Tall size fashion - Beine bis zum Hals #2

Bevor wir uns gleich mit allen Sinnen in den Sonntagpost stürzen, möchte ich mich noch für Eure zahlreichen und vor allem so unterschiedlichen Kommentare zum Thema Weihnachtsbäume bedanken.
Meine Antworten findet Ihr heute hinter den jeweiligen Kommentaren. KLICK.

Nachdem die ersten beiden Beiträge zum Thema "Tall size fashion" so großen Anklang bei Euch gefunden haben, möchte ich mit einer Fortsetzung nicht allzulange auf mich warten lassen.
Auch wenn die meisten meiner hier kommentierenden und mitbloggenden Leserinnen völlig andere Figuren und Körperlängen haben als ich, hat es mich doch gefreut, auch von dieser Seite auf Interesse gestoßen zu sein.

Nein. Ich mache mir da nicht viele Gedanken. Und ja. Ich bin in 5 min angezogen. Aber ich bin ein sehr analytischer Mensch. Es müsste also mit dem Teufel zugehen, würden mir gewisse Zusammenhänge nach 30 Jahren als sehr große und niemals spinndeldürre Frau nicht auffallen.

Ganz im Gegenteil. Große Frauen sind (vor allem für Männer) immer irgendwie interessant. (Grade als Jugendliche und junge Frau wäre ich gerne in der Masse meiner 1,63m Freundinnen verschmolzen).
Und große Frauen mit Kurven auch. Aber bis ich das begriffen habe, das hat dann doch einige Jahre gedauert.
Herstellernachweis:
Strickjacke - Taifun | Blusentop - Tchibo | Röhre in Löwenzahngrün - S.Oliver | Ankleboots - Maripé | Tuch - Fundus | Makeup - AVON

Ich hatte da immer ein sehr ambivalentes Verhältnis zu meiner Größe, zu meiner Jugend, meinem natürlichen Äußeren, meiner spontanen Art, meiner weiblichen Figur und meinem eher kindlichen Charakter. Natürlich habe ich es auch schon in den frühen 20ern genossen, wenn mir hinterher geschaut wurde. Wenn ich auch figürlich hätte alles tragen können, war mir zu "aufgebrezelt" zu "sexy" und zu "offensiv" immer unangenehm. Weil... das zieht einfach Männer an, die besser schaun als denken können. Und Dummheit ist für mich nur schwer zu ertragen.

Also lasst Euch bitte von niemandem einreden, ihr würdet z.B. Overkneestiefel brauchen. Abgesehen davon, dass ihr vermutlich keine finden werdet, die Eure Kniescheiben vollständig bedecken.
Große Frauen haben in aller Regel von Natur aus

Beine bis zum Hals

und die gilt es zu betonen. Aber bitte immer cool und lässig. Alles andere wäre overdone.

Bestens dafür geeignet sind finde ich farbige, schmale Hosen in klaren kräftigen Farben wie Löwenzahngrün oder knalligem Rot. Mehr braucht es gar nicht. Gut. Die Teile sind nun schon 4-5 Jahre zu bekommen und verstärkt zu sehen. Aber die kann man wirklich immer tragen. Da macht es dann find ich eher der Schnitt als die Farbe.
Colored Jeans gibt es schließlich seit 25 Jahren immer irgendwo zu kaufen.

Und wie kombiniere ich die nun, als Wintertyp, mit nicht zu schmalen Hüften?

Genau. Zu Schwarz. Das lässt den Oberkörper optisch in den Hintergrund treten. Alle gucken nur auf die langen Beine. Stimmt. So ein großer Kontrast lässt den Körper kürzer wirken. Aber das macht nix, können wir uns locker leisten. Wichtig sind dabei, find ich, nur drei Dinge:
  1. Strickjacke und Top haben unterschiedliche Längen. Das Top wenns geht auch noch einen gerundeten Saum.
  2. Ein gemusterter Schal fängt die "laute" Hosenfarbe mit dem schlichten Oberkörper zusammen. Der Blick hängt also entweder unten an den Beinen oder oben am Tuch
  3. Das Tuch sammelt die Farben des Outfits ein. Ist groß genug und lenkt den Blick aufs Gesicht. Durch die dreieckige Form wirkt es streckend.

    Und was sollte man nach meiner Ansicht nicht tun? (Variante 2 d))
    1. Jacke und Top enden gerade (kein gerundeter Saum) an der breitesten Stelle.
    2. Die Kombination besteht aus drei stark kontrastierenden Farben die NICHT durch ein Tuch zusammengehalten werden (Farbklammer)

    Neben meinen ureigensten Gedankengängen die es hier heute zu lesen gibt, habe ich heute auch ein paar Rostrose-Posen für Euch bereit. Ich hoffe, sie bringen Euch zum Lachen und dazu nicht alles schwer und ernst zu nehmen. Das Leben soll schließlich Spaß, und neben all der Pflicht, auch Freude machen.

    Deshalb verlinke ich mich mit diesem Beitrag auch bei Traudes Aktion "Rettet die Lachfalte". KLICK.
    Und  ja, heute will ich Euch auch die Gewinner meines Gewinnspiels vom 17.12. HIER verraten, bei dem ich im Rahmen des ü30 Blogger Adventskalenders drei Kosmetiksets im Gesamtwert von 100€ an meine treuen Leserinnen und Leser verlost habe.

    1. Preis AVON ANew Reversalist Tagescreme plus Kletterretterhandcreme geht an
    JJ Kreativ HIER

    2. Preis AVON Luxe Lidschattenpalette plus Kletterretterhandcreme geht an
    Bärbel HIER

    3. Preis eine Tube Kletterretterhandcreme geht an
    Heidi HIER

    Glücksfee hat gestern Rudi gespielt. In unser beider Namen: Herzlichen Glückwunsch.
    Meldet Euch bitte per Mail bei mir und teilt mir Eure Postanschrift mit.

    Einen schönen 4. Adventssonntag wünsche ich Euch und kommt gut in die Woche.
    Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".

    Sunny

    This article was released originally on "Sunny's side of life".

    Kommentare

    1. Dieser Kommentar kam von Jennifer. Ich musste den Post leider nochmal veröffentlichen, ich hatte einen kleinen Technischen Schluckauf drin:
      "Hallo Sunny, dieser Beitrag ist eine schöne Fortführung von Teil 1 dieses Themas. Dennoch muß ich hier deinen folgenden Satz mal aufgreifen: "Wenn ich auch figürlich hätte alles tragen können, war mir zu "aufgebrezelt" zu "sexy" und zu "offensiv" immer unangenehm. Weil... das zieht einfach Männer an, die besser schaun als denken können." Ich bin ja auch "irgendwie" noch ein Mann, aber dieses weibl. Vorurteil gefällt mir so gar nicht. Bitte schütte nicht alle Männer in einen Topf und gebe die Devise aus, daß alle Männer nur nach sexy gekleideten Frauen gieren. Kann sein, daß du diese Erfahrungen ja wirklich gemacht hast, aber glaube mir, daß nicht jeder Mann daran interessiert ist, wie kurz oder aufgebrezelt sich Frauen kleiden. Ich gehe ja soweit mit, daß manche Männer wirklich Schweine sind und nur auf das eine aus sind. Dennoch denke ich, daß gut 80% der männl. Bevölkerung den richtigen Umgang mit Frauen kennt(was für eine blöde Satzkonstellation....) - und auch zu schätzen weiß."

      Du hast natürlich recht, das relativiert sich alles mit dem Alter. Aber mit ca. 20 Jahren hingen die Typen an mir, wie Bienen am Stock. Und die, die wirklich etwas mehr auf dem Kasten hatten, haben sich dann nicht mehr so recht getraut. Oder ich habe sie unter all den Nieten nicht erkannt.
      Es fällt einfach leichter die Spreu vom Weizen zu trennen. Man lernt in dem Alter ja jede Woche eine Hand voll neuer Leute kennen. Und wenn nur die "über bleiben", die nicht "nur" auf offensichtliche, optische Reize reagieren, kam mir das einfach entgegen.
      Die besonders blonden, mit den besonders kurze Röcken. Mit den besonders tiefen Ausschnitten, den besonders langen Nägeln und den besonders hochen Schuhen.... aller in der selben Zwergenliga unterwegs, mussten vielleicht einfach immer andere Geschütze auffahren.
      War mir auch zu anstrengend.
      LG Sunny

      AntwortenLöschen
    2. Dummheit kann ich vor allem nicht ertragen bei Menschen, die sich trotzdem für schlau halten.

      Dein Outfit finde ich sehr passend. Das Tuch zeigt die Farbwiederholung deutlich. Zusätzlich betont es mit der Dreiecksform Deine Schultern als Ausgleich der Hüften. Das Auge verlängert automatisch Linien, in diesem Fall die Hypotenuse des Tuchdreiecks.

      LG Ines

      AntwortenLöschen
    3. Huhu Sunny,

      bei diesem Outfit macht es definitiv die grüne Hose. Ist ein toller Hingucker. Bei mir war es immer umgekehrt. Ich war immer die Kleine, aber zumindest als Teenie nicht pummelig. Deine Illustrationen finde ich klasse ♥

      Wünsche euch einen schönen 4. Advent.

      LG Sabine

      AntwortenLöschen
    4. Liebe Sunny,
      immer, wenn ich deine Posts lese denke ich: herzerfrischend natürlich -

      zu Männern sag ich jetzt mal nichts.... es ist ja einiges gesagt worden -
      aber zu deren Ehrenrettung: ich kenn einige Frauen, die sich sehr ähnlich verhalten....

      mit einem Lächeln wünsche ich dir nun stressfreie Tage vor dem großen Fest -

      liebe Grüße - Ruth

      AntwortenLöschen
    5. Ich habe mir früher immer gewünscht richtig groß zu sein . Im Laufe der Jahre habe ich mich daran gewöhnt das ich es nicht bin und werde . Genau wie die Haarfarbe . Was hätte ich nur dafür gegeben das ich rot-braune Haare habe . Und auch das ist in einem Selbstversuch im Desaster geendet . Daher mein Fazit .... wer nicht das hat was er gerne hätte , Muss halt Tricksen . Und so wie Du das machst , finde ich das super gelungen :))
      Ich bin übrigens auch in 5 Minuten angezogen , länger brauche ich selten .

      Und das ich die Creme gewonnen habe ... ich freu mich echt mega darüber . Vielen , vielen Dank schon mal dafür . Meine Adresse schicke ich Dir gleich
      LG und einen schönen 4. Advent für Dich
      von Heidi

      AntwortenLöschen
    6. süsse traude-posen :-))
      heut mag ich vor allem den schal! so ein schönes design!!!
      ich häng immer in der mitte rum, mittelgross, mittelkurvig. schneewittchentyp mit puppengesicht. deswegen mochte ich nie harmonische anzüge - variante 2d) wäre genau meins - scharfe kontraste um nicht im zuckerschock zu enden. mittlerweile bin ich zwar "altersmilde" - aber wenn es darauf ankäme - es ums "geschäft" ginge sozusagen - dann würde ich jederzeit wieder zu messerscharfen kombis greifen um meinen waldelfenhabitus zu tarnen ;-)
      rock´n roll! xxxx

      AntwortenLöschen
    7. Herzlichen Glückwunsch den 3 Gewinnerinnen!

      Sunny, ich habe deinen Beitrage wieder interessiert gelesen, toll und nachvollziehbar erklärt. Deine grüne Hose ist klasse :)
      Schönen 4.Advent, liebe Grüße!

      AntwortenLöschen
    8. Und jetzt musst Du mir noch erklären, wie man kurze Beine länger macht :-) Ich bin dummerweise die einzig Kurzbeinige unter Gazellen. Die jungen Damen haben die langen Beine ihres Vaters geerbt. Er ist knapp zwei Meter groß und gefühlt 1,50 m sind davon Beine. Aber ich habe die höchsten Absätze in der Familie :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      AntwortenLöschen
    9. Super beschrieben. Auch kleinere Frauen können sich wieder etwas abschauen. Die vier Varianten-Bildchen halfen mir sehr ;-)

      AntwortenLöschen
    10. hier meldet sich der sitz-zwerg :) und ich freue mich über rudi und seine gewinner-zieher-hand. der mann wird mir immer sympathischer!

      ich war immer die lange dürre, aber nie so gefragt bei dem jungs, da die kurven fehlten. ich merke meine länge heute eigentlich nur an den blicken der kleinen. im gegensatz zufrüher prallt alles ab. und über die langen stelzen freue ich mich am meisten bei konzerte, weil ich immer alles sehen kann :)

      liebe grüße zu euch beiden!
      bärbel ☼

      AntwortenLöschen
    11. Liebe Sunny, das stimmt absolut, dass Männer auf solche Frauen wie Dich stehen! Aber ich kanns bestens verstehen, dass Du Dich da in gewisser Weise zurückhälst, denn manche Männer braucht man wirklich nicht :) Sehr gut analysiert hast Du das, was Dir wirklich super steht und ich weiß noch ein bisschen mehr darüber, warum Du immer so gut ausschaust!
      In diesem Sinne eine wunderbare Weihnachtswoche für Dich.
      Liebe Grüße von Rena
      www.dressedwithsoul.com

      AntwortenLöschen
    12. Eine tolle Analyse, liebe Sunny, aufmerksam geschrieben! Aufmerksam habe ich auch gelesen und deine grüne Hose bewundert! Deine Kombinationen gefallen mir auch sehr gut!
      Den 3 Gewinnerinnen gratuliere ich ganz herzlich!
      LG und ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest!
      Claudia

      www.claudias-welt.com

      AntwortenLöschen
    13. Toll, groß und schlank. Deine Modeberatung ist wie immer klasse. Auch für Kleinere ;)).
      Übrigens, die zwei Damen aus Karlsruhe, die du kennst, sind das Bloggerinnen? Und wenn ja würde ich dort gerne mal reinschauen. Und solltest du mal in Karlsruhe sein, wäre es mir eine Freude, dich zu treffen. Nicht vergessen!
      Wünsch dir stressfreie Tage für den Rest des Jahres (und danach natürlich auch). Herzlichst Margarethe

      AntwortenLöschen
    14. Super Post Sunny. Ich bin zwar nicht groß, lese aber unglaublich gerne was Du schreibst. Und ich freu mich dass ich nicht die Einzige mit kindlichem Gemüt bin ;)
      Glückwunsch an die Gewinner!
      Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

      AntwortenLöschen
    15. Toller Post, liebe Sunny!
      Die grüne Hose finda auch ich klasse, Du siehst in dem Outfit wieder einmal sehr fesch aus! Und die Rostrosen-Posen hast Du auch schon sehr gut drauf, findest Du nicht auch, liebe Traude?

      Ich wünsch´ Dir schon jetzt ein frohes Weihnachtsfest,
      liebe Grüße,
      Nadine

      http://nadinecd.blogspot.co.at

      AntwortenLöschen
    16. Hi Sunny,

      interessant wie unterschiedlich (Jugend-)erfahrungen sein können. Ich bin mit meiner Größe (1,78) von meiner Teenagerzeit an eher auf negative Resonanz gestoßen, habe eher sowas zu hören gekriegt wie "Du bist ja ganz nett und siehst auch ganz ok aus, aber sorry, Du bist mir einfach zu GROSS!" (und die Herren waren selbst nicht alles Zwerge - ganz im Gegenteil!). Andere Frauen fanden meine Größe dagegen schon ab und zu toll, so nach dem Motto "so modelmäßig", aber die Herren in meinem Fall leider keinesfalls.
      Also entweder liegt Deine Anziehungskraft in etwas anderem begründet (Charme, Ausstrahlung o.ä.) ODER es liegt daran, dass ich einfach - trotz meiner Größe - keine besonders langen Beinen habe, sondern einen überlangen Oberkörper. Und das ist wohl nicht so 6y. Deshalb sehe ich mich auch nicht in auffälligen Hosen. Bei Dir siehts super aus (ich glaube, Deine Hüften sind auch nicht soooo breit), aber ich für meinen Teil versuche stets die Betonung auf Arme und Schultern zu legen.

      Glg, Annemarie

      AntwortenLöschen
    17. Da sagst Du was, liebe Sunny! Das habe ich auch nie gemocht, wenn mir solche Typen hinterherpfiffen! Das hätte jetzt von Ildiko von Kürthy stammen können ... die bei ihrem Selbstversuch mit einem anderen Typ Frau so ihre Erfahrungen sammelte .. und solche Typen auch nicht anziehen wollte ... gerade gelesen, daher komme ich da jetzt drauf ..

      Ich trug früher aber trotzdem gern ausgesprochen sexy Klamotten und habe diese Hirnis einfach ignoriert. Und auch heut würde ich bei passender Gelegenheit so etwas anziehen. Doch genau deswegen hätte ich mich nie als Model betätigen wollen, weil ich es ganz grauslich finde, von wem man da alles begafft und begutachtet wird. Und das läßt sich dann ja nicht immer ignorieren. Auch von daher mag ich die Zurschaustellung meiner Person im Blog eigentlich auch überhaupt nicht und mache das auch eher selten. Meist setze ich dann schon meinen Abwehr-Blick auf *lach* oder verändere bildtechnisch was, z.B würde ich nie die Farbe meiner Augen ganz deutlich zeigen oder gar die Iris! - Die Gesichtsmaschine muß die nicht scannen!!!

      Eine von mir sehr geliebte grüne Sommerhose besitze ich allerdings auch, in Chirurgengrün. Meine Beine wachsen zwar nicht in den Himmel, aber ich kann die gut tragen, bilde ich mir ein. Jetzt taugt sie leider nur noch für den Garten, nachdem ich mir da irgendeinen dummen Flecken zugezogen habe. - Obenherum ists bei mir dann dazu ein schwarzes Oberteil.

      Bei mir war es in der Jugend eher so, daß ich immer großen Männern begegnete, die lieber kleinere Frauen wollten. ;-) was ich früher gar nicht verstand ...Insofern decken sich meine Erfahrungen mit denen von Annemarie. In der Disco z.B. blieben die aus meiner Sicht Schönsten der Schönen, großen langhaarigen Blondinen meist sitzen und alles scharte sich um mich. Aber vielleicht lags auch an den Tanzkünsten *lach* ... Tanzsport betrieb ich lange Zeit. Was Männer aber meist nicht mögen, sind zickige Mädels. Und ich war eher schon immer jemand auch zum Reden für tiefsinnige Gespräche.

      Allerdings gehörten zuuu große Männer nicht gerade zu meinen Favoriten. Wobei - wo die Liebe hinfällt .... direkt festgelegt hätte ich mich da auch wieder nicht. Zum Glück heiratete ich dann aber keinen zu großen Mann, das wäre mir doch ein wenig ungleichmäßig gewesen ...
      Rote Hosen trug ich auch eine Zeitlang vor wenigen Jahren, doch jetzt mag ich sie nicht mehr, bin wieder überwiegend zu Schwarz bei Hosen übergegangen. Ist auch mit evt. Flecken dann kein so großes Problem, da ich sehr viel unterwegs bin, da passiert schon mal ein Malheur.

      Wegen der roten Kerzen habe ich bei mir noch geantwortet.

      Liebe Grüße
      Sara

      AntwortenLöschen
    18. Sieh an ... - und ich fand mich in der Jugend schon mit 172 cm groß ... - lag möglicherweise daran, dass ich schon mit 12 Jahren diese Größe erreicht hatte und auf den Fotos dieser Zeit so'n bisschen wie ein "Riesenbaby" aussah - Kind im Erwachsenenkörper - passte nicht so. Das mit den falschen Männern kenn' ich gut. Ist - abgesehen von meinem Mann - im Laufe der Jahre nicht so viel anders geworden. Hm. Muss also irgendwie auch an mir liegen.
      Spannend, Deine Ausführungen! Die Regeln gelten teilweise für mich auch - oben dunkler, unten farbig ist auch für Frauen, die von größerer Oberweite oder Bauch ablenken wollen, nicht verkehrt. Nur das mit dem Tuch müsste ich wohl ein wenig anders machen, glaube ich. Diese Regeln krieg' ich nicht so leicht in meinen Kopf rein ... - leider.
      LG
      Gunda

      AntwortenLöschen
    19. Liebe Sunny,
      ich muss jetzt einmal sagen, dass ich es toll finde mit welcher Leidenschaft du bloggst! hut ab!

      ich wünsche dir schon einmal schöne Feiertag!
      liebe Grüße,
      Vicky // The Golden Bun

      AntwortenLöschen

    Kommentar veröffentlichen

    Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
    Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

    info(at)sunnys-side-of-life.de

    schicken. Danke!
    Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

    Beliebte Posts aus diesem Blog

    Saletime - Zeit um über den Tellerrand zu schauen

    Altbacken ist das, was in Deinem Kopf passiert

    Vergiss den Concealer

    Bloggertreffen: Landsberg am Lech 2017

    Schleichwerbung