Back in time #1

Jetzt werdet Ihr Euch sicher fragen, was mit diesem Titel und vermutlich auch mit einer Serie auf sich hat?
Wir gehen jetzt mal etwas zurück in der Zeit. Genau genommen nach 1981. Und schauen uns alte Fotos an. Ich glaube ihr mögt das genauso gern wie ich. Ich finde so was immer interessant. Nicht nur bei anderen, sondern auch bei mir selbst.

Warum ich das Jahr 1981 gewählt habe? Damals war ich 12 und man sieht ganz deutlich, das ist jetzt bald kein Kind mehr, sondern ein junges Mädchen, ein Teenager.


Ihr seht mich hier im Dirndl, brav, hochgeschlossen.
In rot. Meine Mutter hat schon immer behauptet, rot würde mir gut stehen. Ich glaube ich habe danach ewig und drei Tage lang nichts rotes mehr getragen. Schade eigentlich.
Und natürlich seht ihr mich in meiner Naturhaarfarbe. Meine Mutter hätte mir das Kreuz abgeschlagen, hatte ich mir mit 12 die Haare färben wollen.
Die Frisur gefällt mir so recht gut und auch der volle Pony stand mir, wie ich finde.

Selbe Frisur, ein Jahr älter. 1982 auf meiner Firmung. Gaaanz Brav. Bluse mit Rüschenkragen, hochgeschlossen, sanfte Töne... joooo etwas blass. Kann aber natürlich auch an der Qualität des Fotos liegen.

Das letzte Bild in dieser Reihe. Gelb gestreifte Shorts, weißes Shirt, pinker Plastikkorb. Mit 14 dann meist Pferdeschwanz und den Pony eher geteilt und etwas länger.


Die Jahreszahl stimmt nicht. Das Bild links wurde auch 1983 aufgenommen. Im Sommerurlaub in Italien. Keine Ahnung warum ich da so genervt schaue, vermutlich hat es mir zu lang gedauert, bis wir mit der großen Truppe endlich weitergekommen sind. Aber man sieht da die Sommermode 1993. Kurzes Röckchen, weiße (Hand vor die Stirn klatsche Söckchen in blauen Ballerina) und damals mein ganzer Stolz. Ein Hallhuber-Shirt. Das stammt aus einer Zeit, als Hallhuber genau ein Ladengeschäft am Münchner Marienplatz hatte.

Das Scharz/Weiße ist eine "Faschingsverkleidung", mit weißem Herrenhemd und Sakko von meinem Vater. Weiße Handschuhe. Da bekommt man auch die Tür nicht zu. Schwarze Socken in weißen Schuhen. So konsequent waren die, die 80er.

Die selbe weiße Hose dann im Frühjahr 1994, allerdings hier zu rot und schwarz kombiniert. Das schwarze Netzhemd blitzt unter der Jacke raus und wer genau hinschaut sieht die schwarzen Netzstrümpfe über den roten Socken. So in der Nachschau.... ich war da wohl schon immer ein Dipferlscheißer.
Ja. Und die Haare hab ich mir schneiden lassen. Ein Stufenschnitt musste es sein. Auch heute kann ich beim betrachten der Bilder noch verstehen, dass ich diese Entscheidung bereut habe.


Oh, Mann. Das war ein Jahr. Haare noch kürzer. Dann seitlich rasiert, schwarz gefärbt, Dauerwelle, rote Blocksträhnen. Davon gibt es wenig Fotos, und wenn nur welche, wo ich zwischen 5 anderen Köpfen steckte, das wollte ich dann doch vermeiden.
Vanillegelb? Steht mir nicht. Hier übrigens all-over mit Hochwasserbundfaltenkarottenhose. Gruselig.
Das schwarz weiße Karohemd dagegen mag ich wirklich gerne an mir sehen. Die Dauerwelle dagegen... OMG.


Und last but noch least. 4 Wochen Südengland. Mit meiner Cousine. Turnschuhe, aufgekrempelte Jeans und Jeansjacke waren damals wirklich unsere Uniform. Obwohl, so viel Gedanken hat man sich da nicht gemacht. Die politische Orientierung und der persönliche Musikgeschmack waren besser dazu geeignet, die Menschen in Schubladen zu stecken. Kleidung spielte dabei fast keine Rolle.

Wir haben da so junge Kerle am Strand kennengelernt. Die haben das Baugelände für einen Tunnel unter dem Ärmelkanal bewacht. Und da ich schon immer ne Schwäche für Uniformen hatte, musste ich die natürlich gleich mal anprobieren. Und? Steht mir?

1986 übrigens wieder mit Originalhaarfarbe. Und alles in allem wie immer fast ungeschminkt und natürlich. Nicht viel unterschied zu jetzt. 30 Jahre später. Aber es war schon ein langer weg, bis ich wieder bei mir angekommen bin.

Aber wenn Ihr wollt, schaut auch beim nächsten mal rein, wenn es heißt Back in time #2. Ich würde mich sehr freuen.

Lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Schöne Bilder und ich erinnere mich gut an all die Mode, Farben etc. Mein Platikkorb war rot (wer hätte es gedacht) und vanillegelb steht mir auch nicht. Die über den Ohren abgeschnittenen Haare übrigens auch nicht ;)
    Danke für die Zeitreise und liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Aber man lernt eben mehr aus praktischen Erfahrungen, als aus Büchern.
      LG Sunny

      Löschen
  2. ach wie süüüüss!
    schmollen konntest du prima :-) und so hübsch! die ponyfrisur hatte ich zu der zeit auch, habe mir aber später das vokuhila gespart. stattdessen pagenkopf, asymetrisch mit geschorenem nacken.... und klamotten sahen auch nich viel anders aus als deine - es gibt nur kaum farbfotos. so ein plastekörbchen wollte ich immer haben - oma hats irgendwie nie geschafft einen mitzubringen - wahrscheinlich hat meine mutter das verhindert - die fand "sowas" nicht "vornehm" genug - pff. dafür hat sie mir diese pastellfarbenen outfits aufgeschwatzt - hielt nicht lange - hab ab 15 fast nur schwarz getragen. :-P
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine schwarze Phase hatte ich auch mal. Aber da waren wir nicht in Urlaub und es war auch nicht Weihnachten. Also gabs kein Bild. Vermutlich hätte mich auch keiner fotografiert. So ein Grufti im Familienalbum... hehe.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Ich liebe solche Posts!!! Gern mehr davon, freue mich sehr, dass du da eine ganze Serie machst! Ich habe übrigens ein aktuelles Hallhuber Shirt das deinem Heiligtum von damals sehr nahe kommt hihi. Sind auf jeden Fall starke Bilder dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das zeigst Du uns mal. Würde mich interessieren. LG Sunny

      Löschen
  4. Tolle Fotos! Den kurzen Stufen Haarschnitt hatte ich in ziemlich gleicher Länge genau so. Und an die weiten Karottenhosen kann ich mich auch noch gut erinnern. Ich finde dich im Röckchen mit den weißen Socken in den Ballerinas richtig süß. Aber die Dauerwelle geht gar nicht ... Hihi, allerdings hatte ich auch mal eine. Ich, mit meinen eh schon super dicken Haaren... Ich muss mal suchen, ob es da noch ein Foto gibt. Du haust dich weg ...
    Schöne Post-Idee!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte mehr als einmal eine. Nur wurde die nie so, wie ich das wollte, trotz aller Beteuerungen vom Friseur.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Schön Deine Zeitreise. Irgendwie hatten wir alle diesen Einheitslook in den 80ern. An meine Haar-Experimente kann ich mich noch gut erinnern - und die Karottenhosen. Dauerwelle mit Hubschrauberlandeplatz hatte ich auch :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hubschrauberlandeplatz. Ich lach mich schlapp. LG Sunny

      Löschen
  6. Sehr schöne Lacher beim Lesen gehabt. Freue mich auf Teil 2!
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  7. Oha, die Dauerwelle! Warum haben wir das damals bloß alle gemacht? Ich natürlich auch. Damals fand ich das auch total toll, zumal ich ohne Dauerwelle echt megadünne, strähnige Haare hatte (hab' ich immer noch, aber kurz geschnitten merkt man das nicht so).

    An die Mode erinnere ich mich gut, wobei mich schon damals niemand in Ballerinas gekriegt hat - ich trug eigentlich fast nur Sneakers. Ähm ... - wenn ich es recht überlege ... - vor 2 Jahren hab' ich ja jetzt auch Ballerina-ähnliche Schuhe gekauft ... - naja. Aber so RICHTIG gern trag' ich die nach wie vor nicht. Das mit den Söckchen finde ich übrigens gar nicht so schlimm - eher niedlich in dem Alter.

    Ich muss ja gestehen, dass Du mir mit langen Haaren am besten gefällst. :) Wahrscheinlich, weil ich eh alle Leute mit schönen dicken Haaren um ebendiese beneide seit ich denken kann.

    Mehr von diesen alten Bildern, bitte! Sweet!

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöner waren die langen, dicken Haare auf alle Fälle. Ewiges Rumgeföhne war noch nie meins... :-)
      LG Sunny

      Löschen
  8. Liebe Sunny, klasse dieser Post mit den total süßen Fotos von Dir :)
    Ja man erkennt sich fast wieder, die Mode damals, grins. Dauerwelle hatte ich allerdings keine :))
    So eine Föhnfrisur mit Stufen musste aber auch sein.
    Ich freu mich schon auf Teil 2!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube wir waren damals genauso "uniformiert" wie heute. Nur eben nicht so "hübsch", wie man das an Sarah immer schön sehen kann. Sowas hätte ich gar niemals nie angezogen (davon ab, hätte es mir auch nicht gestanden). LG Sunny

      Löschen
  9. Hallo Sunny! Oh jaaaa, einige der Frisuren hatte ich auch, genau so! Und Outfits natürlich auch :)
    Toll toll toll, freue mich schon auf Teil II

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Du mit meiner Idee was anfangen kannst. LG Sunny

      Löschen
  10. Oh wie toll, noch ein Königspudel! Tolle Bilder zeigst du uns da, man erkennt immer Sunny und diese Mode habe ich auch durch! Diesen Plastikorb hatte ich auch und 2x darfst du raten in welcher Farbe? Pink! Diese übergroßen Jeansjacken waren das Highlight in der Abschlussklasse, dazu trugen wir alle noch einen Schnuller am Band. Ich freue mich auf weitere Bilder! Ich habe leider nur noch eine Handvoll, meiner Trennung sind fast alle Bilder bei meinem Ex geblieben und er hat sie nie rausgegeben - er hat sie zum Teil zerstört! Schade! Denn jetzt haben meine Kinder keine Erinnerungen. LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Trennungen sind immer furchtbar. Vor allem wird mir bei solchen Geschichten bewußt, es gibt Männer die verwechseln Liebe mit Besitz, werden 7 Jahre alt und wachsen dann nur noch. Das tut mir wirlich leid für Dich.
      Deine Kinder haben auch keinen Kontakt mehr. Vielleicht gibt er sie ja ihnen?
      LG Sunny

      Löschen
    2. Nein, keine Chance da noch was zu bekommen! Es bleiben Erinnerungen in meinem Herzen!

      Löschen
  11. 1981 - nicht mehr lange und da wurde bereits mein erstes Kind geboren. :-) Genauer 1984 ... da muß ich auch nochmal ein paar alte Fotos ausgraben.

    Na, also die Haare hätte ich mir auch nicht färben dürfen so früh, aber mit 17 hatte ich dann zumindest eine rote Pony-Strähne, obwohl ich rot gar nicht mag. ;-)

    Auf den beiden rechten Bildern bist Du schon gut zu erkennen, liebe Sunny. Hihi, aber Dein Blick, den Du genervt nennst ... hast auch ein mimisches Talent! Dann ist das wohl Dein Vater neben Dir?

    Ups, was für eine Frisur mit der Dauerwelle . ;-) Aber solche Ausreißer kenne ich auch. Nur hat man damals noch nicht so viel und schon gar keine Nahaufnahmen gemacht. Das Fotografieren war noch sehr teuer!

    Uniformen mochte ich auch schon immer gern! :-) Aber keine uniforme Kleidung!
    Ich finde das lange Haar an Dir auch schön. Meins hat ja leider nicht diese Struktur und sieht dann immer irgendwie kürzer aus als es ist. ;-) Aber frau ist scheinbar nie zufrieden mit egal welchem Haar ;-) ;o)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass man immer gern was anderes hätte ist klar. Vor allem, wenn man jünger ist. Zwischenzeitlich bin ich recht froh um meinen dicken, unkomplizierten Schopf.
      Und ja. Die meisten Bilder sind klein entwickelt, mit ein paar winzigen Köpfen drauf. Da hilft einzig die Erinnerung die Bilder scharf zu bekommen.
      LG Sunny

      Löschen
  12. Liebe Sunny,
    mit Deinem Post hast Du mir heute die Mittagspause versüßt. Du hast recht, ich schaue zu gerne alte Bilder an und ganz besonders Bilder aus der Teeni-Zeit. Nicht nur weil mich die Mode von damals amüsiert (ich finde sie teilweise durchaus noch tragbar), sondern weil in den Bildern der Mensch, der man heute ist, durchblitzt und gleichzeitig andere Seiten aufscheinen, die heute eher versteckt sind.
    So was Gelbes, Weites mit Hochwasserhosen hatte ich auch, leider gibt's davon kein Bild - ist vielleicht besser so :-).
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt, leider? Oder doch besser so. Aber ich glaub Dir das.... mal... nech.
      Ja. So wie die Essenz auch oft bei Verwandten durchblitzt. LG Sunny

      Löschen
  13. Ich liebe solche Fotos und freue mich jetzt schon auf den nächsten Rückblick. So einen rosa Plastik-Korb hatte ich auch, hat mir Oma mitgebracht, als sie mal nach West-Berlin gefahren ist. Ich liebte dieses Teil.
    Und egal, was für Frisuren und Klamotten wir damals alle hatten, ich steh dazu und finde alles großartig. Ich habe nie dieses Gefühl "Oh Gott, wie sah ich damals bloss aus?". Es gibt nur eine Frisur, die echt Mist war, so eine typische 90er Jahre-Frisur mit angeklatschtem Scheitel und hinten die kurzen Haare hochtoupiert. Ich fand die Frisur nach 1 Tag Mist und habe sie sofort wieder lang wachsen lassen und die Haare dann auch irgendwie anders getragen. Da gibt es auch Bilder von, werde auch mal so einen Rückblick machen.

    Liebste Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß was Du meins. Da bin ich wirklich froh, dass mir das nicht in den Sinn kam. Ich vermute das war so 97/98. Ich hatte sie da zwar auch kurz, und irgendwie mit Seitenscheitel und viel Gel...
      LG Sunn
      Freu mich auf Deinen Rückblick.
      LG Sunny

      Löschen
  14. Oh ja, damit machst Du mir auch eine Freude, denn so alte Fotos liebe ich
    ja.
    Die langen Haare sehen bei Dir echt toll aus. Richtig süß siehste da aus. Die Dauerwelle..nun ja.. zum lachen.. aber diese Art Frisur kennen ja viele von früher.. ob bei sich selbst oder bei Freundinnen.
    Dein Blick erinnert mich an meine alten Fotos. Auch immer so bisschen schmollig-cool.
    Diesen Plastikkorb hatte ich auch. Dazu auch noch Plastikballerinas. Die fand ich sehr praktisch. Ich kann mich erinnern, dass ich meine sogar mal genäht habe, also so ein Plastikstreifen vorn abging. Und diese Plastikarmreifen kenne ich auch noch gut. Und die Mode, ja ganz klassisch 80iger.
    Ich freu mich auf den zweiten Teil :-)
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die blauen Ballerinas habe ich solange geschleppt, bis die Sohle durch war. Habe ich dann von innen mit mehreren Lagen Hansaplast getaped....^^^...die meisten meiner Armreifen haben überlebt. Zwischendinn hatte ich sie mal dicht mit Bast in diversen Braun/Beigetönen umwickelt... und nach ein paar Jahren wieder befreit. LG Sunny

      Löschen
  15. Ich mag solche Zeitreisen sehr gerne!
    in den 80ern war ich noch Kind und hab all die fürchterlichen Modeeskapaden nur sehr abgeschwächt mitbekommen. Und darüber bin ich sehr froh :D
    So einen Plastikkorb hatte ich natürlich auch - und passend dazu auch diese Plastikschuhe!

    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Plastikschuhe. Meint Ihr diese Badesandalen aus weichem Gummi/Plastik?
      LG Sunny

      Löschen
    2. Ja, wahrscheinlich. Die sahen für mich aus wie die Taschen. Solche: https://www.google.at/search?q=badeschuhe+80er&biw=1280&bih=855&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwifofP19tXPAhXIHxoKHcaCDgkQ_AUIBigB#imgrc=QuNswLRyZqP98M%3A

      Löschen
    3. Ja, genau.
      Solche hatte ich in blau, mit Glitzer.
      Zog sie einmal ins Meer an .... da war es nur noch einer. Schlüüüürf hats mir den im trüben Sand vom Fuß gezogen....
      LG

      Löschen
  16. Eine schöne Zeitreise auf die du uns mitgenommen hast. Ich finde es auch immer sehr spannend alte Fotos zu schauen. Einige Modeentgleisungen finde ich dagegen sehr schrecklich, die wir damals drauf hatten. Aber damals war das wohl "In" eine Pudelfrisur hatte ich auch ;-0
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Nur fand man das da totschick. Mir geht es immr so mit dem 70er Kram. Lange spitze Krägen, gestreifte Schlaghosen, ungepflegte Bärte, lange Koteletten.
      Auch nicht wirklich besser als in Hosenbünder gestopfte Sweatshirts zu Magnum Bürsten unter der Nase und Cowboystiefeln bei Herren. Ganz zu schweigen von den Platteau-Buffalos in den 90ern etc. pp.
      LG Sunny

      Löschen
  17. Oh ich liebe Bilder. Tolle zeitreise und ja, Sünde Dauerwelle - hatten wir wohl fast alle... inzwischen habe ich mehr Locken als je die Dauerwelle hätte und das ganz Natur... lach.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Haare nahmen das immer recht unterschiedlich an. Von leichten Wellen bis hin zu Bob Marley war da dann auf einen Sitz alles auf dem Kopf.... Meine letzte ist 23 Jahre und 4 Monate her. Never-ever-again.
      LG Sunny

      Löschen
  18. Ach, was für eine herrliche Zeitreise, liebe Sunny! Die Fotos sind gottvoll und mit schmunzeln muss ich an "meine" 80iger Jahre zurückdenken. Ich freue mich schon auf Back in time #2.

    Liebe Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es sowas bei Dir auch? Fotos aus den 80ern. Die Du vielleicht mal zeigst?
      LG Sunny

      Löschen
  19. Ich liebe alte Fotos! <3
    Mein Lieblingsfoto ist das mit Sunny im rotgemusterten Kleidchen! Total süß und bezaubernd!
    Das Foto 1985 rechts existiert auch von mir, zeige ich aber nicht, ihr würdet euch alle totlachen! :D
    Vielen Dank für´s Teilen liebe Sunny! :)

    liebe Grüße
    Dana

    P.S. In ein paar Jahren werden wir uns totlachen wie wir heute ausgesehen haben! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist was dran. Manchmal kann man sich wirklich nur wundern. LG Sunny

      Löschen
  20. Hi Sunny,

    super Fotos, macht Spaß sie durchzugucken. Und so eine fiese Dauerwelle hatte ich auch (wenn ich mir das recht überlege, war sie sogar um einiges fieser als Deine) ;-)

    Glg, Annemarie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die schönen Seiten des Älterwerdens

Wie trage ich Glencheck?

So trage ich die Herbst-Trends 2017

Weniger ist mehr - ü30Blogger & Friends

Klassiker - oder vielleicht doch Menocore

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK