Gegen Content-Klau

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK
Posts mit dem Label Konzert werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Konzert werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Flanking vs. Temperance Movement

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.

Mein Gott, die Sunny wieder, werdet Ihr Euch jetzt denken. Was meint sie denn nun schon wieder mit diesem beiden Begriffen. Kann man das essen, wenns hart gekocht ist. Nein, kann man nicht. Diesmal.
Flanking ist ein aktuell viel diskutiertes Phänomen, das vorwiegend von der Jugendszene getragen wird. Aha. Werdet Ihr jetzt sagen. Genau. Es sind natürlich nicht nur die Jungen in der Lage, sich da auszutoben. Auch Erwachsene frönen diesem Trend. Wenn auch weniger auf der Straße und mehr auf Blogs.

Sonntag, 20. November 2016

Rotes Seidentop kombiniert

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Rotes Seidentop, Jeans und Wasserfallstrickjacke in Schwarz
Herrstellernachweis: Ringe - AVON | Klapparmreif - H&M (alles Fundus)

Der November scheint sich wirklich zum konzertstärksten Monat diesen Jahres zu entwickeln. Vorletzte Woche waren wir bereits auf zwei Konzert. Gestern und Vorgestern ging es dann ähnlich musikalisch weiter. Über die ersten beiden Konzerte, werde ich an anderer Stelle mehr berichten.

Sonntag, 20. September 2015

Lederjacke, Seidenbluse und 70er Booties kombiniert

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".

So lautet wohl die korrekte Beschreibung für dieses Outfit, das ich vergangenen Dienstag auf dem Leon Bridges HIER Konzert im Münchner Technikum getragen habe. Ein 26 jähriger US-Amerikaner der wirklich außergewöhnlich talentiert scheint und sehr erfolgreich Musik macht.

Den Stil würde ich als Classic Soul bezeichnen. Die schöne Location, die für 600 Personen Platz bietet, schuf einen tollen Rahmen für das super coole Konzert und einen echten Ausnahmekünstler.


Seidentunika zu Schlaghose und lässigen 70er Booties mit Blogabsatz


Genau das richtige zu dieser Musik, die sowas von groovt. Schwitzen also inclusive. Da nützt auch das gute Münchner Bier nichts.... es ist einfach heiß auf Konzerten.

Hüftlange Bikerlederjacke mit Gürtel

Im Herbst für mich die Jacke der Wahl, um nach dem Konzert richtig angezogen zu sein.Wenn man recht schwitzt ist man vor kaltem Wind geschützt. Und falls es regnet, ist die Lederjacke auch keine schlechte Wahl.



Diese ist nicht nur im Bikerstil geschnitten. Nein. Ich habe sie sogar in den 90ern zum Motarradfahren getragen. Das Leder ist butterweich und dank der nötigen Pflege auch noch super in Schuss.


Herstellernachweis:
Booties und Lederjacke - Fundus | Jeans - S.Oliver 2015 | Seidentunika - Taifun | Sonnenbrille - Ray Ban | Schmuck und Makeup - AVON


Die ledergefütterten Stiefeletten habe ich kurz nach der Jahrtausendwende erstanden, als die 70er bereits zum Xten Mal ihr Revival gefeiert haben. Farblich liegen die beiden Brauntöne recht nah bei einander und qualitativ ist das Leder auch in diesem Fall top. Handschuhweich, innen wie außen.

Wie gefällt Euch die Band? Wie gefällt Euch mein Outfit? Was tragt Ihr auf Konzerte?
Kommt gut in die neue Woche, lasst es Euch gut gehen
Sunny


This article was released originally on "Sunny's side of life".


Donnerstag, 10. Juli 2014

John Fogerty

Immer noch ein Energiebündel, immer noch stimmgewaltig. Sogar einer seiner Söhne spielt aktuell wieder Gitarre in der Band. Sowas finde ich wirklich super. Am Mittwoch rockte Mr. Fogerty das Musikzelt auf dem Münchner Tollwoodgelände. Vor vier Jahren haben wir ihn dort bereits gesehen, allerdings bei brühtender Hitze. Vorgestern hatten wir Glück, dass das Zelt nicht weggespült worden ist.


Ich habe versucht das Video ab Minute 1:04 einzublenden, das hat leider nicht funktioniert. Also den Regler gschwind etwas nach rechts "zupfen" und ab geht die Post.
Wobei ich sagen muss, das amerikanische Publikum ist in seinen Bewegungen und seinem frenetischen Fangehabe doch etwas zaghafter, als die CCR/Fogerty besessenen "Bayern".

Viskosejerseybluse - Apart | Top - Public | Jeans - S.Oliver
Gürtel - ??? | Gitarre - Yamaha | Sneakers - Kennel & Schmelger
Die Fotos sind mal wieder nach dem Heimkommen entstanden. Mein Mann hat mit meinem Vater und dem kleinen unten die 2. Halbzeit des Deutschland/Brasilien- Spiels geschaut und ich habe meine ausgelassene Stimmung für ein paar Fotos genutzt. Fogerty hat für mich und meinen Mann eine ganz besondere Bedeutung. Das erste Konzert, das wir zusammen vor Jahren in größerer Runde besucht haben, war ein Fogerty Konzert. Deshalb gab es diese Konzertkarten auch von mir zum Geburtstag. Ein langjähriger Freund von uns und ein grooooßer Fogerty-Fan war diesmal auch wieder mit dabei. Wenn es nicht die letzten 48h Hunde und Katzen geregnet hätte, hätte ich vermutlich extra für Ihn diese "wanna-hear" Plakate für Ihn bzw. für den Fogerty gebastelt. Bei den letzten beiden Malen ist er nämlich untröstlich gewesen, dass Lodi nicht gespielt worden ist. Aber diesesmal war das Setlist-Glück uns gnädig und das Stück war mit drauf.

Es gibt leider keine Live Aufnahme von CCR, nur eine etwas neuere als Fogerty schon solo auftritt.



Keep on rockin'!

Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Link up: Fishion Item Friday HIER

Sonntag, 18. Mai 2014

Thorbjörn Risager

Was für ein Name. Ich glaube, in 2 Minuten habt Ihr ihn wieder vergessen. Leider.
Wir haben ihn und seine Kapelle "The black Tornados" in der Nacht zum ersten Mai zum 2. Mal live gehen.

Das erste Konzert fand vor drei Jahren in München in der Bar des Hotels "Bayrischer Hof" statt, was natürlich von der Location her ziemlich cool war.

Was damals nicht soo unglaublich schien, waren die betrunkenen Russen, die 100€ Scheine auf die Bühne warfen und "Hang on Sally" hören wollten. Sowas habe ich bisher auf keinem Live-Konzert erlebt.

Doch die Band hat das damals souverän "überspielt" und auf dem Konzert am 30.04. sogar nochmal drauf Bezug genommen. Die "scary Russians" haben sie sie genannt.
Nachdem wohl außer uns noch ein paar Fans damals auf diesem  Konzert waren, war die Resonanz im Publikum auf die vom Sänger vorgetragene Anekdote natürlich entsprechend amüsiert.
Wie hieß die Band?
Thorbjörn (wie Thor der Gott und Björn von Abba) and "the black Tornados". Genau. Mit "schwarzem" Blues, reißen sie einen von den Hockern.

Zudem sieht der Sänger auch noch ziemlich gut aus und ist ein äußerst charmantes Kerlchen, wie ich bei einem längeren Gespräch nach dem Konzert feststellen konnte, als sich die Musiker unter die Besucher gemischt haben.

Alsoooo nicht vergessen. Thorbjörn Risager!!! Das Konzert war begnadet gut. Zu gut für 18€ Eintritt. Solltet Ihr jemals Gelegenheit haben, schaut Euch die unbedingt an.

Heut kommt Ihr hier auch nicht wieder raus, ohne ein paar Outfitfotos. Vielleicht wären andere Klamotten passender gewesen. Zumindest, was den musikalischen Stil der Band betrifft. Aber in den alten Rockschuppen - die Garage - wo die Band aufgetreten ist, war es auf alle Fälle richtig.

 Manchmal muss man einfach Prioritäten setzen und sich vor allem für eine Richtung entscheiden.
Wie gefällt Euch die Band? Die Musik? Die Musikrichtung?

Ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Wochenende. Was habt Ihr unternommen? Konntet Ihr raus ins Freie, oder war das Wetter zu schlecht?

Kommt gut in die neue Woche, lasst es Euch gut gehen, Euch nicht stressen und "gehabt Euch wohl" ;-) (bleibt sauber) Sunny

Sonntag, 27. April 2014

Some like it live!

Und wir gehören definitiv dazu. Am Freitag Abend hatten wir das große Glück JJ Gray & Mofro im Vorprogramm von der Tedeschi Trucks Band zu hören. Die Bands stammen beide aus Jacksonville, Florida, USA. Und wie es der Teufel will, passten die beiden Tourpläne so gut zusammen, dass sie in München miteinander auftreten konnten. Was für ein toller Zufall.


JJ Gray & Mofro haben toll gespielt, Stimmung ab der ersten Nummer. Einen super Sound lieferte der hauseigene Mischer auf der hauseigenen PA.


Tedeschi Trucks benutzten zwar die selbe Anlage, aber deren eigener Mischer kam wohl nicht so wirklich damit zu recht. Er lieferte eine Lautstärke, mit der sie Slayer hätten Konkurrenz machen können. Die Musik war stellenweise zu einem wummernden, matschigen Soundbrei verrührt. Viele Leute verließen die Halle, einige haben sich gleich draußen beim Veranstalter/Hallenbetreiber beschwert. Wirklich schade, denn die Band klingt auf den Alben sensationell gut. Zum Glück hatten wir alle "Stöpsel" für die Ohren dabei. Ich kann mich wirklich nicht mehr erinnern, wann ich zuletzt auf einem sooo lauten Konzert gewesen bin.

 Ich hab gestern Vormittag dann die Gunst der Stunde genutzt, und mich wieder von meinem Sohn im "Ausgehoutfit" vom Freitag knippsen lassen. Verschlafener Teenager ohne Kontaktlisen fotografiert grimassenschneident Mutter in Bewegung. Es ist ein Wunder, dass wenigstens ein paar der Fotos nicht gar so verwackelt sind.
Die transparente Viskosetunika ist zwar recht leicht, aber in der schlechtbelüfteten Halle herrschten am Freitag abend tropische, feuchte Temperaturen. Wenigstens ein Erfolg für den Hallenbetreiber. Der Bier und Getränkekonsum dürfte wirklich anständig gewesen sein.
Hier gibt es noch eine Großaufnahme der Ohrringe, die zu meiner neuen Statementkette gehören. Beides zusammen finde ich fast ein bißchen viel. Aber so als Highlight am schlichten Outfit machen sie sich recht gut.

Und? Ich bin wieder sehr neugierig, wie habt Ihr das Wochenende verbracht? Wart ihr aus? Habt Ihr draußen was unternommen?

Bei meinem Sohn steht morgen die Abiprüfung an. Mündlich. Englisch. Ich finde das fast noch unangenehmer, als bei meinem eigenen Abitur. Dabei ist das schon 25 Jahre her.

Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Mittwoch, 19. März 2014

Happy Birthday

to you - with The Brew!
:clap:

Heute ist mein 45. Geburtstag und just in diesen Augenblicken sitzen wir bei unserem Lieblingsgriechen im kleinen Familienkreis um das auch anständig zu feiern.
:clap:

Gestern abend hat mich mein Mann zu The Brew aufs Konzert eingeladen. Solche spontanen, musikalischen (Geburtstags) geschenke mag ich wirklich am aller, allerliebsten. Konzertkarten ziehe ich definitiv jedem Schmuckstück, jedem Duft und jeder Tasche vor (das bekomme ich aber auch gern.... höhö).
Als ich meine Klamotten für den Abend zusammengesucht hatte, hab ich voller Vorfreude gleich ein paar Fotos für Euch (und fürs Familienalbum ;-) ) geknippst. Die Sonnenbrille durfte dann aber doch nicht mit, denn die Sonne geht definitiv noch viel zu früh unter.... *grummel*
Musik hab ich dabei gehört, nämlich dieses Stück HIER.


The Brew ist jetzt nicht wirklich sooo.... eingängig.... so eine Mischung zwischen Hendrix und dezentem Punk. Aber diese Akustikversion dürfte Euch allen gefallen.



Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen Mittwoch. Auch dieses Jahr hat es sich wieder bestätigt, an meinem Geburtstag ist das Wetter immer kalt und ungemütlich. Ich hatte aber auch schon Jahre mit Schnee, Dauerregen und 5°C. Heute pfeift nur ein frischer Wind und zwischenzeitlich scheint sogar die Sonne schon wieder vom blanken Himmel.

Und? Wie ist das bei Euch? Ist das Wetter an Eurem Geburtstag meistens schön? Seid Ihr da Schnee oder Regen gewöhnt, wie ich? Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Freitag, 14. Februar 2014

Einen schönen Valentinstag Euch allen!!!

Wir haben gestern unser Valentinsdate vorgezogen und waren wieder in Kolbermoor im Kesselhaus auf dem Sons of Bill Konzert. Als mein Mann gestern Früh so ganz nebenbei sagte: "ach ja, nimm Dir mal für heute Abend nichts vor, wir gehen aus" , dachte ich ja eher so an Essen gehen... Grieche... naja, ihr wisst schon. Aber mit Karten für diese coole Band hatte ich wirklich nicht gerechnet.
:heart
:heart
:heart
Dankeschööööön!!!
Ich hatte bereits schon mal vor einem Jahr von der Band berichtet, als wir sie das erste mal in dieser Location gesehen haben. KLICK
Eulenohrringe, Perlenarmbänder
und Tasche (NEU) - AVON (KLICK)
Naja... dann musste ich mir nach der Arbeit natürlich auf die Schnelle was "hübsches" überlegen.
Ach ja, die Tasche hab ich übrigens von meiner Freundin und AVON Tante am WE mit meiner AVON Lieferung als Valentinsgeschenk bekommen.
:heart
:heart
:heart
Dankeschööööön!!!Die gab es wohl für "kleines Geld (15€)" irgendwo als Dreingabe. Mir gefällt sie allerdings sehr gut. Taschen kann man schließlich nie genug haben. Und zu dieser Schwarz/Nougat Kombination mag ich sie richtig, richtig gern.
Pumps - Gabor | Lederröhre - Next
brauner Flechtgürtel mit großer Messingschnalle - C&A
Satintop - Neckermann Versand
Strickjacke - Taifun


Auch mir ging es wie Cla, für die Fotos brauchte ich keine Strümpfe, abends, draußen dann leider schon. Naja. Es ist Februar.

Wie habt Ihr Euren Valentinsabend verbracht? Gab es irgendwelche Überraschungen? Ich hoffe Ihr habt ihn so oder so genossen?

Hier gibts noch ein super Video auf YouTube (lies sich leider nicht wie gewohnt verlinken) KLICK


Keynote: Yesterday we enjoyed Sons of Bill, one of the Blue Rose Bands, at the Kesselhaus in Kolbermoor near Rosenheim! Thanks. A great job!
 Have fun and enjoy your life!


Lasst es Euch gut gehen und kommt entspannt ins Wochenende
Sunny

Sonntag, 7. Juli 2013

Bonnie Raitt live in Munich



Vergangenen Mittwoch war ich mit meinem Mann im Krone Bau - die Rhythm-and-Blues- Gitarristin Bonnie Raitt (Infos) gab dort ein ganz wunderbares Konzert. 




Dieses Foto wurde bei den Kennedy Center Honors 2012 aufgenommen: Buddy Guy und Bonnie Rait
Hier spielt sie mit Tracy Chapman, Jeff Beck and Beth Hart  "Sweet Home Chicago" zu Ehren von Buddy Guy (Video klick). Wer wirklich wissen will, was Blues ist und 19 Minuten Zeit hat, klickt hier.
Hier eine Liveaufnahme von "Love me like a man" (Album: Road Tested, sehr cool)


Da bekomm ich sofort Lust, eine Gitarre in die Hand zu nehmen.
Das hier war mein Outfit zu diesem Konzert - rot ist einfach eine wunderbare Signalfarbe. Und an so einem tollen Abend darf man ruhig gleich gesehen werden.



Join us! Click the Spotlight


Mit diesem Post mache heute auch wieder mit beim Visible Monday!
Der uuuuuralte Gitarrenkoffer meines Mannes.....




Keynote: Last wednesday we visited a concert of Bonnie Raitt in Munich. It was a really perfect evening and a fantastic live performance. Have a good time and keep the blues!

Lasst es Euch gut gehen and keep the blues!
Sunstorm

Mittwoch, 12. Juni 2013

Makeshift Innocent and my Red Dress

Mein Mann hatte letzten Mittwoch Geburtstag. Als Überraschung gab es für ihn Konzerttickets für Makeshift Innocene, die an diesem Tag ein Konzert im Ampere (München, Muffatwerk) gegeben haben.

Mehr Information und offizielle Videos gibt es auf deren Homepage 
http://makeshift-innocence.de/video/

Die Band stammt aus Kanada und der Musik zeichnet sich durch enorme stilistische Bandbreite aus. Von Reagee über Rock im Stile Deep Purples, Country, Punk (mehr so Richtung Beasty Boys) bis hin zu Soul und Rap ist im Prinzip von allem eine Prise dabei. Wer also auf der Suche nach Musik abseits der üblichen Wege ist, könnte dort richtig sein. Sympathisch ist die Truppe allemal.


Wir waren direkt vorn an der Bühne. Ich habe versucht die Stimmung einzufangen und im Nachhinein die Fotos etwas aufzuhellen. Die Bassistin ist ein echter Wonneproppen, zwischendrinn hat sie ihre Feuerhacken mal abgeschmissen.... (kann ich nachvollziehen... hihi)..... und der Bass lies einem im wahrsten Sinne des Wortes das Röckchen flattern.


Zu diesem Geburtstagsevent wollte ich mal wieder mein "rotes Kleid" ausführen.
Ehrlichgesagt finde ich so ein "kleines Rotes" fast noch wandelbarer und interessanter als ein kleines Schwarzes. Meines stammt aus 2012. Allerdings bietet S.Oliver aktuell wieder ein sehr ähnliches Modell (in vier Farben) an.

Die neuen Pumps durften auch mal auf die Straße. Den Strickmantel hab ich schon 1-2 Sommer und leider viel zu selten im Einsatz. Den Schmuck kennt Ihr bereits (z.B. von Silvester 2012/2013)


Die Band ist zwischenzeitlich für ihre Liveauftritte berühmt, dieses Video habe ich für Euch bei YouTube gefunden.


















Und dann möchte ich noch Heidi ganz herzlich auf meinem Blog begrüßen.
 
Keynote: One week ago we celebrated my husbands birthday. We went together to the Ampere/Munich to hear Makeshift Innocent, a Canadian Band. Have a good time and enjoy your life!


Lasst es Euch gut gehen
Sunstorm


Dienstag, 7. Mai 2013

All you need is love

Was für eine zutreffende und wundervolle Aussage. Ich wünsch Euch allen ein erfülltes, glückliches Leben voller Liebe.

Gerade habe ich dieses wundervolles Stück entdeckt. Die Band Makeshift Innocence triff Anfang Juni im Münchner Ampere (Muffatwerk) auf.

Wir kommen zwar erst am Tag vorher aus Mailand zurück. Da es aber der Geburtstag meines Mannes ist, würde ich ihn gern zu diesem Konzert einladen. Mal sehen, ob wir dann kurzfristig noch Karten dafür bekommen.


 Unser am Herzen operierter Freund hat in der letzten Zeit einiges mitmachen müssen, man muss heute wirklich froh sein wenn bei einem Krankenhausaufenthalt alles gut geht und man nicht so nebenbei umgebracht wird. Beide Operationen sind gut gelaufen, aber das ganze drum rum in der Herzklinik, litt wie das gesamte Gesundheitswesen unter Organisationsdefinziten und Geldmangel.


Jetzt scheint aber alles stabil zu sein und wir konnten ihn am Sonntag in Bad Wiessee auf der Reha besuchen. Leider war es immer noch windig und kühl. Man konnte den Schnee noch auf den Bergen sehen und der der Wind trug die kühle Luft ins Tal herunter. Wir wollten ursprünglich eine Schiffalfahrt machen. Haben das dann aber doch besser bleiben lassen.

Mit einem frisch aufgeschnittenen Brustkasten sollte man wirklich vorsichtig sein. Ein großer Eisbecher in der Eisdiele waren aber auch kein schlechter Kompromiss.

Zwischendrinn hatte ich immer mal wieder meinen olivgrünen Trench an, weil es in dem Blazerjäckchen doch einfach zu kühl gewesen ist.

Beim nächten Mal werde ich allerdings meine dunkelblaue Beuteltasche zu den Jacke tragen..... fnde ich jetzt in der Nachschau besser. Meist ist es so, dass wir schnellschnell aufbrechen und ich froh bin, dass die Küche nach dem Mittagessen geebnet und die Haar trocken sind.....

Ich hoffe, Ihr hattet auch ein erholsames Wochenende.



Lasst es Euch gut gehen
Sunstorm


Sonntag, 17. März 2013

www.achterwahn.info

Gestern warn wir mal wieder in der Erdinger Schiaßn. Die legendäre Souleband unseres lieben Freundes, dem Georg, hat dort nämlich ein sagenhaft gutes Konzert gespielt.
Achterwahn - steht für Funkfood and Soulshakes vom Feinsten.
Wer mal "rein hören will".... hier gehts zu den Hörproben: Klick


Georg hatte uns am Freitag auch noch zum Geburtstag eingeladen. So bin ich am WE eigentlich nicht wirklich zu viel gekommen. Nun hab ich es allerdings endlich geschafft offene Rechnungen zu überweisen und den üblichen Papierkram zu erledigen.

Bestellt hatte ich in den letzten beiden Wochen auch einen ganzen Schwung. Da ich aber meist nicht einmal die Hälfte behalte, musste natürlich das Meiste wieder verpackt und zur Post/zu Hermes geschafft werden.

Schuhe. Mit meiner Größe von 8,5, den fleisch-, rist- und fersenlosen Füßen und meinen Ansprüchen an Komfort und Qualität ist das kein Spaß. Leider muss ich oft bestellen, denn das erweitert die Auswahl zu den Schuhgeschäften nochmal um ein gutes Stück.

Die Schuhe (die oberen drei via Zalando) hier wären alle ganz nett gewesen, durch die Bank allerdings zur kurz und die mit den Riemchen auch nicht so zu verstellen, dass sie für mich tragbar wären. Schade. Weil schön wären sie ja schon.


Damit der Baur mir aber nicht ganz umsonst sein Päckchen geschickt hat, habe ich die leichte Arizonaröhre in türkis behalten. Sie passt sehr gut. Ist lang genug.... ich bin am überlegen, ob ich sie mir nicht noch in einer anderen Farbe holen soll.


Ich hoffe, Ihr hattet auch ein schönes Wochenende. Einen guten Start in die (in Bayern zumindest) letzte Schulwoche.



Keynote: Happy Birthday Georg Haag! Yesterday we heard Achterwahn at the Schiaßn (Erding, Obb.). Great job!!! Have fun and enjoy your life!



Lasst es Euch gut gehen.
Sunstorm

Mittwoch, 13. März 2013

Willi Resetarits und Stubnblues


Wir sind heute wieder im Lustspielhaus München um Willi Resetarits live zu erleben.  Er stellt heute sein neues Album vor. "Ois Offen". Dafür war er auf der Suche nach den guten Liedern. Und er glaubt wohl sie gefunden zu haben. Die Lieder, die in Mundart geschrieben sind. Die Antworten auf offene Fragen suchen. Die vom Scheitern bei der Lebensbewältigung erzählen. Lustvoll erlebt und auf hohem Niveau. Auch das erfüllteste Leben endet mit dem Tod. Willi Resetarits und der Blues.

Das wird sicher toll und ein unterhalsamer Abend. Ihr solltet Euch einmal auf deren Web-Site umsehen.


Heute Nachmittag hat das Wetter noch sehr gut hergeschaut. Aber gegen Abend hats wieder gscheid zum Schneien angefangen. Und so hab ich die dünnen Lederstiefel doch gegen meine schwarzen Booties und Strickstulpen getauscht. Gefällt mir eigentlich auch besser, so kommt das Batikmuster auf der Legging auch schöner raus.

Ich hoffe, Ihr habt auch nen schönen Abend. Lasst es Euch gut gehen.
Sunstorm


Hallo