Kuschliger Pullover mit Zopfmuster


Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".

Einfarbige, etwas dickere Wollpullover mit komplizierten Strickmustern sind in dieser Saison ja mal wieder "sowas von" angesagt. Jahrelang waren sie verschwunden, die richtig dicken, warmen und vor allem etwas längeren Dinger.

Ob das wohl mit der Erderwärmung zu tun hat? Schließlich wurde es in den letzten Wintern einfach nicht mehr so kalt, wie es schon mal war? Oder halte ich mich einfach nur weniger draußen auf?

Fakt ist, mir gefallen diese leicht oversized geschnittenen, mit ausgefallenen Strickmustern, Rauten, Zöpfen, gekörnten, rechten und linken Maschen. Vor gut 25 Jahren hatte ich schon mal so ein Teil. Es war wollweiß, extrem warm und von Hallhuber. Obwohl ich ihn gerne mochte, habe ich ihn selten getragen.

Wie ich schrieb, er war wirklich warm, für den Raum zu warm. Und draußen pur dann einfach zu winddurchlässig. Eine Jacke drüber war auch schwierig, weil er war ziemlich dick.

Herstellernachweis:
Zopfpullover - Lands' End | Stiefeletten - Gabor |  Makup - AVON

Also was tun? Meine Lust auf so ein Teil war sofort geweckt, als ich die ersten in Zeitschriften, auf Blogs und in Onlineshops entdeckte. Wohl wissend, dass bei den Dingern der Teufel im Detail zu finden ist.

Nicht zu dick und vor allem nicht aus warmer Wolle. Ich war sofort Feuer und Flamme, als ich diese dunkelblaue Herrenausführung im Lands' End Prospekt entdeckte. Und mit einem 20% Gutschein kam er dann auf 60€. Pure Baumwolle. Ich rechnete also mit dünnerer, leichter Strickware.

Leider weit gefehlt. Das Ding ist schwer, richtig schwer und wird vermutlich Jahrhunderte mit Liegendtrocknen verbringen. Vom Schnitt her gefällt er mir allerdings sehr gut.
Was aber gar nicht geht, ist der enganliegende Halsausschnitt. Ich komm mir schon vor wie meine Mutter, die konnte auch am Hals so gar nix vertragen. Und wenn wenn ich so drüber nachdenke... Rollkargen hatte ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit keinen mehr an. Ich trage fast nur mehr Strickjacken, drunter Tops und Shirts mit gemäßigtem Ausschnitt und um den Hals lieber ein mehr oder weniger warmes, aber vor allem lockeres Tuch.


Wie ist das bei Euch? Zopfpulli in Sicht? Oder lieber glatter Feinstrick? Liebe halsnahe oder auch eher halsferne Schnitte?

Wie dem auch sei. Der Pulli geht zurück, so schön das Muster ist. Ich würde ihn nicht (viel) tragen.

So. Dann bleibt mir nur noch, Euch nochmal auf mein Mody Watch Gewinnspiel hinzuweisen. Es läuft noch bis Mittwoch Abend, 18 Uhr. KLICK.

Heute geht ein weiteres Türchen des ü30 Blogger Adventskalenders auf. Und zwar bei Ela KLICK.
Türchen Nummer 13, also nur für diejenigen, die soooo früh morgens noch keinen Kalender zur Hand haben und so wie ich noch "ohne Bild und Ton" sind, quasi mit der Nase auf etwas gestoßen werden müssen.








Sunny



This article was released originally on "Sunny's side of life".

Kommentare

  1. Obwohl ich etwas weiter geschnittene Oberteile sehr mag, so erinnert mich der Schnitt von Deinem Pullover doch zu sehr an die Zeit Ende der 80er bzw. Anfang der 90er. Obwohl ich Zopfmuster gut finde, so fehlt bei dem Pullover irgendwie das gewisse Etwas. Du wirst es nicht bereuen, ihn zurückgegeben zu haben. Einen schönen dritten Advent wünsche ich Dir.
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  2. Solchen Pulli hab ich auch im Schrank und freue mich im Winter auch darüber. Ansonsten trage ich gern Rollkragen. Mich stört das garnicht. Ich bin eher kein Fan von Tüchern, unterwegs ja, aber tagsüber garnicht.
    Aber mit der Trockenzeit magst Du Recht haben, wenn der so arg schwer ist, dann wird das dauern.
    Liebe Adventsgrüße von Jacky

    AntwortenLöschen
  3. Ich gehöre ja zur Fraktion "Da muss was um den Hals" und mag daher eng anliegende Kragen und Rollkragen seeeehr gern. Heute sitze ich hier mit einem tiefen V-Ausschnitt ohne Tuch und weiß noch gar nicht, wie ich das finden soll. Und dicke Wollpullover mag ich sowieso sehr gern - je oversized desto lieber. Allerdings aus Schurwolle oder Kaschmir oder Alpaka oder so, weniger aus Baumwolle - die sind immer so schwer. Bei den Strickmustern bin ich wenig wählerisch, da nehme ich, was gerade kommt. Aber ich hätte ja gern noch so einen richtigen Norweger. So einen echten, der 20 Jahre im Schrank wohnt und den man immer noch lieb hat. Obwohl man ihn nur dreimal im Jahr anzieht. Ja doch, so einer wäre toll!
    Ich wünsche Dir Glück auf der Suche nach dem perfekten Exemplar. Wobei sich dicker Wollpullover mit kompliziertem Strickmuster, aber nicht aus Wolle und nicht zu dick irgendwie schwierig anhört. Halt, ich habe einen aus Angora und Seide. Der ist kuschelig, aber nicht so schrecklich warm. Gibt es also :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  4. hihiii dein Bild, auf dem du den Kragen zu runter ziehst. Genau darum mochte ich bis anhin keine solche Pullover. Aber das hat sich geändert. Vor ein paar Wochen habe ich einen Lieblinspullover gekauft und irgendwie habe ich ganz vergessen, dass mich der Krangen/Bündchen am Hals eigentlich stören müsste. Ich glaub ich habe mich mit dem schönen Pulli therapiert. Vielen Dank für deinen Kommentar letztens. Ich musste die Post löschen, da ich wieder so viel Kritik bekommen habe von meinen engsten Freunden. Scheinbar darf dieses Thema nicht aus den eigenen vier Wänden raus.
    Hab einen ganz schönen 3. Advent.
    Herzlich
    Kuhmagda aus Wien ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Sunny, als Stricksüchtige kan ich ohne Strickpullis oder -jacken garnichts werden. Allerdings, die richtig warmen wandern jedes Jahr vom Winter-ins Sommerquartier und zurück. Aber ich stricke nur noch "leichte" Teile. Z.B. aus Alpaka, das ist superleicht, kuschelig wie ein Entchen und warm. Und man schwitzt nicht darin. Am Hals darfs nicht eng sein, aber tiefer Ausschnitt wär auch nix. Derzeit bestricke ich erst mal wieder alle Männerfüße rundum, weil kein Platz mehr ist für Pullis.
    Die noch eine besinnliche Adventszeit. Mit lb Grüßen Margarethe

    AntwortenLöschen
  6. :-) hübsch ist er. Ja. Aber wenn er nicht zu 100% zu dir passt, dann ist es die richtige Entscheidung ihn nicht zu behalten.
    Dir läuft bestimmt ein anderer über den Weg, der dann auch so ein hübsches Muster hat.
    Ich selbst trage sogar Rollkragen, mich stört das nicht am Hals. So nach dem Motto: Warm ist immer gut ;-)
    Schönen dritten Advent wünsche ich dir.

    AntwortenLöschen
  7. ich liebe die dinger auch - theoretisch: drinnen krieg ich vapeurs und für draussen geht nur ein cape oder sehr weiter mantel drüber - und irgendwann ist man dann eben doch wieder drin.....ausserdem sind zöpfe auf dem holz vor der hüttn auch nicht so ohne....seufz.
    nichtsdestotrotz hatte ich freitag einen an in wollweiss mit rolli - aber ein erbstück und somit kein schlag ins kontor. beim stadtbummel prima und auch die 2,5km zu bahnhof im zugigen elbtal - aber läden und cafés - schwitz.
    ich hatte in den 80ern einen mit sehr grossen V-ausschnitt - das wäre wahrscheinlich die lösung für dich! :-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  8. Die Herrenschnitte sind doch ein bisschen anders als bei den Damen. Ich finde den Pulli klasse, aber nicht für drinnen. Das wäre mir auch zu warm. Hatte früher mal einen ähnlichen in Hellblau. Den konnte ich auch nur wenig tragen. V-Kragen finde ich bei solchen Pullovern immer am schönsten, weil man eine Bluse darunter tragen kann.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sunny, ich dachte ja immer, dass ich allein nur Probleme mit engen Halsausschnitt habe. Aber ich fühle mich da schnell eingeengt. Verstehe also, warum das gute Stück wieder zurück muss. Vielleicht findest du bald noch ein ähnlich schönes Stück. Zur Zeit sieht man doch einige.
    Liebe Grüße und noch einen schönen dritten Adventssonntag, ela

    AntwortenLöschen
  10. Hi Sunny,

    :-)))) Musste gerade grinsen über Dein witziges Foto. Also ich mag so dicke Herrenpullover. Dass der Halsausschnitt enger anliegt (als bei Damenpullovern) stört mich persönlich nicht. Ich trage ja z.B. auch sehr gerne Rollis (dafür halt so gut wie nie Tücher). Denn ein warmer Hals muss (für mich) sein.
    Dein Pulli gefällt mir jedenfalls sehr gut, habe kürzlich sowas ähnliches bei H&M gesehen und überlegt... obwohl nein, ich hab schon soviel.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  11. Hehe really cute!

    Ana ♥
    http://aruivablog.blogspot.pt/ N/POST

    AntwortenLöschen
  12. Der Pullover ist toll! Ich finde Lands End hat oft sehr sehr schöne Basics!


    Liebe Grüße Ann-Kathrin

    www.i-like-shoes.de

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für Eure Kommentare:
    @Ari
    Stimmt solche Schnitte gibt es Euch in den 80er/90ern. Es ist auch ein ganz "normaler" Herrenpulloverschnitt, die ich damals auch gerne getragen habe.
    Wie sind denn die aktuellen Damenschnitte ausgelegt. Mir sind die meist zu kurz, deshalb probiere ich die eher selten.

    @Jacky
    Ich habe EIGENTLICH auch kein Rollkragenproblem (obwohl ich schon lange keinen aus wolle mehr getragen habe). Allerdings ist bei diesem Pulli der Kragen nicht angestrickt sondern angenäht. Und das dehnt sich eben nicht.

    @Fran
    Mit WEICHER Wolle hätte ich kein Problem. Ich dachte irgenwie Wolle sei WÄRMER und SCHWERER.
    Scheint aber nicht so zu sein. Reine Baumwollpullis hatte ich auch schon sehr lange nicht mehr an. Ende der 80er hatte ich 2 Patenteile aus BW. Das waren auch so schwere Trümmer.
    Da ich aber in aller Regel bei den Männern kaufe (länger, längere Arme... ich bin 1,83m you know) ist die Auswahl an Material + Schnitt + Strickmuster nicht wirklich groß.

    @Margarethe
    Du hast vermutlich recht. Un mir wird nichts anderes über bleiben, als die 20 Jahre vergessenen Stricknadeln wieder auszugraben.

    @Beate
    Denk nach. Ich und ein benennenswerter Ausschnitt. Ein Ausschnitt auf was? Bei mir ist das Holz eher hinten und seitlich von der Hütte.
    Es müssen hier im Haus noch solche Strickteile aus den 60ern sein. Wenn ich nur wüsste wo. Guckst Du hier z.B. http://howtobea-sunstorm.blogspot.de/2011/12/kinderbilder.html (mein Pa im himmblauen Skipulli).

    @Sabine
    Bluse? Drunter? Du meinst, damit man zur Not was ausziehen kann?

    @all
    Freut mich, dass ich zumindest optisch nicht ganz falsch gelegen bin, bei der Idee ihn zu bestellen.

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  14. Das fällt tatsächlich auf, liebe Sunny, daß es in den letzten Jahren - eigentlich seit 2010 - diese dicken Pullover wieder gibt. Gerade in dem Jahr, als es so furchtbar kalt war, herrschte nämlich noch Mangel daran. Im Jahr darauf waren sie dann da, was ich sehr erfreulich fand als Frostbeule :-) Aber seither wurde es auch wieder nicht mehr so kalt. Aber besser vorbeugen, hmmm :-) Solche Pullover mag ich auch, selbst wenn ich derzeit keinen besitze und habe sie immer mal wieder getragen, ja aufgetragen (deshalb habe ich auch keinen mehr) :-) Aber Zopfmuster gehen bei mir immer - habe ich früher sogar gestrickt. :-)
    Wenn man schlank ist oder auch groß wie Du, kann man so etwas lässig tragen.
    Aber oha - so einen engen Halsausschnitt könnte ich auch gar nicht brauchen. Das Teil ginge sofort retoure. ;-) Mir geht's da ähnlich. Rollkragen trug ich früher liebend gern, heute mag ich einfach nichts Enges mehr am Hals. Ich trage auch gerne Ausschnitte, auch etwas tiefere. Da drüber dann meine geliebten Outdoor-Pullover, dann geht es auf und zu und zu und auf - mal ist es zu warm, dann wieder zu kalt.... Doch die Outdoorpullover brauche ich trotzdem auch im Haus (natürlich keine, die dicke Winterjacken ersetzen würden!), aber doch schon recht warme.

    Zu Deinem Kommentar habe ich in meinem Blog noch etwas geschrieben und währenddessen ein "Wunder" erlebt. ;-) :-)

    Liebe Grüße
    Sara


    AntwortenLöschen
  15. liebe Sunny, oh ich weiss genau was Du meinst. Die Teile sind wirklich problematisch. Und aus Baumwolle tatsächlich noch mit ordentlich Gewicht behaftet. Nix mit federleicht. Beim Halsausschnitt würde ich auch so ein Foto machen können wie Du... alles stört was zu nah dran ist. Ich kann das auch nicht gut haben.
    Schön isser allerdings schon irgendwie, aber ich kann Deine Entscheidung total verstehen.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sunny,
    genau so einen Pullover hab ich in schwarz - allerdings ist mein Halsausschnitt
    etwas weiter und deshalb trage ich ihn gerne - Rollkragen sind auch nicht so meins -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  17. Ich kriege schon beim Anschauen der Fotos Hitzewallungen... Bei vielen Fashion-Bloggerinnen sieht man ja Bluse, Oversized Pullover und möglichst noch eine Fell-Weste drüber. Wo wohnen die? In Sibirien? Nein, ich bevorzuge dünne Materialien, wenn Strick, dann Feinstrick und auf jeden Fall ganz aus Baumwolle oder mit hohem Baumwoll-Anteil. Rollkragen kann ich gar nicht mehr vertragen, deswegen habe ich keinen einzigen Rolli mehr. Es gibt so schöne, leichte Tücher, die wärmen um den Hals, wenn nötig, sind aber deutlich trageangenehmer für mich.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  18. Genauso einen hatte ich 1993 :) Damals habe ich ihn geliebt, heute wäre er mir auch zu voluminös.
    Danke für Deine Verlinkung im Modejahr 2015 damit. Zu hoch geschlossen passt er wie gemalt.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  19. Da ich nicht so schnell friere, einen dicken Pulli kommt nicht in Frage! Die sind nur für die langen Winterspaziergänge! ;) Ich liebe Rollkragen!Damit kann man unendliche viele schöne Outfits zusammenstellen.
    Besonders deine Hose hat es mir angetan. Steht Dir super gut und hat einen schöne Farbe!
    LG Claudia
    www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Sunny,
    ich hab diesen Post erst jetzt entdeckt - und hoffe SEHR, dass du ihn und dein witziges "Würgegesicht" bei meiner letzten Lachfaltenrettungsaktion verlinkst - also HIER: http://rostrose.blogspot.co.at/2015/12/rettet-die-lachfalte-12-endspurt.html!
    Mir geht es mit Rollkragenpullis ähnlich wie dir, WENN, dann muss der Kragen dem Hals ziemlich fern sein, aber lieber ist mir ein Tuch. Das kann ich bei Nicht-Bedarf ablegen. Aus demselben Grund habe ich Jacken lieber als Pullover, einfach aufknöpfen und ausziehen, nicht über den Kopf quälen... ;o))
    Ganz herzliche rostrosige Grüße und einen schönen vierten Advent,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/12/irland-reisebericht-nordirland-und.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Glencheck und die Tücherfee

Ich bin ich

Von meinem Verhältnis zu Bewegung und Sport

Geschüttelt oder gerührt?

September und Oktober 2017 - Teil 2

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK