Almost 50 years!

Unlängst hat mein Pa mich gebeten mal einen der Schränke meiner Mutter durchzuschauen und ggf. etwas zu entsorgen. Die Fransenlederjacke, die dort vor sich hin schlief, habe ich bereits gezeigt.
Aber die ist in etwa nur halb so alt, wie die Kleidungsstücke meiner Mutter, die dort aufbewahrt werden.


Ein Chanelkostüm mit Unterkleid aus Wollstoff, der Abschluss des Kleides oben ist aus Seide. Kragen und Ärmelabschlüsse sind von Hand mit unzähligen kleinen, geschliffenen Glasperlchen bestickt.
Ich vermute es stammt von ca. 1965. Meine Mutter dürfte damals eine knappe 40 getragen haben, mit eher kurzen Armen, einem schmalen Rücken, schmalen Hüften und mehr Busen.

Never ever hatte ich meinem Leben eine vergleichbare Statur. Ich habe keine Ahnung was ich mit den Kleidern anstellen soll. Zum Wegwerfen sind sie mir auf alle Fälle viel zu schade, denn ich kann mir vorstellen wieviel Mühe sie da rein gesteckt hat.


Also was tun, sprach Zeus? Mir kam dann die Idee ein geeigneteres Model zu bitten, die Kleider zu tragen, damit ich sie entsprechend fotografieren kann.
Freundlicherweise hat sich Ela von Ela blogt HIER sich dazu bereit erklärt und hat mich letzten Sonntag extra zu Hause besucht. Das Wetter war so übel, dass es leider keine Außenaufnahmen geworden sind, da wäre mir mein Model erfroren. Wir sind ja hier nicht bei GNTM, gell.


Das 2. Teil ist ebenfalls aus hellblauem Wolljersey und mit ganz vielen Perlchen bestickt. Einen Rock würde es grds. auch dazu geben, aber der hing ohne Futter und Bund (vermutlich war oben auchmal ein Top angenäht, das meine Mutter dann anderweitig verwurstelt hat) mit auf dem Bügel. Macht nichts, die kombination mit einem rosa Top von mir und Elas Jeans ist es auf alle Fälle eine junge, frühlingshafte Kombination geworden.


Last but not least hat Ela dann noch ein gräftig grünes Kleid aus leichtem Wollstoff. Der Schwarze Spitzenmantel war ursprünglich weiß, meine Mutter hat ihn an ihrer Hochzeit über einem ähnlichen, weißen Kleid getragen und dann etwas später schwarz einfärben lassen.




Gut, der Ausschnitt hätte noch etwas gefüllter sein dürfen, aber ich finde grade mit den offenen Haaren sieht das wirklich wunderschön aus.

Liebe Ela, vielen Dank für das tolle Shooting. Ich hatte wirklich viel Spaß und unser Kaffeeratsch danach war auch ganz wunderbar. Ich hoffe, wir treffen uns alsbald wieder IRL.

So. Ich hoffe, Euch hat unsere kleine Modenschau gut gefallen. Habt Ihr Tipps für mich, wer solche "alte" Teile suchen könnte? Museum? Theater?

So. Und nun wünsche ich Euch einen wunderbaren Ostersonntag, genießt den Tag und lasst es Euch gut gehen
Sunny


Kommentare

  1. Was für schöne Kostümjäckchen ,und das grüne Kleid ,alles so unglaublich hübsch :)
    Tolle Idee es Ela vorführen zu lassen!

    Wünsche dir einen frohen Ostersonntag! Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Ja, ich bin im nachhinein noch ganz stolz auf diese mir ganz spontan gekommene Idee.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Also mit Ela hast Du genau das richtige Model gefunden. Das ist eine ganz tolle Idee von Dir. Ich finde sogar, dass Ela das Kostüm richtig gut steht. Am besten jedoch gefällt mir das Jäckchen an ihr. Das hat irgendwie etwas Zeitloses bzw. Klassisches.
    Leider weiß ich auch nicht, in welche guten Hände Du diese Kleidungsstücke geben könntest.

    Liebe österliche Grüße
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderschöne Frau, deine Mutter.
    Das hellblaue Teil ist ein Traum von Kleidungsstück und wenn von deiner Mutter selbst genäht, kann ich nur sagen: Alle Achtung!
    Nur schade, dass es vorn nicht zu schließen geht, aber das könnte der zukünftige Besitzer ja ändern.

    lG Swan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine Mutter war Damenschneidermeisterin, die hatte das natürlich drauf. Früher hat man sich ja auch noch viel mehr nähen lassen. Das Jäckchen hat vorne leichte kleine Haken, geht also zu schließen. Wir fanden es offen getragen aber doch lässiger.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Huch , ich hab grad gedacht , was ist denn da auf dem Blog los ?? Falscher Blog .... falsche Bilder . Wo ist Sunny ?? *gg
    Ela wirklich chic schaust Du aus :))
    . Deine Mutter muss eine sehr elegante Frau gewesen sein . Sehr chic und sehr talentiert . Eine tolle Arbeit .

    Wünsche Dir Frohe Ostern
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Aus Deinem Munde freut mich das natürlich sehr. Sie hat das, wie Du, mit Leib, Seele und Begeisterung gemacht. War auch jahrlang im Meisterprüfungsausschuss der Meisterschule für Mode München, hat Kurse gegeben bei der Innung und Lehrlinge ausgebildet.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Liebe Sunny, mir ging es grade wie Heidi, grins, ich war total verwirrt. Tolle Idee mit Ela als Modell für diese tollen Kleidungsstücke! Ela steht das alles super. Das hellblaue Wolljerseyjäckchen steht ihr so gut und das ist so zeitlos... wollte sie das nicht gern mitnehmen?
    kleine Theater suchen oft solche Kleidungsstücke, den oft spielen die Stücke ja in entsprechender Zeit.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte es ihr geschenkt, aber Rücken und Arme waren viel zu eng um wirklich gut getragen werden zu können.
      LG Sunny

      Löschen
  6. Coole Klamotten und Model - oder müsste man dann eher Mannequin sagen :-D - aber leider keine Ahnung, was man damit macht.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sunny, es hat soviel Spaß gemacht. Danke nochmal fürs an mich denken! Deine Mama hatte soviel Talent. Ich hoffe es finden sich Leute, die das noch Ehren werden.
    Schönen Ostersonntag, Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, so falsch bin ich bei meiner Einschätzung bzgl. der Größe ja auch nicht gelegen. Sie war damals auch Anfang 30, so wie Du. LG Sunny

      Löschen
  8. Hi Sunny,

    ich dachte ja im ersten Moment - ist mein Feedreader kaputt oder sowas? Das ist doch gar nicht die Sunny, das ist die Ela!
    Es ist jedenfalls eine klasse Idee, die Retroschätzchen an ihr zu fotografieren. Ich würde die Kleider auch neverever wegwerfen. Sag mal, das grüne Kleid, passt Du da auch nicht rein? Das sieht aus, als wäre es Ela etwas zu weit (wenn sie 40 hat müsste es bei Dir doch gehen, oder?).

    Was das Weggeben betrifft, also: an ein Theater würde ich die nicht geben. Museum könnte ich mir eher vorstellen (ich vermute, dass Museen mehr am Erhalt der Kleidungsstücke interessiert sind als Theater). Wir haben mal so ein Museum besichtigt, wo es hauptsächlich Mode aus dem 20 Jahrhundert zu bestaunen gab. Da würden Deine Retroschätze gut reinpassen. Das war aber irgendwo in NRW... irgendwas mit "K" ich erinnere mich nicht mehr an den Ort (vielleicht Krefeld). Müsste die Freundin fragen, mit der ich dort war...(falls Interesse bestehen sollte).

    Andernfalls würde ich sagen: weiter aufbewahren für die nächste Generation. OK, Du hast keine Tochter, aber vielleicht freut sich Deine zukünftige Schwiegertochter ja über so ein Erbe?

    Lg, Annemarie

    P.S.: Habe wieder keine Vollzugsmeldung gekriegt, also versuch ich es nochmal...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist zweimal angekommen.

      Löschen
    2. Wenn Du Gelegenheit hast, frag gerne nach.
      Das grüne Kleid ist mir über den Rücken zu knapp und vorne auch "leer"... und natürlich fast 20 cm kürzer. Das ist keine gute Länge. Außerdem steht mir das Grün auch gar nicht....
      LG Sunny

      Löschen
  9. Das ist ja Bombe! Also die Idee, Euer Shooting und die gezeigten Sachen. Ich habe auch keine Idee zur weiteren Verwendung. Hast Du Dein Model mal gefragt? Die hellblaue Jacke hätte ich ihr auf jeden Fall mitgegeben! Liebe Ostergrüße in den Süden, Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, fürs Foto wars OK. Aber meine Mutter hatte einen viel schmäleren Rücken, dünnere Arme und mehr Brust.
      Schön dass die Bilder Dir gefallen, wir hatten auch recht Spaß an dem Nachmittag.
      LG Sunny

      Löschen
  10. schöne fotos!
    frag mal "schneewitte" in berlin - weis aber nicht ob der laden noch existiert. ansonsten bin ich demnäxt mal inne hauptstadt, da kann ich ja mal schauen ob es einen vintageladen für deine sachen hat.....
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre klasse, wenn Du einen Kontakt herstellen könntest. Danke. LG Sunny

      Löschen
  11. Frohe Ostern, Sunny!
    Kennst du www.beswingtesallerlei.de, vielleicht kennt sie jemanden oder hat selbst Interesse.
    Die Sache sind einfach nur KLasse.
    Lieben Gruß PAtricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Und danke für die Adresse. Kommt gleich mal auf die Liste. LG und ebenfalls frohe Ostern!
      Sunny

      Löschen
  12. Liebe Sunny,
    deine Mama war eine wunderschöne Frau und noch dazu eine Künstlerin. Tolle Sachen hat sie gezaubert, Der Spitzenmantel war für die damalige Zeit hypermodern und auch heute noch tragbar.
    Leider habe ich keine Ahnung was du damit machen könntest. Ebay denke ich ist keine Option.
    Schöne Ostern und liebe Grüße,
    Luzerne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sunny, mir ist es so gegangen wie einigen "Kommentatorinnen" ober mir: Hä? Das ist nicht Sunny - aber irgendwie kommt mir das Gesicht bekannt vor... Der Spitzenmantel wär ja genau meins, aber ich fürchte, die Ärmel wären mir zu eng... Deine Mutter hat jedenfalls wunderschöne Stücke gehabt bzw. selbst kreiert, einfach toll! Schade, dass sie dir nicht passen - Ela sieht darin jedenfalls super aus!
    Ganz herzliche Ostergrüße und
    alles Liebe, Traude

    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      ich mess Dir die Ärmel gerne aus, auch das grüne Kleid und schenk es Dir, wenn Du es trägst.
      LG Sunny

      Löschen
  14. Wow wie cool. Du hast genau da richtige Model gefunden, obwohl ich auch zuerst dachte, ich bin im falschen Film (äh Blog)! Deine Ma hatte wirklich Talent und Geschmack.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Herrlich habt ihr das gemacht! Und ich lese in den Kommentaren auch die reine Begeisterung. Die hellblaue Chaneljacke mit den Perlen zu Jeans ist doch super zu tragen heutzutage. Viel schöner als manches, was hute diesem Stil nachempfunden wird. Bestimmt findest du Interessenten für die Teile. Herzlichst Margarethe

    AntwortenLöschen
  16. Großartige Idee, Dein Treffen mit Ela um sie als Model auf Deinem Blog in den Kleidern Deiner Mutter posieren zu lassen. Die blaue Chanel-Jacke finde auch ich absolut klasse an ihr (Ela - kauf Dir sowas - unbedingt!!) und das wunderschöne Bild Deiner Ma am Ende finde ich genau so klasse!
    GLG
    Gunda

    AntwortenLöschen
  17. Was für eine schöne Idee, den Kleidern auf jeden Fall ein bisschen Ehre zu erweisen. Die beiden oberen Sachen mit den Perlen und den Mantel könnte ich auch nicht einfach entsorgen. Du könntest mal in einem Designer-Secondhand fragen, ob die da eine Chance für sehen.
    Hat mich gefreut, einen Beitrag von/mit Euch beiden zu sehen.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  18. Applaus für Ela! Du bist ein tolles Model!
    Es sind aber auch schöne Sachen, die Du von Deiner Mama noch hast Sunny. Vor allem das Chanel-Kostüm ist umwerfend.
    Frag doch mal beim Münchner Stadtmuseum, vielleicht haben sie Interesse. Ich habe dort schon zweimal großartige Ausstellungen über Mode besucht und soweit ich weiß, ist Mode auch Thema einer Dauerausstellung.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sunny, also Ela hat ja wirklich Model-Qualitäten und Deine Mutter hatte wunderbare Stück in Ihrem Kleiderschrank! Ich weiß nicht, ob Dir die Idee mit eBay gefällt, aber ich könnte mir vorstellen, dass solche einmalig schönen Stück dort wirklich nachgefragt werden, denn für die Altkleidersammlung sind sie wirklich zu schade. Hoffentlich hattet Ihr tolle Oster und bloß gut, dass bei Euch fast alles heil geblieben ist beim Sturm.
    Liebe Grüße von Rena

    International Giveaway: Zatchels Bag as Thank-You for the Supporter of my Hobby
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  20. Wow! Was für wunderschöne Sachen!! Deine Mama war ja wirklich eine Künstlerin! Und Ela als Model macht sich auch super. Liebe Grüße an Euch zwei Hübschen
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Sunny, wie wundervoll. So schöne Kleider. Ich würde der Idee von Ines folgen und bei einem ausgesuchten Second-Hand Geschäft nachfragen. Die Kleider sind wirklich etwas ganz besonderes und ich könnte mir vorstellen, dass es dort Interesse gibt. Vielleicht findet sich auch hier jemand, der Interesse hat. Ebay wäre selbstverständlich auch eine Möglichkeit, wenn du das denn magst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Sunny,

    toller Bericht. Das Chanelkostüm gefällt mir richtig gut. Es wirkt sehr elegant. Dazu noch ein bißchen Schmuck und eine Clutch als Handtasche und voila, Frau hat ein super Ausgeh-Outfit. Nur die roten Schuhe finde ich ein wenig unpassend. Auch bei den Schuhen würde ich bei einem dunklen Farbton bleiben.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Sunny,
    ich finde das Chanelkostüm super schön !
    Deine Mutter sieht aus wie meine Mutter und ich musste echt zweimal gucken. Meine Mutter war ein richtiger Audrey Hepburn Verschnitt. Ich komme mehr nach der Familie von meinen Vater. Wikingerfamilie :) Die Ähnlichkeit ist echt fazinierend, bin hin und weg !
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Deine Mama sieht wunderschön aus und Dir wirklich sehr ähnlich.
    Tolle Sachen hat sie genäht und ich würde gerne noch viel mehr sehen.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  25. Ist ja lustig - was Ihr so auf die Beine stellt! :-)

    Meine Mutter besaß auch so ein Chanel-Kostüm in Rot. Als ich es vor vielen Jahren anprobierte, wußte ich, das ist absolut nicht meins. Bin ein ganz anderer Typ - aber an ihr war nichts anderes vorstellbar. Zierlich und ganz Dame ;-)

    Die Sachen gaben wir in die damalige DDR, da wurden sie gern genommen. heute hätte es ihr doch nicht mehr gepaßt oder gestanden .... alles hat seine Zeit und Mottenfresser wollten wir nicht im Kleiderschrank oder in der Wohnung.

    Ich gebe die überschüssige Kleidung immer zum Fairkauf oder Roten Kreuz. Von der Kirche gibts sog. Brockensammlungen "Brockis" genannt, die nehmen auch gern Spenden. Ansonsten kann man es beim Theater versuchen oder Kostümverleih vielleicht.

    Ich finde auch die helle Jacke am schönste, die würde ich mir auch vorstellen können zu tragen. Da hast Du mit Ela jedenfalls da richtige Model gefunden. :-) Und jetzt weiß ich auch ,woher Dein Faible für Mode kommt. :-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  26. Was für eine schöne Idee! Ich habe auch schon mit Freude einige alte Teile meiner Mutter aufgetragen - es versetzt einen oft zurück in eine ganz andere Zeit. Ela sieht toll aus in den Outfits! Ganz besonders das Chanel-Kostüm hat es mir angetan! Was für eine wunderschöne Farbe und die Perlchen geben dem Ganzen einen Hauch Verspieltheit. Ich denke, es gibt so einige Vintage-Liebhaberinnen die ein solches Teil sofort kaufen würden!
    Liebe Grüße,
    Christina | https://caliope-couture.com

    AntwortenLöschen
  27. What a great idea to invite a friend to model your Mom's clothes! Everything looks stunning, just like your Mom on that old photo. Such a beautiful face! The black coat is simply breathtaking! I would never be able to get rid of that one. Maybe it is possible to refashion it to your size? It's a timeless piece.
    Thank you for participating in Midlife Fun again. :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die schönen Seiten des Älterwerdens

Wie trage ich Glencheck?

So trage ich die Herbst-Trends 2017

Weniger ist mehr - ü30Blogger & Friends

Klassiker - oder vielleicht doch Menocore

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK