Posts

ü30Blogger & Friends im Oktober: Wild Thing

Bild
Der Monat nähert sich dem Ende und deshalb ist es auch schon wieder Zeit für unsere neue ü30 Blogger & Friends Blogparade im Oktober. Wild Thing heißt das Thema. Wild Thing also. Also ich persönlich war schon immer lieber ein wildes, als ein braves Mädchen. Obwohl brav wesentlich weniger anstrengend ist, als wild. Aber wild sein macht einfach mehr Spaß. Trotzdem sollte man niemals den Fehler begehen und von Äußerlichkeiten auf den Charakter eines Menschen schließen. Letztlich ist Kleidung immer nur eine Art Verkleidung. Kleider machen Leute. Ihr kennt die Sprüche. 
Aber sind wir doch mal ehrlich. Wilde Typen, unangepasste Menschen wirken immer cooler als die braven, die gerne auch mal langweilig aussehen. Das soll nicht heißen, dass sie es sind. Stille Wasser sind bekanntlich tief. Wer also Aufmerksamkeit erregen und Coolness verbreiten will, trägt gerne mal wilde Klamotten, lasst es Pelzmäntel zum Ringelshirt sein, wie es die Rockstars der späten 60er gerne mal kombinie…

[Tall Fashion] Plissee-Trend in Seaside Colours

Bild
Unlängst haben wir im ü30Blogger-Insta-Blogparaden Chat darüber geschrieben, ob die in diesem Herbst wieder mal schwer angesagt Struktur „Plissee“ ein gutes Motto für eine der nächsten Blogparaden der ü30Blogger wäre. Und ich schrieb da noch so unbedarft: „Plissee für mich nur im Gesicht, oder am Hals“. Und dabei hatte ich natürlich die aktuellen Faltenröcke in Midilänge oder die hübschen „Schlusen“ mit plissiertem Rücken vor dem geistigen Auge. An der richtigen Person, mit der passenden Figur, können solche Röcke und Oberteile durchaus lässig und modisch gestylt wirken. Ich mag mich darin nicht. Zum einen sehe ich damit aus, wie Mrs. Doubtfire. Oder ich fühle mich zumindest so. Zum anderen kollidieren diese geraden, akkuraten unausbügelbaren Falten mit meinem freien Geist. Zumal sie, wenn waschbar, eigentlich immer aus „Plastik“ angefertigt worden sind. Und da steh ich nicht sooo wirklich drauf. Zumindest bei „Oberbekleidung“. Keine Ahnung warum, Naturf…

Was Sunny's Karma mit einem neuen, feuerroten eBike zu tun hat

Bild
[Werbung - Markennennung ohne Auftrag] Nun sind wir schon im Oktober angelangt. Und auch wenn ich kein Herbstfan bin und unter dem dunklen, feuchten, nass-kalten Wetter die meiste Zeit leide, hält der Oktober zumindest dann und wann auch noch einen wirklich schönen, goldenen Herbsttag für uns bereit. Dass ich ein Glückkind bin weiß ich eh. Und dass sich das Schicksal immer so wendet, dass es für mich gut ausgeht, durfte ich in den letzten 51 Jahren auch schon mehrfach feststellen. Und dafür bin ich von Herzen dankbar. Ob meinem Karma oder meinem Optimismus. Who knows? Gestern bin ich zunächst sehr gechillt, bei sonnigem Wetter, in den Freitag gestartet. Habe meinen Sohn an den Zug gebracht, dann in Ruhe gefrühstückt. Als mein Dad zu unserer gemeinsamen Sportrunde eingelaufen ist, bekam ich ein SOS-Mail eines Kollegen. Unsere Planungssoftware für Linientätigkeiten hatte einen Bug. Und da ich dafür verantwortlich bin, gab es von 8-10 Uhr keinen Sport, sondern Fehler…

September 2020 - ein Monat zum feiern

Bild
[Werbung - Markennennung ohne Auftrag] Der September ist durch. Seit  ganzen acht Tagen ist er schon wieder Geschichte. Und deshalb möchte ich Euch natürlich auch ein Update geben, wie es mir ergangen ist. Im Prinzip gut. Ach was heißt gut. Wir hatten ordentlich zu feiern in diesem Monat. Genesung, Geburtstag und einen Berufseinstieg. Verglichen mit dem restlichen Jahr, war der September definitiv ein Highlight. Ich werde jetzt einfach die Fotos kommentieren, die ich hier rein geladen habe. Die rote Sailor-Jeans kennt Ihr bereits. Das Foto in der Mitte, mit dem dunkelblauen Military-BandJacket im Matrosenstil, stammt aus einem der vorangegangenen Posts. 
Am 30. September konnten wir den 83. Geburtstag meines Vaters feiern. Ich bin froh, dass wir bisher alle gesund geblieben sind. Für Leute in seinem Alter scheint eine Coronainfektion ja besonders unwägbar zu sein. Die Kombination mit dem schwarzen Blazer und der schwarzen Tunika habe ich getragen, als wir eine Woche v…

Teil 3 - In Violett und Flieder im Hoodie in den Herbst

Bild
Wie versprochen kommt heute der 3. Teil Violett in den Herbst. Mit Orange kann ich ja leider nicht dienen. Heute bekommt Ihr nochmal violette, besser gesagt pflaumenfarbene Früchte und eine Kombination in Violett und Flieder zu sehen. Mein Sohn hat im Garten meiner Cousine vor ein paar Wochen an die 10 kg Zwetschgen vom Baum geholt. Ungespritzt und unbehandelt. Das macht natürlich Arbeit. Aber nicht nur das Pflücken. Auch das Waschen, "Putzen", Verarbeiten und Einfrieren. Je nach dem, was ich damit später machen möchte, friere ich passende Portionen ein.

Einen Zwetschgendatschi auf Mürbteig habe ich natürlich aus den frischen Früchten sofort gebacken. Bemerkenswert aber nicht weiter verwunderlich fand ich es, dass ein Teil der Früchte noch etwas hängen können, die meisten waren genau richtig und noch nicht zu weich im Fruchtfleisch und ein paar weitere waren sehr reif, sehr süß und hatten auch schon ein paar andere Bewohner angezogen. Ich überlasse Euch…

Teil 2 - In Violett und Schwarz mit Krawatte in den Herbst

Bild
Wie ich Euch bereits am Sonntag angekündigt habe, ist zwar weder der Herbst noch Orange ein Thema über das ich sprechen kann und möchte. Dafür aber Lila bzw. Violett um so mehr. Heute möchte ich Euch ein für mich klassisches Bürooutfit zeigen. Mit einer weiten Anzughose, einem Herrenhemd, einer Weste und natürlich einer Krawatte. Ich mag diesen Stil und trage ihn auch hin und wieder im Büro sehr gerne. Dazu gehen flache Lederschnürer für mich genauso, wie Stiefeletten mit Absatz.  Marlenehosen und Bikerjacken aus Wolltweed - Büroklassiker Im Prinzip würde ich dazu auch auffällige Sneaker tragen. Das ist aber eigentlich erst in den letzten Jahren "neu" dazu gekommen. Weite Marlenehosen aus graumeliertem Wolltweed habe ich die letzten 20 Jahre (oder auch 30??? Bin ich echt schon so ein alter Hase???) immer im Fundus. Die sind zeitlos, warm und im Herbst/Winter immer bürotauglich. Nicht nur das. Sie sind auch bestens geeignet ausfallende oder verspätete Fah…

ü30Blogger-Violett und Orange in den Herbst

Bild
Den Sommer noch ein bisschen festhalten. Das gelingt besonders dann, wenn die Temperaturen noch warm sind und die Sonne vom Himmel lacht. Auch im Herbst. Der Herbst ist die Jahreszeit, in der sich die Natur in den sattesten Farben zeigt und die letzten reifen, süßen Früchte geerntet werden.  Deshalb lautet das ü30Blogger Blogparaden-Thema für Ende September in diesem Jahr auch "Violett und Orange in den Herbst". Oftmals werden diese herbstlichen Farben auch Gewürztöne genannt, warme, satte, goldene Farben. Blätter, Kastanien, mediterrane Auberginen, reife Zwetschgen, späte Äpfel, süße Feigen. Alles erstrahlt im warmen Glanz der sanften Herbstsonne. Vor allem die herbstlichen Früchte in dunklem Violett haben es mir irgendwie angetan.   Mit Auberginen kann man sich ja heute fast das ganze Jahr den Sommer in die Küche holen. Mit Feigen klappt das nicht. Die gibt es (zum Glück) nur im Spätsommer. Sie lösen für mich gedanklich den Hochsommer, die Pfirsiche …
Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!