Gut behütet

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Schon im Dezember hat  Andrea angefangen, ein Bloggerparade mit dem Motto "Gut behütet" zu organisieren. Herzlichen Dank dafür. Die Beiträge sollen Hüte, Kappen und Mützen zum Thema haben. Das ist für mich ein leichtes, aus meinem Fundus einen passenden Beitrag zusammenzustellen. Die meisten von Euch werden meine Bloggeraktion "Um Kopf & Kragen" kennen, die seit einigen Jahren auf meinem Blog läuft. Zu Beginn wöchentlich, zwischenzeitlich immer einmal im Monat.

Kappen

Kappen trage ich im Prinzip keine. Auch keine Baseball-Caps. Da habe ich einfach nicht den richtigen Kopf dafür, obwohl es die in vielen Größen gibt.


Hüte

Hüte trage ich schön viele Jahre lang gerne im Sommer. Das sind meist leichte Modelle aus Stroh, Stoff oder Papier. Ich denke für den Sommer ist mein Fundus tatsächlich am größten.


Den kleinen Trilby von meinem Mann trage ich genauso gern, wie den großen Strohhut im Cowboy-Look-Alike.


Aber es gibt auch noch 2 feinere Modelle die auch ab und an man als Licht dürfen. Der schwarze Hut ist ein Erbstück meiner Mutter. Den blauen schleppe ich schon eine ganze weile, trage ihn aber auch eher selten.


Papier und Stoff sind sehr oft in Benutzung.


Für den Winter gibt es ein leichtes, dunkelblaues Samtmodell in meinem Fundus und ein pinkes aus Fleece. Dazu noch drei große Filzhüte, in Lila, Grau und schwarz.


Mützen

Ja. Die habe ich als Kind gehasst. Und deshalb habe ich fast schon Jahrzehntelang keine getragen. Sie saßen eng am Kopf, ich habe darunter geschwitzt, sie haben gejuckt und natürlich auch die mühevoll aufgestellte Haarpracht ruiniert. Stirnbänder und Mützen aus Fleece für den Wintersport gibt es hier natürlich einige. Ich fahre ja noch immer ohne Helm, da muss dann schon was warmes auf den Kopf.
Oder ich leihe mir schon mal die "Russenmütze" von meinem Sohn, die halt wirklich schön warm. Vor allem wenn man übers verschneite Feld stapft.


Gestrickte Mützen habe ich mir erst vor ein paar Jahren wieder zugelegt. Eine knallblaue, selbstgestrickte, eine schwarze mit Puschelbommel und eine hellgraue aus Viskosestrick. Die sind zwar was das Jucken betrifft harmlos. Aber: meine Haare sind hingedatscht, fühlen sich ruck zuck fettig an.... nein. Ich trage die wirklich nur extrem selten. Wenn ein Mantel ohne Kapuze sein "muss" und ich was warmes über den Kopf brauche. OK.


Ich denke doch: ich bin gut behütet. Die Auswahl ist mir groß genug. Ich hoffe Euch hat meine kleine Sammlung gefallen. Wenn ja, bitte nicht versäumen auch bei den anderen Damen vorbei schauen, dort gibt es sicher tolle Mützen und Hüte zusehen.

Kommt mir gut durch den Sonnstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Sonntag, 15.01.2017:
Andrea https://hereiam-andrea.blogspot.de/
Rena http://www.dressedwithsoul.com/
Sabina http://oceanbluestyle.blogspot.de/
Sabine http://achtstundensindkeintag.blogspot.de/
Steffi http://theblondeladylioness.com/
Sunny http://www.sunnys-side-of-life.de/
Tina http://tinaspinkfriday.blogspot.de/

Dienstag, 17.01.2017
Andrea https://hereiam-andrea.blogspot.de/
Ari http://ari-sunshine.blogspot.de/
Bärbel http://uefuffzich.blogspot.com/
Ela http://elablogt.blogspot.de/
Ines http://www.meyrose.de/
Sabina http://oceanbluestyle.blogspot.de/
Sabine https://www.blingblingover50.de/

Freitag, 20.01.2017
Andrea https://hereiam-andrea.blogspot.de/
Fran http://fran-tastic-world.blogspot.de/
Love T. http://looksoflovet.blogspot.de/
Natascha http://www.champagnerzumfruehstueck.com/
Sara http://herz-und-leben.blogspot.de/
Tina http://tinaspinkfriday.blogspot.de/

Kommentare

  1. Ich glaube, bei Mützen haben fast alle aus unserer Generation ein "Kindheitstrauma" und richtige Mützen trage ich erst seit einigen Jahren wieder gerne und regelmäßig.
    Eine schöne Sammlung, die du uns heute zeigst. Sieht super aus. Besonders das Rebstück deiner Mutter hat es mir angetan. Wobei dieser Hut auch nicht ganz so einfach zu kombinieren ist. Aber eben sehr besonders.
    Strohhüte im Sommer finde ich auch klasse und erst letztes Jahr ist wieder einer dazu gekommen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Japp. Der schwarze Hut geht nur zum Kleid/Rock. Und da dann auch nicht zur Hippie-Sorte. Was an dem toll ist, er ist hinten schmäler, sodass man den Kopf in den Nacken legen kann, ohne, dass der Hut verrutsch... die Frisur verrutscht.... das Styling versaut ist. Ja. In den 60er Jahren haben die Hersteller noch mitgedacht. LG Sunny

      Löschen
  2. Hallo Sunny, du hast eine tolle Sammlung von Hüten und Mützen. Sie stehen dir auch wirklich gut, besonders gefallen mir der Cowboy-Strohhut und der Samthut für den Winter. Bei mir ist es mit den Mützen genauso, als Kind habe ich sie auch gehasst und ständig verloren. Heute stricke ich sie mir selber und da trage ich sie auch.

    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich eine Wollart finde, die wirklich, wirklich nicht juckt... aber bisher hat das nicht so hingehauen. Selbst das weichste garn fängt an zu jucken, wenn es mir warm wird. Und wenn ich schwitze, dann am Kopf. Blöd, wie das so zusammen kommt.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Du hast wirklich einen beeindruckenden Fundus an Hüten. Eine Hutform, die ich besonders mag ist der die, die Dein lila Filzhut hat. Mir stehen sie leider überhaupt nicht, Dir aber fabelhaft. Zu Mützen habe ich auch kein gutes Verhältnis, außer dass sie die Frisur erdrücken, rutschen sie bei mir gerne über die Stirn, was doof aussieht. So eine Russenmütze würde mir aber auch gefallen. Wunderschön sind Deine besonderen Hüte, sehr ladylike.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, dafür kannst Du gut diese Baskenmützchen tragen. Es kann halt nicht jede alles "haben". Vom Typ her, wäre der lila Hut sicher was für Dich, aber es ist klar, er drückt. Und das brauchst Du nicht. LG Sunny

      Löschen
  4. Eine schöne Sammlung :-)
    Strohhüte im Sommer trage ich auch gerne.
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass sie Dir gefällt. Ja, die tragen sich gut. Wenn die etwas wärmen würden, würde ich sie auch im Winter viel aufsetzen.
      LG Sunny

      Löschen
  5. die frechen hüte stehen dir prima - die eleganten sind.....zu elegant :-)
    von oktober bis april geht bei mir nix ohne mütz - es sei denn ich habe eine kapuze zur verfügung. bei mildem wetter mindestens ein kopftuch oder neuerdings dank sieglinde ein stirnband.....
    schönen sonntag! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein hoch auf die Kapuzen. Beim Schneeschaufeln oder eben Sachen wo ich rundumsicht brauche, beiße ich in den fusseligen Mützen-Apfel. Form follows function, ganz klar. LG Sunny

      Löschen
  6. Eine schöne Hutsammlung liebe Sunny. Ich mag Dich im Hippie-Style mit Schlapphut besonders gern :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Toll Deine Hut und Mützensammlung Sunny. Mit gefallen die vornehmen Hüte auch super an Dir. Du hast aber auch ein Glück, Dir steht jegliche Form denke ich. Kapuzen find ich auch furchtar wenn man nicht nur nach von gucken will ;)
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh Wie schön!!!Ich bin sowieso ein riesengroßer Fan von Hütte & Co!
    Mir gefällt alle Hutkombination, aber besonders toll finde ich die Filzhüte,einfach grandios!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sunny,
    das Hütchen steht Dir! Du hast ja wirklich viele Kopfbedeckungen, davon besitze ich nicht die Hälfte!
    Ich habe noch einen alten Hut von meinem Dad, den habe ich sehr geliebt und in der Jugend schon mal ausgeführt! :-) Jetzt allerdings nicht mehr. Aber spaßeshalber ....

    Kappen trage auch ich nicht, ich trug in der Jugend aber mal ein Schiffchen, das fand ich cool! Darum haben mich viele beneidet. Und ich besitze es noch. :-)

    Ansonsten habe ich es weder mit Hüten und Mützen so sehr. Nur zur Not, wenn es kalt ist, denn über den Kopf kühlt der Mensch am schnellsten aus, daher erklären sich auch die Nachtmützen früherer Zeiten. Und es ist auch gut, kleine Kinder am Kopf immer warmzuhalten, das wurde eine Zeitlang ja nicht so praktiziert. Und wie es heute ist, weiß ich gar nicht mehr so genau, da ich so viel mit kleinen Kindern nicht mehr zu tun habe.
    Aber Sonnenhüte müssen für mich im Sommer - im Garten - schon sein, sehr schnell gibts sonst einen Sonnenstich.

    Schöne Aktion von Andrea! :-)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend!
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich hätte ich immer gerne Mützen getragen in meiner Jugendzeit, aber das war in den 80er Jahren sowas von out, dass ich also modebedingt gefroren habe. Später war mir dann sogar meine Frisur egal und ohne Mütze gehe ich ab späten Herbst nicht mehr aus dem Haus. Bin da echt empfindlich und habe sogar eine ganz dünne leichte knallpinke Sommermütze, die ich bei starkem Wind auch aufsetze. Oder nachts beim Schlafen im Boot bei 0°. *lach*

      Tolle Auswahl an Hüten & Mützen hast Du. Ich mag den kleinen Strohhut (aus Papier) sehr.

      Liebe Grüße,
      Moppi

      Löschen
  10. "Kleine Sammlung" ist gut! Wenn das mal keine Sammlung ist. Wow!
    Wenn ich mir das so anschaue, steht Dir so ziemlich alles gut. Die Russenmütze gefällt mir total (sowas hab' ich auch!), auch die Mützen auf den Bildern darunter gefallen mir an Dir (das mit der Frisur kenne ich! Sehr blöd!) und auch die Hüte sind zum größten Teil schön. Zu Hüten hab' ich nur irgendwie so gar kein Verhältnis ... - zu Mützen allerdings auch nur bei SEHR GROSSER KÄLTE! ;)

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
  11. Dafür, dass Du keine Mützen magst, siehst du ganz schön gut aus darin :) . Basecaps sind bei mir auch grausam.

    Am liebsten mag ich Deine Sommerhüte und die Russenshapka Deines Sohnes.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sunny,
    da hast Du auch eine respektable Sammlung an Mützen und Hüten! Das mit dem Mützen-Kindheitstrauma kommt auch mir bekannt vor :) Die stehen auf jeden Fall Kopfbedeckungen - entsprechend gerne schaue ich mir Deine Aktionen "Um Kopf und Kragen" immer an!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  13. Na, das ist in der Tat eine ziemliche Hut- und Mützensammlung. Mein Favorit ist die Russenmütze. Aber nur, wenn es gaaaaaaanz kalt ist ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  14. Wooow das nenn ich mehr als eine kleine Sammlung! Aber toller Post und so unterschiedliche Typen von Hüten bzw. Mützen! Habe gerade mal überlegt und ich selber besitze einen weißen Strohhut, dann 4-5 Wollmützen, ein paar Ohrpuscheln und dann von meiner Mutter noch 2-3 Hüte, die ich aber nie trage *schäm*

    AntwortenLöschen
  15. Du hast wirklich ein Hutgesicht, liebe Sunny! Mir stehen manche Hüte auch,aber ich glaube, dir steht JEDE Form... Und mit der Russenmütze könntest du auch bei den Modish Matrons mitmachen, dieses Linkup ist noch offen: http://tinaspinkfriday.blogspot.co.at/2017/01/modische-matronen-modish-matrons.html
    Herzliche rostrosige Wochenanfangs-Grüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/01/anl-13-was-sich-im-letzten-jahr-bei-den.html

    AntwortenLöschen
  16. Eine tolle Auswahl an Hüten und Mützen zeigst du! Vor allem stehen dir Hüte und Mützen so süß, damit kommt dein hübsches Gesicht noch mehr zur Geltung :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  17. Spätestens als mir heute die Ohren fast abgefroren sind fiel mir die Strickmütze ein... schäm.... im Moment komme ich da überhaupt nicht zu. Hüte habe ich gar keine und Strickmützen halt 2, aber immerhin an fast allen Jacken hab ich eine Kapuze und die muss notfalls herhalten.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  18. Ich kann mich Ines da nur anschließen. Was für eine irre Sammlung, denn du kannst eindeutig Kopfbedeckung tragen! LG Sabina

    AntwortenLöschen
  19. Du hast eine tolle Sammlung. Ich erinnere zwar diverse Posts mit Hut von Dir, aber, dass es doch so viele Hüte und Mützen sind, hätte ich nicht gedacht. Dir stehen sowohl Hüte als auch Mützen richtig gut. Du weißt ja, wie sehr ich diese Art von Kopfbedeckungen liebe.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  20. Deine Gut behütet Auswahl hat mir sehr gut gefallen. Ist ja schon interessant, dass dir das alles super steht, aber bei Kappen passt es nicht. Besonders mag ich den Filzhut an dir und die blaue Beanie (die würd ich ja gern klauen oder so *g*)
    Viele Grüße Ela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Glencheck und die Tücherfee

Ich bin ich

Geschüttelt oder gerührt?

September und Oktober 2017 - Teil 2

Erbstücke als Erinnerungsstücke - ü30Blogger & Friends

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK