Posts

[Blogparade] Erinnerungen einer Zeitzeugin - die goldenen 20er -ue30Blogger

Bild
Als wir uns zu Beginn des Jahres bei den ü30Bloggern Gedanken über das nächste Thema für eine gemeinsame Bloggeraktion gemacht haben, lag es einfach nahe „die goldenen 20er“ oder auch „the roaring 20s“ auf den „Spielplan“ zu setzen.

Wenn ich mich recht entsinne, legt Patricia die Idee auf den Tisch. So eine schöne, runde Jahreszahl – 2020. So eine werden wir nicht so schnell wieder vor die Linse bekommen.

Wenn das kein gutes Omen für ein gutes Jahr oder vielleicht sogar für ein richtig tolles Jahrzehnt ist, dann weiß ich es auch nicht. Meine eigenen 20er waren auch für mich selbst eines der spannendsten Jahrzehnte in meinem Leben. Abi machen, studieren, mich richtig frei fühlen, einfach leben und Mutter werden. In keinem anderen Lebensjahrzehnt ist so viel passiert, kein anderes bisher war so intensiv und mit so viel Neuem verbunden.

Die wilden 20er Jahre Vielleicht üben die 20er Jahre deshalb solch eine Faszination auf die Menschen aus. Weil wir alle mit den 20ern das Junge, Wilde, …

Sunny's sights of Greece - Nafplio #10

Bild
In den meisten der neun hier veröffentlichten Beiträgen über die Peloponnes und ihre Sehenswürdigkeiten ging es fast ausschließlich um geschichtsträchtige Orte wie Delphi und Olympia, die besonders in den Jahrhunderten vor Christi Geburt von sich reden machten. Aber ich habe auch gemeinsam mit Euch auf Methoni, Koroni, Gythion und Mystras geblickt, die im Mittelalter und zu den griechischen Befreiungskriegen für das Abendland von Bedeutung gewesen sind.


Frühe Kulturen bzw. Antike Diesen neueren Teil der griechischen Geschichte will ich auch heute wieder beleuchten und Euch mit nach Nafplio nehmen.  Natürlich wurde die Hafenstadt Nauplia, wie man die Stadt auf altgriechisch nennt, schon weit über 1000 Jahre vor der Geburt Jesus namentlich erwähnt. Dem Mythos zufolge wurde die Stadt unter dem Namen Nauplia  gegründet und war die Heimat des Sagenhelden Palamedes.  Das Wort Nauplia leiteit sich Nauplios, dem Sohn des Poseidon und der Amymone ab.


Mittelalter bzw. Entdeckerzeitalter Im Mit…

Einfach nur Wow! The Teskey Brothers!

Bild
Empfehlung (ohne Aufrtag und Vergütung)
Wenn die eingebetteten YouTube Videos angeklickt werden, werden Cookies von YouTube gesetzt.
Ihr merkt schon. Ich bin rund herum begeistert. Selten habe ich eine so gute Band gehört, wie die Teskey Brothers. Leise und gefühlvoll. Und trotzdem ganz großes Kino. Ganz viel Gefühl ohne einen Hauch von Schmalz. Eine Stimme zum Schmelzen. Und obwohl die Band ganz neu auf der Weltbühne erschienen ist, klingt sie heute schon fast wie eine friedliche Symbiose aus den großen Klassikern und zeitlosen Musikstilen.


Vintage ist der richtige Begriff, wenn es darum geht, die Musik der Teskey Brothers zu beschreiben. Die Band versteht es perfekt die Seele der typischen Motown-Klänge der späten 60er Jahre mit ihrem eigenen Sound zu verbinden und etwas ganz persönliches daraus zu machen. Vergangenen Samstag war ich mit Rudi und unserem Freund Georg im Strom, einer kleinen aber feinen Location. Dort haben wir auch schon Ryan Bingham (Beitrag zum Konzert) live gesehe…

Warum Du auch mit ü50 noch einen pinken Oversized-Bossy-Girl-Suit in Gr. 44 tragen kannst!

Bild
Susanne vom Blog Texterella stellte unlängst auf Insta die Frage, warum es wohl so wenige Plus Size Bloggerinnen geben könnte, die unter die Kategorie 50+  fallen könnten. Zwischenzeitlich hat sie auf Ihrem Blog auch einen eigenen Beitrag dazu eröffnet. Da meine Antwort auf die Frage für einen Kommentar viel zu lang geraten wäre, schreibe ich heute einen eigenen Post dazu.
Blogger in Schubladen stecken? Ich persönlich mag diese Kategorien ja nicht besonders. Ob eine Bloggerin nun über 30, über 40, über 50 oder über 60 ist, ist mir jetzt nicht so wichtig. Ich lese gerne Hobby-Blogs bei denen absichtlich auf einen professionellen, genormten Auftritt verzichtet wird. Das Alter der Bloggerin ist mir dabei egal. Aber es ist klar, dass man mit 30 und kleinen Kindern andere Themen hat, als mit 50 und den beginnenden Wechseljahren. Oder mit 60, wo man vielleicht schon bald Oma wird. Mich muss der Mensch hinter einem Blog ansprechen. Und natürlich muss ich irgendwie Lust haben an seinem Leben…

[Gesundheit] Ich habe ein Glaukom

Bild
Fotos via Pixabay
Ich habe ein Glaukom. Im Volksmund wird diese Augenerkrankung auch Grüner Star genannt. Unbehandelt führt das Glaukom (Wikipedialink) letztlich immer zur Erblindung, was keine schönen Aussichten sind. Zumal ich durchaus vorhabe, schon noch ein paar Jahre älter zu werden und auch mit 80 noch ausreichend gut zu sehen.

"Du kannst schauen wie ein Luchs", das hat mir meine Oma immer attestiert. Ich sehe mein ganzes Leben lang sehr gut, auf dem linken Augen habe ich 120% Sehschärfe, auf dem Rechten 100%. Das hat sich auch nicht verändert. Noch nicht. Deshalb war ich früher auch nur alle Jubeljahre mal beim Augenarzt. Mitte der 30er hat man mir auch schon mal den Augendruck gemessen. Der lag im Normalbereich zwischen 10 und 20. Und dort liegt er auch heute noch. Allerdings habe ich trotzdem den Grünen Star.

Damit gehöre ich zu den 2% der über 40 jährigen, die in den Industrienationen an einem Glaukom leiden. Der Begriff Glaukom fasst dabei verschiedene Augenerkran…

[Tall Fashion] Lederleggings, Transparenz und Seaside-Colours

Bild
Werbung-persönliche Empfehlung und Affiliate Links
Heute geht es hier um einen aktuellen Wintertrend. Schwarze Leggings. Und um einen modischen Ausblick auf den Sommer 2020. Transparenz und Pantone-Seaside-Colours.


Aber kommen wir zunächst mal zum Thema Leggings. Für mich am besten Lederleggings. Oder auch schwarze Lederröhren. Ganz wie mans sehen will. Echte Leggings habe mir zu wenig von Hose und zu viel von Strumpfhose. Das heißt, ich mag es lieber, wenn sie nicht ganz so knatschig eng an den Beinen anliegen. Getragen werden die sportlichen Beinkleider in diesem späten Winter/frühen Frühjahr mit derben Schuhen und groben Strick oder zu feinen, vielleicht sogar transparenten Oberteilen (einer der Trends im kommenden Sommer), klassischen Blazern und Wollmänteln. Das ergab zumindest meine Recherche.

Auf meinem Blog geht es in den letzten Monaten, vielleicht auch in den letzten paar Jahren, immer mehr um eine nachhaltigere Lebensweise. Weil das etwas ist, was mir am Herzen liegt. Das s…

Sunny's sights of Greece - Mystras #9

Warum Mystras und ich in diesem Leben wohl keine Freunde werden und was diese Stadt mit Tolkins "Herr der Ringe" und "Game of Thrones" zu tun hat, könnt Ihr im Beitrag
Sunny's sights of Greece - #9 Mystras nachlesen.

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Hier kannst Du mir folgen

Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!