Posts

Ein Adventskalender voll mit 24 guten Taten

Bild
In einem Monat ist schon Heiligabend. Vielleicht seid Ihr wie ich auch immer auf der Suche nach nachhaltigen Geschenken. Nach Geschenken die nützlich sind und dazu noch keinen - oder kaum-  Müll erzeugen. Nach Geschenken, die nicht nur bei der beschenkten Personen einen Mehrwert stiften, sonder sich auf die Allgemeinheit nachhaltig und langfristig positiv auswirken. Ich bin überzeugt, dass sich unter meinen Leser*innen mehrere Leute finden, die Gefallen an dieser Art des Schenkens haben. Deshalb möchte ich Euch heute den "24 gute Taten" Adventskalender des gemeinnützigen Vereins 24guteTaten e.V. näher vorstellen. Vergangene Woche habe ich vormittags bei Ulla Müller auf Bayern 1 ein Interview mit dem Vorsitzenden des Vereins, Sebastian Wehkamp, gehört, der dort den Adventskalender vorgestellt und die Idee sehr charmant herübergebracht hat. Den Adventskalender und den Verein gibt es jetzt seit 10 Jahren. Mit einer Spende von 24 € kann man 24 Projekte unterstützen. 75% des Er

Shop my closet - Oversized Sweatshirt kombiniert

Bild
Werbung - ohne Auftrag Habe ich beim letzten Shop my closet Post gelesen, man könnte nicht im eigenen Schrank shoppen, so ist das natürlich richtig. Es gab hier auch schon mal die Reihe "Aus den Tiefen meines Kleiderschranks". Aber letztlich ist es nicht das selbe. Shop my closet bedeutet für mich ganz bewusst darauf zu verzichten neues zu kaufen. Wenn ich in meinem Schrank "krame" und damit neue Kombinationen zusammenstelle, so ist das für mich sogar ein noch befriedigenderes Ergebnis, als dafür extra Neues kaufen zu müssen. Neues zu "schaffen" ohne Neues zu "kaufen" ist für mich einfach Styling für Fortgeschrittene. Und nicht erst in meinem fortgeschrittenen Alter. Konsum ist etwas, was mich nicht glücklich macht. Aldous Huxley übrigens auch nicht, wie ich heute erst in einer Doku über ihn und George Orwell gehört habe. Wer sich dafür interessiert: die Arte-Doku findet sich hier:  https://www.arte.tv/de/vi

Relaunch #2

Falls es sich - mal wieder - noch nicht herum gesprochen hat, ich habe heute morgen einen Post zum Thema Nagelpeeling mit Natron wiederveröffentlicht. Neben den ganzen DSGVO und Taschenposts einer der meistgeklickten hier auf dem dem Blog. Er stammt aus dem März 2017 und ist für mich heute so aktuell wie damals. Hier gehts zum Post: Effektives Nagelpeeling mit Natron

Effektives Nagelpeeling mit Natron

Bild
Werbung - Marken im Bild erkennbar Dieser Beitrag ist schon etwas älter. Er stammt aus dem März 2017. Aber er gehört zu den meistgeklickten Beiträgen hier auf dem Blog. Daher möchte ich ihn nochmals in Erinnerung rufen und auch neuen Leser*innen nicht vorenthalten Mit Natron kann man ein super Nagelpeeling machen. Aber mit einmal ist es natürlich, wie bei den meisten Dingen, nicht getan, um einen nachhaltigen und sichtbaren Erfolg zu erzielen. Heute geht es also um unsere Fingernägel und Nagelhäute. Nicht nur ich, auch die meisten Männer, die ich kenne finden, dass auch unlackierte, kurze Fingernägel äußerst attraktiv wirken können. Und zwar dann, wenn man sie regelmäßig pflegt. Ihr kennt mich. Kontinuität ist mein 2. Vorname. How to…. Seit längerer Zeit bürste ich mir täglich 1-2 Minuten die Fingernägel, Nagelplatten und Nagelhäute mit einer weichen Nagelbürste und einer milden Seife. Soweit nichts außergewöhnliches. Aber ich w

Shop my closet - Druckkleid kombiniert

Bild
Werbung - Markennennung unbeauftragt Seit drei Wochen komme ich nur noch zum Arbeiten nach Hause, leben tu ich aktuell 500 m von daheim entfernt. Ich wohne bei meinem Mann. Dass das nach fast 13 Jahren Beziehung mal der Fall sein wird, hätte ich nicht gedacht. Und schon gar nicht, unter diesen Umständen. Ja, wir kochen und essen sogar hier. An manchen Tagen auch zusammen mit meinem Vater. Ist das nicht schräg? Und extrem stressig, weil das Zeitfenster, das ich zu Hause habe, gerade für einen 8 Stunden Job reicht. Nicht aber für die Hausarbeit. Da mein Sohn aber tagtäglich mit dem Zug nach München ins Labor seiner Praxis pendelt, lässt sich das nicht anders bewerkstelligen. Vater, Mann und mich von ihm zu separieren, ist die einzige Möglichkeit einigermaßen sicher vor einer Coronaansteckung zu sein.  Rotzende, hustende Leute, dicht an dicht in den Öffentlichen. Wenns geht, den verschmodderten Nasenfeudel noch unterhalb der Rotzglocke. Und ein zwischen

Relaunch #1

Falls es sich noch nicht herum gesprochen hat, ich habe heute morgen einen gerade jetzt zur Weihnachtszeit wieder häufig geklickten Post wiederveröffentlicht. Er stammt aus dem Dezember 2015 und ist heute so aktuell wie damals. Hier gehts zum Post: Vom richtigen Zeitpunkt oder die Sache mit dem Christbaum

Vom richtigen Zeitpunkt oder die Sache mit dem Christbaum

Bild
Der Weihnachtsbaum oder von gläubigen Menschen auch Christbaum genannt. In den nächsten Wochen ist er - wenn es nach Instagram geht - das wichtigste Interieur-Accesssoir in unseren Wohnzimmern.  Damit er lange frisch und ansehnlich bleibt, sollte man ein paar alte, einfache Regeln einhalten. Der eine Leser oder die andere Leserin mag diesen Beitrag schon kennen. Ich habe ihn das erste Mal am 19.11.2015 veröffentlich. Und seit dem wird er jedes Jahr in der Zeit vor und um Weihnachten herum wie verrückt geklickt. Augenscheinlich besteht also an dieser Information doch ein entsprechend großes Interesse. Deshalb werde ich den Post heute noch einmal veröffentlichen und ihn natürlich mit den Daten aus 2020 bestücken. Viel Spaß beim Lesen. _______________ Gleich mal vorausgeschickt. Ich habe schon seit Jahren keinen Christbaum mehr. Ich brauche keinen. Am heiligen Abend waren wir in den letzten 18 Jahren immer bei den "anderen"
Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!