Gegen Content-Klau

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK
Posts mit dem Label Schmuck werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Schmuck werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 12. März 2017

Schmuck: Statementring

Statementring in Schwarz und Silber

Heute möchte ich es nicht versäumen Euch meinen neuen, silbernen Statementring zu zeigen. Durch die durchbrochene Struktur und die kleinen Blüten wirkt er trotz seiner Breite nicht zu massiv, sondern fast schon filigran.

Dienstag, 7. Februar 2017

Kleines Bloggertreffen in Augsburg

Dieser Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Namensring von Namesforever
Namesring: Namesforever(W) | Silberringe - Fundus
Werbung - Links nachfolgend mit (W) gekennzeichnet.
Den Samstag verbrachte ich mit Ela in Augsburg. Dieses Mal sind wir mit dem Zug nach Augsburg gefahren um uns mit Sabine von "Acht Stunden sind kein Tag" zu treffen. Von unserem Bloggertreffen im vergangenen Sommer habe ich Euch ja schon berichtet.
Aber auch im Januar 2015 haben wir uns schon einmal in Augsburg getroffen.

Ursprünglich waren sechs Teilnehmerinnen geplant. Eine musste leider aus familiären Gründen absagen, eine aus gesundheitlichen. Und eine angeschriebene Bloggerin hat sich leider gar nicht gemeldet. Trotzdem war es ein toller Tag. Und das Wetter hat auch mitgespielt. Es war nicht zu kalt und es blieb trocken. Hätte ich das gewusst, hätte ich den Schirm zu Hause gelassen. Die Kamera in meiner knallblauen Ledertasche war neben dem Geldbeutel eh schon Gewicht genug. Aber es hat sich gelohnt, sie mit zu nehmen. Sind schöne Bilder dabei raus gekommen.

Dienstag, 17. Januar 2017

Herz haben - Herz zeigen

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Silberner-Herz-Kettenanhänger-zu-rot-und-schwarz-kombiniert

Das Herz am rechten Fleck zu haben, Herz zu haben und es auch zu zeigen. Das sind Eigenschaften, die an anderen Menschen sehr schätze. Der Bayer sagt auch "De hod a rechts Herz" und meint dabei den "Busen". Das kann ich eher weniger leiden, wenn der mir wogend und wippend vor der Nase herum gezeigt wird.

Freitag, 2. September 2016

News - News - News

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Wie bereits angekündigt, wird es jetzt jeweils am 1. Dienstag im Monat ein Schmuckkistl-Linkup hier auf dem Blog geben.





Wir lesen uns morgen, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund

Sunny

Dienstag, 23. Februar 2016

Um Kopf & Kragen #91 - da sempre

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".
Ewig schon bin ich auf der Suche nach einer schlichten, aber besonderen Kette. Schlicht. große Glieder, lang. Silberfarben. Nicht verspielt.


Und dann war sie da. Ganz plötzlich. Ich habe Sie bei da sempre im Online Shop entdeckt. Und deshalb freue ich mich sehr, dass sie mir von da sempre im Rahmen dieser Kooperation kostenlos und ohne an  irgendeine Bedingungen geknüpft, zugeschickt wurde.
Vielen Dank nochmal, liebe Sieglinde.

Herstellernachweis:
Sonnenbrille - Ray Ban | Blusentop - Tchibo | Strickjacke - Taifun | Röhre - S.Oliver | Ankleboots - Maripé | Tasche - H&M | Makeup - AVON | Kette - da Sempre HIER

Seit jeher - da sempre

Ich bin schwer verliebt. Ich kombiniere sie aktuell fast täglich. Vor allem auf schwarzen Teilen macht sie sich grandios gut. Wie gesagt, sie ist silberfarben, matt und federleicht. Die Glieder sind ziemlich groß und trotzdem luftig.
Ein ganz, ganz tolles Design (Lesen Sie HIER mehr zum Thema ;-)). Im Büro werde ich nicht nur von Kolleginnen drauf angesprochen. Auch von Kundinnen und männlichen Kollegen habe ich schon Komplimente dafür bekommen. Ein modernes aber wie ich finde zeitloses Stück, das jede Art von Garderobe aufwertet. Die Kette könnte auch ein tolles Geschenk für eine liebe Freundin sein. Oder aber ein Geschenk für sich selbst.


Ganz begeistert bin ich, weil die Kette perfekt zu meiner neuen Ray Ban passt.
Die Kette geht über den klassischen Rolli, auf das schwarze Blusenshirt. Ganz toll kann ich sie mir auch auf Rot oder Weiß, mit einem Twin Set oder zu einem Etuikleid vorstellen.
Und ich glaube sie funzt in jedem Alter - für jedes Alter.
Ich weiß, ich werde noch lange Freude daran haben.


Was tragt Ihr zu schlichten einfarbigen Kleidungsstücken? Es muss ja nicht immer Tuch oder Schal sein. Tragt Ihr lieber großen, oder eher kleinen Schmuck?

Großer, grafischer Schmuck ist definitiv mein Tipp für große und entsprechend breite Frauen.
Große Uhren. Große Taschen. Großer Schmuck. Große Tücher oder Schals.


Für einen Dreijährigen hat ein Stühlchen im Kindergarten genau die richtige Proportion. Muss sein 1,90m großer Vater beim Elternabend darauf sitzen, besteht Gefahr für Leib und Leben. Für Stuhl und Vater. Und selbst wenn er nicht zusammen kracht, der Stuhl, der Vater sieht darauf irgendwie grotesk aus. Ihr wisst, was ich meine.


Auch heute habt Ihr natürlich die Gelegenheit Euch bei um Kopf & Kragen mit allem zu verlinken, was Ihr in der vergangenen Woche um Kopf & Kragen getragen habt.



Lasst es Euch gut gehen.... und bleibts ma gsund

Sunny

Dienstag, 22. Dezember 2015

Around the clock - Um Kopf und Kragen #84 -Tall size fashion #3

Servus zusammen. Heute möchte ich Euch eine meiner Kombinationen zeigen, die ich dann aussuche, wenn ich wirklich fast rund um die Uhr unterwegs bin und keine Zeit habe mich zwischendrin umzuziehen.
 Es ist dann auch egal ob ich im Büro ein, zwei oder drei Termine habe. Mit den Kollegen Mittagessen gehe, früher Schluss mache und mich mit einer Freundin in der Münchner Innenstadt auf einen vorweihnachtenlich Kaffeeplausch treffe oder gleich im Anschluss ans Büro mit meinem Mann ins Kino, gemeinsam mit Freunden was trinken, oder vieleicht sogar auf ein Konzert gehe.
Spät heim kommen incl.

Herstellernachweis:
Jeans und Blusentop - S.Oliver | Strickjacke - Taifun | Tasche - via Heine | Booties - Gabor | Schmuck und Makeup - AVON

Solche Alles-Stämmer-Kombinationen bestehen bei mir in aller Regel aus einer dunkelblauen Jeans und einer gerade noch tagestauglichen Menge Schmuck. Ein Blusentop ist nicht so lässig wie ein Shirt, dafür ist eine Strickjacke nicht so businessmäßig wie ein Blazer.

Tall size fashion

Nachdem es heute kein Tuch gibt, das Basis-, Akzent- und Accessoiresfarbe zusammenfangen könnte. Bleibe ich bei meiner Basisfarbe Blau.  Der Schmuck ist aus Messing. Handtasche und Schnürbooties greifen diesen Ton auf und bilden die Farbklammer.

Dass Schuhe in einer anderen Farbe als die der Hose die Beine verkürzen, stört mich hier nur wenig.
Ich gehe sogar soweit, dass ich eine 3. Farbe hinzunehme, den Saum kremple, und noch eine weitere Teilungslinie setze. Aber warum nur einmal krempeln, wenn auch zweimal geht. Die Ärmel des Blusentops können auch gleich noch über die der Strickjacke gekrempelt werden.
Meine Handtaschen sind in aller Regel eher groß. So wie mein Schmuck. Ich finde das harmoniert besser mit einer großen Statur. Zu kleine Teile lassen diese eher noch größer wirken.

Die Aufgabe des dreieckig getragenen Tuchs (von HIER) übernimmt heute der dreieckig fallende Schmuck. Ines hat das in ihrem Kommentar zum obigen Post folgendermaßen erklärt:
"Zusätzlich betont die Dreiecksform Deine Schultern als Ausgleich der Hüften. Das Auge verlängert automatisch Linien ...Tuchdreiecks"
Was ich so übersetze: Die beiden Schenkel des Gleichschenkligendreiecks (von Tuch oder Kette) werden durch das Auge verlängert, der Körper wird dadurch gestreckt. Ines hat übrigens unten beim Linkup zwischenzeitlich eine Zeichnung eingefügt.

Nach mehr Varianten von Nr. 1 findet Ihr HIER

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".


Aber wir sind natürlich noch nicht fertig für heute. Auch heute geht es wieder

Um Kopf & Kragen


Und deshalb habt Ihr auch heute wieder die Gelegenheit Euch mit allem zu verlinken, was Ihr die vergangene Woche um Kopf und Kragen getragen habt.





Frohe Weihnachten wünsche ich Euch heute noch nicht. Wir werden uns sicher davor noch lesen.
Lassts Euch gut gehen

Sunny

This article was released originally on "Sunny's side of life".

Freitag, 27. November 2015

Adventskalender, Geschenktipps in letzter Minute und Interviews

Adventskalender

Aha, werdet Ihr jetzt denken. Tatsächlich? Adventskalender. Ja. Ist nicht nur bei Kindern das Wort des Monats, weil ohne Adventskalender geht ja gleich schon mal gar nichts. So erwachsen Kinder auch gerne manchmal wären.... einen Adventskalender hätten Sie dann schon gern.


Nein. Meine Adventskalender gibt es hier und heute nicht zu sehen. Psssst.... ich hab sie nämlich noch nicht fertig. Da müssen wohl noch 1-2 Nachtschichten eingelegt werden. Ich hatte zwar gestern spontan frei genommen. Für meinen Vater musste ich tagsüber was erledigen. Und am späten Mittwoch abend hatte ich den Spontanverlust eines Stücks nicht-kariösen Zahns zu beklagen. Also, gestern gleich noch den Zahnarzt zwischengeschoben. Adventsvorbereitungen? Deko? Plätzchen backen? Fehlanzeige. Aber der 1. Advent kommt, ob ich nun dabei bin oder nicht.

Allerdings wollen Euch die ü30 Blogger auch diesen Advent wieder mit einer entsprechenden Aktion überraschen. Jeden Tag erwartet Euch ein liebevoll gefülltes Türchen auf einem anderen Blog.
KLICK



Vielen Dank auch für die rege Anteilnahme an der schweren Erkrankung meiner Mitarbeiterin. Bisher gab es keine Nachrichten, außer der Zustand sei gleichbleibend. Ich hoffe mal das ist eher eine gute, als eine schlechte Nachricht? Vermutlich haben Eure guten Wünsche auch etwas geholfen.

So?! Wie bekomme ich nun die Kurve zu den

Geschenktipps in letzter Minute?

Eben. Wird keine runde Kurve. Ich habe diese Woche meinen Roségold-Schmuckfundus um diese Kette hier aufgestockt.  Sie passt mit Ihren unterschiedlichen, wechselbaren Anhängern in Silber und Roségold gut zu meinem Schrank und zu den übrigen Stücken, die sich in dieser Kombination im letzten Jahr angesammelt haben.

Herstellernachweis:
Shirt - Gina Laura | Uhr - Tamaris | Roséring - Irgendwo aus dem Netz | Bicolorring - Tchibo

Die Uhr stammt von meinem Mann. Den Forever-Ring (mittig) hab ich letztes Weihnachten von den Jungs bekommen und den roségod/silbernen ein Geschenk von mir für mich letztes Ostern.
Und die Jungs sind froh, jetzt haben Sie gleich was, was sie mir dieses Jahr schenken können. Mir gefällts, ihnen gefällts. Und alle sind zufrieden.

Ob ich allerdings die silberne Kette dran lasse oder durch eine andere ersetze werden wir noch sehen.


Die Kette gibt es aktuell bei Tchibo. Sehr gut finde ich, dass man auch einzelne Anhänger heraus nehmen kann. Ich denke ihr werdet die Kette das eine oder andere Mal in nächster Zeit hier auf dem Blog sehen.

Und warum ist das jetzt ein Geschenktipp in letzter Minute? Weil Schmuck für mich immer geht. Vor allem Modeschmuck. Wenn man den Stil der zu beschenkenden Person über Jahre gut kennt, konnte ich mit einem aktuellen Teil bisher immer einer Freude machen.
Gut- klar. Frauen die Kaschmir-Twinsets tragen und diese mit echten Perlsteckern kombinieren... die hatte ich bei dieser Idee nicht auf dem Schirm.

Ganz tollen, individuellen Schmuck gibt es überigens auch bei Edna Mo HIER. Schaut mal auf Ihrem Blog vorbei.

Uuups.... fast vergessen.... Interview. Genau.

Interview



So. Last but not least findet Ihr heute auf Jennifers Blog HIER ein Interview mit mir.
Es ist schon das dritte in der Reihe. Besonders gut finde ich, dass alle Interviewpartnerinnen bisher die selben Fragen beantwortet haben. Trotz der vielen überschneidungen fallen manche Antworten aber ganz anders aus, als ich sie z.B. erwartet hätte. Eine wirklich tolle Aktion. Vielen Dank liebe Jennifer.
Sabine Gimm KLICK
Ela von Elablogt HIER

Kommt gut durch den Freitag, lasst es Euch gut gehen und bleibt Ihr selber.
Wir lesen uns dann am 1. Advent wieder.

Sunny

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".




This article was released originally on "Sunny's side of life".

Donnerstag, 13. August 2015

Indianerarmreifen


Uiii... coooool. Indianerarmreifen. Ich habe die und die typischen Farben und Muster schon zu Beginn meiner Gymnasialzeit geliebt. Damals haben wir zentnerweise Indianerschmuck mit bunten Perlen und einem entsprechenden Webrahmen gebastelt und auch getragen.


Herstellernachweis:
Schlappen - Rieker | Sommerröhre in Lang!!!  - Arizona (via Baur HIER) | Tasche - Asos 2014 | Armreifen - H&M (Ende Juni 2015 online bestellt - vermutlich nur noch Restbestände im Laden)|
Top - Monari | Seidenstrick - Taifun | Makeup - AVON


Der bunte Schmuck musste zwar vorübergehend weichen, als ich meine "schwarze Phase" hatte..... Meine Eltern hatten wohl nerven wie Drahtseile, wenn ich mir das heute so überlege. Aber als sich das Schwarze mit dem Rockigen mischte und 20 Jahre Woodstock in der Luft lag... da war sie wieder da. Meine Liebe zum Ethno und Hippiesitl. Und die ist bis heute geblieben.


Und als ich die drei strahlend bunten Armreifen bei H&M gesehen habe.... ich war hin und weg.... fallen in love, wie man auf neudeutsch so schön sagt. Ich liebe die Teile. Sie sind groß. Sie sind bunt. Sie sind wild. Sie sind die Freiheit schlechthin.


Und nein. Sie sind nicht edel. Sie sind nicht beige. Sie sind nicht elegant. Sie sind nicht damenhaft. Und soll ich Euch was sagen? Das ist gut so. Das finde ich auf nämlich auf Dauer gähnend langweilig. Unentspannt. Unerortisch und steif in der Hüfte. Alt. Tantig. Das überlasse ich gerne anderen. Die auf sowas stehen und sich damit seit 40 Jahren MEGA erwachsen fühlen.
Liebe Leute? Mal unter uns. Wer will den schon erwachsen sein? Niemand. Eben. Laaangweilig.
Gut, manchmal muss man so tun, als ob man es sei. Nein. Manchmal muss man wirklich erwachsen handeln. Aber nur manchmal. Aber sich auch noch so anziehen? Also bitte!!! Da ist mit 97 auch noch Zeit dazu.

Lasst es Euch gut gehen
Sunny

& feel free!!!

Die gezeigte Kleidung ist aus diversen Naturfasern und deshalb genau das richtige für Ines Augustaktion "Nur - Natur" HIER.




Freitag, 3. April 2015

Frohe Ostern!

Heute bin ich mal außer der Reihe am Freitag dran, um Euch ein schönes langes Wochenende und ein fröhliches Osterfest zu wünschen.


Diese Woche hat uns allen hier das Wetter übel mitgespielt, der April wird seinem Ruf wirklich gerecht.
Am Dienstag der Sturm, umgeworfene Bäume über Landstraßen, auf den rechten Spuren der Autobahnen, auf den Bahngleisen. Selbst am Mittwoch konnte man noch nicht mit dem Zug zur Arbeit fahren. Also musste ich wohl oder übel noch einen Gleittag spendieren.


Gestern hat mich zum Glück die Nachbarin in die Stadt mitnehmen können. Und abends dann, nach nem ganz schönen Umweg, gings mit meinem Mann wieder nach Hause. Wir haben immer noch Schienenersatzverkehr. Das macht Spaß, wenn der übervolle Bus an jeder Milchkanne hält.


Endlich hab ich meinen neuen Ring ausgeführt. Bestellt hab ich ihn mir passend zum Rosa-Weihnachts-Ring bei Tchibo HIER. Silber und rosegolden passend zu Uhr, die Ihr auch von Weihnachten schon kennt.

Morgen werde ich dann in aller Ruhe meine Einkäufe für die Feiertage erledigen, Sport machen, am Nachmittag ein paar Eier färben und mit den Vorbereitungen für unseren Familienbrunch beginnen.

Was habt Ihr an Ostern vor? 
Geht Ihr zur Kirche?
Veranstaltet Ihr auch einen Brunch? Setzt Ihr da jedes Jahr auf die beliebtesten Familienleckereien, oder werden da eher neue Rezepte probiert?

Schenkt Ihr Euch zu Ostern schon mal selber was? Ich mach das schon... soviel Schokoeier sind ja auch nix. Die sollen lieber die anderen essen... *hihi*

Nicht, dass Ihr Euch über den Zitronenkuchen wundert. Der ist schon lange aufgegessen. Ich habe ihn als Genesungskuchen nach der Augenop für meinen lieben Papa gebacken.


Also bin ich wirklich froh jetzt mal sieben Tage am Stück frei zu haben. Mal schaun, außer täglich zum Sport zu gehen habe ich mir noch nichts vorgenommen. Ich bin sicher, die Woche wird auch so wie im Flug vergehen.

Zumal ich die nächsten Tage für Euch ein paar Specials vorbereitet habe. Bei der Gestaltung des Sonntagsposts hat mich eine attraktive, junge Frau als Gast Model unterstützt. Ihr dürft gespannt sein.

Ich freue mich sehr, am Dienstag wird es dann das erste Interview auf meinem Blog zu lesen geben. Alles im Rahmen der beliebten "Um Kopf & Kragen" Bloggeraktion. Aber vermutlich etwas anders, als der Titel bisher vermuten lies.

Aber das ist noch gar nicht alles. Ein drittes Highlight wartet ebenfalls noch auf Euch. Da verrate ich jetzt aber mal noch nichts... gell.


Ich wünsch Euch schönes frühlingshaftes Wetter, ein volles Osterkörbchen und eine gute Zeit mit Euren Lieben, lasst es Euch gut gehen
Sunny

Dienstag, 3. Februar 2015

Um Kopf & Kragen #40 - 50.Geburtstag

Nein, nein. Nicht meiner.
Aber eine Freundin und Frau eines Jugendfreundes von mir hat am Samstag ihren 50. Geburtstag in großer Runde gefeiert.


Das ist ja dann schon mal eine Gelegenheit um sich hübsch zu machen. Nach längerem habe ich mal wieder "mein kleines Schwarzes" aus dem Schrank gefischt.

Kette, Puscheljacke, Tasche und Stiefel dürften zwischenzeitlich alte Bekannte für Euch sein.

Um das ganze nicht zu düster erscheinen zu lassen habe ich wieder mit Stephanies (Modeflüsterin HIER) Farbklammer gearbeitet.

Statementkette (platin/marsalla/flieder)
Kleid (schwarz)
Jacke (schwarz)
Strumpfhose (platin)
Tasche (marsalla)
Stiefel (schwarz)

Und jetzt ist es wieder Zeit, dass Ihr Euch hier und heute mit allem verlinkt, was Ihr um Kopf & Kragen tragt. Es dürfen auch gerne mehrere oder ältere Posts sein, die Ihr hier zeigt. Wichtig ist nur, dass Ihr die Rechte am verlinkten Bildmaterial besitzt. Ihr habt dafür wie immer eine ganze Woche Zeit.




Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Montag, 29. Dezember 2014

Neues in 2014

Angeregt von Ines (HIER) habe ich beschlossen, am Ende von 2014 die Klamottenkäufe von 2014 nochmal unter die Lupe zu nehmen. Ich habe die Rechnungen zwar grundsätzlich auf (Reklamation??). Aber nicht um auszurechnen was ich mir im vergangenen Jahr Gutes getan habe. Das will ich auch dieses Mal nicht machen. Allerdings möchte ich wissen, worauf ich es in diesem Jahr besonders abgesehen hatte. Ob die die neuen Stücke gern getragen habe, ob sie sich gut in meinen Kleiderschrank eingefügt haben. Und falls nicht: warum? Worauf sollte ich zukünftig achten, um eventuelle Fehlkäufe zu vermeiden.

Also allein für solche Zwecke ist ein Blog eine feine Sache. Ich habe einfach am 01. Januar begonnen und bin dann der Reihe nach meine Posts durchgegangen.

Los gehts mit der weinroten Ledertasche von & other Stories. Habe ich mir vom Weihnachtsgeld der Schwiegermutter gekauft. Ist also ein Geschenk.... :-)

Weinrote Pumps von Lands' End. Gerne getragen. Aber wegen der Höhe des Absatzes nicht wirklich oft.

Heute habe ich erst gelesen, Marsalla, oder eben dieses Weinrot sei DIE farbe des komenden Frühlings. Na dann. :-)

Mein Parka von Lands' End, mit ausknöpfbarem Steppfutter.

Wurde zur Lieblingsjacke und damit einem der häufigst getragenen Stücke in meinem Schrank.
Eine neue Tasche von AVON, von einer Freundin geschenkt bekommen. Passt super zu beige/schwarz/brauen Outfits. Würde ich diese Farbkombination öfter tragen, hätte ich die Tasche sicher noch öfter verwendet.


Ein neuer Schal. Ich meine von S.Oiver. Habe ich das ganze Jahr durch gern kombiniert.
Eine beige Blüten-Statementkette (AVON), auch gerne getragen.

Vielleicht nicht ganz so oft wie gedacht. Aber die "costs per wear" halten sich bei AVON Schmuck definitiv in humanen Grenzen.


Eine Streifenjeans. Yeah. Wie ich sie bereits in den 80ern gern getragen habe.

War mir ein halbes Jahr ein treuer Begleiter. Bis mir ein netter Mensch bei einer Grillfeier ein mariniertes Halsgrad incl. roter Sauce auf die Oberschenkel glatschte. Der Mist ist leider nie ganz raus gegangen und die Hose in den Müll gewandert. Ein herber Verlust....

Ein Pareo (Schal) von H&M, passt klasse zu Weinrot, Grau und Rose und durfte um meinen Geburtstag herum mit mir nach Hause.

Mein ärmelloses "Geburtstagskleidchen" mit Jacke. Maßgeschneidert. Seidenjersay.

Jaaaa.... ich hätte es definitv öfter tragen sollen und auf die Anschaffungskosten pfeifen. Nächstes Jahr kommt das Ding verstärkt zum Einsatz.



Schal/Loop (Geburtstagsgeschenk), weiße Jeans (S.Oliver), Espandrillos (Lands' End).
Alles gerne und oft getragen.


Strickjacke plus Schal (beides Tchibo), Sneakers (K&S), weiße Jeans (s.o.)

Schmetterlingstuch (Geburtstag) zur weißen Jeans (s.o.)
Chiffonbluse mit Fledermausärmeln in Taupe (via Amazon). Sollte ich im nächsten Jahr ebenfalls öfter tragen.


Silberne Riemchensandalen Esprit. Gern getragen. Nur wars zu wenig Sommer um alle Sandalen gebührend auszuführen.


Dunkelblaue Tunika (S.Oliver) aus Baumwollseidenbatist. Gerne angehabt.


Paisley-Tunika: H&M. Nicht schlecht. Leider aus "Plastik" und mit dem Bändchen für die Taillenfixierung muss ich mir noch was einfallen lassen. Das taugt mir so noch nicht.


Statementkette (weinrot, AVON) und schwarzes Schößchentop (Ulla Popken). Beides gerne kombiniert.

Tuch von Tchibo. Ich mags ganz gern. Allerdings ist es nicht sooo kombistark, wie ich das erwartet hätte. Vom Material her sehr angenehm zu tragen.


Weißes Viskosestretch-Wickelteil (Tchibo). Ebenfalls schön zu tragen. Leider wars so selten Sommer, oder ich habe gerade mit meiner operierten Schulter nicht so wirklich rein gepasst. Muss nächstes Jahr öfter raus an die Luft.
Lieblingssommertasche, gewebt im Ikatmuster (Asos).












Blusentop (Zero) schöne, kombistarke Farbe. Ich glaube Janine bei den Ü30Bloggern hat mich damit angefixt. War ein guter Kauf.
Großene silberne Kette (AVON) für Ausgeoutfits in schwarz bestens geeignet und oft getragen.
Dazu passend gab es natürlich auch silberne Ohrhänger. Meistens habe ich nur "entweder" "oder" getragen.

Eine Jogpant. Lange habe ich nach einer gesucht, die zu meiner Sanduhrfigur passt UND deren Beine sehr laaaang sind. Die Hose hat es dann auch tatsächlich zur Lieblingssommerhose geschafft.

Das lässige Kleid ist von Lands End und ein Geschenk meines Mannes (für den Urlaub)

Ein leichtes Sommerkleidchen von B.B. mit Modeschmuck (Ohrhänger, Ring, Kette - alles Rossmann) 

Weiße Baumwollbatisttunika von Lands' End (Sale) nachdem ich sie gekürzt habe. Ein Hauch von nichts.

Schwarz-Weiße Viskosebluse via Happy Size. Sehr angenehm zu tragen.

Blau-Weiße Baumwollsneakers (Lands' End Sale). 

Taifun Blusentop im Minikravattendesign.


Weißer Viskosestretchrolli (Lands' End ). 

Zwei identische Schals von Pieces zu einem Poncho zusammengenäht.

Cognacbraune Ledertasche mit Umschlag (via Amozon bestellt).

Seidentuch und dunkelblaues Samtstretchkleid (Gudrun Sjöden). Dunkelblaue Velour-Marry-Janes (Gabor).

 
Leicht transparente rosa Seidenbluse (Heine).

Ringset (AVON) und silberne Unendlich-Creolen.

Smaragdgrüne Viskosefeinstrickjacke (Heine).





Stiefel (Gabor) Ringelkleid plus Tasche (Geschenk)


Dunkelblaue Strickjacke (Taifun), neue Uhr (Tamaris) und neuer Ring (Lajoia).

So.... das wars glaub ich:


Jacken:
1 Parka,
3 Strickjacken,
1 Wickeljacke,
1 Poncho

Schuhe:
2 Paar Pumps,
1 Paar Espandrillos,
2 Paar Sneakers,
1 Paar Sandalen,
1 Paar Stiefel

Accessoires:
7 Tücher oder Schals,
4 Ketten,
4 Paar Ohrringe,
3 Ringe,
1 Uhr
5 Taschen

Oberteile/Hosen/Kleider:
3 Blusen,
3 Tuniken,
3 Tops
1 Rolli
3 Hosen/Jeans,
4 Kleider

Ich bin überrascht. Soviele Sachen hätte ich gar nicht erwartet. Was mich überrascht, sind die vielen Dinge die NICHT aus der Kategorie Oberteile/Hosen/Kleider stammen. 53 Teile. Das sind pro Monat mehr als 4. Ich habe alles gerne und oft getragen. Das maßgeschneiderte Kleid aus Seidenjersey hatte ich viel zu selten an. Ich muss daran arbeiten, dass ich "teure" Teile immer schonen möchte. Die Frage ist: wozu???

Was habt Ihr Euch heuer an Neuem zugelegt? Habt Ihr alles gern getragen? Waren Fehlkäufe dabei? Habt Ihr schon einmal so eine Aufstellung gemacht?

Kommt gut durch den Montag und lasst es Euch gut gehen
Sunny
Hallo