K wie Kommentare
und deutschsprachige Bloggerinnen über 40

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".

Im Gegensatz zu meinem letzten Beitrag den ich für die Reihe von Neontraumas Bloggeralphabet schrieb (I wie Individualität und deutschsprachige Bloggerinnen über 30), habe ich heute im Speziellen die deutschsprachigen Blogs ü40 im Fokus.
Denn das sind primär die Blogs die ich lese und die sich auch regelmäßig bei mir blicken lassen.
Und um die geht es heute schließlich auch. Um die Kommentare der werten Leserschaft.



Die oft und viel geschmäten "Toller Post! Klick mich hier XYZ". Oder "Ich folge Dir, folgst Du mir auch?" Kommentare finden sich bei mir zwischenzeitlich nur noch selten.

Kommentare sind auf meinem Blog ausdrücklich erwünscht. Ganz besonders toll finde ich es, wenn sich daraus tatsächlich eine rege Diskussion zwischen mir und meinen Leserinnen ergibt.
Das bedeutet aber auch, dass ich auf die Kommentare meine Leserinnen mit meinen zeitnahen Antworten entsprechend des Kommtares eingehe.
Natürlich klappt das nicht immer so, wie ich es mir wünschen würde. Aber ich denke doch meine Leser wissen, dass ihre Worte nicht im Orkus verhallen.

Kommentare gehören für mich zum Bloggen, wie Druckerschwärze zu einer Tageszeitung. Und wenn dann eine Bloggerin schreibt, sie hätte am Austausch mit ihren Lesern kein Interesse, so finde ich das schon ziemlich arrogant und anmaßend. Solche Aussagen sind für mich durchaus ein Grund, jemanden nicht mehr zu lesen. Ein Blog lebt von seinen Lesern. Das sollte man nie vergessen. Einen sehr guten Artikel gibt es dazu aktuell bei Fran auf dem Blog Lies das! Aber halt die Klappe!

Und dann gibt es hier jetzt noch einen kleinen Reminder an dieser Stelle. Ich darf Euch recht herzlich einladen. Zu einer ganz besonderen ü30 Blogger Aktion. Ein ü30 Blogger Special der ganz besonderen Art:
ü30 Blogger go Web-Radio. Am kommenden Dienstag ist es soweit. Die erste ü30 Blogger Gemeinschaftproduktion geht über den digitalen Radio-Äther.
Aus den eingereichten Musiktiteln von 6 ü30 Bloggerinnen entstand die Radiosendung, die es am Dienstag, 31.5.2016 auf radiostonefm.de zu hören sein wird.

Tune in!

Kommts ma gut durch den Fenster-Freitag, bleibts ma sund und lasst es Euch gut gehen
Sunny





Kommentare

  1. moin sunny! ganz deiner meinung :-)
    so "fishing"-komments hab ich direkt schon mal gelöscht - aber auch bei mir sind die extrem selten - mein blog ist wohl eher nicht in deren beuteschema ;-)
    wünsche dir ein schönes wochenende!!! xxxxxx
    p.s.: ich grübel immer noch wie du auf wildschwein kamst.....was war in deinem sundowner? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich weil ich eine Wildschweinborstenbürste habe, die manch einer Frisur irgendwie ähnlich sieht. Dir auch ein schönes, glückliches WE
      LG Sunny

      Löschen
  2. Wenn ich auf Diskussionen im Blog keine Lust hätte, wäre die logische Konsequenz, die Kommentarfunktion abzuschalten. Aber gerade das macht doch einen Blog aus. Es wäre für mich stingelangweilig mit ohne.

    Freue mich schon auf unsere Sendung.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird toll. Ich spreche heute Nachmittag die Moderation ein. LG Sunny

      Löschen
  3. Die Ü30er jetzt auch im Radio? Ja holla, da ist ja echt Musik drin. ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann lass Dich überraschen, ist ein wirklich schöner Mix zusammen gekommen. LG Sunny

      Löschen
  4. Ach Sunny, wieder ein toller Beitrag. Ich habe den Artikel bei Fran auch schon gelesen und den Kopf geschüttelt. Aber ich antworte auch nicht auf alle Posts.... aber spätestens wenn es sich um Fragen oder so handelt, dann kommentiere ich natürlich. Ich mag den Austausch mit Dir sehr gern und hab dann immer das Gefühl, es handelt sich nicht um einfach nur einen Blog, sondern so geht man mit den Menschen im realen Leben auch um, wenn einer was sagt, dann antwortet man und ich schreib eh was ich denke...
    Die Sache mit dem Brückentag trifft mich natürlich gerade besonders hart... ich glaub ich Berlinerin bin fast die Einzige, die heute - mitten in der Nacht - aus dem Bett musste und eine lange Woche hatte.
    Na egal. Schönes Wochenende wünscht Dir jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch im Büro. War aber gut, so konnte ich liegengebliebenes auf nen guten Weg bringen. Schönes Wochenende auch Dir LG Sunny

      Löschen
  5. Bin mal gespannt, schönes Wochenende.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ich auch. Sehr breit gefächert, die Musikwünsche. LG Sunny

      Löschen
  6. Ich habs ja schon bei Fran geschrieben.. ich liebe Kommentare (und warte oft sehnsüchtig auf den ersten, wenn ich was Neues veröffentlicht habe *g*) und antworte auch gern und wenn möglich zeitnah. Klappt leider nicht immer so, wie ich das möchte, ich hab ja (auch leider) noch ein echtes Leben neben dem Blog..
    Ich wünsche dir auch ein schönes langes Wochenende! Hier ist ja kein Feiertag, aber ich bin ja sowieso noch krank geschrieben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war heute auch arbeiten. Meinen Mitarbeitern hab ich frei gegeben oder sie hatten Telearbeit. Gute Besserung. LG Sunny

      Löschen
  7. ich lese gerne kommentare und die antworten dazu. und fran hat recht, oft steht dort mehr, als in dem artikel obendrüber :)

    liebe sunny, ich hoffe, du erinnerst dienstag nochmal auf allen kanälen an den radioabend - mit ü50 ist mein hirn nicht mehr so lange haltbar. lg bärbel (noch ohne sundowner heute)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bärbel! Sach mal! Jetzt bin ich deprimiert. Echt ey. ;D Aber dann könnte man einfach Artikel hinrotzen und keiner würde das merken. Hm...

      Löschen
  8. Aber natürlich. Du bekommst den personal service.... LG Sunny

    AntwortenLöschen
  9. Das meiste wurde bereits gesagt und ich kann mich nur anschließen: Die Kommentare machen einen Blog lebendig, bringen Inspiration oder sind einfach nur schön. Zeitnah zu antworten ist nicht immer leicht und ich verstehe durchaus, wenn das nicht geht. Aber zu sagen, ein Austausch sei nicht gewünscht hat schon etwas ganz eigenes. Denn ein Blog lebt von den Lesern, ohne geht zwar auch, macht aber keinen Spaß :)
    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Danke erstmal für die Verlinkung :-) Ich glaube gar nicht, dass zwingend Arroganz dahinter steckt, wenn man keinen Austausch möchte. Klar, bei mir kommt das durchaus auch erstmal als Arroganz an. Schrieb ich ja. Aber es ist halt einfach eine andere Art des Bloggens. Meine ist es nicht. Aber das muss es ja auch nicht sein. Ich kenne großartige Blogs, auf denen kaum kommentiert wird. Das ist schade, oder besser: ICH finde das schade. Aber es ist eben so. Als Leser habe ich ja immer die Wahl, das Fenster zu schließen.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben. Nichts anderes habe ich gesagt.
      Wenn ich reinen Input möchte, informiere ich mich nicht unbedingt auf einem Blog.
      LG Sunny

      Löschen
  11. Liebe Sunny, vor kurzen habe ich bei Rena(Dressed with Soul) kommentiert, dass die Anerkennung, durch Kommentare, uns nicht gleichgültig sind.
    Ich freu mich riesig über die lieben Kommentare zu meinen Posts,so wie auch über die konstruktive Kritik, die hilfreich sein kann.
    Bin gespannt auf ü30 Musik, ich werde dann mitmachen, wenn du mal ü50 Musik organisierst...kkkkk
    LG und ein schönes Wochenende!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hör Dir die Sendung an. Vielleicht gibt es auch einen 2. Termin, Du bist herzlich dazu eingeladen Dich mit Deinen Musikvorschlägen zu beteiligen.
      LG Sunny

      Löschen
  12. Ich denke immer noch darüber nach, wie man keinen Austausch mit seinen Lesern haben möchte. Hmm... Würde bei mir niemand kommentieren, dann würde ich vermutlich irgendwann aufgeben. Wo blieben all die guten Tipps, die Inspirationen und die Lacher. Kann man eigentlich die Sendung auch noch nachstreamen? Ich freu mich jedenfalls darauf und Versuch auch in Berlin ein bisserl davon zu erwischen.
    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst die Sendung auch nachhören. Auf Wunsch schicke ich Dir einen Link. LG Sunny

      Löschen
    2. Ja bitte Sunny, ich hab auch der Familie davon berichtet. Aber so ganz internetaffin sind sie nicht. Da können die auch nachhören :)

      Löschen
  13. Liebe Sunny, ich mag den Austausch über die Kommentare. Da muss ich Dir echt recht geben. Ich kann mir das ohne so gar nicht mehr vorstellen. Da gab es schon so tolle Tipps etc. was ich auch wieder für die Leser interessant finde.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommentare sind der Lohn, für die Mühe die sich jemand gibt.
      LG Sunny

      Löschen
  14. Hallo! Oft sind die Kommentare genau so spannend wie der Beitrag davor. Ich lese mir die, wenn mich der Beitrag interessiert hat, immer gerne mit durch :)

    Ahhh, wollte doch auch einen Song aussuchen. Bin gespannt was gespielt wird! Tolle Aktion <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn wir eine 2. Sendung machen, sind mir Deine Musikwünsche natürlich auch willkommen. LG Sunny

      Löschen
  15. Hallo Sunny, du sprichst mir aus dem Herzen! Ich würde komplett die Lust am Bloggen verlieren, wenn es unter meinen Beiträgen nicht auch zum Austausch kommen würde. Ich möchte ausdrücklich gerne Meinugen, Tipps und Anregungen haben - genau deshalb blogge ich ja unter anderem. Dabei ist mir auch konstruktive Kritik sehr willkommen, dabei kann man eine Menge lernen. Obwohl ich natürlich auch verstehe, wenn Leser gar nicht kommentieren - kommentieren ist gar nicht so unaufwendig - jedenfalls wenn man nicht nur, wie du schon geschrieben hast "ich folge dir, folgst du mir" Kommentare hinterlässt. Deshalb freue ich mich wirklich über jeden einzelnen durchdachten Kommentar :) So wie deine zum Beispiel! Liebe Grüße,
    Petra

    http://www.homeofhappy.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich einen Blog besuche, lese ich auch was dort steht.
      Und meist greife ich dann einen Punkt heraus und gehe auch in einem kurzen Kommentar drauf ein.
      Es bedeutet, ich habe gelesen was Du geschrieben hast und dieser und jener Aspekt hat mich besonders angesprochen. Dies ist meine Meinung dazu.
      Das ist natürlich zeitaufwändig.
      Ich denke trotzdem, dass man mit 80% an Zeitaufwand schon sehr viel erreicht. Man muss ja keine Romane schreiben, beim Kommentieren. Wenn ich 2 Minuten lesen, dann ich kann ich auch noch mal ne Minute für einen Kommentar "opfern".
      LG Sunny

      Löschen
  16. Hallo Sunny,

    wer auf seinem Blog die Kommentarfunktion "aktiviert" möchte natürlich auch Kommentare von seiner Leserschaft - ist ja ganz klar. Als Bloginhaberin freut man sich über jeden Kommentar, denn diese stecken meist voller Tipps, Anregungen oder Komplimenten. Dieses Feedback finde ich zum Führen eines Blogs sehr wichtig, denn dies gibt Auskunft, ob die entsprechenden Themen die Leserschaft interessieren. Als Besucherin eines Blogs versuche ich durch einen Kommentar entweder das Gezeigte/Geschriebene mit einem Kommentar zu "würdigen" oder vielleicht mit etwas Kritik auf das ein oder andere hinzuweisen und so vielleicht der Bloginhaberin einen kleinen Tipp zu geben.

    Ehrlich gesagt wünsche ich mir als "Blogbesucherin-die-einen-Kommentar-hinterlassen-hat" von der Bloginhaberin auch auf meinen Kommentar einzugehen und diesen nicht unkommentiert stehen zu lassen - da ich ja schon gern wissen möchte, was Sie von meinen Worten hält. Deshalb bekommt (fast) jeder Kommentar auf meinem Blog auch immer eine Antwort.

    Deinen Satz "Ein Blog lebt von seinen Lesern." kann man so schon unterschreiben. Allerdings sind die Anzahl der abgegebenen Kommentare kein Indiz dafür, wie sehr, bzw. oft ein Blog, bzw. dessen Themen besucht wird. Würde mich ja schon mal interessieren, wieviel Leute es von der Anzahl der Kommentare abhängig machen ob in ihren Augen ein Blog gut läuft...
    Ich sehe das ja auch auf meinem Blog und meinen verschiedenen Themen: diese werden hundert/tausendfach anklickt und gelesen, aber bei den Kommentaren findet man vielleicht "nur" 10. Da frage ich mich ich schon, warum bei so vielen Besuchern, nicht die Zeit für einen kleinen Kommentar bleibt...

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich sind Kommentare Lob und Lohn und neuer Input. Ich möchte mich mit anderen austauschen. Es muss auch gar nicht sein, dass mir immer 1:1 alles für mich gefallen würde, trotzdem sind es Details die mich bei anderen inspirieren.
      LG Sunny

      Löschen
  17. Ich hätte wohl ohne Euch Ü30 Blogger schon aufgegeben. Denn so ohne Kommentare war das Bloggen ziemlich einsam.. obwohl es anfangs ja normal ist und mir das auch bewußt war. Ich freu mich auch über jeden Kommentar und ich kommentiere auch gern woanders. Und ich lese auch sehr gern die Kommis unter den Posts von anderen. Wie Bärbel schon schrieb, oft liest man viel raus. So mach ich das bei (Online)Zeitschriften auch.. die Leserkommentare sind meist sehr interessant. Ich kann mir einen Blog ohne Kommis gar nicht so recht vorstellen. Oft entdeckt man ja über die Kommentare auch neue Blogs, denen man folgen kann, die man sonst gar nicht gefunden hätte.

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super zusammengefasst, was die Vorteile für Kommentarleser und Blogschreiber sind. LG Sunny

      Löschen
  18. Ist zwar nur ein geringer Prozentsatz (lt. Blogstudie), aber solche Blogger gibts halt. Entweder man liest sie trotzdem oder man läßt es. Es gibt bzw. gab durchaus erfolgreiche Blogs, die nie kommentierten oder antworteten ... aber denen gings dann wohl vordergründig ums Kommerzielle. ;-)
    Mein Ding wäre das nicht, auch wenn ich streckenweise leider auch nicht so zum Kommentieren oder Antworten komme, wie ich gern würde, wenn ich könnte ...
    Ich denke, man spürt durchaus, ob jemand nie antwortet oder sich Mühe gibt mit den Antworten, denn wir alle wissen, daß das zeitweilig nicht so einfach ist. Und nicht jeder kann sich zusätzlich noch die Nächte um die Ohren schlagen. Vielleicht war die junge Dame, wie ich annehme, auch nur mal schlecht drauf?? ;o)
    Na, dann mal schauen, ob ich's mit dem Radiohören schaffe bzw. ob ich's empfangen kann.
    Danke übrigens für Deinen Kommentar - den ich gerade erst gesehen habe. Denn wir haben heute, ähm gestern den Geburtstag meiner Mutti gefeiert, da war ich fast den ganzen Tag außer Haus.

    Liebe Grüße auch an dieser Stelle
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache das so. Da meine Zeit ebenfalls begrenzt ist besuche ich lieber Blogs, die ebenfalls auf Austausch großen Wert legen. Aber das ist natürlich nicht das einzige Kriterium. Die optische Aufbereitung des Blogs ist mir ebenso wichtig (chronologisches Design, keine Werbebanner, kein Geblinke) wie ein persönlicher Schreibstil.
      Du bist jemand der immer sehr umfänglich kommentiert, aber damit bist Du tatsächlich eine Ausnahme. Das freut mich natürlich, wenngleich ich bei Dir zwar die allermeisten Beiträge lese, aber eben wirklich meist nur einen Punkt für meinen Kommentar heraus picke.
      LG Sunny
      P.S.: Freut mich, wenn Ihr eine schöne Feier hattet.

      Löschen
    2. Danke, liebe Sunny. Mir ist Authentizität wichtig und das bin ich :-) Natürlich kommentiere ich auch nur mal kurz und zwei oder dreizeilig. Es kommt eben drauf an, auch wieviel Zeit ich mir nehmen kann oder wie interessant das Thema für mich ist. Ich setze aber auch nicht voraus, daß nun jeder meine Posts komplett durchliest. Allerdings finde ich es schon "witzig", wenn mancher seinen Senf zu einem Post gibt, ohne ihn gelesen zu haben, d.h. GENAU zu wissen meint, WAS er da gelesen hat, jedoch ohne Bezug zum Thema oder genau entgegengesetzt kommentiert, denn das gibts auch. Dann sollte man lieber gar nichts schreiben. So halte ich das, hoffe ich ... denn wie kann ich im Kommentar über etwas schreiben, das ich dem Post gar nicht entnommen habe sondern das meiner eigenen Phantasie entspringt? Ich kann jetzt leider kein Beispiel verlinken, da ich ja auch niemanden bloßstellen will ...
      Ich schätze Deine Kommentare genauso - man entwickelt mit der Zeit ein Gespür auch übers Internet für Menschen und merkt, wer an echter Kommunikation interessiert ist, wer sich gegenseitig wichtig ist, wie ernst Kommentare gemeint sind ...
      Irgendwie reizt mich die Anzieh-Geschichte übrigens inzwischen durchaus *lach* .... wer weiß, vielleicht mache ich irgendwann doch mal mit .... vorläufig hat jedoch der Garten Priorität. Beides ist einfach nicht zu schaffen ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  19. Na das sehe anders . Ich erinnere mich noch an Zeiten da hat kaum einer Kommentiert . Wir waren eh alle in einem Forum und haben uns da immer sehr intensiv ausgetauscht . Foren gibt es kaum noch ,vor allem die nach Jahren noch laufen und so tauscht man sich dann von Blog zu Blog aus . Das ist viel Zeit intensiver als im Forums-Gespräch .
    Wer allerdings Kontakte sucht , einen lieben Gruß da lassen will oder Fragen hat . Für den ist der Blog-Kommentar unverzichtbar . Kostet aber , wenn ich NUR 25-30 Blogs regelmäßig besuche , ca. 2-3 Stunden am Tag . Und wenn man diese Zeit nicht hat , so wie bei mir grad , weil Kolleginnen reihenweise ausfallen und Frau Pläne hat . Sieht es so wie bei mir aus . Dann fallen auch gerne mal andere Pläne unter den Tisch ... und das ganz ungeplant & ungewollt .
    Von daher würde ich die Formulierung , das gehört unbedingt dazu ....wenn ich Kontakte pflegen will . Schon sehr direkt. Ich kann mir auch kaum erklären warum andere sich bei mir nie melden . Obwohl ich dort was zurück lasse . Aber so ist das halt . Kommt Zeit , kommen Kommentare ;)

    Wünsche Dir eine fabelhafte Woche mit vielen Kommentare und Austausch
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht eben nicht immer so, wie man will. Zeit ist schließlich nur begrenzt verfügbar.
      10-20 neue Posts werde ich am Tag auch lesen. Und in aller Regel kommentiere ich dann auch gleich, das macht mein zeitliches Kraut dann auch nicht mehr fett. Lesen, verarbeiten und einen Kommentar formulieren geht dann in einem Aufwasch.
      LG Sunny

      Löschen
  20. Follow for Follow?? bäääh... da muss ich brechen! :)

    Ich schreibe grundsätzlich gerne Kommentare und auch gerne mal etwas ausführlicher. Manchmal ist es aber auch schwierig, weil man auf der einen Seite nicht schon wieder schreiben mag, das einem das Outfit gefällt, aber nichts schreiben finde ich auch schade.. generell finde ich das deutsche (?) eher kommentarfaul sind :)

    Ich freue mich über jede sinnvolle Form von Kommentar und versuche auch bei Fragen oder kommentierbedarf schnell zu reagieren. das gehört - wie für dich auch - für mich zum bloggen einfach dazu! und der Austausch ist doch das was so spaß macht?! oft kommen mir auch neue Ideen durch Kommentare oder Anmerkungen!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Saletime - Zeit um über den Tellerrand zu schauen

Altbacken ist das, was in Deinem Kopf passiert

Vergiss den Concealer

Bloggertreffen: Landsberg am Lech 2017

Schleichwerbung