Posts

[Blogparade] Farbe bekennen - ue30blogger and friends

Bild
 Ich muss zugeben, ich habe mir wirklich schwer getan mit diesem Thema. Dabei mag ich es gerne bunt. Oder sagen wir besser, ich habe Freude an kräftigen Farben. Sie stimmen mich fröhlich. Wie die gelbe Sonne, die vom knallblauen Himmel strahlt. Bunt ist für mich eine Lebenseinstellung. Deshalb freue ich mich auch, dass Tina spontan die Idee zur ü30Bloggeraktion „Farbe bekennen“ hatte. Aber diese Formulierung beinhaltet noch mehr. Sie spiegelt eine persönliche Grundhaltung wieder. Offen und verlässlich sein. Farbe bekennen, wenn Meinung gefragt ist. Das ist mir für mich selbst, aber auch bei anderen wichtig. Augenscheinlich ist das Verhältnis vieler Menschen zu Farben etwas schwierig. Ob es nun ganz allgemein gesprochen eine Ansage wie: „Treib es nicht zu bunt!“ ist, oder ob man zu lesen bekommt: „Zu bunte Outfits sind was für Mädchen im Kindergartenalter.“  Das sind Äußerungen im „unpersönlichen“ Netz, von Menschen, die im wahren Leben niemals „Farbe

Entspannung, Mut und Ausdauer mit Kraftsteinen

Bild
Wundersame Zeiten sind es. Wir haben schön öfter darüber gesprochen. Zeitweise beunruhigend, zeitweise lähmend und öde, zeitweise nervend oder manchmal entspannend. Für jeden und jede von uns wohl irgendwie unterschiedlich. Aber für uns alle neu. Und unberechenbar.  Immer öfter höre und lese ich von Depressionen. Nicht nur Existenzängste oder durch die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe bedingt. Auch durch menschliche Verluste und Tragödien im näheren, persönlichen Umfeld. Es leiden und sterben coronabedingt, unmittelbar oder auch nur auslösend, Menschen die uns nahe stehen. Und kein Mensch kann uns sagen, wann „das“ endlich vorbei sein wird. Die Welt wie wir sie kannten, wo wir uns kümmern und sorgen konnten, ist völlig aus den Fugen geraten. Letztlich können wir uns nur noch um uns selber kümmern und versuchen durch „unterlassen“ die Dinge wieder ins Lot, in irgend ein Lot, zu bringen. Es ist niemand geholfen, wenn wir die Perspektive, die Lebensfreude und die Kraft verlieren und „C

[Tall fashion] Illuminating und Sphagnum - Gelb zu Khaki

Bild
  Werbung (Verlinkungen unbeauftragt) 2021 ist modisch definitiv das Jahr der Extreme. Ganz oder gar nicht. Vor allem, oder ganz besonders, was Farben betrifft. Monochrom oder Color-Blocking. Wer es gerne Ton in Ton mag, kann mit seinen „Basisfarben“, mit den angesagten, kräftigen „Modefarben“ oder mit den brandaktuellen „Pastelltönen“ spielen.  Gesehen habe ich aber auch einiges an musterlosen Color-Blocking Looks in knalligen „Modefarben“. Nicht nur in den einschlägigen Modezeitschriften, sondern z.B. auch bei Tina, die an einem Pink Friday knalliges Rot mit Olive kombinierte. Bzw. eine olivgrüne Satinbluse unter einem roten Kleid gelayert hat. Gucken wir heute also zum ersten Mal auf die Modefarben für 2021. Modefarben in 2021 Ob knalliges Gelb, zartes Rosa oder fröhliche Blautöne – die neuen Modefarben sind extrem vielseitig und machen - zumindest mir -richtig gute Laune. Die Designer zeigten aber auch erdige Töne für  2021, wie Braun oder Beige und diverse Grüntöne. Andrea hat un

Mode - das magische Polygon - in 2021

Bild
Einen der unzähligen Modetrends für das Jahr 2021 habe ich Euch bereits in meinem Beitrag zur ü30Bloggeraktion Ende Januar vorgestellt, da ging es um Karos. Zum Glück ist Mode dieser Tage so vielfältig, dass sich jeder das heraus picken kann, was ihm gefällt und mit dem kombiniert, was er schon im Schrank hat. Letztlich ist Mode wie kochen. Man setzt auf bewährtes und nimmt hin und wieder neue Zutaten dazu, lässt andere Weg oder probiert auch mal neue Gerichte aus.  Heute soll es hier vor allem nachfolgend genannte "Ecken" in der Mode gehen: Modefarben Kombinationen angesagte Muster Schnittdetails und Texturen Welche Modefarben finden wir 2021? Klassiker wie Schwarz oder Dunkelblau, Weiß, Nude, Beige, bis hin zu Khaki und grau kommen nie aus der Mode, haben aber jedes Jahr einen anderen Namen. Egal wie sie heißen, sie lassen die sogenannten Modefarben immer besonders schön strahlen. Und diese sorgen dann eben für einen moder

[Rückblick] Januar 2021

Bild
Wie sollte es auch anders sein, auch der Januar des neuen Jahres ist schon wieder Geschichte. Aber nicht ohne die eine oder andere schöne Erinnerung bei uns zu hinterlassen. Und weil Erinnerungen besonders schön sind, wenn man sie mit Freunden teilt, möchte ich das heute mit Euch machen. Aber natürlich gibt es auch das eine oder andere, was einfach nicht so gerade läuft, wie man es sich wünschen würde. Mal sehen was sich beim Schreiben ergibt, was ich vielleicht auch noch "ausspeichern muss". Geteiltes Leid, ist bekanntlich halbes Leid. Ich sitze noch immer im Homeoffice. Nunmehr seit fast auf den Tag genau 11 Monaten. Meine Kollegen und Mitarbeiter sehe ich zwar fast täglich via Videokonferenz. Aber es ist definitiv nicht das Selbe, vom Mehraufwand was die Informationsverbreitung und -aufnahme betrifft, will ich gar nicht sprechen. Rudi hat im Dezember einen neuen Job angefangen. Der neue Arbei

[ü30blogger & friends] Karo - Grunge Oversized Chunky und Boots

Bild
 Die erste ü30Blogger Aktion in 2021 . Wie schön. Zwischenzeitlich ist der letzte Sonntag im Monat für mich schon eine liebgewonnene Tradition. Und wie in jedem Monat hoffe ich, dass wieder viele von Euch in die Tasten klopfen und einen schönen Beitrag demThema unserer Blogparade beisteuern. Wir haben das Thema - es wird in diesem Monat von Susan bepatet - wieder besonders breit ausgelegt, sodass von Spielkarten, Intarsien bis hin zu modischem Karo alles thematisiert werden kann. Auch wenn ich zunächst etwas völlig anderes im Sinn hatte, habe ich mich letztlich doch für ein modisches Thema entschieden. Ich möchte das Thema Frühling/Sommertrends 2021 vom letzten Donnerstag gleich noch mal aufgreifen. Auch wenn Ihr sehen könnt, sind die Bilder winterlich. Aber so wie die Jahreszeiten, sind auch in der Mode die Übergänge fließend.    Ihr kennt alle die Artikel in den Modezeitschriften Das kommt - das bleibt Was bleiben wird

Modeaffinität vs. Fashion Victim und die Trends 2021

Bild
Werbung - Verlinkung unbeauftragt Modeaffine Menschen sind nicht zwangsläufig auch Fashion Victims. Modeaffine Menschen lassen sich von Trends inspirieren. Fashion Victims tragen einfach das, was gerade „angesagt“ ist. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Im „schlimmsten Fall“ gipfelt das dann im Nachkaufen sogenannter „It-Pieces“. Früher wurden sie über „Zeitschriften“ an die Frau gebracht, heute pflastern diese schlicht Instagram zu, sodass manch eine glaubt, sie könne ohne dieses „Key-Piece“ von dieser „Marke“ die aktuelle Saison nicht überstehen. Doch kann man. Sehr gut sogar. Dass ich ein Sommerkind bin, wisst Ihr ja. Also ist es nur logisch, dass mich die Frühjahr/Sommermode der kommenden Saison einfach mehr und vor allem früher interessiert, als die für Herbst/Winter.  Und deshalb ist es mir auch zu Beginn von 2021 eine besondere Freude, mich mit den kommenden Modetrends auseinander zu setzten.  Vor 30 Jahren hat man die Otto und Heine Kataloge, die meist nach dem Jahreswechsel v
Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!