernt und den Kalk vom Wasser neutralisiert. Die Haut darf nach der Reinigung nicht spannen.

Wie wichtig ist der Preis?

Naja. Maximal 20€ für 200 ml Reinigung oder Gesichtswasser bin ich bereit auszugeben.

Wie genau schaust Du auf Inhaltsstoffe oder ist das persönliche Hautgefühl wichtiger?

Nachdem ich mit der Haut und den bisher von mir verwendeten Produkten (zu 95% Avon) keinerlei Probleme hatte und mit der Wirkung zufrieden war, ist mir das persönliche Hautgefühl wichtiger als die Inhaltsstoffe. Ich vermute DIE REINIGUNG ist bei mir eher ein Kopfding.

Ist Gesichtswasser ein "muss"?

Bei mir schon. Und das ist auch der Grund, warum ich die beiden Produkte getestet habe, die ich Euch heute vorstellen will.
Avon hat mein Gesichtswasser für trockene Haut aus dem Sortiment genommen. Also musste ich wohl oder übel andere Produkte testen, um die persönliche Wohlfühllücke zu schließen.

Bestellt habe ich mir eine Reinigungscreme (150ml) die man auch als Feuchtigkeitsmaske verwenden kann. Die Konsistenz ist cremig bis milchig. Ein 10 ct großer Klecks auf der feuchten Hand verreiben und damit das feuchte Gesicht "gecremt/massiert" ist völlig ausreichend.
Das Gesichtswasser zur Nachreinigung wirkt wohl ähnlich wie das aktuell viel gepriesene Mizellenwasser. Man kann das Gesichtswasser nämlich ebenfalls verwenden um Augenmakeup zu entfernen. Das funktioniert zwar nicht so schnell und gründlich, wie mit meinem Augenmakeup entferner, aber wenns sein muss... wunderbar.
Und in der Tat. Auch hier löst sich meist doch noch was, was die Reinigung nicht geschafft hat.

Fazit?

Diese beiden Produkte waren nun 4 Wochen lang täglich mindestens einmal bei mir im Einsatz. So wie die Füllung jetzt aussieht, halten die Produkte mindestens 3 Monate, vermutlich sogar um einiges Länger.
Die Haut ist nach der Reinigung sauber, sie spannt nicht. Es bilden sich keine Unreinheiten, Pickel, Mitesser. Für mich also wunderbar.

Das Gesichtswasser HIER ist aktuell (Einführungspreis) für 8 € (200ml) zu haben.
Die beruhigende Reinigungscrme HIER kostet (ebenfalls Einführungspreis) 8 € (150ml).



Wo kann ich AVON Produkte kaufen?

Wer keine Beraterin will oder hat, kann die Produkte auch ganz easy in google suchen über einen Berater mit Onlineshop bestellen.
Die Garantie für alle Avon Produkte beträgt übrigens 8 Wochen. Das schätze ich sehr. Wenn mir ein Produkt nicht zusagt, kann ich es innerhalb von 8 Wochen zurück gegen. Nach 4 Wochen Test, weiß man in aller Regel, ob man mit einem Produkt zurecht kommt.

Möglicherweise habt Ihr aber in der vergangenen Woche ganz andere Dinge um Kopf und Kragen getragen, als ich....
Deshalb gibt es natürlich hier und heute wieder für Euch das beliebte Linkup von mir.




Auf Evas Blog könnt Ihr heute ebenfalls eine AVON-Reinigungs-Produkt-Review lesen. KLICK.
Ich hatte mir nämlich auch noch eine Feuchtigkeitscreme bestellt. Dieser Creme lagen allerdings Gesichtswasser und Reinigung für Mischhaut bei. Damit kann ich leider erfahrungsgemäß sowas von gar nix anfangen. Also habe ich mich bei den ü30Bloggern HIER auf die Suche nach einer Testerin für diese Produkte gemacht. Eva hatte Interesse und so habe ich ihr die beiden Reinigungsprodukte für einen Test zugeschickt.


Und? Was sind Eure persönlichen Vorlieben, wenn es um Gesichtsreinigung geht?

Lasst es Euch gut gehen

Sunny


This article was released originally on "Sunny's side of life".




Auch wenn dieser Post werblich erscheint, so ist er doch von Avon nicht bezahlt worden. Ihr lest meine persönliche, private Meinung.

Kommentare

  1. Guten Morgen Sunny, hört sich gut an Dein Testergebnis. Der Preis ist auch sympathisch. Ergiebig ist es auch was will Frau mehr?!
    Hab einen schönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt habe ich auch als erstes gedacht . Ganz schön ergiebig . Cremige Reinigungsprodukte sind gar nicht meins . Mag ich einfach nicht ;)
      Danke für den Bericht
      LG Heidi

      Löschen
  2. Liebe Sunny ich hab sehr lange kein Gesichstwasser mehr verwendet, weil das meiner Wahl auch mal auslief und ich kein gutes danach gefunden haben. Über den Test eines Mizellenwässerchens denk ich ja schon länger aber nach.
    Viele Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Sunny,
    wenn man ein Produkt gefunden hat, mit dem man zufrieden ist und das man gut verträgt ist das echt ne tolle Sache. Leider wird dann oft nach 2 oder 3 Jahren die Rezeptur verändert oder die Produktion eingestellt. Hmmppfff....
    Danke für Deinen Tipp mit den Avon Produkten
    Liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. freut mich dass du ein neues gutes produkt gefunden hast für deine haut!
    meine reinigung? abends nach einem tag in der stadt (mit makeup) waschen mit pflanzenölseife und quellwasser - unser leitungswasser! - so ein luxus! kokosöl drauf, evtl. etwas rescue-creme um den mund weil nach stadttag meldet sich gern der herpes, die bachblütencreme hält den gut in schach!
    bin ich den ganzen tag hier draussen reicht klares wasser - das ist auch das was ich morgens mache: erst lauwarm, dann eiskalt.
    in gaaanz grossen abständen: wattepad anfeuchten, etwas teebaumöl drauftropfen, gesicht kräftig wischen damit, vor allem stellen die zu unreinheiten neigen. lauwarm abspühlen, dann kalt. brennt erstmal ein bisschen aber dann - haut wie neu!
    xxxx

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessant zu lesen! Vor allem auch, weil du schreibst, das du nur morgens dein Gesicht reinigst, doch gerade in der Nacht regeneriert sich die Haut und nimmer besonders gut die Pflegecremes auf.

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  6. Gerade heute morgen beim Gesichtsreinigen über Reinigung nachgedacht. Das passt ja sehr gut und informativ. Du hast mich nur ein bißchen verwirrt: ist das ein sponsored post? Danke sehr für den Link up. Bin wieder gern dabei. Hab noch einen schönen Tag und LG Sabina | Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein? Wieso? Ich kaufe seit 30 jahren avon und bin immer sehr zufrieden. Vg

      Löschen
  7. Meine Gesichtsreinigung muss schnell gehen und ich mag kein separates Gesichtswaser. Deshalb mag ich Mikrofasertücher oder Mizellenwasser.
    Verlinke gerne spontan mein Tuch um den Hals vom winigen Dänemarkausflug.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  8. Wasser und sonst nicht viel hat bei mir lange gereicht, aber mit Mitte 40 kriegte ich die Pickel, die ich als Teenie nie hatte... daher bin ich seit einigen Jahren quasi Clinique-abhängig. Die Reinigung ist das einzige von dem, was ich bisher ausprobiert habe, was richtig gut funktioniert.
    LG
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Clinique habe ich zuvor 4 Wochen getestet. Dazu gibt es auch noch eine Review.
      Habe ich vor 15 Jahren schon mal länger benutzt.
      LG Sunny

      Löschen
  9. Hallo Sunny,

    freut mich, daß ich mit meinem neuen Beitrag von meinem Blog mal wieder an deiner "Link"-Aktion teilnehmen kann. Ich hoffe, daß ich dieses mal richtig in meinem Beitrag auf deinen hier hingewiesen habe.

    Ich selbst trage ja viel Make Up, aber bisher habe ich noch kein Gesichtswasser verwendet. Dank deinem Berichts bin nun darauf aufmerksam geworden und werde mir das ganz sicher mal in einer Drogerie genauer ansehen.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  10. Ich gestehe, ich bin auch ein regelmäßig morgens Reiniger...abends nach Lust und Laune und da ich mich super selten schminke, fällt abschminken und volles Programm aus. Ich bin da ganz einfach gestrickt. Nach dem ich jahrelang Diadermine benutzt habe, bin ich jetzt auf Balea umgestigen und komme damit gut zurecht. Avon kenne ich jetzt nicht wirklich und wäre wohl zu feige einfach mal was zu probieren. Aber ich mache nächstes Jahr einfach beim Avon-Lauf mit und bekomme eine große Tüte mit Produkten, die kann ich dann in Ruhe testen... *lach*!
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sunny, bei der Lotion schwöre ich seit Jahrzehnten auf ein Produkt von Klapp und das Gesichtswasser darf keinen Alkohol enthalten, darf aber gerne ein sanftes aus dem Drogeriemarkt sein. Avon habe ich noch gar nie ausprobiert, allerdings erinnere ich mich, dass meine Mutter vor sehr vielen Jahren als Avon-Vertreterin gearbeitet hat.
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  12. Für mich ist die Reinigung das A und O, vor allem abends, da ich Make-up verwende. Ich benutze eine milde Reinigungscreme - momentan von Eucerin - und ein Mikrofasertuch. Kein Gesichtswasser.
    Zurzeit teste ich wieder neue Pflegeprodukte. Kommt demnächst im Blog.

    LG Sabine - Bling Bling Over 50

    AntwortenLöschen
  13. Hi Sunny,

    nein, ich will keine Avonberaterin. Aber ich habe vor ein paar Monaten mal im Internet einen (ziemlich teuren übrigens - ich glaube, das wirklich teure daran war aber das Porto, über 6 Euro oder so...) Lippenstift von Avon gekauft und er hat sich seither definitiv zu einem meiner Lieblinge entwickelt. Die Investition hat sich also definitiv gelohnt! Der ist super, den würde ich glatt nochmal nachkaufen. Also - ich habe definitiv nichts gegen Avon. Aber wenn hier so eine Tante regelmäßig auftauchen würde, dann würde ich mich verpflichtet fühlen, auch was zu kaufen (auch wenn ich gar nix brauche).... nee, also lieber keine Beraterin.

    Was die Gesichtsreinigung betrifft, da muss ich zugeben, da bin ich eine Schlampe. So ein Bohei mit Lotion und Gesichtswässerchen und so das betreibe ich nur, wenn ich "big make up" trage ( inklusive Foundation und so - also meistens zum Ausgehen) und dann bevor es ins Bett geht. Wenn ich das nicht mache, habe ich kurz darauf bald nen neuen Pickel. Für solche Zwecke hab ich was von einer DM-Eigenmarke, passt schon. Ansonsten wasche ich mein Gesicht nur mit Wasser (auch keine Seife, einfach nur Wasser) - also kein routierendes Bürstchen oder was sonst so gerade in der Hinsicht angesagt ist.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sunny,
    oje, wenn ich hier die Kommentare so lese, dann fange ich nicht an, meine Produkte aufzuzählen, könnte ein wenig lang werden :-), aber Du hast recht, Deine Haut sieht gut aus und dann scheint es richtig zu sein, wie Du sie pflegst. Für mich ist Abends die Reinigung sehr wichtig, um auch wirklich alles von der Haut zu bekommen ( Dreck, Schweiß, Make-up usw.) grad mit Hund ist man ja viel unterwegs. Morgens reinige ich nur mit Wasser. Tonic ist für mich sehr wichtig, ohne Alkohol !
    Mit Avon hatte ich früher viel zu tun ( war eine Avon-Tante :-) komme aber heutzutage mit den Texturen der Cremes nicht klar. Die fühlen sich auf meiner Haut total komisch an, aber daran merkt man, wie unterschiedlich die Bedürfnisse der Haut sind.
    Ich wünsche Dir einen entspannten Mittwoch.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Menocore: brandheiß oder kalter Kaffee?

ü30Blogger & Friends: 5 Dinge, ohne die ich im Urlaub.....

Schulterfrei

Culottes, Statementärmel und Espandrilles kombiniert

Mein Urlaubskoffer #1

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK