Blumen zum Muttertag

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".

Heute soll es hier mal nicht nur um große oder Frauen mit langen Beinen gehen. Und auch nicht um eigensinnige. Sondern um alle Frauen. Denn alle haben auch eine Mutter.
Wenn ich ehrlich bin, hab ich meiner Mama lediglich als Kind (selbstgepflückte) Blumensträuße zum Muttertag geschenkt. Später dann eher Tücher, Düfte oder gemeinsame Unternehmungen.

Am 12. Juni werden es 17 Jahre, dass sie gestorben ist. Muttertag habe ich als solches eigentlich nur noch auf dem Schirm, weil ich seit 20 Jahren selber Mutter bin. In aller Regel gab es da bisher auch immer selbst gemaltes, oder gebasteltes.



Am 26.04. wäre meine Mutter 82 Jahre alt geworden. Da es an diesem Tag hier aber unanständig kalt war und geschneit hat, habe ich die Grabpflege auf das vergangene Wochenende verschoben und ihr quasi um Geburtstag und gleich im Vorgriff auf den Muttertag das Grab mit frischen Blumen bepflanzt.

 

Ich habe mich diesmal für winterharte Blühpflanzen entschieden, mit kleinen (sommerregenunempfindlichen) Blüten. Ich hoffe die Schnecken finden keinen Geschmack an ihnen, denn ich finde es äußerst albern die Blumen mit dicken Blaukornkreisen zu umranden um die Biester davon abzuhalten, die Blütenblätter abzumampfen.

Ich bin ja immer fürs pragmatische. Aber je älter ich werde, umso mehr gefallen finde ich an Blumen. Gerne auch mal in der Vase.
Heute zeige ich Euch die 3. Lieferung von Bloomy Days. Die Nelken wurden am Freitag geliefert. Dieses Mal gab es einen recht langstiligen Strauß, den ich erstmal etwas stutzen musste, so eine lange Vase besitze ich noch gar nicht. Aber was nicht ist, kann ja noch kommen.


Ich bin gespannt, was ich zum Muttertag bekomme. Ich spekuliere ja auf eine weiße Orchidee, nachdem ich das unlängst mal habe unüberhörbar fallen lassen. Heidi hatte eine ganz tolle weiße Orchidee auf ihrem Blog gezeigt, ich war gleich schockveliebt.


Wer es noch nicht weiß, Mütter stehen auf Blumen. Zumindest später, wenn das früher noch nicht so gewesen ist. Guckt einfach mal bei Bloomy Days vorbei. Die haben Blumenabbos und Einzellieferungen. Tolle Blumen von einer sagenhaften Qualität. Sträuße mit kurzen und mit langen Stilen. Die letzten beiden Sträuße haben jeweils 14 Tage gehalten.

Wer also eine liebe zu Blumen entwickelt hat und vor allem, wer sie sich gerne auf Bildern ansieht, ist beim nachfolgenden

Blogtipp des Tages

genau richtig. Kennt Ihr Yvonnes Blog Happy Sonne aus der Schweiz? Wundervolle Aufnahmen von Tieren, Pflanzen und Menschen.


Unter folgendem Link könnt Ihr Euch nochmal die Ranunkeln und hier den letzten Blumenstrauß anschauen.
Solange sollen Nagellacke ja auch oft schön bleiben, DAS ist mir allerdings noch nie unter gekommen.

Es sind immer Karten beigelegt, wie die Blumen zu pflegen sind. Und vor allem, was es für welche sind. Eine ganz tolle Idee wie ich finde.

Und habt Ihr schon ein Muttertagsgeschenk? Oder noch gar keine Idee? Was schenkt Ihr zum Muttertag? 
Wenn Ihr selber Mutter seid, wünscht Ihr Euch was?

Kommt mir gut durch den Montag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

P.S. Die Blumen wurden mir von Bloomy Days zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.


Kommentare

  1. Guten Morgen Sunny, ich drück Dir die Daumen, dass die Schnecken einen Bogen um Deine schönen Pflanzen machen. Falls sue es nicht tun kannst Du es auch mit Kaffeesatz versuchen statt dem Blaukorn. Der fällt nicht so auf und düngt nebenbei auch die Pflanzen.
    Ich mag Blumen sehr gerne und kaufe mir meist freitags einen Strauß. Ist einfach schön was frisches auf dem Tisch zu haben.
    Meine Mama ist in Thailand. Ich kann also nur per ipad grüßen.
    Schönen Montag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, herzlichen Dank, Kaffeesatz könnte ich mal probieren. Das ist eine super Idee.
      Deine Mutter ist alleine zurück nach Thailand. Staun. LG Sunny

      Löschen
  2. Meine Mutter ist leider schon tot. Sie starb vor ungefähr sechs Jahren. Ihr Grab herrichten kann ich leider nicht, sie hat auf eigenen Wunsch ein Rasengrab, auf dem keine Blumen gepflanzt werden dürfen. Aber mein Erinnerungsort ist sowieso ein anderer, nicht der Friedhof. Ob ich etwas zum Muttertag bekomme? Warten wir es ab. Definitiv nicht von meinem Mann. Ich bin nämlich nicht seine Mutter ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bekomme immer Mon Chérie von meinem Dad, statt seiner Mutter. Finde ich nett.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Guten Morgen,
    Blumen zum Muttertag schenke ich nie,(meine Mutter findet den Kommerz um den Tag furchtbar),aber ich bringe meist welche mit, wenn ich sie besuche. Leider wohne ich weit weg, so sind Besuche leider selten. Das finde ich sehr schade.
    Meine Kinder schenken mir meist Selbstgemachtes. Das finde ich wunderbar, viel schöner und persönlicher als Blumen.
    Dein Strauß ist wieder wunderschön.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, irgendwann hört sich das mit dem Basteln bei den Kindern ja leider auf.
      Klar, wenn die Eltern weit weg wohnen ist das nicht gerade einfach. Stelle ich mir hart vor, bin es aber auch nicht gewohnt. LG Sunny

      Löschen
  4. Hallo! Oh ja, geht mir auch so, auf einmal stehe ich ganz verzückt vor jeglichen Blumen und Sträußen, war früher nicht so :)
    An mir wird der Tag alleine vorbeigehen. Mir fehlt davor und dahinter jemand, aber an Mama zu denken bleibt nicht aus. Das tu ich aber eh jeden Tag :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht hast Du ja Gelegenheit Dich mit einer Freundin zu treffen und einen schönen Ausflug zu machen. Und dass Du Dich bloß vom Keller fern hältst Du die "Gestalten" eingesperrt sind.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Blumen zum Muttertag gibt es hier nicht. Meine Mutter ist schon vor 43 Jahren gestorben und ihr Grab existiert schon lange nicht mehr. Da ich die Idee aber sehr schön finde, werde ich ihr vielleicht doch ein Blümchen ans Foto stellen.. unabhängig vom Muttertag.
    Meine Kinder schenken mir hoffentlich gar nichts zu diesem Anlass, ich finde diesen Tag ziemlich überflüssig (und außerdem wohnen sie ja schon beide nicht mehr bei mir). Nur einen Pflichtanruf bei meiner Stiefmutter, das war es dann hoffentlich.
    Das Grab deiner Mutter ist sehr hübsch geworden! Ein ruhiger Ort zum Erinnern, das sagt es aus.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum erinnern gehe ich da eigentlich nicht hin. Nirgendwo ist meine Mutter so wenig, als an diesem Friedhof. Aber für mich hat es mit Respekt zu tun, ihr Grab in Ordnung zu halten.
      LG Sunny

      Löschen
    2. Das finde ich absolut in Ordnung und empfinde es genauso. War von mir auch eher so gedacht, dass der Ort Ruhe ausstrahlt.

      Löschen
  6. Nein, Mütter stehen nicht auf Blumen, zumindest nicht alle Mütter - also, ich jedenfalls nicht.

    Ich mag Blumen gern riechen und draußen wachsen sehen und fotografieren bzw. sie auf Fotos anschauen, aber das war's auch schon.

    Ich möchte KEINE Blumen geschenkt bekommen, auch keine Blumentöpfe, denn ich habe 7 Katzen, die die Vasen umkippen oder die Blumen essen bzw. ausgraben o. ä. - sprich: Das Ganze endet zwangsläufig in einer "Sauerei". Es sei denn, wir stellen die Blumenvase auf's einzige Highboard - dann kann man sie von unten angucken. Haben wir letztens gemacht, weil es einen Blumenstrauß für uns gab und wir den nicht weiterverschenken konnten, wie wir es sonst früher getan haben. Hoch oben stehende Blumen sehen aber nicht besonders attraktiv aus ... - Fazit: Nein, ich möchte keine Blumen!

    Der Muttertag ist für mich eh ein schwieriger Tag: Ich mag ihn und möchte ihn gern haben - meine Kinder jedoch finden ihn überflüssig und eins der Kinder hat mir gar zu verstehen gegeben, das es diesbezüglich extrem anti eingestellt ist. Stress ist also vorprogrammiert, wenn beide Seiten bei ihren Einstellungen bleiben. Ich habe zwar schon beschlossen, mich nach dem Motto "Der Klügere gibt nach" wenigstens zu versuchen, meine eigenen Bedürfnisse diesbezüglich zurückzustellen, aber ganz einfach ist das nicht - ist schließlich nichts Rationales ... Bin also froh, wenn der Tag nächsten Montag vorbei ist, glaube ich ...

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich schade, wenn Du explizit an diesem Tag etwas erwartest, was sich so nicht erfüllen wird.
      Erwarten tu ich da gar nix, ich glaube auch nicht, dass der Tag recht viel anders ablaufen wird, als ein anderer Sonntag.
      LG Sunny

      Löschen
  7. Meine Blumen mag ich am liebsten im Garten , selten kaufe ich Schnittblumen , eigentlich nur wenn das Wetter doof ist ansonsten lasse ich mir die gerne Liebelingsmann schenken , Den Kommerz an diesem Tag mag ich allerdings gar nicht . Und seid unsere Jungs nicht mehr basteln , Kochen sie für alle :) Das finde ich klasse .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, Schnittblumen sind was für die frühlingshungrige Zeit um Ostern.
      Von besonderem Kommerz bekomme ich nicht viel mit, ich finde es am Valentinstag offensichtlicher.
      Kochen tun bei uns zwischendrin alle mal.
      LG Sunny

      Löschen
  8. "Nein, Mütter stehen nicht auf Blumen, zumindest nicht alle Mütter - also, ich jedenfalls nicht."
    Geht mir ähnlich. Ich bin allerdings - wie Gunda - selbst nicht so für das Muttertagsgedöns, sondern freue mich, wenn ich "außer der Reihe" mit meinen Kindern etwas unternehme.

    Meine Mom lebt leider auch nicht mehr.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe eine ganze Zeit lang immer zu jedem Anlass, auch zum Muttertag, ganz hässliche Trockensträuße bekommen - mein Mann war wahrscheinlich der Meinung, die halten lange und sind deshalb nicht rausgeschmissenes Geld (augenroll). Leichte Andeutungen, dass ich die Sträuße nicht mag, wurden ignoriert, bis mir mal der Kragen platzte... Am liebsten waren mir auch die gebastelten Geschenke der Kinder und natürlich die selbstgepflückten Wiesensträuße. Ich selbst kann leider auch nur noch das Grab meiner Mutter pflegen!

    AntwortenLöschen
  10. Toller Beitrag!!! Hat viel Spaß gemacht den zu lesen.

    Also ich habe meiner Mutter ein Parfum (Noa Cacharel), eine FALKE-Strumpfhose und ein legeres T-Shirt geschenkt und dafür eine ganz liebe Umarmung bekommen...;-)

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  11. Muttertag ist mir pers. für mich als Mutter nicht wichtig. Ich möchte da nichts haben und ich erwarte auch nichts. Aber ich lasse an diesem Tag trotzdem gerne mal den Muttertag raushängen, indem die Küche kalt bleibt und die Herren für das Essen sorgen können. ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  12. Meine Mutter bekommt auch nix. Das ist sie so gewohnt. Wir feierten im Osten den 8. März (Internationaler Frauentag) und dabei ist es geblieben. Der Muttertag wurde bei uns nicht begangen. Aber ich werde sie mal anrufen und hoffe, dass sie keinen Schreck bekommt. Eine andere Mutter ist gerade verstorben und für meine Freundin wird der Muttertag in diesem Jahr ein ganz trauriger Tag sein. An sie werde ich eine E-Mail schicken um ihr zu zeigen, dass ich auch an ihre Mutter denke. Allen Müttern drücke ich die Daumen für ein reichhaltiges Verwöhnprogramm. LG Bärbel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Stil? Lässig feminin.

Bloggen zwischen Hobby und Kommerz #5

The Guitar Strap, das it-piece 2017

#fashionpassion - ü30Blogger & Friends

Pantone Spring Colors 2017