Gegen Content-Klau

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK
Posts mit dem Label Schuhe werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Schuhe werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 27. Oktober 2015

Um Kopf und Kragen #76

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".

Man lernt nie aus

Das Sprichwort habt Ihr sicher schon unzählige Male in den verschiedensten Zusammenhängen gehört. Und so abgedroschen es ist, so wahr ist es auch.

Interessant finde ich, dass man als deutschen Titel für einen großartigen Kinofilm gewählt hat. Ein ganz toller Film. Leicht und trotzdem mit Tiefgang. Tolle Schauspieler. Unglaublich viel Humor. Ich saß selten in einem ausverkauften Kino, in dem alle Zuschauer so viel Spaß hatten. Ein lustiger, liebevoll gezeichneter Film. Für uns Frauen, in erster Linie. Geht es doch um eine junge Karrierefrau liebevolle Mutter und Ehefrau mit schlechtem Gewissen.

Sie hat ein beeindruckendes Startup hingelegt. Mit einem Internetversand. Für Mode. About the fit.

Der ideale Filmstoff für Onlineshopperinnen und Bloggerinnen. Ein bisschen romantisch ist er auch. Dazu ein Gentelman der alten Schule. Robert de Niro in einer Paraderolle. Schaut Euch den Trailer an. Ihr werdet den Film lieben. Auch Eure Männer werden den Film mögen. Versprochen.

Wart Ihr vielleicht schon drin? Hattet Ihr ihn auf der Liste? Oder konnte ich Euch anmieren ihn Euch anzuschauen?



Winterzeit

Braucht die eigentlich irgendwer?
Das Wetter hat uns am Sonntag ein Schnippchen geschlagen. Und vielleicht auch die Uhrumstellung.
Ich hatte eigentlich vor ein paar Outfitfotos auf dem Stachus für Euch zu shooten. Im goldenen Oktoberlicht. Unter dem blauen Münchner Himmel. Als wir um viertel nach drei, mit der Kamera in der Tasche, von Süden nach München aufbrachen, war noch alles in Ordnung.

Herstellernachweis:
Trench - Gil Bret | Schal & lila Röhre - S.Oliver | Sneaker - Lands' End | Makeup - AVON

 
Die Fahrt zog sich, es gab Verkehrsprobleme, wir kamen gerade noch rechtzeitig um die reservieren Karten zu holen. Und in der Innenstadt war es wolkig, zugezogen und im Begriff dämmrig zu werden.
Wer dieser Tage auf gutes Licht angewiesen ist, hat es definitiv schwer.


Da ich aber trotzdem zeigen wollte, wie ich in diesem Herbst Lila mit Petrol kombiniere, habe ich gestern noch zu Hause für Euch die eine oder andere Aufnahme gemacht.

Dunkles Lila zu Petrol? Ist das eine Farbstellung für Euch? Mögt Ihr Petrol? Mit welchen Farben kombiniert Ihr es?

Die federleichten Turnschuhe sind neu und bei Lands End zu haben. HIER. Meine Größe ist natürlich als einzige schon wieder vergriffen - alle anderen sind aber noch erhältlich.
Im Frühjahr habe ich sie mir bereits in einem leuchtenden Neongelbgrün gekauft. Nachdem mich das Preisleistungsverhältnis überzeugt hat, habe ich mir noch ein zweites Paar geholt.


Aber das ist für heute natürlich noch nicht alles.
Es geht hier wie an den meisten Dienstagen hier auf dem Blog darum, was ihr in den vergangenen zwei Wochen um Kopf und Kragen getragen habt.

Hier könnt Ihr Euch gerne mit Euren Posts zum Thema verlinken. Ich würde mich freuen, wenn Ihr auch Euren Beitrag auf die Aktion verlinkt.





Kommt gut durch die Woche und lasst es Euch gut gehen.

Sunny


This article was released originally on "Sunny's side of life".


Donnerstag, 8. Oktober 2015

Der Schuh, mein Kommentar und Bilder dazu!

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".
Ich hatte ja bereits am Dienstag Abend begonnen Eure Kommentare zum Dienstagspost zu beantworten. Die gewünschten Detailbilder hatte ich auch schon im Kasten. Tja.
Und dann hat mich die Formatierung gedratzt... und letztlich hatte ich noch eine Vorschau aber keine Editor-Quelle von meinem Abendwerk auf dem Bildschirm. Da war ich so genervt, dass ich das "Projekt" auf den gestrigen Abend verschoben habe. Manchmal ist die Technik wirklich fies.

Hier also zunächst eine Aufnahme der Schuhe im "Abendlicht".


 Das nächste Foto zeigt die Schuhe von der Seite. Ich finde die Absatzhöhe sehr angenehm.


Hinten haben die Schuhe der Ferse ein kleines Rechteck aufgenäht. Ich vermute dieses Detail war ursprünglich nicht bloß ein optischer Gag.


Die Sohle ist aus Gummi, ausreichend dick und mit einem normalen Profil. Definitiv die richtige Sohle für regnerische, kühle Herbsttage. Tina K schlägt eine warme Sohle für kalte Tage vor.
Von der Schuhweite her könnte/werde ich da sicher eine dicke Sohle einlegen können. Aber das pure Leder ist mir im Winter meist zu kalt. Ich wohne im Voralpenland. Und der Jahrhunertwinter wurde uns schon angekündigt.


Die Schuhe sind rundum genäht. Auch hier hat die Ferse im unteren Bereich eine weiche Verstärkung.
Steif sind die Schuhe gar nicht. Klar ist ein Lederschuh aus Leder, aber ich hatte definitiv schon Sneakers an, die waren härter. Von schmalen, spitzen Pumps mit dünner Ledersohle gar nicht zu reden.


Das letzte Bild zeigt die weiche, austauschbare, flexible lederbezogene Innensohle. Die untere Seite davon ist aus isolierendem Schaumstoff. Mist, habe ich jetzt kein Foto davon gemacht. Sorry.

Diese Schuhe sind in Gr.8. Fallen damit aber definitiv groß aus. Denn das wäre eine 42. Normal brauche ich 8,5 oder 42 2/3. Ob ein Schuh mir für mich zu maskulin ist, liegt immer an den Leisten. Wenn die Schuhe schmal gearbeitet sind, habe ich diesen "Herrenschuh" eindruck nicht.

Ich habe so viele schwarze Schnuhe, vor allem Halbschuhe. Da musste es jetzt einfach mal was anderes sein, vor alem, weil ich meinen Bestand an brauenen Taschen von Null auf die eine oder andere erweitert habe.

Heidi, ich bin gespannt auf Dein von mir inspiriertes Outfit. Das hatten wir ja eh schon mal vor. Und wenn es jetzt "passt", dann versuch es doch einfach.
Fran, was ist das problem mit Schnürschuhen. Ich habe fast keine anderen. Alles was zum Schlupfen ist, mag nicht so recht an meinen Füßen halten.

Ich habe geschnürte Pumps, Stiefeletten, Halbschuhe, Sneaker und sogar Espandrillos.
Ann-Kathrin, Deinen letzten Schuh Post habe ich bereits ausgibig bewundert.
Klar Chrissie, wenn wir schon annähernd das selbe Hemd besitzen, könnte es auch bei Dir mit den Halbschuhen gut gehen. Größe ist immer relativ.

Traude, um den Kragen trage ich doch einen Schal. Hast wohl gar nicht hin geschaut, vor lauter Schuh. Das glaube ich Dir aufs Wort, dass diese schlichten Schuhe zu Deinem opulent, ökologisch-romantischen Stil nicht wirklich auch nur im Ansatz passen.
Definitiv Beate, die haben mir sehr gut gefallen. Ich mag diesen schlichten, geerdeten Stil.

Hmmm, Moppi meint gekrempelt.... Nein. Die Schuhe gehen mit Absicht über den Knöchel. Wie gesagt, ich hatte mit 17 sichtbare weiße Söckchen in schwarzen Ballerinas zur 6/8 langen, vanillegelben Hochwasserchino an. Dazu ein hellbmintfarbenes Shirt, ein schwarzes Netzhemd und einen schwarzen Trilby. Das sieht an meinen 1,83 nicht gut aus. Ich will die Socken nach Wärmebedarf wählen, nicht nach Outfit. Außerdem bekomme ich mit nackten Knöcheln immer kalte Haxen.

Vielen Dank Euch allen, für die vielen interessierten, netten und konstruktiven Kommentare.
Vielen Dank auch fürs zahlreiche Verlinken bei unserer Bloggeraktion "Um Kopf und Kragen".
Wir lesen uns bereits morgen wieder. Ich freue mich auf Euren Besuch hier auf meinem Blog.
Lasst es Euch gut gehen

Sunny


This article was released originally on "Sunny's side of life".


Dienstag, 6. Oktober 2015

Um Kopf und Kragen #74 und ein paar cognacbraune Schnürer

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".

Schnürstiefel für den Herbst gesucht!

Ich besitze ein paar dunkelbraune Schnürer mit einer superdünnen Ledersohle, dunkelbraune Stiefeletten und ein Paar cognacbraune Stiefel. Ein paar cognacbraune Halbschuhe sind mir noch abgegangen. Also bin ich vor ein paar Wochen mal ins Schuhgeschäft meines Vertrauens marschiert und habe die neu angekommenen Schuhpaare ein meiner Größe in Augenschein genommen.
Ein paar mehrfarbige Budapester mit dickerer Sohle hatte ich auch noch als Idee im Kopf. Diese habe ich aber zu Gunsten der cognacbraunen Schnürer bald verworfen.


Dann stellte sich die Frage:

bis über oder doch bis nur unter den Knöchel?

Nachdem ich in den 80ern ein Hochwasserhosen Trauma erlitt und außerdem schon 7/8 Hosen mit Söchchen getragen habe, entschied ich mich mit diesem Paar für ein paar Knöchelhohe.
Es stammt von Christian Dietz und ist innen wie außen aus butterweichem Leder. Eine anständige, herbsttaugliche Sohle ist ebenso vorhanden, wie eine herausnehmbare Innensohle aus weichem Leder. Wer also lose Einlagen unterbringen muss, wäre mit diesem Schuh ebenfalls gut bedient. Ich hatte zuvor noch nie was von der Firma gehört. Und die Schuhmodelle, die ich beim Googeln gefunden haben, gefallen mir durch die Bank nicht.


Herstellernachweis:
Schal und Hemd - H&M Frühjahr 2015 | Ledertasche - via Amazon | Jeans - S.Oliver |
Sonnenbrille - Ray Ban | Halbschuhe - Christian Dietz


Es gab noch ein sehr ähnliches Paar von Gabor, das aber eine etwas spitzere "Front" aufwies. Hat mir im Prinzip aus modischen Gründen zwar besser gefallen, aber die trugen sich bei weitem nicht so leicht und anschmiegsam wie das Paar von Christian Dietz KLICK.

Bevor Ihr ganz unten das Linkup findet, habe ich Euch hier noch ein Widget mit wirklich sehr schönen cognacfarbenen Schnürern zusammengestellt. Ich denke das ist wirklich eine Anschaffung, die sich auf Jahre hinaus lohnt.

Die Bildchen der Collage oben sind mit Affiliate-Links hinterlegt. Wird ein bestimmter Link geklickt und/oder ein Kauf darüber gemacht, ist es möglich, dass ein par Cent auf mein Provisionskonto kommen. Die Bilder sind als mögliche Beispiele zu verstehen (die man verlinken darf) und würden, wie ich finde, meine Suchkriterien ebenfalls gut erfüllen.





Ich hoffe Ihr verlinkt Euch wieder recht zahlreich beim Linkup.
Wie ist es bei Euch? Habt Ihr für diesen Herbst auch Schuhwünsche? Vielleicht sogar schon erfüllt?

Lasst es Euch gut gehen

Sunny


This article was released originally on "Sunny's side of life".


Donnerstag, 19. Februar 2015

Rettet die Lachfalte #2

Die liebe Traude ruft auch diesen Monat wieder zu Ihrer genialen Aktion "Rettet die Lachfalte" auf. KLICK. Als ich unlängst eine Daten CD mit Fotos von "unserer" Geburtstagsfeier im vergangenen Juni 2014 (ich habe HIER berichtet) erhielt, dachte ich bei dieser Serie Fotos sofort: Das ist genau das Richtige für Traudes Lachfalten Geschichte.... :-)


Die Fots hat ein Jugendfreund von mir gemacht. Allerdings saß er (Krücken) und ich kam gerade von der Tanzfläche während die Band gespielt hat um ein paar ordentliche Schlucke Wasser zu trinken. Aber man kann an diesen Fotos nur zu gut sehen, ob "Stones" oder "Stars", diese Musik macht mich wirklich glücklich.

Weniger glücklich haben mich diese Birkis gemacht. Sie haben mir sogar vor Schmerzen die Tränen in die Augen getrieben. Ich bin ja sonst nicht so ein Weichei. Meine Schmerzschwelle sitzt eher ziemlich hoch. Aber diese Plastikpinne zwischen den Zehen bereitet mir schon nach ZWEI Schritten solche ausstrahlenden Schmerzen. Wie hält man das nur aus, damit auch nur in den Garten zu gehen.


Erfahrungsberichte erbeten: Wer von Euch trägt Flip Flops? Gizeh oder andere Zehenspreizer? Tut Euch das nicht weh???? Wie reagieren Eure Sehnen darauf?

Schön fände ich die schon. Sehr schön sogar. Ausgesucht und bestellt habe ich sie bereits vergangenen Sommer. HIER über Natuerlich.de. Geliefert wurden sie vergangene Woche. Bis auf diesen Plasikt"zipfel" , sind sie so bequem und gut verarbeitet, wie ich das von Birkis gewöhnt bin.

Und was gibt es sonst zu berichten? Ich habe von der Autorin Diana Hillebrand Rezessionsexemplare zugesandt bekommen: "Heute schon geschrieben". Klingt extrem spannend.
Vielen Dank dafür. Ich habe jetzt nicht den Ehrgeiz einen Roman zu schreiben. Ich lese zwar relativ oft und gerne, aber dieses Genre überlasse ich gerne den Leuten, die da ihr ganzes Herzblut reinstecken.
Allerdings möchte ich natürlich den Leserinnen und Lesern meines Blogs doch ansprechende Texte liefern. Deshalb habe ich mich auch für diese Bücher interessiert.
Die ersten 4 Teile habe ich zugeschickt bekommen, insgesamt gibt es wohl noch mehr Bände. Guckt einfach mal HIER.



So. Und jetzt muss ich nur noch Zeit finden, darin zu lesen.

Worin habt Ihr zuletzt gelesen? Was hat Euch die Tränen in die Augen getrieben und was heut Euch die Lachfalten ins Gesicht gezaubert?

Lasst es Euch gut gehen, bis die Tage
Sunny


Dienstag, 14. Oktober 2014

Um Kopf & Kragen #26 - Petrol

Heute ist es wieder mal Zeit für die Bloggeraktion um Kopf & Kragen, wo Ihr Euch und Eure Posts grundsätzlich mit allem verlinken könnt, was Ihr UM Kopf oder UM den Kragen tragt.
Heute werde ich selbst mal aus der Reihe tanzen, denn am vergangenen Freitag trug ich weder Kette noch Schal. Dafür baumelten aber meine Perlmuttohringe neben dem Kragen.
Ich finde, das "güldet vei auch".

Wir waren bei Schwiegervaters Geburtstagsessen in einen kleinen aber feinen Landgasthof eingeladen. Und ich hatte endlich Lust das petrolfarbene Spätsommerblüschen von Taifun auszuführen. HIER.
Dazu trug ich ein leichtes Seidenstrickjäckchen (ebenfalls Taifun), einen Bleistiftrock aus Baumwollsatin (Betty Barclay), petrolfarbene Strümpfe von Falke (100 den) und schwarze Schnürstiefeletten von Gabor mit einer traumhaft weich gepolsterten Innensohle.




Obwohl ich sie jetzt schon den 3. Herbst habe, kann man sie noch immer nachkaufen. z.B. HIER. Wie ich feststellen durfte kann man klassische "Schnitte" bei Gabor über einige Jahre nachkaufen. Nachdem ich mir bei Schuhkauf sehr schwer tue, und immer froh bin, wenn ich ein passendes Paar gefunden habe.. finde ich dies Option durchaus verlockend. Muss aber auch zugeben, ich habe es noch nie genutzt. Ich wollte dann doch meistens ein "neues" paar Schuhe.


Würdet Ihr Euch freuen, wenn es Eure Lieblingsschuhe länger gäbe. Wenn Ihr sie auch noch nach Jahren "nachkaufen" könntet. Ähnlich teurem Geschirr?


So. Und jetzt ist es wieder an Euch. Verlinkt Euch hier mit allem, was Ihr um Kopf und Kragen tragt. Eurer Phantasie sind dabe keine Grenzen gesetzt. Und natürlich müsst Ihr es nicht wortwörtlich nehmen.



Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Freitag, 4. Juli 2014

Ich hab da mal ne Frage....

nein. Um erlich zu sein. Es sind sogar mehrere.
Frage 1: Montag habe ich unter dem Post Titel "Herzlichen Glückwunsch" HIER im ersten Satz drei Damen zu Ihrem Gewinn gratuliert. Das Ganze verbunden mit der Bitte, sich wegen der Zusendung des Gewinns, per Mail mit mir in Verbindung zu setzen. Seid ihr alle sicher, dass Ihr lest, was ich hier schreibe? Bisher hat sich noch keine. NOCH KEINE! Gemeldet. Heute ist Freitag.

Danke für Eure Komplimente zum Asos Folklorejäckchen. Es ist wie eine kleine Steppdecke verarbeitet und hat tatsächlich sogar einen wärmenden Effekt. Und es freut mich natürlich sehr, dass Ihr so an der Abi-Geschichte teilhabt, dass Euch die Outfits gefallen haben und bedanke mich für Eure guten Wünsche.
@Inses, in der Tat habe ich auf den Bildern eine hauchfeine Falke Toeless unter dem Kleid. Allerdings auch ein entsprechendes, lockeres Unterkleid. Ich finde das sieht dann einfach besser aus, wenn das Kleid aus Jersey (egal welche Art) und nicht gefüttert ist.

Interessant auch Eure Assoziationen zur Fransentasche. Es ist schon witzig, wie unterschiedlich die Vorlieben sind. Bei mir muss alles immer lässig, "rockig" und cool aussehen. Selbst wenn ich "zurecht gemacht" bin, möchte ich ja nicht so aussehen. Irgendwie hab ich da einfach einen Tick. Ja nicht damig, elegant oder "gestylt" (Das muss wohl eine tiefsitzende Tussenabneigung aus meiner Jugend sein). Oder nur zur Not, für die Arbeit, ein bisschen. Dabei könnte ich die ganzen "schönen" Taschen nehmen, die mir meine Mutter vererbt hat..... Eine "Woodstocktasche" ist da natürlich nicht dabei. Leider. Und meine Flickenjeans mit Leder und Batikpatches hat sie mir regelmäßig verschwinden lassen. Da "konnte" sie als Damenschneidermeisterin so gar nicht "drauf". Würde man die heute bei eBay verticken, da würde man richtig Geld mit machen.

Und dieser Lieblingssommertaschen Post HIER bringt mich gleich zu
Frage 2: Wie kommen manche auf die Idee, ich hätte mich mehrfach umgezogen? Die Fotos sind an verschiedenen Tagen und vor allen zu verschiedenen Uhrzeiten entstanden.
Allerdings immer vor der gleichen Wand, die aktuell zu diesem Zweck 24/7 zur Verfügung steht. Und meine kleine Ritschratschklick hängt immer mit dem kleinen Schraubstativ an der Schranktür (sofern ich nicht gerade Bilder auf den Rechner lade).

Und nun kommen wir zur letzten Frage des Tages. Versprochen.
Frage3: Wie ist es Eurer Meinung nach um die Halbwärtszeit von Leoschuhen bestellt? Die sind ja nun doch schon nicht nur die 1. Saison Schuhmodisch gesehen im Gespräch.
Glaubt Ihr die halten noch die kommende Herbst und Frühjahrs Saisonen durch?
Ich habe mal ein paar Modelle zusammenkopiert (via Zalando). Diese "Fellschuhe" gib es wirklich in den unterschiedlichsten Ausführungen und ich überlege mir die rot eingeringelten zu kaufen. Ich glaube, die sind für den Übergang zu Jeans und meinem oliven Trench und dem oliven Parka eine gute Wahl.

Heute ist es mir sehr daran gelegen, möglichst viele, unterschiedliche Meinungen zum "Haltbarkeitsdatum" dieses Leotrends zu hören.

Einen schnellen Freitag, kommt gut ins Wochenende und lasst es Euch gut gehen
Sunny

Mittwoch, 16. April 2014

No longer a fake ;-)

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich Euch allen! Als allererstes möchte ich meine neue Leserin Yvonne von Rubinengel recht herzlich auf meinem Blog begrüßen.

Sonnenbrille - Otto ca. 2002 | Langarmshirt - Lands' End | Eissorbetshirt - S.Oliver 2013

Ich bin heute nicht gut drauf, Malcom Young, der Rhythmusgitarrist meiner über alles und heißgeliebten Band AC/DC soll, laut dem Musikjournalisten Darryl Mason, vor einiger Zeit einen Infarkt erlitten haben. Davon sei ein Blutgerinnsel in seinem Gehirn zurückgeblieben, deshalb weiß er wohl nicht mehr, wie man Gitarre spielt. Da finde ich wahnsinnig traurig.
Ich hoffe die Ärzte bekommt das in den Griff. Ich stelle mir das so schrecklich vor. Das was man sein Leben lang mit Herzblut tat, hat man einfach VERGESSEN. HIER.


Das Sandalen Kapitel ist noch nicht durch. Neben den beiden Modellen vom Montag HIER habe ich noch dieses hier bei Esprit bestellt HIER.
Silber! Mettalic! Riemchen!
Die Dinger mussten einfach bestellt werden. Und jetzt kommts. Was glaubt Ihr haben diese Vollpfosten von Designern gemacht? Es gibt ja soooo schrecklich viele Sandalenmodelle mit vier (vier!!!) Riemchen.

Genau: Die vorderen drei sind Fakes!!! Fakes!!!
Die haben da einfach dass Futter drunter genähnt. Es ist kaum zu glauben. Aber es ist zu beheben.
Ich werden das Leder innen vorsichtig abschneiden. Die Schnallen funktionieren. Und dann von innen jedes Riemchen mit einem "Gelstrang" bekleben.
Juchu!
Röhre - S.Oliver 2012

Hier nochmal die Schuhe aus der Nähe.

Und habt Ihr schon neue Sandalen für diesen Sommer im Auge? Oder vielleicht schon gekauft?

Zeigen! Zeigen!

Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Geteilt auf Simple Sequins HIER

Montag, 14. April 2014

Guido is a camper?

Mittelhohe Sandalen mit etwas mehr Volumen am Absatz soll es dieses Frühjahr zu kaufen geben. Habe ich gelesen. In diversen Frauenzeitschriften und bei der Modeflüsterin auf dem Blog.
Tatsächlich habe ich auch schon welche entdeckt. Und vor allem welche, mit denen man auch dem Metallic- und Glanztrend frönen kann.
Bei diesen "Omaabsätzen" scheiden sich bekanntlich die Geister. Während die modebewußte (junge) Dame die vergangenen Jahre entweder auf Mega-Plateau-Heels setzte, wie sie in meiner Jugend nur Bordsteinschwalben trugen, oder nur super flatte Flats an ihre Füße lies, habe ich mich zumindest bei Stiefeletten an eine moderate Absatzhöhe, verteilt auf eine entsprechende Standfläche, heran gearbeitet.
Das mag so mancher trutschig, altbacken oder omahaft vorkommen.
Mit meinen 1,83m (seit nunmehr 31 Jahren) und einer Fußlänge die einer guten 42,5 entspricht, bin ich vielleicht nicht sooo ganz der Durchschnitt. Bin ich strumpfsockig noch größer wie so manche Frau in Mörderheels. Und wie so ziemlich alle Menschen in meiner Umgebung (sofern es nicht meine Söhne oder deren Freunde sind).
Umsomehr freut es mich, dass nun wieder mehr moderate Absätze an die Schuhe gebaut werden.
Irgendwie sind meine Füße auch einfach zu flach und vor allem an der Ferse zu schmal, um in die ohnehin geringe Auswahl zu passen, ohne dass mir der Schuh haltlos vom Fuß fällt.
Ich habe wohl am ehesten einen germaischen Fuß, dieser ist weniger steil abfallend (flacher Rist) als der ägyptische, hat einen ausgeprägten Vorfuß, einen schmalere Mittelfuß und vor allem eine schmale Ferse. Näheres findet Ihr HIER.
Ich beneide wirklich alle jede Euch, die einfach ein Paar Schuhe in der richtigen Größe anprobiert und kaufen kann. Einfach nur nach Geschmack. Nicht nur nach Angebot.
Und was bedeutet das für mich? Ich brauche Schuhe, die man an den Füßen festbinden kann. Entweder mit Schnürsenkeln, oder mit Riemchen.
Von daher dürfte es auch nicht allzu verwunderlich sein, dass mir diese beiden Paare nicht gepasst haben, die ich mir bei Amazon bestellt. Ja, ich weiß, Schuhe muss man probieren. Aber auch im Schuhgeschäft lies sich nichts fixierbares auftreiben.

Nachdem mich die Guido-Clutch so begeistert hat HIER, habe ich mir den Spaß erlaubt, und habe diese Sandalen einfach mal mitbestellt. So schlecht nicht. Dummerweise (wie erwartet) insgesamt zu weit. Auf dem rechten Foto kann man gut erkennen, wie ich mich mit den Zehen festkralle um nicht durchzurutschen.
Hut ab vor allen, die mit solch dünnen Absätzen laufen können. Ich hätte beinahme einen Sehnenkrampf bekommen. Die dünnen Absätze sind definitiv nicht geeignet um mit 76 kg drauf zu stehen. Schleuderkurs wäre bei mir also Pflichtprogramm gewesen.
Das 2. Paar war von Camper. Vornerum definitiv auch zu weit (gut, da kann man mit Gelpostern nachhelfen, so bin ich ja gar nicht) aber hinten, an der Ferse... puh. Für einen Kaltblüter sicher geeignet. Ich hatte NULL halt an der Ferse, von daher gehen die leider auch zurück.

Und wie ist das bei Euch? Habt Ihr auch Schwierigkeiten Schuhe zu kaufen? Wenn ja, warum? Habt Ihr auch so seltsame Wünsche an die Schuhdesigner wie ich: Verstellmöglichkeiten z.B.?
Was haltet Ihr von der neuen Absatzhöhe? Vom Mettallictrend?

Kommt gut durch die Karwoche und lasst es Euch gut gehen
Sunny

Sonntag, 12. Januar 2014

Unbelievable


Meine neuen Pumps sind unglaublich bequem. Ich hätte mir wirklich nicht vorstellen können, dass ein Schuh mit 8 cm Absatz so derartig angenehm zu tragen sein könnte. Ich bin mehr als begeistert. Durch die Schnürung sitzt er sehr gut am Fuß. Trotzdem wirkt er aber gar nicht sportlich, wie man deshalb befürchten könnte. Ich finde ihn sehr schön zu meinem Blumenkleid. Nicht nur farblich, sondern auch vom Stil her. Er ist innen und außen aus Leder und extrem weich gepolstert.
Dazu war er noch ein echtes Schnäppchen. 50% sind vom Originalpreis weggegangen und so kostet er aktuell nur noch 50 €.



Die letzten 20 Jahre habe ich meine Mittagspausen in der Münchner Innenstadt verbracht. Ich habe es eigentlich ganz gut drauf, einfach nur durch die Läden zu bummeln und mich inspirieren zu lassen. Mit dem festen Wunsch etwas bestimmtes zu kaufen, stürze ich mich selten ins Getümmel. Und schon gar nicht zu Sale-Zeiten.

Da stromere ich eher gezielt durch Online-Shops. Und werde auch meistens fündig.

Sale-Zeit ist für mich die Zeit um in eher klassische Teile zu investieren an denen ich länger Freude habe. Ich schaue dann hauptsächlich nach Ledertaschen, Schuhen und Jacken (Daune, Leder) und Mänteln (Wolle). Schaut Ihr gezielt nach bestimmten Sachen oder kauft Ihr oft zu schnell Teile, nur weil sie grade günstig erscheinen?
Und ich glaube fest daran, wenn etwas für mich bestimmt ist, dann wartet es auf mich. Irgendwo da draußen in den Weiten des Netzes.
Glaubt Ihr auch ans Schicksal, wenn es um Eure Einkäufe geht?

Tasche: & other stories KLICK
Pumps: Lands' End HIER



So ging es mir auch mit der Handtasche. Ich habe sie gesehen und es war Liebe auf den ersten Blick.
Auch hier habe ich mir 50% gespart und konnte sie für 63 € kaufen. Ich habe also das Weihnachtsgeld meiner liebe Schwiegermutter super investiert. Findet Ihr nicht auch?

Ich hoffe Ihr hattet auch ein schönes Wochenende?

Link up:
Visible MondayHIER


Keynote: It's unbelievable. The heels of theses shoes are 8 cm high. But the shoes are soft and comfortable to wear. They were 50% off and I'm so glad, that they found me. The bag is new too. Soft leather. 50% off too. I'm so in love with it..... :-)
Have a good time and enjoy your life.



Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Mittwoch, 21. August 2013

Die Qual der Wahl....

hatte ich vergangene Woche. Eine schlichte, dunkle, schmale Jeans fehlt aktuell in meinem Kleiderschrank. Von Frühjahr 2012 bis in dieses Jahr hinein habe ich sehr viel meine farbigen Röhren getragen. Jetzt hatte ich plötzliche wieder Lust auf eine "normale" Jeans.
Also zwei zur Auswahl bestellt. Eine schmale Röhre und eine gerade in ungefähr der selben Waschung.


Das Snoopy-Shirt stammt übrigens auch von meinem Lieblings-Klamotten-Dealer.... allerdings bereits im Herbst 2008 erstanden.

Hier jetzt aber die beiden Hosen im Vergleich.
Die Röhre saß perfekt, dabei aber relativ tief. Der Denim war schön fest, mit nur 1% Elastan. Wenn man die Hose nur zum Stehen tragen wollte, hätte ich ihr glatt den Vorzug gegeben. Aber bereits nach 5 min auf dem Balkon-Test-Sitzen hatten sich "Knie" geformt, die sich natürlich bis zum nächsten Waschen nicht mehr "geben". Trotz der tollen Optik ging das gute Stück also zurück an S.Oliver.


Dafür durfte diese gerade, stretchige und mit etwas bürotauglicherer Leibhöhe bleiben. Ihr seht.... ich kann manchmal richtig vernünftig sein. Auch wenns schwer fällt.

Die Röhre findet Ihr unter diesem LINK. Die gerade Jeans HIER.

Ach ja, die Stiefeletten sind auch neu. Seit Ewigkeiten sucheich welche in einem jeanstauglichen Blauton. Aus dem Herbst 2011 habe ich welche in Greige, im Herbst 2012 kamen welche in Schwarz dazu. Blau gabs die bisher leider nie. Diese hier haben zwar einen etwas niedrigeren Absatz, als die anderen beiden Paare aber die Farbe finde ich optimal und mit Größe 8,5 und einer erforderlichen Schnürung kann man nicht so wählerisch sein (ich beneide ja jede, die "normale" Pumps in einer "normalen" Größe tragen kann). Zumal Gaborschuhe recht bequem und auch radfahrtauglich sind.


Die Schuhe gibt es bei Gisy KLICK, sind jetzt allerdings in 8,5 schon gar nicht mehr erhältlich.

Ich hoffe, Ihr habt die erste Hälfte der Woche gut herum bekommen? Lasst es Euch gut gehen
Sunstorm

Mittwoch, 15. Mai 2013

For the very first time..... ;-)


Zur Feier des (Geburts)Tages hab ich gestern die neue H&M Tischdecke aufgelegt, witzigerweise hatte ich die grünen Tchibotischsets und die türkisen Papierservietten bereits zu Hause.
Zwei Kissenbezüge mit dem gleichen Muster hatte ich auch noch fürs Wohnzimmer erstanden, wo wir die schwarzen Ledercouchen auf einem petrolgrünen Teppich stehen haben. Das macht sich recht gut.
Die Produkte aus der H&M Collection gefallen mir zum Teil sehr gut, vor allem sind sie qualitativ für den Preis wirklich nicht schlecht. Habt Ihr da auch schon mal was gekauft?
Mein Mann ist heute aus Irland zurück gekommen, deshalb gehen wir erst heute Abend beim Thailänder feiern.
Dazu werde ich das neue Kleid von Daniel Hechter und die Maripé Schnürpumps ausführen. Weil ich so ein alter Frostköttel bin, habe ich mir bei Otto noch einen reinweißen Feinstrickbolero dazu bestellt, für nackte Schultern ist es mir doch meist zu frisch.
Witzig finde ich bei dem Kleid, dass das Futter an der Stelle des Schlitzes mit der passenden Farbe unterlegt ist. Der Gürtel  sitzt etwas hoch, vielleicht werde ich da noch was drann machen. Und es wäre auch noch genug Saum vorhanden um etwas Länge zu gewinnen.

Ich hoffe Ihr habt den Tag gut rum gebracht und konntet Ihn schön ausklingen lassen?

Lasst es Euch gut gehen
Sunstorm

Freitag, 3. Mai 2013

Das war er der April - der April 2013...

... und es kommt mir vor, als wäre er fast noch störrischer gewesen als die Aprils in den Jahren davor. Kalt und ungemütlich.
Was mich aber nicht gehindert hat kräftig einzukaufen.

Das Kleid ist ein Geschenk meines Mannes. Ich hatte es im Laden probiert und es dann doch nicht gekauft. Es gab keine passende Jacke. Zuhause hab ich es ihm dann auf der Daniel Hechter HP gezeigt... und er hat es mir bestellt..... und es passt wie angegossen. Ein tolles Geschenk.
Mein Jil Sander Sun war ausgegangen, da hab ich mir auch ein kleines Fläschelchen nachgekauft. Hmmmm.... ich mach diesen Duft wirklich gern. Kennt Ihr ihn?
Beige Schnürpumps von Maripé gab es auch noch. Super weiches Leder. Und zum neuen Etuikleid passen sie ganz hervorragend.

Falke bietet bei seinen Strumpfhosen jetzt eine Hauttypberatung mit an. Allerdings bin ich wohl mit meiner blassen Haut immer richtig gelegen, denn Crystal, Cocoon und Powder  sind meine favourisierten Töne. Links seht Ihr die für blasse Haut empfohlenen Farben, mittig leicht gebräunt und rechts für gebräunt. Wobei das bei mir eh nicht vorkommt. Ich kann Euch allerdings die Strümpfe nur ans Herz legen, sie sind extrem haltbar und sehr angenehm zu tragen.
Neu gab es auch noch eine kuschel Sweaty-Jacke in blassem hellgrau von Fruit of the Loom via Amazon (eine meiner Lieblingsmarken aus den 80ern. Schön, dass es die noch gibt).
Jeweils 25% gabs auf die Flats von Lands End (Originalpreis 60€), die ich in schwarz und navyblau behalten habe. Die Sohlen sind gut gepolstert und durch die Gummiriemen sitzen die Schuhe auch an flachen, zierlichen Füßen.
Die Qualität und Verarbeitung der Arizonasommerröhre in türkis hat mich überzeugt, also hab ich mir die gleiche Hose nochmal in einem sommerlichen Fliederton bestellt. Zu roten Pumps werde ich sie allerdings nicht kombinieren..... :-) Die Hose dürfte in der Langen-Größe eine gute 35er Beinlänge haben, was bei der Schmalenfußweite recht ordentlich ist.

Nicht behalten habe ich folgendes:
Das Etuikleid von Heine mit Flieder (mein Mann kennt meine Lilatick und hat es deshalb mitbestellt). Die Farben waren einfach zu blass für mich.
Die Popartdrucke von S.Oliver - vielleicht erinnert Ihr Euch an diesen Post. Das Gelb war mir nicht Neon genug. Mit Gaggerlgelb steh ich auf Kriegsfuß....*hihi*


Außerdem gingen die Flats in Radieschenrot(!!!!) zurück. Normal mag ich blaustichige Farben gern. Aber in diesem Fall wär mir Buntstiftrot lieber gewesen. Und das weiße Top von H&M. Das ging gar nicht. "Unter"-shirt verschnitten und extrem durchsichtig.
Oberstoff aus kratzigem Faschingstüll.... und die Armlöcher..... gingen gar nicht. Nöööp.

Und was war sonst los im April. Wenig. Sehr wenig. Mein Mann ist eigentlich die ganze Zeit beruflich unterwegs. Kein Kino, kein Konzert, kein Ausgehen. Von daher: Keine spannenden Fotos bei Instagram.

Ich habe bei einer Art "Schuhchallenge" teilgenommen. Stimmt. Es wundert mich nicht. Sneakers sind bei dieser Witterung einfach meine Schuhe.
Ein lustiges Nasenschild bei einem In-Friseur in Burghausen, eine neue Tasche für meine Brotzeit. Ganz stylisch mit Leoprint, oliv und limenttengrün....
Neue Blümchen vor der Haustür (die diesmal hoffentlich nicht erfrieren) und die Karte für einen Freund, der eine schwere Herz OP hatte.... "A zacha Hund bist scho...". Es geht im zwar zwischenzeitlich ganz gut. Allerdings haben die Ärzte auch wieder gepennt, er wurde von der Reha zurück ins Krankenhaus transportiert.... ja... man müsse da noch etwas Flüssigkeit aus dem Herzen "ziehen".... müss ma halt nochmal "richtig" operieren. Man kann wirklich froh sein, wenn man "denen" nicht ausgeliefert ist.
Aktuell ist alles gut. Aber wir machen uns natürlich doch sorgen.

Ich hoffe Ihr hattet einen schönen April. Haltet die Ohren steif. Werdet nicht krank. Und lasst es Euch gut gehen.
Sunstorm

Mittwoch, 17. April 2013

DIY - I really love my sneakers - be inspired #11

Sneakers - auf Deutsch auch schnöde Turnschnuhe genannt, sind für solche Jeans und Turnschuhtypen wie mich - auf alle Fälle die helle Freude.
Es gibt sie in allen Farben, für alle Gelegenheiten - ja, man kann sogar Sport mit ihnen machen. Sie sitzen fest am Fuß, drücken und reiben nicht, egal was man tut, jede Art von Bewegung macht damit Spaß.
Bei den letztens in der Instyl abgebildeten, ist wirklich für jeden ein Model dabei. Grade die mehrfarbigen gefallen mir gut. Sie verkürzen den Fuß, was bei knapp 43er Schuhgröße durchaus ein Punkt ist.
Zum knielangen Rock kann ich sie mir jetzt nicht gut vorstellen. Könnte aber daran liegen, dass ich eh sehr selten knielange Röcke trage.
Auf alle Fälle hab ich die Doppelseite zum Anlass genommen und mal meinen Schuhschrank bzgl. der Turnschuhe durchgesehen.
Dabei musste ich feststellen, dass ich ein Paar silberne Kangaroos (mit rosa... hihi) und ein paar schwarze Reebok Classic aus dem Sortiment "entschwunden" sind.
Die Asics oben links trage ich zum Sport im Studio. Die blauen Chucks rechts oben werden von Autogrammen geziert (The Brew, Mitch Ryder), sodass ich sie nicht mehr wirklich trage. Die Lila,pink,blauen habe ich vor ein paar Jahren selbst angemalt (Seidenmalfarben).
Die paradiesbunten sind customised - in meinen Lieblingsfarben. Türkis, Lila, Pink, zwei Zungen, zwei Lagen gemixt mit "Fellmuster".
Die neongelbgrünen rechts auf den Bildern sind aus einem paar weißer Tchibosneaker entstanden. Solche weißen Stoffturnschuhe bekommt man eigentlich immer mal wieder günstig irgendwo.
Um sie farblich zu gestalten, braucht man nur 2-3 Gläser Seidenmalfarbe, einen großen und einen mittleren Pinsel.
  • Die Schuhe mit Zewa oder Zeitungspapier ausstopfen.
  • Dann mit dem großen Pinsel ordentlich anfeuchten.
  • Jetzt die Schuhe von hinten her mit der dunklern Farbe und dem mittleren Pinsel zügig bestrechen.
  • Danach die hellere Farbe von vorne her auftragen. 
Die beiden Farben dürfen sich in der Mitte ruhig verbinden. Man sollte halt nur drauf achten, dass die Mischfarbe nicht ganz vom gewünschten Farbergebnis abweicht. Grün und Rot wird ziemlich braun. Das wär jetzt was, was ich nicht bräuchte. Kann man vorher ja auf deinem Stück Zewa testen.

Danach die Schuhe dann einfach 2 Tage ordentlich trocknen lassen. Vielleicht zwischendurch mal das feuchte Zewa wechseln.
Ziemlich einfach - und wie ich finde genial.
Also: Rann an die Schuhe, Pinsel und Farben.

Lasst es Euch gut gehen
Sunstorm
Hallo