Gegen Content-Klau

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK
Posts mit dem Label Weihnachten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Weihnachten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 1. Dezember 2016

01.12. ü30Blogger Adventskalender

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.

Heute ist es endlich so weit. Die ersten Adventskalendertürchen dürfen geöffnet werden. Und das natürlich nicht nur im "echten Leben", sondern auch hier im weltweiten Netz. Es ist mir eine Ehre und besondere Freude Euch das erste Türchen des diesjährigen ü30 Blogger Adventskalender präsentieren zu dürfen.

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Letzte Woche gabs Geschenke!

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".
Ja, ja. Ich weiß schon. Wir haben ja alle wirklich alles. Und kaufen uns das, was wir wollen und brauchen (oder nicht brauchen) ohnehin das ganze Jahr über. Und trotzdem ist es schön, wenn man sich zu Weihnachten etwas schenkt. Schenken und beschenkt werden ist einfach was schönes.

Wenn man diese Dinge dann benutzt, erinnert man sich immer mit einem Lächeln im Gesicht an den Schenker, und an die Gelegenheit zu der man das Geschenk bekommen hat. Das ist doch einfach toll.
Schenken ist ein Zeichen von Wertschätzung, Zuneigung und Respekt.


Es dürfte Euch nicht entgangen sein, dass mein Mann definitiv noch verrückter ist was Musik betrifft, als ich es bin. Da er zusätzlich noch ein großer Peanutsfan ist, musste ich ihm natürlich dieses Schrödershirt aus der S.Oliver LE "Peanuts" bestellen. KLICK Aber nicht nur das. Ich wollte es mir auch nicht nehmen lassen das Shirt für Euch abzulichten. Passt! Läuft! 
Achtung: Aktuell haben die auch Star Wars Shirts und ich spiele mit dem Gedanken mir selbst ein Yoda Shir zu ordern.... :-) HIER. Jetzt sagt nicht, ihr hättet nicht gewusst, dass es ein paar ungewöhnliche Verdrahtungen in meinem Oberstübchen gibt.

Samstag, 19. Dezember 2015

Vom richtigen Zeitpunkt oder die Sache mit dem Christbaum

Gleich mal vorausgeschickt. Ich habe  schon seit Jahren keinen Christbaum mehr. Ich brauche keinen. Am heiligen Abend sind wir immer bei den anderen Großeltern. Die Jungs sind bisher immer dort geblieben. Und über Silvester waren wir eine Woche Skilaufen. Es hätte niemand gegeben, der den Christbaum zu würdigen gewußt hätte.

Der Christbaum wird hier traditionsgemäß erst am 24.12. aufgestellt. Und nicht schon Wochen vorher in die Bude gestellt. Er muss schließlich nadelmäßig bis Lichtmess (2.2.) durchhalten. Das sind 6 Wochen!!!.

Selbst wenn der Baum zum richtigen Zeitpunkt geschlagen worden wäre... das ist die Woche vor dem 11. Vollmond im Jahr. Nur so nebenbei. Den hatten wir heuer am 25.11.!!!.... müsste der Baum gut 10 Wochen durchhalten. Never ever.

Wie ich auf den richtigen Zeitpunkt komme? Ich lasse mir schließlich nicht nur seit fast 30 Jahren die Haare nach dem Mondkalender schneiden.

"Alte Forstregeln
In Zentraleuropa gibt es von Alters her eine grosse Anzahl von Regeln, mit denen der Fällzeitpunkt bestimmt wird. Diese Regeln wurden als Merksätze von einer Generation zur nächsten weitergereicht. Sie sind in der heutigen Forstwirtschaft nur noch wenig bekannt und die Hochkonjunktur in den 70er Jahren gab ihnen fast den Todesstoss. Der Ursprung der Merksätze reicht bis in keltische Zeit zurück. Die Zeiteinteilung basierte damals auf einem Mondkalender. Die Fällregeln betreffen erstens die Jahreszeit, der eine übergeordnete Bedeutung zugeschrieben wird, dann die Mondphasen. Die Ratschläge sind nicht allgemeingültig, sondern hängen vom jeweiligen Verwendungszweck ab. Davon abgesehen lässt sich jedoch eine eindeutige Aussage festhalten: Tage in der kalten Jahreszeit um den abnehmenden Mond oder bei Neumond gelten allgemein als günstig für das Fällen von Bäumen. Das Holz, das zu diesem Zeitpunkt geschlagen wird, trocknet und ist resistenter gegenüber Pilz- und Insektenbefall."


Und was leiten wir daraus ab? Bäume die NICHT schnell trocknen sollen, müssen an den Tagen vor dem Vollmond geschlagen werden. Am 23. oder 24.12. wäre also der ideale Zeitpunkt.
Wichtig ist aber in diesem Zusammenhang unbedingt das Wort geschlagen. Ein Baum der schon 2 Monate ohne Wasser auskommen musste, wird wohl kaum noch 6 Wochen im Wohnzimmer durchhalten.

Und nur wegen 1-2 Wochen einen Baum zu fällen. Ich weiß nicht. Das ist mir einfach zu unökologisch.

Also. Man braucht nicht wirklich einen Christbaum. ;-)
Lasst es Euch gut gehen

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".


Sunny


This article was released originally on "Sunny's side of life".

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Geschenktipp Nr. 4

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".
Heute habe ich auch noch einen Geschenktipp für Euch. In diesem Fall werde ich die beiden auf Leinwand gedruckten Schwarzweißfotos allerdings nicht verschenken. Nein, ich habe den Rabatt bei meinfoto.de genutzt und für unsere Diele zwei große Bilder machen lassen, um diese große (übrigens in hellstem Wolkengrau gestrichene) Wand etwas zu beleben.


Ich denke es ist mir ganz gut gelungen. Vor allem, wenn man vom Wohnzimmer (das liegt bei uns unter dem Dach) die Treppe in den ersten Stock herunter kommt, hat man einen super Blick darauf.
Mein Mann hat die Bilder in Schwarz/Weiß mit der Digitalkamera aufgenommen, als er vor 2 Jahren beruflich in New Orleans gewesen ist.


Für den Leinwanddruck habe ich mich am Original 3:4 Format orientiert und die Bilder auf Leinwände 60:80 cm drucken lassen. Allerdings ist es wichtig die Vorschau genau anzugucken, denn die Randbereiche des Fotos verschwinden an den Stirnseiten und hinter dem Rahmen.

Bei der Südstaatenlady musste ich etwas tricksen, damit das kleidfreie Knie mit auf dem Foto erscheint. Wäre schade um dieses Detail gewesen. Alles in allem ging der Bestellvorgang und vor allem die Lieferung einfach und schnell von der Hand. Je nach dem, wie gut Euer Original von der Aufnahmequalität ist, könnt Ihr verschiedene Formate (je nach Größe) auswählen.

Der Druck ist absolut präzise und gerade auf der Leinwand aufgebracht, alles Top. Für jedes Bild habe ich keine 30 € bezahlt. Es läuft auf dieser Seite noch bis zum 22.12. eine Aktion, wo man doch nicht unerheblich sparen kann. Täglich kommen Newsletter per Mail, die auch noch andere Angebote bringen. Es lohnt sich definitiv zu gucken und zu vergleichen, je nach dem, was für ein Bild man auf was für eine Oberfläche drucken lassen will. Zum aktuellen Angebot: HIER

Nachtrag: NUR heute --> KLICK

Schaut einfach mal vorbei. Dieser Beitrag ist völlig unabhängig (und freiwillig) von einer Zusammenarbeit mit der Firma Meinfoto.de entstanden.

Kommt gut durch den Mittwoch und vergesst morgen Früh nicht den Ü30Blogger-Adventskalender, der bei mir das 10. Türchen öffnet. Und am Abend nicht vergessen, bei meiner Sendung rein zu hören.

Zur Sendungsankündigung KLICK (damit Ihr heute schon mal wisst, was es morgen zu hören gibt)

Sunny


This article was released originally on "Sunny's side of life".

Freitag, 4. Dezember 2015

Körperbutter? Körperbutter!

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".
Vor ein paar Jahren noch hätte ich ganz irritiert drein geblickt, wenn ich irgendwo von einer Butter gelesen hätte, die man auf den Körper schmieren soll. Aber so ändern sich die Zeiten. Zwischenzeitlich wird die Körperbutter mit einem luxuriösen Pflegeprodukt gleichgesetzt, das sinnliche Weichheit und zarten Duft der Haut verspricht. Was will Frau mehr. Deshalb wundert es mich auch nicht, dass sich nahezu alle weiblichen befragten, von mir zu Weihnachten in 80% der Fälle "wieder so ne tolle Körperbutter von AVON" zu Weihnachten wünschen.

An dieser Stelle also mein

Geschenktipp Nr. 3: die Körperbutter.


Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen.
  • Mit Mineralien aus dem Meer die beruhigend wirken. 
  • Mit Perlenpuder und Algen für strahlende Haut. 
  • Oder mit pflegender Sheabutter.

Aber eines haben alle gemeinsam. Sie machen Freude, Freude an der eigenen Weiblichkeit. Das sinnliche Gefühl sich zu verwöhnen und den Körper zu pflegen.
Besonders hübsch finde ich es, wenn die Körperbutter in einem Glastiegel daher kommt. Plastik finde ich an Weihnachten dann doch irgendwie - Pragmatismus und Preisbewußtsein hin oder her - etwas schnöde.

Wie ist das bei Euch? Verschenkt Ihr Pflegeprodukte zu Weihnachten? An den Mann? Die Mutter? Die beste Freundin?

Kommt gut durch den Freitag und lasst es Euch gut gehen


Sunny

This article was released originally on "Sunny's side of life".

Freitag, 27. November 2015

Adventskalender, Geschenktipps in letzter Minute und Interviews

Adventskalender

Aha, werdet Ihr jetzt denken. Tatsächlich? Adventskalender. Ja. Ist nicht nur bei Kindern das Wort des Monats, weil ohne Adventskalender geht ja gleich schon mal gar nichts. So erwachsen Kinder auch gerne manchmal wären.... einen Adventskalender hätten Sie dann schon gern.


Nein. Meine Adventskalender gibt es hier und heute nicht zu sehen. Psssst.... ich hab sie nämlich noch nicht fertig. Da müssen wohl noch 1-2 Nachtschichten eingelegt werden. Ich hatte zwar gestern spontan frei genommen. Für meinen Vater musste ich tagsüber was erledigen. Und am späten Mittwoch abend hatte ich den Spontanverlust eines Stücks nicht-kariösen Zahns zu beklagen. Also, gestern gleich noch den Zahnarzt zwischengeschoben. Adventsvorbereitungen? Deko? Plätzchen backen? Fehlanzeige. Aber der 1. Advent kommt, ob ich nun dabei bin oder nicht.

Allerdings wollen Euch die ü30 Blogger auch diesen Advent wieder mit einer entsprechenden Aktion überraschen. Jeden Tag erwartet Euch ein liebevoll gefülltes Türchen auf einem anderen Blog.
KLICK



Vielen Dank auch für die rege Anteilnahme an der schweren Erkrankung meiner Mitarbeiterin. Bisher gab es keine Nachrichten, außer der Zustand sei gleichbleibend. Ich hoffe mal das ist eher eine gute, als eine schlechte Nachricht? Vermutlich haben Eure guten Wünsche auch etwas geholfen.

So?! Wie bekomme ich nun die Kurve zu den

Geschenktipps in letzter Minute?

Eben. Wird keine runde Kurve. Ich habe diese Woche meinen Roségold-Schmuckfundus um diese Kette hier aufgestockt.  Sie passt mit Ihren unterschiedlichen, wechselbaren Anhängern in Silber und Roségold gut zu meinem Schrank und zu den übrigen Stücken, die sich in dieser Kombination im letzten Jahr angesammelt haben.

Herstellernachweis:
Shirt - Gina Laura | Uhr - Tamaris | Roséring - Irgendwo aus dem Netz | Bicolorring - Tchibo

Die Uhr stammt von meinem Mann. Den Forever-Ring (mittig) hab ich letztes Weihnachten von den Jungs bekommen und den roségod/silbernen ein Geschenk von mir für mich letztes Ostern.
Und die Jungs sind froh, jetzt haben Sie gleich was, was sie mir dieses Jahr schenken können. Mir gefällts, ihnen gefällts. Und alle sind zufrieden.

Ob ich allerdings die silberne Kette dran lasse oder durch eine andere ersetze werden wir noch sehen.


Die Kette gibt es aktuell bei Tchibo. Sehr gut finde ich, dass man auch einzelne Anhänger heraus nehmen kann. Ich denke ihr werdet die Kette das eine oder andere Mal in nächster Zeit hier auf dem Blog sehen.

Und warum ist das jetzt ein Geschenktipp in letzter Minute? Weil Schmuck für mich immer geht. Vor allem Modeschmuck. Wenn man den Stil der zu beschenkenden Person über Jahre gut kennt, konnte ich mit einem aktuellen Teil bisher immer einer Freude machen.
Gut- klar. Frauen die Kaschmir-Twinsets tragen und diese mit echten Perlsteckern kombinieren... die hatte ich bei dieser Idee nicht auf dem Schirm.

Ganz tollen, individuellen Schmuck gibt es überigens auch bei Edna Mo HIER. Schaut mal auf Ihrem Blog vorbei.

Uuups.... fast vergessen.... Interview. Genau.

Interview



So. Last but not least findet Ihr heute auf Jennifers Blog HIER ein Interview mit mir.
Es ist schon das dritte in der Reihe. Besonders gut finde ich, dass alle Interviewpartnerinnen bisher die selben Fragen beantwortet haben. Trotz der vielen überschneidungen fallen manche Antworten aber ganz anders aus, als ich sie z.B. erwartet hätte. Eine wirklich tolle Aktion. Vielen Dank liebe Jennifer.
Sabine Gimm KLICK
Ela von Elablogt HIER

Kommt gut durch den Freitag, lasst es Euch gut gehen und bleibt Ihr selber.
Wir lesen uns dann am 1. Advent wieder.

Sunny

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".




This article was released originally on "Sunny's side of life".

Samstag, 27. Dezember 2014

[update] Der Winter

ist angekommen. Gestern morgen als ich die Augen aufschlug war draußen alles weiß. Leise rieselten die Flocken. Ich hörte meinen Pa mit der Schneeschaufel hantieren und die Äste, die ich vom Bett aus sehen kann, waren dick mit Schnee bedeckt. Endlich. Schnee gehört für mich einfach zum Winter dazu.


Nach dem Mittag konnte ich meinen Mann zu einem kurzen (Foto-)Spaziergang überreden. Schließlich wollte ich etwas Schnee für den Blog auf ein paar Fotos einfangen, bevor der ganze Spuk wieder vorbei ist. Heutzutage weiß man ja nicht, wie lange sich der Schnee hält.


Eine geschlossene Schneedecke über meherere Wochen hatten wir schon ein paar Jahre nicht mehr.
Die Mütze habt Ihr schon an mir gesehen. Die Ray Ban aus den frühen 90er Jahren auch. Der Daunenmantel ist von Lands' End. An den Füßen trage ich Lederschnürstiefel mit dicker Sohle, Lammfellfutter und Goretexmembran plus schwarze Strickstulpen um die Jeans vor Schneenässe zu schützen.


So. Und jetzt kommen wir zu den Weihnachtsgeschenken von meinen Süßen. Ich trage ja selten eine Uhr. Und wenn mir dann mal nach Uhr wäre, dann hat natürlich keine mehr eine funktionierende Batterie.
Eigentlich stehe ja auf Uhren aus den 60er Jahren. Wie z.B. diese von meinem Exmann hier.


Allerdings habe ich es nicht wirklich mit Gold. Und solche Exemplare gibt es selten in Silber. Leider.

Und dann habe ich diese hier entdeckt. Mehr silbernes Chrom, als rosegoldene Elemente. KEIN Gelbgold!! sehr wichtig... ;-) und trotzdem schön. Und wenn mir schon mal eine Uhr gefällt, dann musste mein Mann natürlich zugreifen. Und die Uhr für mich bei Tamaris bestellen. HIER.


Vor allem Schlicht und OHNE BlingBling. Zu Weihnachten gerne. Aber ich möchte die Uhr ja nicht nur an Weihnachten tragen. Die Uhr wird in einer hübschen Schachtel geliefert incl. eines schwarzen Polsters in der man die Uhr ordentlich aufbewahren kann.


Ich habe bin heute Früh ganz spontan nochmal in die Klamotten von gestern gesprungen. Und heute ging es dann mit dem Fotografieren am angestammten Platz so gut, dass ich heute doch noch ein paar Bilder nachreiche. [update]
Die Strickjacke hab ich gestern zum ersten mal ausgeführt. Schöner weicher Feinstrick , angenehm zu tragen und aktuell bei Taifun HIER zu bestellen. Die Länge ist für mich sehr gut und die offene Schalform mit den kleinen Zierknöpfen finde ich ebenfalls fürs Büro genau richtig.

Das Shirt ist von Lands End und der Schal ebenfalls aus dem Hause Gerry Weber/Taifun/Samun, allerdings schon aus dem F/S 2013.

Rosegoldenen Schmuck hatte ich bisher gar keinen. Er ist ja schon ein paar Tage aktuell. Aber so richtig auf dem Schirm für mich hatte ich ihn noch nie. Um die bestellte Uhr farblich etwas einzufangen, habe ich noch nach einen passenden Ring gesucht. Und bei Lajoia gefunden.



Forever never ends ist in diesen Ring eingraviert. Und er ist in gelbgold, weißgold und rosegold zu bekommen. HIER.
Ich habe ihn mir ausgesucht und von meinen Söhnen geschenkt bekommen. Zunächst ist mir die Verbindung beim Bezahlen mit PayPal abgeschmiert. Ich wollte dann einfach nochmal bestellen. Dann gab es die passende Größe nicht mehr. Also schnell hingemailt und die Sachlage geschildert. Dass ich nachts um 11 Uhr eine persönliche Antwort erhalten würde, damit hätte ich NIE im Leben gerechnet.
Die Bestellung sei noch gespeichert und ich könnte unter Angabe der Mailadresse des Shops sofort direkt bei PayPal bezahlen. Das hat dann funktionier und 2 Tage später wurde der Ring mit dieser persönlichen Karte geliefert. Das nenn ich mal wirklich einen tollen Service.
 

Ich hoffe Ihr hattet Euch wunderbare Weihnachtstage, vielleicht sogar etwas Schnee und seid liebevoll und persönlich beschenkt worden?


Lasst mal hören, was ist bei Euch so alles passiert? Was habt Ihr gemacht? Wurdet Ihr überrascht?


Lasst es Euch gut gehen, kommt gut ins WE
Sunny




Donnerstag, 25. Dezember 2014

Sightseeing in Munich!

Letzten Freitag nach Mittag habe ich mit Bärbel von Ü50 in München getroffen. Sie hat mich von der Sporttherapie abgeholt und wir sind gleich ins alte technische Rathaus marschiert, was dort ganz in der Nähe ist und den Bürgern und Mitarbeitern einen frisch renovierten Paternoser bietet, um von Stockwerk zu Stockwerk zu gelangen. INFO
Mir ist die Idee am Vormittag gekommen und so habe ich gleich bei Bärbel angefragt ob sie ihre "Knipse" dabei und Lust auf eine kleine spontane Fotosession habe.
Hatte sie.

Wie Ihr auf den Fotos gut sehen könnt, hatten wir eine Menge Spaß. Hin und wieder auch einen anderen Nutzer vor der Linse. Einige der wenigen Mitarbeiter, die dort so spät noch unterwegs waren, haben sich gefreut. So ein bissal Stolz ist man ja doch auf seine Arbeitsstelle. Manche haben aber auch sowas von verdrießlich aus der Wäsche geguckt. Aber auch dafür habe ich Verständnis. Wer arbeitet schon am Freitag Nachmittag gerne?


So, dann möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Üffi für den schönen Nachmittag bedanken und natürlich fürs Knipsen und Bereitstellen der Fotos.

Ich hoffe, Ihr hattet gestern alle einen schönen heiligen Abend und habt gut geschlafen? 
Ich wünsche Euch von Herzen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, genießt die freien Tage und lasst es Euch gut gehen.

Sunny

Dienstag, 23. Dezember 2014

Um Kopf & Kragen #35

Heute geht es hier bei mir um DIE Farbkombi diesen Herbstes: Schwar/Weiß. Und ich habe mich echt ausgetobt, als wir bei einem Freund zu Trüffelbandnudeln, Lammschulter und Schokoladen-Birnen-Kuchen (Georgs Weihnachtsessen) eingeladen waren.

Teile davon habt Ihr letzte Woche schon gesehen, als ich Ohrringe und das Ringset vergestellt habe. HIER.

Um den Hals einen Loop von S.Oliver aus H/W 2013.

Ein Ringelshirt von C&A, wahrscheinlich F/S 2012.

Die Klapparmreifen stammen von H&M.

Der Dreifachemaillering von AVON.

Den Infinity Ring hat mir mein man von Tiffany aus New York mitgebracht.


Das Strickkleid (Tuzzi)  habe ich vermutlich im Herbst 2011 gekauft. Die Strumpfhose ist von Falke und die Stiefel von Gabor.
Die Tasche habe ich unlängst von meiner Freundin und AVON-"Dealerin" geschenkt bekommen. Die hat die Tasche dort als "Dreingabe" erhalten, selber aber (zum Glück) keine Verwendung dafür.

So. Und jetzt ist es wieder an Euch hier mit allem zu verlinken, was Ihr um Kopf und Kragen tragt.
Wie immer habt Ihr für dieses Linkup wieder eine Woche Zeit.





Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Sonntag, 21. Dezember 2014

4. Advent


Servus beinander! Hallo zusammen!

Ich hoffe Ihr hattet auch alle ein schönes, erholsames 4. Adventswochenende? Irgendwie ist es mir noch gar nicht weihnachtlich zu Mute. Besinnlich schon eher. Und vielleicht sogar etwas entschleunigt, jetzt wos aufs Jahresende zugeht.

Am Freitag hatte ich am Nachmittag ein kurzes Blogger-Treffen mit Bärbel von Ü50 KLICK hier in München, wo wir sogar Zeit für ein witziges Fotoshooting hatten. Wenn die Fotos was geworden sind, werden wir die Euch sicher alsbald auf unseren Blogs zweigen.

Für heute haben sich spontan liebe Freunde von weiter her zum Kaffee angemeldet, sie sind gerade auf der Durchreise in den Süden.
Nachdem ich dieses wie auch letztes Jahr schon auf das Backen von Weihnachtsplätzchen verzichtet habe, wollt ich dann heute doch zum Kaffee etwas dem Zeitpunkt geschuldetes anbieten.

Also habe ich mich gestern an die Aprikosen Walnussecken gemacht,
die wir alle am meisten lieben.


Rezept:

200 g getrocknete Aprikosen
150 g Walnüsse

am besten zusammen hacken/mahlen.

Den Ofen auf ca. 170°C Umluft vorheizen.

250 g Butter/Rama mit
200 g Zucker und 
2 Päckchen Vanillezucker schaumig schlagen.

4 Eier unterrühren. Dann


2 TL Zimt
2 gestrichene Esslöffel (Wald)honig
je 2 Messerspitzen
Nelken und Ingwer unterquirlen.

Jetzt nach und nach
250 g Mehl sowie die zerkleinerten
Nüsse und Aprikosen unterrühren.

Den fertigen Teig auf geleichmäßig und glatt auf 2 Backbleche streichen und mit einer Schiene Abstand für ca. 17 min bei 170°C Umluft (180°C) backen.

Nach dem Backen stürzen und auskühlen lassen. Die beiden Teigflächen halbieren und eine Hälfte mit Aprikosenmarmelade bestreichen, die zweite Hälfte darauf legen und 1/2 Stunde kühl stellen.

Zwischenzeitlich 
300 g Zartbitterkuvertüre vorsichtig im Wasserbald schmelzen

Die "Kuchen" in Rechtecke oder Rauten schneiden und mit einer Hälfte in die geschmolzene Schokolade tunken. Zum Trocknen lege ich diese dann auf den Rand eines umgedrehten Suppentellers. Wer mag und rohe Nüsse verträgt, kann auch noch ein paar Stückchen Walnuss in die feuchte Schokolade legen.

Zuletzt kommen die Aprikosenecken für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Guten Appetit!


Aus der im Wasserbadtiegel verbliebenen Schokolade habe ich "on the fly" etwas heiße Schokolade zum Trinken gemacht. Das kam gestern grade recht. Es war, nass, kalt, windig. So richtig ungemütlich.

Trinkschokolade
Milch
1 TL Kakaopuler
je 
1 Priese Zimt, Nelkenpulver und Kardamom zusammen in den Thermomix 
und dass Ganze dann bei gut 70°C erwärmt und für 2-3 Minuten auf niedriger Stufe gemixt.

Ich schätze das geht auch in einem normalen Topf. Allerdings muss man dann aufpassen, dass Milch und Schokolade nicht zu kochen beginnen und sich am Boden nichts anlegt.

Heiße Schokolade und ein gutes Buch. Jetzt habe ich noch 2 Tage Arbeit vor mir und dan darf ich mich auf eine Reihe unverplanter, freier Tage freuen. Hätte ich dieses Buch nicht schon gelesen, wäre es jetzt meine erste Wahl. Den Schreibstil von Indridason schätze ich schon seit vielen Jahren. Bisher habe ich allerdings immer nur seine Krimis um Kommissar Erlendur gelesen, der wirklich ein schräger Vogel. Aber seine Beschreibungen von Island und der Mentalität der Menschen dort gefallen mir immer wieder aufs Neue.

Tödliche Intrige ist kein Krimi sonder mehr ein Psychothriller. Von unglaublich dichter Atmosphäre, trotz der minimalistischen Außenhandlung so mitreißend und spannend, wie selten ein Buch das ich gelesen habe. Mich hat auch fast kein Buch so überrascht, wie dieses. Ca. in der Mitte fiel ich aus allen Wolken. Wie konnte ich nur sooo auf dem Holzweg gewesen sein? Da hat er mich wirklich ganz wunderbar an der Nase herum geführt, der Herr Indridason.

Wer also noch spannenden Lesestoff für die Feiertage sucht, kann es jetzt schnell bei Amaozon bestellen HIER und hat es dann sicher noch rechtzeitig, um es sich damit gemütlich zu machen.


Für meinen Mann gibt es zu Weihnachten dieses Jahr Karten für die Philharmonie. Wie Ihr wisst, gehen wir häufig auf Konzerte. Aber selten in bestuhlte und noch seltener in klassische . Weil mein Mann aber total auf Loriot abfährt und wir beide für Wagners "Ring" nicht das nötige Sitzfleisch besitzten, habe ich mich als Weihnachtsüberraschung zu dieser Variante entschieden. Ich habe bisher nur Gutes daüber gehört und gelesen.
Wie nicht anders zu erwarten gibt es eine kurzweilige Zusammenfassung von Wagners Ring. Endlich bringt mal jemand Licht in die komplizierte Handlung. Ich freue mich schon auf den versprochenen Witz und Hintersinn.
Sprechen wird Rudolf Kowalski (Vater Hoppenstedt) und spielen das Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz (Leitung H.M. Förster).

Mögt Ihr Loriot? Wagner? Klassische Konzerte? Steht bei Euch in der nächsten Zeit sowas ins Haus? Würdet Ihr sowas verschenken?

Soooo.... das war jetzt eine Menge zu lesen. Kommt gut in die neue Woche. Wenn Ihr schon frei habt, erholt Euch gut. Wenn Ihr noch arbeiten müsst, lasst es ruhiger angehen. Und vergesst nicht, auch morgen wieder beim Ü30-Adventskalender vorbei zu schaun. Morgen öffnet Bärbel von Ü50 HIER wieder ein Türchen.

Lasst es Euch gut gehen
Sunny





Donnerstag, 18. Dezember 2014

18. Dezember - Adventskalendertürchen

Einen ganz besonders schönen, guten Morgen wünsche ich allen meinen Leserinnen und Lesern. Es ist mir auch heute eine ganz besondere Ehre diesen Post ins Rennen zu schicken. Denn heute darf ich wieder ein Türchen des Ü30-Blogger Adventskalender mit Leben befüllen. Es ist der 18. Dezember 2014.

Über meine Geschenkvorlieben habe ich ja schon berichtet. Was ich in dieser dunklen, meist trüben Jahreszeit besonders gerne habe, sind frische, fruchtige Düfte die einfach gute Laune machen. Und frische, fruchtige Farben.

Davon kann man doch nie genug haben. Deshalb habe ich für Euch ebenfalls einen frischen, zitrusfruchtigen Duft bei meinem Lieblingskosmetik-"Dealer" AVON für Euch mitbestellt. Und er ist einfach WOW.  Hell, klar und wach. Manche kennen vielleicht die Duftlinie Eau... von Biotherm. Die Geschichte hier geht in dieselbe Richtung.


Wer also Lust auf einen frisch, fruchtigen Duft hat, der die Stimmung erhellt, wie es das Sonnenlicht dieser Tage nicht kann... der springt bitte ganz zügig in den Lostopf.


Leicht, frisch, hell und zitrusfruchtig trägt mich dieser Duft durch dunkle Nachmittage und auch hin und wieder durch anstrengende Vormittagsstunden im Büro. Aber nicht nur das. Er ist der klitzekleine Bruder des Vorbotens eines Frühlings, der auch gaaaanz sicher wieder kommen wird.


Gummibärchen in fruchtig frischen Geschmacksrichtungen und Farben dürfen bei mir auch nicht fehlen. Am besten noch mit dicken, weißen Schaumbäuchen.

Flakon und Verpackung stehen schon bereit, um an Euch verschickt zu werden. Und die Postboten freuen sich natürlich auch, möglichst schnell noch etwas hübsches an Euch ausliefern zu können.


Das Eau de Toilette ist absolut neu, unbenutzt und originalverpackt.
Wer an der Verlosung um den Duft teilnehmen möchte, hinterlässt hier bitte einen Kommentar (mit Mailadresse) oder schickt mir wie gehabt eine Mail an howtobea.sunstorm@googlemail.com.

Das Gewinnspiel läuft nur bis 19.12.2014 - 24 Uhr, damit das Päckchen am Samstag noch raus gehen kann.

Ihr könnt das Gewinnspiel auch gerne auf Eurem Blog, Facebook, Twitter usw. verlinken.

Ihr solltet über eine deutsche Postanschrift verfügen und volljährig sein.

Rechtsweg, Umtausch oder Auszahlung des Gewinnes in bar ist leider nicht möglich.

So, dann bleibt es mir nur noch Euch viel Glück zu wünschen.
Lasst es Euch gut gehen und versäumt nicht auch an den folgenden Tagen unseren Ü30-Blogger-Adventskalender zu besuchen.
Sunny




Sonntag, 14. Dezember 2014

Zum Spielen ist man nie zu alt

Unlängst sind mir beim Wohnzimmerumräumen unsere Familenspiele wieder untergekommen.

Nach dem Abendessen haben wir mit den Jungs in den Wintermonaten immer noch eine kurze oder längere Runde gespielt.

Neben diversen Karten- oder Wissensspielen waren auch Brettspiele im weitesten Sinne bei unseren Jungs immer besonders beliebt.

Schon fünfmal, wenn es da um Ritter, Burgenbau, Wegelagerer, Händler, Drachen, Burgfräuleins und sonstigen mittelalterlichen Kram geht und man Opa und Bruder ganz wunderbar über den Tisch ziehen kann.

Carcasson wird nie langweilig. Zwischenzeitlich gibt auch eine große Auswahl an Erweiterungen. Entweder einzeln oder alle zusammen gespielt kann das Regelwerk eine Herausforderung werden. Da heißt es dann schon immer am Ball bleiben. Nähere Infos findet ihr HIER, wirklich recht gut aufbereitet.

Man ist Baumeister, Burgherr, Ritter. Man besitzt Felder, Kämpft gegen Drachen, befreit das Burgfräulein, baut Klöster und treibt regen Handel. Trotzdem ist die Spielzeit begrenzt und es ritt nicht dieser 4 Tage Monopoly Marathon Effekt der frühen 80er Jahre ein.... :-)


Ein wunderschönes Spiel jetzt für die Adventszeit, für regnerische Tage, für langweilige Ferien, für die ganze Familie, Großväter, Männer, Mütter, Brüder und Grundschüler. Das Spiel könnt Ihr z.B. über Amazon bestellen. KLICK.



Ihr denk Euch jetzt, so mal schnell, vor dem ins Bett gehen ist das aber nichts. Jein. Stimmt. Da gibt es in der Tat besseres.

Zum Beispiel Eckolo. Während Carcassonne darauf abziehlt, möglichst viel Reichtümer angehäuft zu haben, wenn das Spiel "ausgemacht" wird, funktioniert Eckolo eher wie ein Maumau.

Alle Mitspieler erhalten 10 Ecken. Eines liegt zu Beginn aus. Wer nicht anlegen kann, muss eine neue Ecke "kaufen". Anlegen darf man solange, bis man nicht mehr "kann", dann ist im Uhrzeigersinn der nächste Mitspieler dran. Wer zuerst alle seine Ecken angelegt hat, ist Sieger. Ruck-Zuck-Zahnluck.
Das spielen alle immer sehr gern.


Das Spiel funktioniert für Vorschüler und Rentner. Ein klasse Spiel. Wer die Regeln verschärfen möchte, führt die 10 Sekunden Regel ein. Sind die 10 Sek. des Spielers abgelaufen, dürfen der Reihe nach alle einspringen.

Das Spiel ist HIER erhältlich.
Aber Vorsicht. Wer auf Farbe steht, könnte sich hier schnell mit einem vollen Bestellkorb vor dem PC wiederfinden. KLICK.

Nach diesen weihnachtlichen Familien-Geschenk-Ideen bleibt mir nun nichts anderes mehr, als Euch allen einen friedlich, entspannten 3. Advent zu wünschen.
Lasst es Euch gut gehen und vergesst nicht bei unserem Ü30-Blogger-Adventskalender vorbeizuschaun.

Sunny





Freitag, 12. Dezember 2014

Noch mehr Geschenkideen....

Nicht nur Söhne wollen beschenkt werden. Auch beste Freundinnen freuen sich in der Regel über Kleinigkeiten die von Herzen kommen.

Wenn man sich gut kennt, kennt man meist auch den Geschmack der Freundin. Oder man lässt den anderen wissen, welche Kleinigkeit einem zum Weihnachtsfest besonders erfreuen würde.

Vor vielen Jahren bekam ich von einer sehr guten Freundin schlichte, silberne Creolen zu Weihnachten. Die habe ich sicher an 100 Tagen im Jahr mit viel Freude getragen.
Schlicht, nicht zu dick, nicht zu klein.
Letztes Jahr habe ich dann irgendwie, irgendwo, irgendwann in Mailand einen zurück gelassen.
Keine Ahung. Zu Hause war einer einfach weg.
Und ich war wirklich traurig.

Ich habe ewig gesucht, bis ich annähernd einen entsprechendes Paar entdeckt habe, das als würdiges Nachfolgerpaar auftreten kann.


Es sind im Prinzip auch ganz schlichte, silberne Creolen. Mit einer verdrehten Besonderheit, sodass sie von vorn betrachtet eher wie eine "unendliche" Acht wirken. Eine schöne Idee zu meinem Tiffanyring HIER, wie ich fand. Bestellt habe ich mir die Dinger allerdings schon im Sommer.
Es war eine echte Herausforderung sie "passend" zu fotografieren. Ich habe sie mit Tesa auf dem Herz festgeklebt, sodass man den "Achter"effekt hier erkennen kann.

Da gibt es sicher einige, langjährige, beste Freundinnen, die sich über solche Ohrringe freuen würden. Oder täusch ich mich? Vielleicht habt Ihr ja auch so eine Für-Immer-Freundin?

Den Schmuck gibt es übrigens HIER.


Ebenfalls nicht widerstehen konnte ich bei diesem schwarz silbernen Ringset (um die 6 € bei AVON z.B HIER gefunden). Gerade jetzt, zu Weihnachten, hatte selbst ich mal Lust auf einen kleinen Klecks Bling-Bling.

Meine Schmucksammlung ist über die Jahre auch zu einer beachtlichen Sammlung angewachsen. Auch hier liebe ich die Vielfalt unterschiedlicher Stile. Bei mir darf es gerne mal "echter" (richtig teurer) Schmuck sein. Aber in der Regel trage ich viel Silber kombiniert mit wertigem Modeschmuck. Oder welchen aus Holz, Steinen etc. pp. Ich darf  gar nicht dran denken, die Auswahl ist ja riesengroß.


Vielleicht habe ich Euch ja jetzt Lust gemacht, einer lieben Freundin eine Kleinigkeit zu schenken. Oder vielleicht sogar Euch selbst mit etwas Bling-Bling zu entzücken. Was meint Ihr?

Lasst es Euch gut gehen.
Kommt gut durch den Freitag und habt ein schönes 3. Adventswochenende.
Sunny


Dienstag, 9. Dezember 2014

9. Dezember - Adventskalendertürchen

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich allen meinen Leserinnen und Lesern. Es ist mir eine ganz besondere Ehre diesen Post heute ins Rennen zu schicken. Denn heute darf ich das 9. Türchen des Ü30-Blogger Adventskalender mit Leben befüllen.

Wir haben in den letzten Tagen so viele schöne Posts mit noch schöneren und wertigeren Gewinnen gesehen, die für Euch zur Verlosung bereit liegen.....
ich habe schon einige Zeit überlegt, was ich an meinen beiden Tagen posten möchte und vor allem, ob ich etwas verlosen will.

Die letzte Frage war schnell geklärt. Ja. Ich möchte an meine treuen Leser an Weihnachten eine Kleinigkeit verschenken. Und zwar etwas was möglichst vielen gefällt, Freude und Wohlbefinden bereitet. Und immer wenn sie es benutzen, sollen sie entspannt an die Sunny von Sunny's side of life denken.

Was könnte das also sein?  Über was freue ich mich, was gefällt mir, woran habe ich Freude? Was steigert mein Wohlbefinden?
Kleine "unnütze" Geschenke. Überraschungen. Ja nix praktisches. Töpfe? Ja nicht. Sowas könnte eine echte Beziehungskrise auslösen. Konzertkarten? Massage? Was bereitet mir Wohlbefinden? Schlaf!!!!
Ich liebe es in meinem Bettchen zu kuscheln und zu schlummern.

Hmmm. Alles nicht das richtige. Ich habe mich nach dann für zwei Produkte meines Lieblingskosmetik-"Dealers" entschieden, bei dem ich nun schon seit fast 30 Jahren zufriedene Kundin bin.


Etwas Farbe für den grauen, noch schneelosen Winter. Dieses "Extreme Red" ist find ich DIE Lippenstiftfarbe für den Herbst/Winter 2014. Pflegend, deckend, leicht schimmernd ist dieses "FETTE" Rot geradezu ideal um sich umgehend in eine kleine, strahlende Diva zu verwandeln.
Etwas Wimperntusche dazu und man ist nicht mehr zu übersehen.
Klasse. Der Farbton ist so hell, dass er auch zu Blondinen passt und dabei aber nicht zu warm, sodass er auch auf Schneewittchenlippen einfach klasse aussieht.


Besonders schön gelungen finde ich das Design mit der Glaskappe, so kann man sehen welche Farbe der Lippenstift hat ohne ihn zu öffnen oder versuchen muss, den Aufkleber unten zu entziffern.

Und natürlich ein Döschen meiner Augencreme. Für mich ein wahres Wunder. Ich verwende sie sicher schon seit 10 Jahren jeden Tag und fühle mich damit einfach nur gut.
Ich habe Euch ja schon einige Male davon vorgeschwärmt. Sie ist absolut frei von irgendwelchen Parfümstoffen und riecht von daher ganz dezent nach Creme.


Eigentlich sind es ja zwei unterschiedliche Produkte, die sich in diesem Töpfchen befinden. Für die oberen Augenlider ein abschwellendes Gel und für unter die Augen eine glättende, leichte Pflegecreme.
Man kann sich auch sofort nach dem Auftragen schminken, ohne, dass etwas in die Augen gezogen wird.

Ich habe für Euch ein Set ausgewählt, das neben der Augencreme noch zwei weitere ANew Produkte zum Probieren oder als Urlaubsgröße enthält (Tages- und Nachtcreme).


Sowohl der Lippenstift als auch die Creme sind absolut neu, unbenutzt und originalverpackt.
Ich hoffe ich habe das richtige, die richtige Pflege für Euch und Euren Körper ausgesucht.

Wer an der Verlosung um Creme UND Lippenstift teilnehmen möchte hinterlässt hier bitte einen Kommentar (mit Mailadresse) 
oder schickt mir wie gehabt eine Mail an howtobea.sunstorm@googlemail.com.

Das Gewinnspiel läuft bis 16.12.2014 - 6 Uhr morgens.

Ihr könnt das Gewinnspiel auch gerne auf eurem Blog, Facebook, Twitter usw. verlinken, das gibt zusätzliche Lose, bitte in den Kommentaren dazu schreiben.

Ihr solltet über eine deutsche Postanschrift verfügen und volljährig sein.

Rechtsweg, Umtausch oder Auszahlung des Gewinnes in bar ist leider nicht möglich.

So, dann bleibt es mir nur noch Euch viel Glück zu wünschen.
Lasst es Euch gut gehen und versäumt nicht auch an den folgenden Tagen unseren Ü30-Blogger-Adventskalender zu besuchen.
Sunny




Hallo