Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2016 angezeigt.

Neuzugänge 2016

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Es gibt ja die verschiedensten Arten von Rückblicken, die man zum Jahresende schreiben könnte.
Neue musikalische Entdeckungen, herausragende Live-Konzerte. Urlaube. Oder auch andere Events.

Ich glaube das ist hier nicht wirklich der richtige Rahmen dafür. Also werde ich heute über meine Neuzugänge in 2016 schreiben. Und zwar im Hinblick auf den Schwerpunkt meines Blogs. Kleidung, Schuhe, Accessoires.

Wenn ich das richtig rekapituliere, ist es erste neue Teil in diesem Jahr eine leichte, lange, dunkelblaue Strickjacke gewesen. Auf dem Blog habe ich sie in Kombination mit einem leichten Sommerkleid gezeigt, wie ich es auf einer Geburtstagsfeier getragen habe.

Back in time #5

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Herzlich willkommen zur 5. und vermutlich letzten Folge der Reihe "Back in time", mit der ich Euch mit zurück in meine Vergangenheit nehme.
Für mich geht mein Kleidungsstil schon immer mit meinem Musikgeschmack Hand in Hand. Oder mit meiner politischen Ausrichtung. Die Grenzen sind da schon immer fließend. Es gibt Kleidung, die ich mit einer bestimmten politischen Einstellung, einem bestimmten Lifestyle oder  einer gewissen Weltanschauung verbinde. Und die kämen mir gar niemals nicht an den Körper.


Monochrome - Frohe Weihnachten!

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Als allererstes möchte ich Euch natürlich "Frohe Weihnachten" wünschen, auch wenn ich mit meinem Post heute einen paar Stunden zu spät dran bin. Das gilt immer noch.
Die letzten Wochen im Büro waren hart. Viele Terminsachen, viel unnötiger Stress, viel Ressourcenplanung, viel Controlling, viele Ausfälle, viele Kranke.

Flanking vs. Temperance Movement

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Mein Gott, die Sunny wieder, werdet Ihr Euch jetzt denken. Was meint sie denn nun schon wieder mit diesem beiden Begriffen. Kann man das essen, wenns hart gekocht ist. Nein, kann man nicht. Diesmal.
Flanking ist ein aktuell viel diskutiertes Phänomen, das vorwiegend von der Jugendszene getragen wird. Aha. Werdet Ihr jetzt sagen. Genau. Es sind natürlich nicht nur die Jungen in der Lage, sich da auszutoben. Auch Erwachsene frönen diesem Trend. Wenn auch weniger auf der Straße und mehr auf Blogs.

Mixtape #5

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Herzlich willkommen. Dann legen wir einfach gleich mal los, es ist ja nicht so, als hätten wir hier heute Zeit zu verschenken. Wenn ich mir meine Kunden so anschaue, könnte ich manchmal echt den Glauben in die Intelligenz verlieren. Ein Jahr eine Anwendung zum Testen im Haus zu haben, hin und wieder mal ein paar kleinere Änderungen durch zumelden. Und während des Abnahmetests, dann die ganze Architektur in Frage zu stellen ist dreist. Vor allem, sie wollen damit am 1.1. produktiv gehen. *hier bitte schallendes Gelächter einblenden*


A kale blazer - ein olivgrüner Blazer - heute im Büro

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Meinen olivgrünen Blazer kennt ihr nun ja schon eine ganze Zeit. Ich habe ihn vermutlich fast 15 Jahre. Und trage ihn nach wie vor noch immer gern.
Ich mag das Material, die Farbe, den lässigen Schnitt und die aufgestickten Blüten. Eine tolle Kombi die super gut zu mir passt.


Die Zukunft ändern - jetzt!

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Ich habe Euch in einem meiner letzten Blogposts über meinen "neuen" Mind-Style oder besser von einem Gedanken berichtet, der in meinem Kopf eine immer klarere Gestalt annimmt.


Vermeiden! Reduzieren! Verzichten! Bei vielen von Euch sträubt sich noch etwas gegen die Vorstellung, auf gewohnte Bequemlichkeit und Luxus zu verzichten. Es geht hier auch nichts ums verzichten müssen, sondern um freiwilligen, bewusst gewählten und erlebten Verzicht. Wir sind hier nämlich in der äußerst luxuriösen Lage uns bewusst und freiwillig für bestimmte Dinge zu entscheiden.
Ob wir kurze oder lange Haare tragen, ob wir sie färben, ob wir Culottes schön finden, ob wir Pelz und Daune tragen wollen. Wir dürfen alles, wir können uns alles leisten.

15.12. ü30Blogger Adventskalender

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Es ist wirklich der Wahnsinn. Auch die Adventszeit ist schon wieder mehr als zur Hälfte rum. Irgendwer hat uns unterwegs einen Monat gestohlen, das kann doch einfach nicht wahr sein.
Aber es ist wie es ist. Deshalb öffne ich heute das 15. ü30Blogger Adventskalender Türchen für Euch. Ich hoffe einige hatten, wie ich, bereits Glück und konnten den einen oder anderen tollen Gewinn abstauben. Viel Spaß damit.

Brosche an der Kette

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Broschen erleben ja bestimmt alle 10 Jahre ja mal ihr Revival. Gerade oder vor allem wenn es sich dabei um modische Statementteile handelt. Das Exemplar, das es hier heute auf die Seite geschafft hat, habe ich bestimmt schon seit 10-15 Jahren. Ursprünglich mal in einem kleinen Laden in Erding gekauft, habe ich sie lange am Revers eines schwarzen Cordsamtblazers getragen. Zwischenzeitlich viele Jahre nicht mehr. Der Blazer ist schon lange ausgezogen, weil der Cord an den Ellenbogen und  Unterarmen vom vielen Tragen einfach nicht mehr schön war.

New Mind-Style im Band-Jacket

Bild
Denken tut nicht weh Eigentlich soll es hier ja heute um mein Hendrix inspiriertes Outfit mit der neuen Military-Band-Jacket gehen. Eigentlich deshalb, weil ich gestern im Rossmann das Gespräch von zwei jungen Frauen mit angehört habe. Es ging um "schädliche" Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten.

Es wäre manchmal gar nicht so schwierig, wenn man einfach das Hirn benutzen würde. Alles was nicht benutzt wird, muss nicht konsumiert werden und auch nicht produziert. Und entsorgt auch nicht. Kann ja eigentlich nicht so schwer sein, das mit dem Hirn. Während 1990 31% der Deutschen die Hochschulreife erreicht haben, waren es 2010  fast schon 50% (ob das jetzt was über die Qualität des Abiturs aussagt, möchte ich heute nicht diskutieren).

Mixtape #4

Bild
Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich Euch. Zeit für ein kurzes Samstag-Mixtape.

Ich wollte Euch nur darauf hinweisen, am kommenden Dienstag wird es nochmal das Dezember-Schmuck-Kistl geben, das darauf wartet von Euch gefüllt zu werden.

Außerdem habt Ihr noch 2 Tage Zeit, um an der Abstimmung (im rechten Frame ganz oben) teilzunehmen.



Mein Gewinnspiel aus dem ü30Blogger Adventskalender läuft bis Sonntag, den 11.12.2016 - 23:59 Uhr (Zeitstempel des Kommentars oder der Mail sind ausschlaggebend). Ihr habt also noch bis morgen Nacht Zeit, um in den Lostopf zu hüpfen. Bitter hinterlasst im oben verlinkten Beitrag einen Kommentar, wenn Ihr dabei sein wollt.

Ich habe gestern mal meine dienstlichen Statisktiken gecheckt. Wie die meisten von Euch wissen, leite ich ein Team in der Web-Applikationsentwicklung.
Zusammen mit meinem nun neunköpfigen Team habe ich die Betriebs- und Komponentenverantwortung für gut 150 Webapplikationen. Die wurden in den letzten 17 Jahren von mir z.T. mitent…

Gabrielle Chasnel und warum eigentlich Schwarz?

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Ihr kennt Gabrielle Chasnel nicht? Das ist der richtige Name von Coco Chanel.

Chanel – ein gänzlich neuer Stil Ich glaube Mme Chanel war eine Frau die wusste, was sie wollte. Sie hat im letzten Jahrhundert die Mode und damit die Welt revolutioniert. Coco ging weg vom Rüschigen, setzte auf klare, leicht maskuline Schnitte. Was meiner Meinung nach auch sehr gut mit ihrem wenig püppchenhaften Tpy harmonierte. Um ihre weibliche Seite zu betonen trug sie opulenten Modeschmuck und u.a. den sehr weiblichen Duft Chanel N°5. Sie war ein dunkler, kontraststarker Typ. Kein Wunder also, dass sie sich im kleinen Schwarzen sehr gut gefiel. Heute würde man sie wahrscheinlich als klassischen Wintertyp bezeichnen.

Overall herbstlich kombiniert

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Ich hatte unlängst Lust, meinen schwarzen Overall aus dem Sommer 2016 zu tragen.
Zum Pokey La Farge Konzert im Juli hatte ich ihn schon einmal mit einem geringelten Langarmshirt kombiniert. Das The Brew Konzert im November war genau der richtige Anlass um das gute Stück mal wieder aus dem Strank zu holen.


Das war der November 2016

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Bevor ich auf den vergangenen November zu sprechen komme, möchte ich nochmal auf mein Haarstyling aus dem letzten Post zurück kommen.

Ich wasche meine Haare in aller Regel jeden 3. Tag. Und das nun schon seit vielen Jahren silikonfrei. Allerdings habe ich ewig gebraucht bis ich ein Shampoo "ohne" gefunden habe, das meine Haare nicht in Putzwolle verwandelt hat. Für 444 ml blecht man hier 38 €. Ist es mir aber wert. Ich habe total gesunde, schöne und gepflegte Haare.


Mixtape #3

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life. Liebe Leute, heute ist es wieder einmal Zeit für ein Mixtape.
Vor allem deshalb, weil ich Euch heute Abend zu Radio Stone FM einladen möchten. Meine Bloggerfreundin Annemarie von meine Kleider hat für den Sendeplatz um 20.30 eine 80ies Sendung zusammengestellt. Ich schließe mich um 21.30 mit einer temporeichen Sendung an.
Den Sendeabend beschließt der Mann mit der samtig tiefen Stimme, Grizz aus dem Studio Duisburg, mit seinem Format DIN-A-Null Nachtmusik.

Außerdem habe ich ein kleines Video für Euch. Es zeigt wie ich meine Haare "in Form" bekomme.
Und das völlig ohne Spülung, Kur, Schaum oder sonstigem Gedöns.



Die Haare werden mit einem pflegenden Shampoo von Intelligent Nutrients (z.B. via Grenn Glam) gewaschen und ca 2 min unter dem Baumwollhandtuchturban getrocknet, sodass die größte Nässe aus den Haaren genommen wird. Dann kämme ich sie mit einer Skelettbürste so hin, dass der Scheitel passt. Das geht vö…

01.12. ü30Blogger Adventskalender

Bild
Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Heute ist es endlich so weit. Die ersten Adventskalendertürchen dürfen geöffnet werden. Und das natürlich nicht nur im "echten Leben", sondern auch hier im weltweiten Netz. Es ist mir eine Ehre und besondere Freude Euch das erste Türchen des diesjährigen ü30 Blogger Adventskalender präsentieren zu dürfen.