Gegen Content-Klau

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK
Posts mit dem Label Beauty werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Beauty werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 9. März 2017

Effektives Nagelpeeling mit Natron

Nagelpflege-Arganoel-mechanisch-Nagelpeeling-Natron

Mit Natron kann man ein super Nagelpeeling machen. Aber mit einmal ist es natürlich, wie bei den meisten Dingen, nicht getan, um einen nachhaltigen und sichtbaren Erfolg zu erzielen.
Heute geht es also um unsere Fingernägel und Nagelhäute. Nicht nur ich, auch die meisten Männer, die ich kenne finden, dass auch unlackierte, kurze Fingernägel äußerst attraktiv wirken können. Und zwar dann, wenn man sie regelmäßig pflegt. Ihr kennt mich. Kontinuität ist mein 2. Vorname.

Sonntag, 5. März 2017

DIY Badzusatz - baden wie Kleopatra

Ich könnte natürlich jetzt gleich mit der Tür ins Haus fallen und Euch über meinen liebsten DIY Badezusatz berichten. Nicht gekauft. Wie gesagt DIY. Ganz frisch. Er besteht aus Sahne und Honig. Aber wieso Kosmetik selber machen? Warum nicht kaufen und in einer schönen Flasche in den Schrank stellen?

DIY Badezusatz aus Sahne und Honig

Dienstag, 21. Februar 2017

Avokado - das Beauty-Wunder

Haarkur-mit-Avokado-DIYAvokado schmeckt nicht nur gut, sie ist auch gesund. Man kann sie super in der Haar- und Körperpflege einsetzen. Avokado ist das reinste Beauty-Wunder.

Wie Du mit Avokado Deine Haare pflegen kannst

Im Rahmen der ganzen Nachhaltigkeitsdiskussion und den damit hoffentlich verbundenen Auswirkungen auf unser Leben und Konsumverhalten habe ich für mich ein paar Dinge beschlossen:
Produkte die ich in Gebrauch habe und gerne nutze, brauche ich auf. Dann kaufe ich keinen Nachschub und schau erstmal, ob ich ohne das Produkt auch auskomme.
Erst wenn ich feststelle ganz ohne geht es nicht, suche ich einen für Umwelt und Gesundheit verträglichen Ersatz.
Das alleine ist schon schwierig. Wenn das Produkt dann zusätzlich auch noch tun soll, was ich von ihm erwarte, wird es noch schwieriger.
Meine Suche nach dem richtigen Shampoo habe ich ja schon mehrfach hier auf dem Blog zum Thema gemacht.

Donnerstag, 16. Februar 2017

Wie Du in einer Minute frischer aussiehst

Frischer und wacher aussehen. Wer möchte das morgens nicht. Seit dem ich keine 17 mehr bin, sieht man mir an, wenn ich keine 9 Stunden geschlafen habe. Neun Stunden Schlaf bekomme ich aber nur selten. Sehr selten. Bin ich doch eine echte Nachteule.

Augenbrauen sind der Rahmen für Eure Augen

Die Augenbrauen zupfe ich mir seit bestimmt 25 Jahren wöchentlich (genauso wie die ich die Beine einmal pro Woche epiliere). Das ist super wenig Aufwand, weil nach 25 Jahren nicht mehr viel nachwächst. Hin und wieder 3 Haare auf der Nasenwurzel und ein paar einsame Krieger unter der Braue. Zum äußeren Augenwinkel hin. Augenbrauenmoden (weder ganz dünn, noch ganz breit) habe ich niemals mitgemacht. Oben zupfe ich gar nicht, nur unten wird das weggenommen, was weder Braue noch Wimper ist. Ines hatte unlängst einen sehr interessanten Post zum Thema Augenbrauen auf ihrem Blog. Meine hier sind original, weder gefärbt noch sonstwie behandelt. Ich "lege" sie morgens nach der kalten Ladung Wasser und dem Abtrocknen mit den Fingern in Form.


Donnerstag, 2. Februar 2017

Wie Du auch bei zweistelligen Minusgraden samtweiche Lippen behältst

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Ja, ich weiß. Die aktuelle Kältewelle ist durch. Zumindest hier bei uns im Süden. Aber der Winter kann hier durchaus noch bis weit in den März oder vielleicht sogar noch bis April dauern.
Ich hatte Euch ja bereits im Oktober einen langen und knackig kalten Winter prophezeit.

Meine Tipps für klirrende Kälte habe ich letzten Februar schon mal zusammengefasst. Aber wenn es so lange sooo kalt ist, dann arbeite ich konsequent vor. Denn die kalte Luft ist so trocken, dass sie auch noch das letzte Quäntchen Feuchtigkeit aus der Haut zieht.

Und die Lippen sind da ja besonders gefährdet. Also pinsle ich sie jeden Abend dick mit Waldhonig ein und lasse die Sache gut 15-30 min einwirken. Waldhonig wirkt antiseptisch. Deshalb trinke ich ihn bei Erkältungen auch gerne im Thymiantee oder Ingwerwasser. Er reduziert Keime an Wunden und sorgt dafür dass mögliche Entzündungen zurück gehen. Die Heilung der kleinsten Risse wird beschleunigt.

Donnerstag, 15. Dezember 2016

15.12. ü30Blogger Adventskalender

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
ue30Blogger AdventskalenderEs ist wirklich der Wahnsinn. Auch die Adventszeit ist schon wieder mehr als zur Hälfte rum. Irgendwer hat uns unterwegs einen Monat gestohlen, das kann doch einfach nicht wahr sein.
Aber es ist wie es ist. Deshalb öffne ich heute das 15. ü30Blogger Adventskalender Türchen für Euch. Ich hoffe einige hatten, wie ich, bereits Glück und konnten den einen oder anderen tollen Gewinn abstauben. Viel Spaß damit.

Samstag, 3. Dezember 2016

Mixtape #3

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Liebe Leute, heute ist es wieder einmal Zeit für ein Mixtape.
Vor allem deshalb, weil ich Euch heute Abend zu Radio Stone FM einladen möchten. Meine Bloggerfreundin Annemarie von meine Kleider hat für den Sendeplatz um 20.30 eine 80ies Sendung zusammengestellt. Ich schließe mich um 21.30 mit einer temporeichen Sendung an.
Den Sendeabend beschließt der Mann mit der samtig tiefen Stimme, Grizz aus dem Studio Duisburg, mit seinem Format DIN-A-Null Nachtmusik.

Außerdem habe ich ein kleines Video für Euch. Es zeigt wie ich meine Haare "in Form" bekomme.
Und das völlig ohne Spülung, Kur, Schaum oder sonstigem Gedöns.



Die Haare werden mit einem pflegenden Shampoo von Intelligent Nutrients (z.B. via Grenn Glam) gewaschen und ca 2 min unter dem Baumwollhandtuchturban getrocknet, sodass die größte Nässe aus den Haaren genommen wird. Dann kämme ich sie mit einer Skelettbürste so hin, dass der Scheitel passt. Das geht völlig problemlos und ohne, dass da was verzrüttelt ist.


Nach spätestens 5-10 min ist die Fönerei mit einem Ionenfön erledigt. Zunächst kordle ich die Haare mit dem Finger und föne die einzelnen Stränge trocken. Dann wird alles etwas geknautscht und zu guterletzt über die Skelettbürste die Deckhaare in Form und GLATT gebracht. So gehe ich ins Bett. Und stehe auch wieder so auf.

Bei folgenden Aktionen habe ich mich verlinkt:
Tinas pink friday
Sabine Gimms Outfit des Monats

Am kommenden Dienstag gibt es das letzte Schmuckkistl im Jahr 2016. Für alle, die sich noch im November verewigen möchten, blende ich hier nochmal das entsprechende Linkup ein.





Und last but not least möchte ich Euch an mein Gewinnspiel erinnern.

Ich verlose ein AVON Duftstet. Das preisgekrönte Parfum Today von AVON. Ein heller, blumiger und sehr weiblicher Duft.
Als Gewinn für meine treuen Leserinnen und Leser.
Allerdings in der leichten, sommerlichen Version. Dazu gibts die Bodylotion und ein Duschgel.


Es gelten folgende Teilnahmebedingungen:

Wer an der Verlosung um das AVON Duftset: Today (Sommeredition, Bodylotion und Duschgel) teilnehmen möchte, sollte schon länger

a) regelmäßiger Leser meines Blogs sein (G+, GFC, Trusted Blogs oder Bloglovin') und

b) hier einen Kommentar hinterlassen oder 

c) mir wie gehabt eine Mail an info[at]sunnys-side-of-life.de schicken. 

Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, den 11.12.2016 - 23:59 Uhr (Zeitstempel des Kommentars oder der Mail sind ausschlaggebend)

Ihr solltet über eine Postanschrift in Deutschland, in Österreich oder der Schweiz verfügen und volljährig sein.
Ich gebe die Gewinner hier am Dienstag den 13.12.2016 auf dem Blog bekannt. Es findet KEINE Information per Mail statt. Ihr habt dann bis Sonntag den 18.12.2016 - 8 Uhr Zeit, Euch PER MAIL bei mir zu melden. Wenn sich die Gewinner bzw. die Gewinnerinnen nicht melden, verlose ich neu.

Viele weitere Gewinne und Überraschungen erwarten Euch beim ü30Blogger Adventskalender.
Kommt mir gut durch den Samstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund.

Sunny


Donnerstag, 1. Dezember 2016

01.12. ü30Blogger Adventskalender

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.

Heute ist es endlich so weit. Die ersten Adventskalendertürchen dürfen geöffnet werden. Und das natürlich nicht nur im "echten Leben", sondern auch hier im weltweiten Netz. Es ist mir eine Ehre und besondere Freude Euch das erste Türchen des diesjährigen ü30 Blogger Adventskalender präsentieren zu dürfen.

Dienstag, 22. November 2016

Mixtape #2

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Zack. Da gibt es heute gleich noch ein Mixtape... ich habe scheinbar zur Zeit einen Flow.... :-)
Auch heute habe ich noch eine ganze Reihe von solchen Tapes zu Hause, die mir dereinst glühende Verehrer zusammengestellt und geschenkt haben. Und wenn ich eines der dort hin kopierten Stücke höre, muss ich sogar jetzt noch an die Burschen denken.

Diverse Avon Lippenstifte und Konturenstift in rot

Sonntag, 30. Oktober 2016

Augencreme im Test

Werbung: Werbelink nachfolgend mit (W) gekennzeichnet.
Unabhängig davon enthält der Test zu 100% meine ehrliche Meinung und meine Beobachtungen.


Ich vermute ich habe vor 20 Jahren mit Augencremen angefangen. Seither trage ich meine Augencreme einmal täglich auf. Und zwar morgens. Die Augencreme, die ich seit bestimmt 10-15 Jahren täglich verwende, ist ein Duo. Für für oben abschwellendes Gel, für unter dem Auge pflegt sie die empfindliche Haut und soll gegen Augenringe helfen.

Arganölzauber Augencreme wurde nur für das Unterlid konzipiert und soll ebenfalls gegen Augenringe und Trockenheitsfältchen helfen und die feine Haut unter den Augen pflegen. Da ich keine Augenringe habe, kann ich nicht sagen, ob sie dagegen etwas bringt.

Donnerstag, 15. September 2016

Nur zu meinem Vergnügen

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Wer hier regelmäßig liest, weiß: die Sunny ist eine AVON Kundin. In manchen Dingen auch ein AVON Fan. Ja, und früher sogar ein AVON Junkie.
Seit dreißig Jahren nun schon. Um genau zu sein. Es sind schon 31 Jahre, seit ich mein erstes AVON Heftel in der Hand hielt.

 
Alle drei Wochen neu. Angefüllt mit Makeup, Pflege, Schmuck, Düften und Wäsche.... alles was das Frauenherz begehrt. Sogar Produkte für Männer und Kinder sind im Angebot.
Immer gespickt mit Angeboten, neuen Farben, neuen Trends.
Zwischenzeitlich kann man die Produkte wieder nur noch bei einer AVON Beraterin kaufen. Manche von ihnen haben auch Online-Shops. Ich denke das klassische Beratungsgespräch im Wohnzimmer der Kundin ist nur noch in der älteren Generation üblich. Bedeutet es schließlich regelmäßigen, sozialen Kontakt.

Bei der Fülle an Produkten, und den häufigen Sortimentswechseln ist es vermutlich nur noch den wenigsten Beraterinnen möglich eine ausreichende Menge an Vorführprodukten zu Hause zu haben. Hunderte von Lippenstiftfarben, viele verschiedene Serien zur Hautpflege. Vermutlich an die 50 oder gar 100 Düfte. Das bindet Lagerplatz und kostet Geld. Denn umsonst ist bei der amerikanischen Firma eigentlich nichts. Jede Broschüre, jede Lippenstiftprobe, jeder Cremetopf und jede Hautpflegeschulung für die Beratungsgespräche muss bezahlt werden. Sie bekommt natürlich Rabatt, aber man braucht da dann schon wirklich viele Stammkunden, dass sich das rentiert.


Was aber eigentlich nicht wirklich etwas ausmacht. Denn man hat bei AVON, wie bei den meisten amerikanischen Firmen ein verlängerte Garantie auf Nichtgefallen. Alles kann innerhalb von 8 Wochen ohne Angabe von Gründen an die Beraterin zurück gegeben werden.
Es ist noch nicht oft vorgekommen, in meiner Zeit als AVON Kundin. Aber doch schon ab und an. Entweder war ein Ring zu weit, der Duft war einfach nicht meins, der Lippenstift hat mir nicht gestanden.
Über all die Jahre ist mein Kosmetikkonsum insgesamt sehr stark zurück gegangen. Aber ich freue mich noch immer auf jedes neue Heft. Und ich finde auch wirklich jedes mal etwas, mit dem ich mir selbst eine kleine Freude machen kann.

Dieses Mal war ein meiner AVON Tüte ein cremiger und gut deckender Nagelpflegelack (Restoring Beige, in 90er beige... yeah). Ein schwarzes, mehrreihiges Armband mit roségoldenen Elementen (Shaelyn) und ein Schmuckset (Beau) mit 6 winzigen Sternen, in gelb- weiß- und roségold.


Dazu gab es noch einen wunderbaren Duft (Absolute EdP - kalabrische Bergamotte, Orangenblüten - Absolute und Sandelholz) der sooooo sinnlich nach Spätsommer riecht.

Mit auf das Bild hat es auch noch ein Gewürztütchen geschafft, das Sabine vergangenen Samstag mit nach München brachte, als sie sich mit Ela und mir getroffen hat. Purple Curry. Kling so, als wäre es ganau das richtige für mich.

Und mit was macht Ihr Euch selbst hin und wieder eine kleine Freude? Düfte, Schmuck, Nagellack, Zutaten fürs Kochen?

Kommt mir gut durch den Donnerstag. Wenn ihr heute Abend nichts vor habt, hört doch einfach mal um 20 Uhr bei RadioStoneFM (Sendungsbeschreibung) rein.
Lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund

Sunny

Donnerstag, 28. Juli 2016

We love summer - ü30 Blogger & Friends

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".

Der Sommer ist meine liebste Jahreszeit.
Entspannte lässige Mode, luftige Kleidung, laue Sommerabende ohne Jacke. Ungemachte Haare, am Meer getrocknet, von der Sonne gebleicht, vom Wind gelockt.
Strukturen: Baumwolle, Seide, Leinen. Für jeden Typ ist da was dabei.
Liebeste Farben: Knallblau und Weiß. Wie der Bayrische Himmel oder ein Tag in der Ägäis.


Freitag, 8. Juli 2016

Gewinnspiel

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".
Hier nochmal ein kleiner Reminder auf  das Gewinnspiel anlässlich meines 5. Bloggeburtstages im Juni.
Zu diesem Jubiläum möchte zwei verschiedene Kosmetikprodukte an meine treuen Leserinnen und Leser verlosen.

Beim ersten Preis handelt es sich um ein Hydro Spray von High Droxy

Einige von Euch lesen vielleicht auch beim Konsumkaiser.

Unlängst gab es auf über seinen Blog die Möglichkeit, Produkte von High Droxy zu bestellen.

Als zusätzliches Zuckerl gab es jeweisls ein Spray dazu. Da ich untertags überhaupt nicht auf den Gedanken komme, mir irgendwas ins Gesicht zu schmieren oder gar zu spritzen, möchte ich dieses hochwertige Hydro Spray an Euch verlosen (original verpackt und unbenutzt).

Das Hydro Spray von High Droxy ist ein Pflegespray für Gesicht & Körper mit den Wirkstoffen Niacinamid, Panthenol, Aloe Vera, Grüntee-Extrakt und Hyaluronsäure. (Wert: 34€).


Donnerstag, 30. Juni 2016

Kosmetik die wirklich was taugt #2

Heute haben wir hier wieder von allem ein bisschen. Etwas Mode, etwas Kosmetik und etwas Lifestyle. Ihr habt es gut. Ihr müsst Euch jetzt nicht überlegen, wie Ihr das vertagged. 

Auch wenn sich mein Kosmetikkonsum in den letzten Monaten und Jahren um einiges reduziert und gewandelt hat, gibt es natürlich immer das eine oder andere Produkt, das ich nicht missen möchte.
Weil es wirklich gut ist und vor allem tut, was es tun soll. Diese Produkte werde ich Euch in loser Folge in Zukunft hier vorstellen.


Donnerstag, 23. Juni 2016

Niemals ohne Sonnenschutz


Sonnenschutz - täglich

Obwohl ich dunkle Haare habe, bin ich doch ein heller Hauttyp. Ich bräune nur langsam. Und muss immer aufpassen, dass ich keinen Sonnenbrand bekomme. In unseren Breiten halte ich mich selten wirklich lange in der Sonne auf. Im Gesicht verwende ich immer eine Tagescreme mit Sonnenschutz. Unterarme und Waden sind allerdings selten längerfristig der Sonne ausgesetzt.

Aber wenn ich draußen Sport mache, Radfahre oder Skifahre, dann verwende ich immer ein "echtes" Sonnenschutzprodukt.


Das gilt natürlich nicht nur hier in Deutschland, sondern vor allem, wenn wir in den Sommerurlaub fahren. Bei uns geht es im Prinzip immer nach Griechenland. In den letzten 30 Jahren, war ich bestimmt 20 mal dort. Dort war die Ozonschicht schon immer besonders dünn.

Sunny auf Korfu 1994, Bräune mit LSF 12 und 8, nach 10 Tagen, ohne Sonnenbrand. Anfang Juli.

Die Höhe des benötigten LSF steigt seit Jahren kontinuierlich an

Ist man im Juni/Juli vor 20 Jahren noch mit einem 8er oder 12er (das galt damals schon als richtig hoch) ausgekommen, hatte ich diesmal fast den Eindruck der 30er würde nicht reichen um mich ausreichend zu schützen. Im September fühlte ich mich damit immer gut bedient, aber da steht die Sonne auch schon wieder fast 3 Monate "tiefer" als jetzt. In diesem Urlaub jetzt hätte ich einen 50er leicht "vertragen". Deshalb trage ich auch unter meinem Strandkleid ein Shirt, dass ich selbst im Schatten selten ausgezogen habe.

Sunny auf Kos 2016, Bräune mit LSF 30, nach 5 Tagen, mit leichter Rötung. Mitte Juni.

Über unser liebstes Urlaubsdomizil gibt es natürlich das eine oder andere noch zu sagen, dafür spendiere ich aber mindestens noch einen Post.

Ladival - mein liebster Sonnenschutz

Seit bestimmt 10 Jahren verwenden wir die Sonnenschutzprodukte von Ladival. Sie sind pflegend, feuchtigkeitsspendend und schützen sofort nach dem Auftragen. Die von mir hier empfohlenen Produkte enthalten ein modernes, photostabiles UVA- und UVB-Filtersystem. Aber kein Parfüm, keinen Farbstoffe und vor allem keine Konservierungsstoffe. Die Produkte sind wasserfest.


Aber nicht nur die Haut muss geschützt werden, auch die Augen sind sehr UV-empfindlich. Eine gute Sonnenbrille ist deshalb nicht nur am Meer bei mir ein echtes MUSS.

Liebe Leute, cremt Euch ein und geht sorgsam mit Eurer Haut und bewußt mit der Sonnenstrahlung um.
Über meine Meinung zu dem Thmea habe ich schon mehr fach hier auf dem Blog geschrieben.

Sonnencreme und ihr tatsächlicher Nutzen
Sonnenschutz für Sportler
Sonnenschutz und Familienurlaub

Muttermale - Marke oder Makel

Es ist eigentlich jedes Jahr hier bei mir aufs neue ein Thema. Dabei geht es mir beim Sonnen schon lange Jahre nicht mehr ums Bräunen. Sondern ums Schützen.
Deshalb ist auch Sheila von peakace.de auf meinen Blog aufmerksam geworden und hat mich gebeten, für den Blog von Medidate.de einen Beitrag zum Thema Muttermale (Teil 2) zu verfassen. Dieser Anfrage bin ich sehr gerne nachgekommen. Sonnenschutz ist einfach wichtig. Und Muttermale im Auge zu behalten eine sehr, sehr gute Idee. Der Beitrag ist in zwei Teile geteilt worden. Teil 1 verbirgt sich hinter diesem Link: Muttermale -  Marke oder Makel

Die anderen, befragten Beauty-Blogger sind mir bisher leider unbekannt.


Es war so warm in unserem Urlaub, 40 Grad werden es in der Sonne schon gewesen sein. Da so ein UV-Shirt tragen zu müssen, möchte ich so lange wie möglich hinauszögern. Deshalb creme ich auch, was das Zeug hält.

Wie und vor allem: womit schützt Ihr Euch vor Sonnenstrahlen? Bräunt Ihr schnell? Habt Ihr Muttermale?
Habt Ihr schonmal solche UV Shirts ausprobiert? Unterscheiden die sich von Surf-Shirts?

Kommt mir gut durch den Donnerstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny




Donnerstag, 17. Dezember 2015

Adventskalender der ü30Blogger: 17.12.


Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".
Heute geht es mit dem ü30 Blogger Adventskalender hier bei mir auf dem Blog.
Und ja, auch heute gibt es bei mir wieder etwas zu Gewinnen. Was das ist, werdet Ihr gleich erfahren.
Jetzt möchte ich aber erst einmal die gestern - mal wieder von meinem Lieblingskollegen nach der Weihnachtsfeier -ausgeloste Gewinnerin der Mody Watch HIER bekannt geben. Es ist Fran KLICK.
Fran melde dich mit Deienr Adresse bitte per Mail bei mir.
Den übrigen 20 Teilnehmerinnen (diesmal waren es nur Damen) sage ich herzlichen Dank fürs mitmachen.

Und natürlich möchte ich Euch noch auf meine Antwort zu Euren letzten Kommentaren HIER hinweisen, über die ich mich sehr gefreut habe. Weil mir das Thema sehr "Tall size, tall women's style" sehr am Herzen liegt.


Aber wir wären nicht auf dem Adventskalender bei den ü30 Bloggern wenn es hier und heute nicht wieder was zu gewinnen gäbe.

Heute habe ich jeweils einen 1. Preis, einen 2. Preis und einen 3. Preis für Euch.
Ich habe drei Kletterretter-Handcreme(n?) jeweils im Wert von  11,90 € zu verlosen. Die drei Tuben wurden mir freundlichwerise von Kletterretter.com zur Verfügung gestellt.



Der 1. Preis enthält zusätzlich eine 

AVON ANew Reversalist 

Tagescreme (ab 40+ empfohlen) mit LSF 25 im Wert von 39 € (diesen Preis habe ich für Euch ausgewählt und bezahlt).


Der 2. Preis besteht aus einer Kletterretter-Handcreme und einem 

AVON Lidschatten aus der Luxe-Serie 

im Wert von 25 € (ebenfalls von mir ausgewählt und bezahlt).

Und last but not least, der 3. Preis. Eine 

Kletterretter-Handcreme.


Was müsst Ihr tun? Wie sind die Regeln?

  1. Ihr seid regelmäßige Leser meines Blogs (via GFC, Google+, Bloglovin' oder per Mail)
  2. Ihr hinterlasst hier einen Kommentar, dass Ihr eines der drei Sets im Gesamtwert von 100 € gewinnen wollt. (Eine Mail an info[at]sunnys-side-of-life.de ist wie immer ebenfalls möglich)

  3. Ihr habt eine deutsche Postanschrift und seid volljährig?

  4. Die Verlosung endet am 19.12.2015, 18 Uhr. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird am 20.12.2015 im Tagespost bekannt gegeben.
     
  5. Meldet Euch bitter per Mail bei mir und teilt mir Eure Postanschrift mit, damit ich Euch den Gewinn zuschicken kann.

  6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Und bevor ich den Adventskalender hier für Euch einblende, möchte ich es natürlich nicht versäumen Euch auf das gestrige HIER bei Tina und das morgige Türchen DORT bei Petra hinzuweisen.
Viel Spaß dabei.









Lasst es Euch gut gehen

Sunny


This article was released originally on "Sunny's side of life".

Freitag, 4. Dezember 2015

Körperbutter? Körperbutter!

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".
Vor ein paar Jahren noch hätte ich ganz irritiert drein geblickt, wenn ich irgendwo von einer Butter gelesen hätte, die man auf den Körper schmieren soll. Aber so ändern sich die Zeiten. Zwischenzeitlich wird die Körperbutter mit einem luxuriösen Pflegeprodukt gleichgesetzt, das sinnliche Weichheit und zarten Duft der Haut verspricht. Was will Frau mehr. Deshalb wundert es mich auch nicht, dass sich nahezu alle weiblichen befragten, von mir zu Weihnachten in 80% der Fälle "wieder so ne tolle Körperbutter von AVON" zu Weihnachten wünschen.

An dieser Stelle also mein

Geschenktipp Nr. 3: die Körperbutter.


Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen.
  • Mit Mineralien aus dem Meer die beruhigend wirken. 
  • Mit Perlenpuder und Algen für strahlende Haut. 
  • Oder mit pflegender Sheabutter.

Aber eines haben alle gemeinsam. Sie machen Freude, Freude an der eigenen Weiblichkeit. Das sinnliche Gefühl sich zu verwöhnen und den Körper zu pflegen.
Besonders hübsch finde ich es, wenn die Körperbutter in einem Glastiegel daher kommt. Plastik finde ich an Weihnachten dann doch irgendwie - Pragmatismus und Preisbewußtsein hin oder her - etwas schnöde.

Wie ist das bei Euch? Verschenkt Ihr Pflegeprodukte zu Weihnachten? An den Mann? Die Mutter? Die beste Freundin?

Kommt gut durch den Freitag und lasst es Euch gut gehen


Sunny

This article was released originally on "Sunny's side of life".

Samstag, 28. November 2015

Heute ist es online, das Interview :-)


Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".


Heute findet Ihr endlich auf Jennifers Blog HIER ein Interview mit mir.
Es ist schon das dritte in der Reihe. Besonders gut finde ich, dass alle Interviewpartnerinnen bisher die selben Fragen beantwortet haben. Trotz der vielen überschneidungen fallen manche Antworten aber ganz anders aus, als ich sie z.B. erwartet hätte. Eine wirklich tolle Aktion. Vielen Dank liebe Jennifer.
Sabine Gimm KLICK
Ela von Elablogt HIER

Sunny


This article was released originally on "Sunny's side of life".


Donnerstag, 18. Juni 2015

Pflegezone Körper

Mit etwa 13 ist mir das "Große Buch der Kosmetik und Körperpflege" KLICK in die Hände gefallen. Und es hat mich wirklich fasziniert. Man könnte fast sagen, ich habe es eingehender studiert als meine Schulbücher. Ob das Interesse an der Geschichte genetisch ist, durch das Geschlecht oder durch die Sozialisation ausgeprägt wird, mag ich nicht zu sagen. Vermutlich ist es eine Mischung aus allem.
An Cremes und an Farben (im Gesicht und auf dem Kopf) habe ich vermutlich alles ausprobiert, was der erschwingliche Markt damals schon so hergab.

Das man den Körper aber hauptsächlich von innen Pflegt, indem man ihn gut behandelt und mit guten Lebensmitteln "am Laufen hält", hatte ich damals noch nicht auf dem Schirm.

Was die eigene Unvernunft dem Körper in den vielen Lebensjahren nicht schon alles zugemutet hat. Zu wenig Schlaf, Alkohol, Zigaretten, Fast Food und Diäten. Einseitige Bewegungen, zu wenig oder zu viel davon. Übermäßige Anstrengung. Das gilt natürlich nur in Teilen für mich, aber bestimmt für viele andere auch.

Aber selbst, wenn man es nicht zu übel mit ihm treibt, kann man ihn fast zu Tode waschen, schrubben und pflegen. Wie immer ist alles, was

im Übermaß genossen 

wird, nicht gut.
Seit vielen, vielen Jahren mache ich regelmäßig drei Mal die Woche Sport (meist Gymnastik, Krafttraining oder Ausdauer). Saisonsportarten, wie Skifahren, Schwimmen, Segeln, Surfen ... und was man sonst noch alles machen kann außen vor gelassen. Und diese

Regelmäßigkeit tut mir gut

Und meinem Körper. Das ist für mich Körperpflege - von innen.

Natürlich sollte man nicht immer das gleiche machen, das langweilt den Körper, sich aber regelmäßig bewegen und fordern. Dabei finde es wirklich wichtig, dass einem das, was man da tut auch die meiste Zeit Spaß macht, man sich hinterher gut fühlt. Dass der Körper damit eine bessere Haltung bekommt, nicht nur die Haut besser durchblutet ist, man irgendwo nicht so schlumpfig aussieht... ist ein angenehmer Nebeneffekt. Aber nicht das Wichtigste. Das Wichtigste ist, dass man sich damit gut fühlt.

Wenn ich mich schlecht fühle, sehe ich auch so aus.

Aber natürlich pflege ich mich auch von außen. Also nicht nur meine Gefühlswelt durch Freude, Freunde, Familie, Musik und Bewegung von innen. Sondern auch im Bad. Ganz herkömmlich, von außen.
Über Haare, Gesicht, Hände und Füßen haben wir hier ja schon gesprochen.
Aber über den Körper so als Ganzes noch nicht.

Auch hier fahre ich ein

sehr minimalistisches Programm. 

Wie weiter oben schon angedeutet, war das nicht immer so.... Duschen tu ich mich heute nur noch mit Wasser. Zwischendrin gibt es für mich das Bidet. Einmal die Woche mache ich beim Duschen ein Ganzkörperpeeling mit entsprechenden Handschuhen und Duschgel oder Waschlotion nach Wahl. Der Vorteil ist, die Wanne bleibt nahezu rückstandsfrei (Peelingkörner, Ölschicht etc) und braucht ebenfalls weniger Pflege.

Gerade an den Beinen verhindert das bei mir seit Jahren(zehnten) zuverlässig das Einwachsen von
nachwachsenden Haaren.

Die Haare.... 

an den Beinen. Ich hätte Beine wie ein Reh (nicht so schlank, aber ebenso behaart) ließe ich die Haare wachsen, wie sie wollten. Aber ich epiliere. Seit über 20 Jahren (vielleicht auch schon 25 Jahren) ganzjährig. Zwischenzeitlich mit dem 2. Silk Epil. Spricht für dessen Qualität. Er ist fast wöchentlich im Einsatz.
Die Haare haben unterschiedliche, zeitlich versetzte Wachstumsphasen. Es wächst also immer mal wieder was nach. Wenn man dran bleibt, hält sich der zeitliche Aufwand dafür aber wirklich in Grenzen.

Auch bei der Beinenthaarung zahlt sich für Regelmäßigkeit unbedingt aus. Zumindest, was den Zeitgewinn betrifft. An die Bikinizone gehe nur mit der Pinzette. Da finde ich den Epilierer zu grausam. Unter den Armen nehme ich ihn allerdings auch 1-2 mal im Sommer gerne her.

Eincremen?

Außer Ellenbogen, Knie und Füße wird bei mir nix mehr gecremt. Früher, gerade als Kind, war meine Haut super trocken. Weiß und dünn ist sie immer noch, aber lange nicht mehr soo trocken.
Eine Zeitlang habe ich auch so eine Haarwuchsverlangsamungslotion verwendet. Möglich, vielleicht hat sie das Nachwachsen um ein "Mü" hinausgezögert. Aber sie hat den Beinen definitiv einen Hauch Farbe verliehen. Kommt bei solchen Kalkleisten wie meinen sicher nicht ganz so schlecht.

Deswegen habe ich mir letzten Sommer auch von meiner Schwägerin aus dem Green Glam Store (Augsburg) neben meinem tollen Shampoo auch noch eine getönte Bodylotion mitbringen lassen. Sie selbst ist ein dunkler Typ, der im Sommer schnell bräunt. Und die Lotion ließ ihre Beine noch schöner aussehen, total ebenmäßig, mit einem sanften Schimmer. Allerdings habe ich nicht "dunkel" sondern "mittel" geordert.

Und unlängst das erste Mal verwendet. Sie ist schon ziemlich hell, dies Lotion, eher golden.... mit viel Goldschimmerglimmer drin.... gebräunt hat sich da nix. Naja. Ein angenehmes Hautgefühl war da, aber nur dafür ist die Lotion definitiv zu teuer.
Tja. Auch 46 Jahre und eine vernünftige Einstellung schützen nicht vorm Anfixen durch andere Frauen, wenn man deren Beine klasse findet und selbst auch mal so "schöne Beine" einfach nur "aufcremen" möchte. Ich buche es mal als Erfahrung ab.

Mit schönen Beinen

fühl ich mich gut. Normalerweise nehme ich hauchfeine Strümpfe von Falke, die verwandeln Kalkleisten in leicht gebräunte Beine. Aktuell ist ja wieder die Zeit, wo die neuen und noch besseren Selbstbräuner und Camouflagecrems auf Blogs und Zeitschriften besprochen und angepriesen werden.

Vor einigen Jahren  wollte ich mir mal was kaufen, was Besenreiser cachieren soll. 30 min und ca. 60 farblich unterschiedliche Tupfer auf den Beinen später, riet mir die Apothekerin,völlig entnervt, einfach Strumpfhosen zu tragen oder dazu zu stehen. KEINER der Töne hat gepasst. Und die Auswahl war wirklich beachtlich.
Ich habe mich dann aber ohnehin an den Venen untersuchen lassen. Da wurden ein paar gestrippt und ordentlich was verödet.
Das war vor 4 Jahren. Nach 2 Jahren sind vereinzelt Besenreiser nachgekommen. Ich habe mich dann erneut veröden lassen. Auch der diesjährige Venen(-klappen) check war ohne behandlungswürdigen Befund. Allerdings gab es wieder ein paar Besenreiser. Die habe ich wieder gleich entfenen lassen.
Schön ist das dann zwar gleich nach dem Veröden nicht (blaue Flecke) und angenehm ist auch was anderes. Aber um offene Beine im Alter zu verhindern, wird vom Phlebologen ist ein regelmäßiges Veröden für sinnvoll erachtet und auch von der Kasse übernommen. Gerade wenn ihr Venenprobleme in der Familie habt, macht so eine Untersuchung/ Behandlung Sinn.

Und? Was sind Eure Körperpflegetipps? Zeitspartipps? Tipps für traumschöne Sommerschimmerbeine?

So, jetzt aber genug geschwätzt für heute.
Lasst es Euch gut gehen.

Sunny

Dienstag, 9. Juni 2015

Um Kopf und Kragen # 58


Bei vielen Menschen lächeln nur meine Augen. Bei dir lächelt auch mein Herz …

Heute soll es sich in meinem Post ums Gesicht drehen. Über Hände HIER und Füße gab es bereits DORT etwas zu lesen.

Ich persönlich mag es gern, wenn man sich beim Gegenüber nicht fragen muss, wo in all der Schminke das Gesicht zu finden ist. Sicher. Oft ist es professionell aufgetragen und das Makeup verwandelt die Trägerin in eine ebenmäßige Schönheit, manchmal sogar in einen völlig anderen Typ Mensch.

Aber ich habe natürlich nichts gegen Schminke, ich verwende sie sogar täglich. Aber eben nur in ganz geringen Dosen. Ich sehe immer noch aus wie ich, nur etwas wacher und frischer. Je älter ich werde, desto deutlicher erkenne ich den Unterschied, den das macht.

Winterpflege plus den viel gelobten Glow in einem?

Das geht. Ich verwende schon seit einigen Jahren mit größter Zufriedenheit die getönte Ultimate 7S mit LSF 20 aus dem Pumpsender. Der liefert viel Feuchtigkeit und schummelt durch seine lichtreflektierende Rezeptur feine Linien und Fältchen weg.  Die enthaltenen Mikro Farbpartikel geben bei Hautkontakt feinste Farbe ab, die perfekt mit dem natürlichen Farbton der Haut verschmilzt.

Ist es aber so heiß, wie in den letzten Tagen, sieht der nette kleine Glow wie der große Bruder von Verschwitzt aus. Also nix mehr mit natürlichem Hautglanz.



Ein Hauch Puder im Sommer!

Für die Feuchtigkeit gibt es dann eine leichte Tagescreme und drüber, mit einem richtig dicken Pinsel, einen Hauch von den CC Farbkorrekturpuderperlen, wie man sie auch zu Bronzepuder verarbeitet kennt.
Jede Farbe hat dabei eine andere Aufgabe, Grün neutralisiert Rötungen, Gelb kaschiert mögliche Augenringe, und Pfirsich z.B.gleicht dunkle Flecken aus. Die hab ich jetzt recht neu und bin gespannt, wie ich damit zurecht komme.

Rouge vs. Bronzer


Ohne Rouge geht nichts! Zumindest bei mir schon lange nicht mehr. Im Winter verwende ich eher einen pinken Pflaumenton, der recht gut zu meiner blassrosigen Haut passt. Allerding trage ich den nie auf den Wangen auf (da sehe ich aus, als könnte ich nicht bis Drei zählen), sondern wie einen Konturpuder unterhalb der Wangenknochen, schräg von den Ohren Richtung Mund.


Im Sommer nehme ich gerne einen Bronzer um zumindest etwas "Sommerbräune" ins Gesicht zu "hauchen", wie es so schön heißt (oben links).

Mehr Kontur fürs Gesicht...


Zwischenzeitlich verwende ich tagsüber, statt eines Bronzers, sehr gerne einen losen, matten, dunkleren Puder zum Konturtieren meines Gesichts (oben rechts).


Oben seht ihr die rechte Hälfte meines ungeschminkten Gesichts bei Tageslicht im Raum. Dummerweise war die linke Seite im Schatten, also musste ich auf den Spiegeltrick ausweichen. Komisch, so ein symmetrisches Gesicht, oder?

Auf den hell markierten Stellen des Gesichts (Stirn- und Wangenknochen) bricht sich das Licht. Wenn man die im Schatten liegenden Stellen darunter mit dunklerem Puder betont, bekommt das Gesicht mehr Kontur und wirkt etwas schmäler.
Der Bogen an der Kinnlinie sorgt ebenfalls für eine schärfere Kontur.



Normalerweise verwische vorsichtig ich alles nach dem Auftragen nochmal leicht mit einem Klinex, das entfernt gleich alles an zu viel an Farbe und verblendet die Übergänge.

Für die Fotos habe ich allerdings darauf verzichtet, die übrigen Fotos sind draußen entstanden, da war das Licht dann aber fast zu grell.


Von dem Konturpuder sieht man kaum noch etwas, nur Lippenstift und Wimperntusche. Was man dafür aber umso deutlicher sehen kann, ist mein "naturfarbener" Haaransatz. Besonders viel ist es nicht, was in einem Jahr heraus wächst. Grade mal bis zu den Augenbrauen. Insgesamt doch ziemlich dunkel mit recht grauen Schläfen schon.

Wie ist das bei Euch? Glow erwünscht? Tragt Ihr "echtes Makeup", oder eher getönte Cremes? Verwendet Ihr im Sommer anderes, als im Winter? Was haltet Ihr von solchen bunten Puderperlchen?
Rouge vs. Bronzer? Oder auch Puder zum Konturtieren des Gesichts?

Das ist aber nicht alles, was ich heute von Euch wissen möchte. Das ist eh schon eine riesen Menge, höre ich da die eine oder andere denken. Stimmt.
Aber heute ist Dienstag. Da möchte ich immer wissen, was ihr in der vergangenen Woche um Kopf & Kragen getragen habt.
Das Linkup ist wieder für eine Woche geöffnet, sodass Ihr genug Zeit haben solltet, Eure Beiträge zu verlinken.





Kommt gut durch die Woche und lasst es Euch gut gehen
Sunny
Hallo