Bloggeralphabet: D wie Design

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".

Dieses Bloggeralphabet ist ein Projekt von neontrauma.de KLICK.
Einfach mal vorbei schauen.

Designed ist heutzutage ja fast alles. Kleider. Skulpturen. Drogen. Auch Autos, Möbel. Also nichts natürlich entstandenes, sondern von Menschen konzipiertes und erschaffenes.  Nichts was dem Designer zu schnöde.
Schließlich braucht alles ein schönes, ansprechendes Äußeres. Dass dabei der Funktionalität viel zu oft, viel wenig Beachtung geschenkt, wird ist wohl ein hinzunehmender Seiteneffekt.

Blogdesign

Wenn ich hier am Äußeren meines Blogs hin und wieder etwas bastle, lege ich schon Wert darauf es gut lesbar und übersichtlich zu gestalten. Trotzdem ist mir Individualität wichtig. Ich schätze es, wenn ich auch ohne Lesen sofort erkenne, auf welchem Blog ich gerade bin. Außerdem ist es mir bei anderen Blogs wichtig, beim Aufruf einfach den aktuellen Post oben zu haben.

Also habe ich das bei mir auch so umgesetzt. Irgendwelche Fenster mit x-angeteaserten Posts oder hüpfende Bildchen sind mir viel zu unruhig. Ich bin der Fan des klassischen Blog Designs. Auch Werbung blende ich immer und aller Orts aus. Gern mag ich jedoch ein, zwei oder auch drei Links auf Produkte, die der Blogger in diesem Blog bespricht oder empfehlen möchte. Stichwort: Mehrwert. Eine Liste mit irgendwelchen blauen Jeans, weißen Pullovern oder grünen Taschen brauche ich nicht. Die kann ich mir auch selber googeln.

 

Applikationsdesign

Im Job ist es im Prinzip ganz ähnlich. Unser Framework liefert 150 Webapplikationen, mit täglich 100 000 Zugriffen und mehr an die Endkunden aus. Das Design haben wir neben der Funktionalität in den letzten 16 Jahren immer weiterentwickelt und modernisiert. Trotzdem ist es blindenarbeitsplatzgerecht gestaltet. Alle Anwendungen tragen nicht nur funktionell sondern auch grafisch/layouttechnisch die Handschrift unserer damaligen Entwicklerkeimzelle und haben einen hohen Wiedererkennungsfaktor. Jeder der eine unserer Anwendungen bedienen kann, kann auch jede weitere nutzen ohne eingewiesen werden zu müssen.

Diese Nachhaltigkeit bezüglich des Designs und die Abwärtskompatibilität auf alle älteren Versionsstände ist uns super wichtig. So sieht für mich Design mit Zukunft aus.
Will ein Kunde in einer 10 Jahre alten Anwendung eine Änderung, können wir das mit den neuesten Funktionen zeit- und ressourcenschonend umsetzen.

Jetzt könnt Ihr uns aber wirklich mal für diese unabgesprochene Farbharmonie loben, nech!

 

Vintage Design

Das würde ich mir bei Ikea auch wünschen. Ich bräuchte dringend ein paar zusätzliche 60er Bretter für ein Billiregal. Gibbet nich mea. Ich würde gern nochmal einen Schwung Calida Panties nachkaufen, weil der Schnitt einfach genial war. Ich bräuchte noch ein paar mehr Messer von meinem WMF Besteck anno 1996. Usw, usf.

Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Auch alte, etablierte Designes haben große Vorteile. Man kennt sie, man schätzt sie, man will sie. Aber der Verbraucher wird selten gefragt. Viel zu oft entscheiden andere, was man kennen muss, schätzen muss, wollen muss.

 

Arzneimitteldesign

Aber um den Bogen zu den Bildern hier zu schlagen. Designed werden auch Arzneimittel. Immer öfter mit weniger künstlichen Stoffen. Dafür aber, in dem man sich körpereigene, biochemische Vorgänge und Eigenschaften eines Organismus zu Nutze macht.

Am Samstag hatte ich die Gelegenheit Ela von Ela bloggt HIER auf eine Vortragsveranstaltung zu begleiten. Vorgestellt wurde ein neuartiges Nasenspray. Otriven dürfte den meisten Bekannt sein. Man hat jetzt ein Spray mit Meerwasser und Eukalyptus hergestellt, das sich die Funktionsweise der Osmose KLICK zu Nutze macht.

 

Wirkungsweise der Nasentropfen

In den Zellen der Nasenschleimhaut ist Salz in Wasser gelöst. Dabei spielt die Konzentration der Salzlösung eine Rolle. Spritzt man jetzt von außen Meerwasser (mit einer höheren Salzkonzentration) an die Nasenschleimhaut, diffundiert das Wasser aus den Zellen der Schleimhaut nach außen. Der Körper versucht nämlich immer ein Gleichgewicht der Konzentration in beiden Lösungen herzustellen.

Dabei ist wichtig, dass die Membran zwischen Schleimhaut und Luft eben nur Wasser, aber keine Salze, durchlässt. Angenehmer Nebeneffekt? Durch die Reduktion von Wasser in den Schleimhautzellen, schwellen diese ab, haben weniger Volumen und die Atmung wird erleichtert.

 

Ablauf und Location

Die Erklärung, wie das Nasenpray funktioniert, hat dem werten Zuhörerkreis ein Münchner Apotheker nahe gebracht. Den 2. Teil der Veranstaltung bestritt eine Atemtrainerin. Das war zwar ganz informativ, wer aber regelmäßig Sport und Rückengymnastik macht, dürfte das mit der richtigen Atmung auch richtig drauf haben. Zumindest habe ich nichts erfahren, was ich diesbezüglich noch nicht wusste. Einzig den Gedanken sich auch im Alltag öfter daran zu erinnern, tief und bewußt zu atmen, habe ich mir dort hinter die Ohren geschrieben.


Neben Ela und mir war nur noch eine weitere Bloggerin anwesend, soweit ich das beurteilen kann. Die übrigen der ca. 20 Zuhörer hatten vermutlich aus der Tagespresse davon erfahren. Es gab ein leckeres Buffet und eine grandiose Aussicht von der Terrasse im 10. Stock des neuen Upside East Gebäudes mitten im heruntergekommenen Kunstpark Ost.

Das nenne ich mal Design. Für Feiern und Infoveranstaltungen im kleineren Rahmen super klasse geeignet. Vielen lieben Dank nochmal Ela, dass ich dabei sein durfte.



Die oben gezeigten Fotos sind alle mit Elas Kamera entstanden, wer nun wen fotografiert hat, weiß ich im Detail nicht mehr, aber ich danke auch an dieser Stelle gleich nochmal, dass Elas Schwester so lieb war und Die Kamera mitgeschleift hat.

Lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund

Sunny


Kommentare

  1. die funktion bestimmt das aussehen - das ist gutes design. alles andere ist mist. leider werden heutzutage die am meisten gehört die am lautesten brüllen. designed haben menschen übrigens schon seit der steinzeit - heist nämlich einfach "gestalten" :-)
    um in deiner gegend zu bleiben - alpine bauernhäuser und ihr traditionelles mobiliar z.b. sind geradezu perfektes design - angepasst ans klima, lebensumstände der bewohner usw........
    nasenspray ist zu verabscheuen - eine gesunde nase kann das ganz allein. ist sie krank gilt es an den ursachen zu schrauben - nicht an den symptomen. IMO.
    hübsch seht ihr 2 aus!!! xxxxxx

    AntwortenLöschen
  2. Du hast im Prinzip recht, was die Nase betrifft. Allerdings trocknet die Büro und Heizungsluft die Nase einfach aus. Und nachdem der ich bin am Meer Effekt nicht zu verachten ist kann das Salzwasserspray nicht schaden. Sofern nicht nich was anderes drin isr. LG

    AntwortenLöschen
  3. Was mich ja jetzt noch brennend interessiert: Wer sind denn neben Ela und Dir eigentlich die beiden Menschen auf den Fotos??

    Ich mag Dich übrigens so strahlend wie hir und letztens mit Rudi bei Insta supergerne auf Bildern sehen - freue mich echt immer richtig, wenn sowas mal kommt! ♥

    Mit den altbewährten Sachen, die verschlimmbessert werden und von denen man dann die bisherigen Versionen nicht mehr bekommt, hast Du sowas von Recht! Wie oft ich mich darüber schon geärgert habe .......

    Auch beim Blogdesign bin ich ganz bei Dir. Es gibt Blogs, bei denen ich tatsächlich nicht weiß, wie ich herausfinden soll, wo der aktuellste Beitrag steht, nach welchem System alles geordnet ist und wo überhaupt der Text eines Beitrags steht. Kapiere ich einfach nicht und das nervt mich dann schon.

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soweit ich weiß sind das Elas Schwester und ein Freund der beiden.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Guten Morgen! Interessanter Beitrag!
    Die Bilder sind toll, ich mag dein Outfit, du siehst super hübsch aus :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  5. eure schöne fotostrecke habe ich gerade schon bei ela bewundert und gelobt. eure farbharmonie ist wirklich sehr sehenswert, du solltes deine tasche mal lieber nach links aussen reichen ;)


    und gehe mir bitte mit ikea vom acker. jahrelang habe ich mich gegen diese bude gesträubt, bis meine lieblingsbloggerin sich dort ihre nagellackregale kaufte. also zog ich nach...mit dem ergebnis, das der hartfaserplattenriese die jetzt "umdesignt" hat unnd ich mir meine anbaubretter für das doppelte bei den amazonen schiessen muss. ich hasse sowas. bei billy finde ich es noch schlimmer - ich dachte, das sei deren "klassiker"?

    lg
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Dachte ich auch. Es gibt den Billy auch noch, aber eben nicht mehr in der benötigten Breite.
      Und Stöpsel brauch ich eben auch noch. Holzbretter könnte man ja auch andere nehmen. Ich hab schon mal ALLE Regalbretter bei Ikea gecheckt. Ich werde das Regal wohl wegwerfen müssen. Oder einen Schreiner beauftragen.
      LG Sunny

      Löschen
    2. Mensch Sunny, hättest doch was gesagt. Ich habe gerade Billys entsorgt. Zumindest die Stöpsel hätte ich dir zuschicken können. Mist.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  6. Ich lasse mich gern von Designs verführen, die nicht zu überkanditelt sind. Das IKEA-Syndrom findet sich bei mir allerdings auch. Oft gibt es Teile einfach nicht mehr nachzukaufen. Ist beim Geschirr leider auch nicht anders.

    Wenn ich erkältet bin, benutze ich IMMER Nasentropfen (meistens nicht so hoch konzentriert, sondern die für Kleinkinder), damit alles gut abfließen kann. Ansonsten kann ich schlecht schlafen. Ein gut wirksames Naturprodukt würde ich dann bevorzugen.

    Ihr seht übrigens klasse aus auf den Bildern :)

    Viele Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sagen wir danke.
      Der Apotheker sagte, dieses Nasenspray enthält eben keine Chemie, ist aber höher dosiert wie die Salzlösung die in den Zellen vorherscht, aber nicht so stark wie Meerwasser.
      Keine Ahnung, zuck. Vielleicht probiere ich es mal. Aber ich schwöre zum "Befeuchten" auf meine Bebanten Nasencreme. LG Sunny

      Löschen
  7. Toller Bericht. Atmen ist wichtig ;) Da stimme ich voll zu. Während des Winters oder zwischendurch brauche ich auch ab und an Nasenspray zum befeuchten.
    Wer ist das alles auf euren Bildern? Elas Schwester habe ich glaub bei Ela mal gesehen auf dem Blog.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Und ein Freund der beiden.
      LG Sunny

      Löschen
  8. Das finde ich klasse , das ihr euch getroffen habt :))
    Nasenspray habe ich allerdings öfter im Gebrauch . Dafür hab ich weniger Husten
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie? Du bekommst seltener Husten, weil Du Nasenspray verwendest?
      LG Sunny

      Löschen
  9. Nasenspray gibt es bei mir nur im absoluten Heuschnupfennotfall. Früher hatte ich auch mal welches mit Meersalz, heute bevorzuge ich Spülungen mit Esmer Salz bei Schnupfen. Eklig und hilfreich. Und ansonsten: einfach mal ans Meer fahren :) oder in die Berge, da ist die Luft auch gut.

    Wäre gerne mit Euch gegangen.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hätten Dich gern mitgenommen. LG Sunny

      Löschen
    2. Oja Ines, ich wär gern öfter am echten Meer. Immer noch die beste Therapie. Die Nasenspülungen sind finde ich auch sehr hilfreich, aber schon Pfui! :D

      Löschen
  10. Das ist ja eine grandiose Location! Was für ein Blick über MUC. Schade, dass sie nicht jedem zugänglich ist. Ganz tolle Bilder habt Ihr gemacht, und dass Ihr Spass hattet sieht man auch.
    Gutes Design erkennt man daran, dass es nie "aus der Mode" kommt. Ab und zu, ganz selten, finde ich auf dem Flohmarkt so was und freu mich dann diebisch.
    lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe solche Blogposts, in denen es von einem Thema zum anderen geht, als wenn man sich zum Kaffee trifft und quatscht. ;-) Also ich mag auch das typische Blog-Design, wo man den ersten Beitrag oben sieht. Ich weiß nicht, ob ich zu alt werde und nicht mehr mithalten kann, aber auf den Blogs, wo mehrere Beiträge neben- und untereinander angezeigt werden und oben dann noch ein Laufband mit Beiträgen angezeigt wird, finde ich mich einfach nicht zurecht. Mir ist es schon passiert, dass ich einen interessanten Beitrag auf FB entdeckt habe und dann einfach nicht dieses Thema auf dem Blog gefunden habe. Verärgert klicke ich dann weg.
    Ich trage auch nur Calida-Unterwäsche, besonders Panties. Die sind einfach super. Eigentlich wollte ich nie in der Öffentlichkeit über meine Unterwäsche sprechen.... haha.
    Nasenspray nehme ich nicht, habe Angst davor, mir etwas in die Nase zu sprühen. Sozusagen eine Nasenspray-Phobie. ;-)

    Liebe Grüße,
    Moppi

    P.S. Superdupertolle Schuhe hast Du an! *zwinker*

    AntwortenLöschen
  12. Deine Meinung zum Thema Blogdesign teile ich zu einhundert Prozent :-) Sehr hübsch sind auch animierte Cursor... *kreisch* Ich bin gerade im Begriff, bei mir ein bisschen umzubauen. Mal gucken, wann ich der Meinung bin, dass das online gehen kann. Ansonsten bin ich vermutlich der einzige Mensch auf Erden, der noch nie Nasenspray benutzt hat. Und nö, ich mag das auch nicht ausprobieren. Meine Nase ist eh ein Neurotiker.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sunny, das ist doch mal eine andere Art von Event, die Fotos sind schön, und Ihr seht gut aus! Ansonsten bin ich wie Fran zu 100 % Deiner Meinung, was Blog-Design anbelangt! Weniger ist auch hier mehr - und ich finde einen klassischen Blog einfach am besten lesbar :)
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  14. Wie schön, dass Du mit Ela gemeinsam auf dem Event warst. Die Fotos gefallen mir richtig gut. Man sieht euch förmlich an, wie gut Ihr Euch versteht :-).
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sunny, ich dachte ich geb noch Gas und schau, dass ich es am gleichen Tag schaffe. Auch wenn ich gerade wieder keine vorbildliche Bloggerin bin ;) schee die Bilder noch mal zu sehen. Ist erst ne Woche her und kommt mir schon wieder so lang vor. Wie kann des schon wieder sein?
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  16. Schön, daß Du teilnehmen konntest, liebe Sunny! Und die Farbharmonie ... witzig, wie das manchmal so ist! Wie auf Verabredung! Und da sieht man dann auch Deine wahre Größe, liebe Sunny - ganz herausragend :-) Nett schaut Ihr allesammet aus!

    Beim Blogdesign gehts mir genauso wie Dir, liebe Sunny. Da bin ich ganz klassische Bloggerin der ersten Stunde. Diese Blogs mit den sog. dynamischen Ansichten, wo also mehrere Fenster verschiedene Blogbeiträge im Anriss zeigen, mag ich auch nicht - alles wo man lange nach dem aktuellen Post suchen muß! Oder gar "fliegendes Design" .... Das alles wird sich auch langfristig nicht durchsetzen, da bin ich ganz sicher!
    Wobei ich auch in Archiven lese, aber das ist was anderes, dann suche ich schließlich ganz bewußt und gezielt nach älteren Posts! Doch auf den ersten Blick habe ich gern den aktuellen Post zuoberst.
    Und mit der Blindenfreundlichkeit sprichst Du was an! Manche Blogs sind kaum zu lesen mit der verschnörkelten Schrift. ;-) Schöne Schriften mag ich schon sehr, aber nur da, wo sie hingehören, als Zierat! Genauso wie ich den Wiedererkennungswert sehr wichtig finde, daher verändere ich selten etwas. Bei meinem Gartenblog allerdings ruckelts, da werde ich wohl mal die grüne Farbe rausmachen müssen, vermute ich ... irgendwas stimmt da nicht.

    Bei Ikea macht man den Käufern eben glauben, dünner sei besser - dabei spart man am Material und somit an Kosten. ;-) Das ist eigentlich nur noch Pappe ;-) ;-) So wabbelig wie die Regale inzwischen sind! Früher waren die ja noch stabil!

    Tja, manchmal muß Nasenspray leider sein, selbst das Abschwellende ... Aber ich brauch es extrem selten. Hatte schon jahrelang keinen so schlimmen Schnupfen mit verstopfter Nase mehr. Das führe ich auf meine langfristige Ernährungsumstellung zurück.
    Ansonsten, auch um Infekte abzuwehren am Ort, wo sie entstehen, nehme ich schon mal N*sita-Nasensalbe, die ist perfekt, vor allem für unterwegs, bei Menschenansammlungen ...
    Nasentropfen finde ich jedoch grauslich, damit bin ich als Kind verärgert worden. *brrrrr* besonders wenn das bittere Zeug hinten in den Hals läuft. ;-)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Sara

    Apropos Seidenraupen .... ja, die dürfen aber zuerst schlüpfen, erst dann das kochende Wasser! Das ist bei dem Verfahren der feine Unterschied!

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe schon bei Ela geschrieben, dass es aussieht, als hattet ihr einen tollen Tag. Jedenfalls seht ihr sehr entspannt aus. Das Event war bestimmt cool, ich benutze auch oft Meerwasser-Nasenspray, gerade im Winter, wenn im Büro die Heizung ballert.

    Das altbewährte ist oft das Beste... Wobei ich auch ein kleines "Verpackungs-Opfer" bin und mich von neuen Dingen gerne zum Kauf verleiten lasse... nur um dann doch wieder beim alt bewährten zu landen...

    AntwortenLöschen
  18. Ohne Worte, bin beeindruckt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Menocore: brandheiß oder kalter Kaffee?

ü30Blogger & Friends: 5 Dinge, ohne die ich im Urlaub.....

Schulterfrei

Culottes, Statementärmel und Espandrilles kombiniert

Mein Urlaubskoffer #1

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK