Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2017 angezeigt.

Glück

Bild
Ob man im Leben das hat und auch empfindet, was wir gemeinhin als Glück bezeichnet, hängt von ganz unterschiedlichen Dingen ab.
Sprechen wir jetzt erstmal über dieses Spiel hier. Wer hier gewinnt oder verliert, hängt von vielen Faktoren ab.


Wie gut bin ich bei dem Spiel? Wie viel Erfahrung habe ich damit? Wie gut ist mein Gegner?
Wie gut kann ich mich konzentrieren? Wie aufmerksam ist mein Gegner? Wer von uns macht den ersten Zug? Ganz ähnlich verhält es sich glaub ich mit dem Leben. Das ist auch kein reines Glücksspiel. Aber man hat viel, viel mehr Mitspieler. Nicht jeder von ihnen ist ein Gegner. Aber die gibt es auch.
Es hängt viel, also ganz viel, von den Umständen ab, mit denen man ins Leben startet. Wo bin ich geboren? Wie frei bin ich in meinen Entscheidungen? Bin ich gesund? Wo liegen meine Talente? Wie ist es um mein Selbstvertrauen bestellt? Habe ich die Chance mich zu entfalten? Legt ein Krieg das ganze Land lahm, in dem ich geboren wurde? Lebe ich in einem reichen Land? …

Last Minute: Silvester Look

Bild
Ihr kennt mich schon. Ich bin eigentlich immer auf den letzten Drücker. Oder besser, ich brauche den Druck, kurz vor Ablauf einer Frist. Dabei ist es eigentlich egal wie rechtzeitig ich mit etwas beginne. Und bei Dingen die nicht den Weltfrieden gefährden, habe ich gar nicht den Anspruch alles perfekt fertig zu bekommen.

Deswegen ist es eher verwunderlich, dass ich mir schon mal übers Silvester Outfit Gedanken gemacht habe. Ich wollte etwas lässiges. Wo ich für draußen auch noch schnell ne Leggings drunter ziehen kann. Und etwas wo der Daunenmantel gut drüber geht.
Was natürlich nicht unbedingt heißt, dass ich wirklich dabei bleibe und nicht 5 Minuten vor Abmarsch in den Tüllrock, eine Jeans oder die Lederröhre steige.


Aber bisher bin ich guter Dinge. Der Jumpsuit ist in diesem Sommer eh viel zu selten an die Luft gekommen. Zum Herumhüpfen und Tanzen ist er super, wenns heiß wird einfach die unempfindliche Jacke runter und gut.  Wie und wo werdet Ihr Silvester feiern. Wir sind wieder…

Wie lange dauert die Weihnachtszeit?

Bild
Ich bin immer wieder überrascht, wie unklar hier der Sprachgebrauch zu sein scheint und musste in den letzten Tagen verwundert lesen, dass Weihnachten, ja, die Weihnachtszeit nun leider schon wieder vorbei sei. Das ist sie nicht. Leute, wir dürfen ruhig noch etwas feiern. Und wer nicht an Gott und auch nicht an Jesus glaubt, feiert wenigstens dass die Tage nun wieder länger und heller werden. Dass es aufwärts geht.


Der Advent Er beginnt nicht etwa im September, wenn man die ersten Lebkuchen und Dominosteine hoch aufgetürmt in den Gängen der Supermärkte erblickt. Nein. Der Advent, bzw. die Adventszeit beginnt frühestens am Sonntag 27. November und spätestens am 3. Dezember (so wie 2017).
Das ist die dunkle, die stille Zeit. Nicht die Zeit der behangenen Christbäume, der üppig funkelnden Lichter, und nicht die Zeit der blinkenden Lämpchen an den Häusern. Die "liturgische Farbe" dafür ist übrigens ein dunkles, mystisches Violett als Sinnbild für den Übergang und die Verwandl…

Skagen - irgendwie besonders

Bild
Werbung (Kennzeichnungshinweise)  
Skagen ist nicht nur die nördlichste Stadt Dänemarks. Skagen steht auch als Schmuckmarke für dänisch inspiriertes Design. Auf der Suche nach schlichten Ohrringen, in einer irgendwie besonderen Form, bin ich über diese Marke gestolpert und habe ich sofort in ein Paar Ohrringe verliebt.

Die hier gezeigten habe ich mir von meinem Pa zu Weihnachten gewünscht und natürlich auch gleich am Heiligen Abend getragen. Die Ohrringe sind aus Stahl und damit fast besser für Allergiker geeignet als welche aus Silber. Silber enthält leider immer etwas Nickel, das von vielen Menschen nicht so besonders gut vertragen wird.

Herstellernachweis: Armband - firetti(A) | Ohrhänger aus Stahl - Skagen(A)

Ich habe dieses Weihnachten reichlich Schmugeld geschenkt bekommen, sodass ich gleich nochmal bei Skagen zugeschlagen und mir einen Ring(A) und den passenden Armreif(A) ausgesucht habe. Bin schon gespannt, wie die beiden Teile in Natura aussehen.



Von meinem Sohn habe ich mir …

Oh Du fröhliche....

Bild
oh Du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit. Ist sie das? War sie das jemals? Ist sie das noch? Darüber kann man diskutieren, wenn man möchte. Ich glaube schon, dass sich auch die Weihnachtszeit verändert hat. Vermutlich, weil wir alle uns verändert haben. Der Gedanke, der die Weihnachtszeit noch in meiner Kindheit prägte, das Warten aufs Christkind. Die Geschichte, die sich um die biblische Figur Jesu Christi rankt. Die Person, die den Menschen Licht, Zuversicht und Freude brachte. Das Kind, das auf Stroh gebettet in einem Stall gelegen hat und von drei Königen zur Geburt wertvoll beschenkt wurde.

Und damit Ihr jetzt für den Rest des Tages in die richtige Weihnachtsstimmung kommt, hört Ihr am besten diesen You Tube Strang ganz durch. Das war die Weihnachtsmusik meiner Kindheit.



Als Kind habe ich mich damit auseinander gesetzt. Ich habe gebastelt, gemalt. Im Kindergarten und in der Grundschule war das ein präsentes Thema. Die Vorfreude auf Weihnachten, mit Kerzen, die es jede Woche e…

Stars shining bright

Bild
Ja, ja... ich weiß schon, das ist kein Weihnachtslied. Es ist nicht mal der Titel von irgend einem Lied. Nein. Hier geht es heute um die mit winzigen Sternen verzierte Viskosetunika (Gerry Weber), die nun fast schon ein Jahr meinen Schrank bereichert.



Die Bluse harmoniert super mit drei meiner wichtigsten und liebsten Grundfarben. Schwarz, Silbergrau und Weiß. Und deshalb kam sie auch fast das ganze Jahr zum Einsatz. Vorgestellt habe ich sie Euch, als ich Euch verraten habe, wie Ihr auch mit 72 noch zauberhaft ausseht. Die Idealekombination für ein Konzert während der Wintermonate.


Etwas später hatte ich die Bluse mit einer weißen Röhre und schwarzer Strickjacke ins Büro an. An dieser Stelle mit dabei meine bordeauxfarbenen Schnürstiefeletten (Gabor) und die jobtaugliche & other storries Ledertasche im selben Farbton. Auf den Blog hat es die Kombination aus einem unerfindlichen Grund bisher noch nicht geschafft.  Bisher. Aber aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben.


Die …

Influenzer: Manipulation oder Inspiration

Bild
Das Thema Influenzer ist allgegenwärtig. Aber kein Modewort hat für unterschiedliche Menschen so unterschiedliche Aspekte. Aus dem Alter, dass ich mich unreflektiert beeinflussen lasse bin ich zum Glück schon lange draußen. Trotzdem denke ich natürlich nach, was ich den ganzen Tag sehe und lese. Und das möchte ich jetzt nicht nur auf Blogs und Insta bezogen wissen. Der Begriff Influenzer hat für mich ganz klar einen negativen, manipulativen Kern. Ich möchte keine Dinge tun, ohne bewusst darüber nachgedacht zu haben. Aber ich lasse mich gern inspirieren über bestimmte Sachen nachzudenken.


Auf die Sozialen Medien bezogen, sieht das so aus, dass ich oft überrascht bin. Ich sehe Frauen die scheinbar mühelos mit 3-4 extra Stunden täglich Plätzchen backen, wie die Weltmeister und damit eine ganze Kompanie versorgen könnten. Ich lese über Weihnachtsstress. Ich lese von Leistungsdruck und Überforderung. Ich lese von Menschen die sich schlecht fühlen, weil sie mit sich nicht zufrieden sind. I…

Der Athleisure-Trend oder mit der Turnhose ins Büro?

Bild
Werbung da Markennamen im Text enthalten (Kennzeichnungshinweise)  

Immer mal wieder schwappen Sportklamotten in unseren Alltag. Heute nennt man das Athleisure-Trend. Egal ob Turnschuhe seit den 70ern, Champion-Jogginghosen in den 80ern, Radler-Pants in den 90ern, Sweatshirtjacken mit Kapuze in den 2000ern oder die konisch geschnittenen Track Pants zu Beginn der 2010er. Die Grenzen zwischen Sport- und Freizeitklamotten sind fließend.

Herstellernachweis: Turnschuhe und Kapuzensweatshirt (E) - Lands End | Athleisure-Pants - Long Tall Sally (E)

Was jetzt neu zu sein scheint, sind Sporthosen im Büro. Warum eigentlich nicht, Sweatjacken mit Kapuze ist in deutschen Büros sicher keine Seltenheit. Und Jogginghosen wurden auch schon in den 80ern lässig mit Cowboy-Boots und Karohemden zum Ausgehen getragen.


Schlupfhosen aus Jersey oder gestrickte Marlenehosen werden schon seit Jahren an die Frau gebracht, vor allem an die ältere, elegante. Ist das jetzt eine neue Strömung des Menocore-Trends? …

Boxie-Cut und Funktionsjacken

Bild
Werbung (Kennzeichnungshinweise

Wie Ihr zum Teil schon bemerkt habt, war ich mit einem neuen Haarschnitt und einer neuen Jacke in Mannheim. Wie mir eine junge Kollegen aus dem Nachbarteam erklärt hat, nennt sich der Haarschnitt Boxie-Cut. Dabei handelt es sich wohl um einen besonders kurzen Bob. Hinten also graduiert, die Seiten kürzer und stufig, sodass die Haare auch problemlos hinter die Ohren geklemmt werden können. Oder ein längerer Pixie-Cut. Wie mans sehen will. Aber es ist mir auch egal. Hauptsache mir gefällts und die Haare, die an den Seiten sehr viel Eigenleben haben, machen das brav mit.

Hersellernachweis: Hightop Sneaker - Gabor (A) | dunkelgraue Stretchröhre mit halb verdecker Knopfleiste - S.Oliver (A) | Funktionsjacke in olivem Greige - Vaude (A) | Weekender - bestehend aus Tasche (A), Metallringen (A) und Gitarrengurt (A) | Schal - Seidenmischung - Geburtstagsgeschenk aus Venedig

Und endlich habe ich eine passende Jacke für kaltes, regennasses Wetter zwischen 2 und …

Entspannt feiern und genießen: Weihnachtszeit 2017

Bild
Werbung (Kennzeichnungshinweise)  

Herstellernachweis: Booties - Gabor | Jeans(A), Blusenshirt (A), Strickjacke (A) - S.Oliver | Gürtel und Schmuck - Fundus | Rucksack - H&M

Kein Monat ist so voll gepackt mit Feierlichkeiten, wie der Dezember. Eine Weihnachtsfeier jagt die nächste, ein Essen, ein Kaffeetrinken, eine Party nach der anderen. In der vergangenen Woche habe ich mich gleich über drei Einladungen freuen dürfen. Und für alle drei Termine wollte ich mich passend kleiden. Meine Allrounder sind auch hier eine lässige aber ordentliche Jeans, Schnürbooties mit Absatz, eine festlich glänzendes Oberteil in fließender Schnittform und eine Strickjacke. Glatt gestrickt und nicht zu dick. Da geht jede Jacke drüber. Und zur Not gehen auch derbere Boots (A) und eine dicke Jacke drüber.


Die Weihnachtszeit hat mich voll im Griff. Was jetzt nicht bedeutet, dass ich ununterbrochen Plätzchen backe, oder vielleicht sogar esse. Mit Weihnachten hat der volle Terminkalender leider nur wenig z…

Das war der November 2017

Bild
Ich brauche Euch nichts zu erzählen. Ihr werdet es ebenfalls so empfunden haben. Der November hat nochmal einen Zahn zugelegt und ist in Windeseile, wie Sand zwischen unseren Fingern, durchgeflossen. Herzlichen Dank, dass Ihr mich auch in diesem Monat begleitet und auf meinem Blog gelesen und kommentiert habt. Der November gehört jetzt nicht wirklich zu meinen Lieblingsmonaten, als Sommerkind. Es ist quasi nur dunkel. Es ist kalt. Es ist grau. Es ist ungemütlich. Wenn ich könnte, würde ich mich ordentlich vollfuttern und zumindest bis Weihnachten durchschlafen, wie ein kleiner Bär. Weil das aber nicht geht.... mache ich das Beste aus ihm. Und diesen Monat bin ich auch gar nicht bös, dass er so schnell rum gegangen ist.


Ich habe ja auch einiges erlebt. Ich habe mit dem Zug eine Reise gemacht. Kommt selten genug vor. Mit dem Zug reise ich eigentlich nur, wenn ich mit Bloggerfreundinnen zu einem Treffen unterwegs bin. Gleichzeitig war dieses Bloggertreffen auch eine Städtetour. Nach Man…

Social Media

Google+ Badge

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome Melongia Bloggerherz Women over 40

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK