How to be Parisian

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Zaz, die französische Chansonnière, besingt hier auf recht treffende Weise "La Parisienne". Selbst wenn jemand den Text nicht versteht, lässt die Instrumentierung und die Melodieführung sehr schön erahnen, welches Bild die Pariserin von der Pariserin hat. Leicht, eine Spur Drama, Spannung, Zirkus.

Herstellernachweis: Schuhe - via EBay vom Ärmel der Welt | weiße Röhre - S.Oliver | Tasche - AVON | Tupfenbluse - Tchibo (aktuell)

Sind die so, die Pariserinnen? Ich habe mir bisher weder Gedenken gemacht, wie sie sind, die Frauen aus Paris, noch ob ich eine Pariserin, Römerin oder Berlinerin sein will. Ich bin schließlich ich. Und kein anderer möchte ich sein.

Wenn man dem Buch "How to be Parisian" glauben schenken darf hat die Pariserin folgende Besonderheiten:

12 Eigenheiten machen Dich zur Pariserin

  1. Die Pariserin will Dir immer ihre Ärzte aufschwatzen.
    Wenn ich jemand mag, empfehle ich ihm im Ernstfall meine Ärzte. Ich würde niemals zu einem Arzt gehen, den ich für unfähig halte. Und vor allem niemand hinschicken, der Hilfe braucht.
  2. Die Pariserin ist von sich überzeugt.
    Muss man dazu Pariserin sein? Ich finde das geht auch als Münchnerin recht gut.
  3. Die Pariserin lässt immer auf sich warten.
    Naja immer, aber ich bin wirklich immer sehr, sehr pünktlich. Eine Minute später, wär ich schon zu spät.
  4. Niemals würde sie sich für ein Rendezvous schminken, das hat sie nicht nötig.
    Definitiv. Ich auch nicht.
  5. Aber mit roten Lippen geht sie zum Bäcker.
    Ja klar, da kann man die Wirkung des neuen Lippenstifts auch gleich mal bei Tageslicht testen. Dann guckt auch keiner auf die Schuhe, die nicht wirklich geputzt sind.
  6. Die Pariserin liebt Rebellion im Kleinen.
    Ich auch. Und auch im Großen. Ich bin nicht gerne angepasst. Nehmt Euch also in Acht.
  7. Die Pariserin trägt keine Fake Designertaschen. Das ist wie mit falschen Brüsten. Komplexe wird man nicht durch Vortäuschen los, sagt sie.
    Ich trage weder das eine, noch das andere. Dieser Ansicht stimme ich allerdings zu 100% zu.
  8. Die berühmtesten Pariserinnen kommen nicht aus Frankreich. Romy Schneider z.B.
    Die Pariserin ist ein Frauentyp. Keine Herkunftsangabe.
  9. Die Pariserin ist chaotisch, sprunghaft und voller Widersprüche.
    Wunderbar. Welcher Satz könnte mich besser beschreiben?
  10. Und sie weiß, wie man das Beste aus seinem Leben macht.
    Das ist wohl die aller, aller wichtigste Eigenschaft.
  11. Die Pariserin beherrscht die Kunst bei Männern Phantasien zu wecken und trotzdem gleichberechtigt zu sein.
    Und warum? Genau: sie ist organisiert und trotzdem chaotisch, voller Allüren. Ein Widerspruch in sich. Aber vor allem nimmt sie sich selbst nicht zu wichtig.
  12. Es ist Samstag Nachmittag. Die Pariserin ist mit ihrem Mann allein zu Hause. Die kleinen Kinder sind mit den Großeltern unterwegs. Wie verbringt sie ihren Nachmittag?
    Genau, sie vergnügt sich mit ihrem Mann und lässt den Haushalt Haushalt sein.

L’art de vivre

Die Kunst liegt im Genießen und im Akzeptieren der eigenen Unvollkommenheit, kombiniert mit einer Prise Egoismus und einer großen Portion Liebe zum Leben und zur eigenen Göttlichkeit. Dafür muss man nicht in Paris leben. Aber es ist schön, dass es Städte gibt, die ihren Bewohnerinnen diese Eigenschaften als Tugenden zuschreiben.


Herstellernachweis: Schuhe - via EBay vom Ärmel der Welt | weiße Röhre - S.Oliver | Tasche, Ringe, Makeup - AVON | Tupfenbluse - Tchibo (aktuell) 

Was macht unwiderstehlich?

Charme, Intelligenz und Humor kommen aber auch außerhalb von Paris durchaus vor. Und das sind die Eigenschaften, die unwiderstehlich machen.

Wie ihr seht, steht da nix von einem sexy Outfit. Das braucht es nämlich auch nicht. Natürlich kann man sich von Paris oder "der Pariserin" inspiriert kleiden. Und das soll man auch, wenn man Spaß dran hat.
Aber um sich

  • unbesiegbar
  • unsterblich
  • lebendig (geistig und körperlich)
  • weiblich
  • göttlich
  • jung und
  • wild
zu fühlen, braucht es das nicht. Bei mir tut es dazu auch ein unspektakuläres Jeans, Shirt und Turnschuh Outfit.

Vermutlich habe ich deshalb meine neue Tupfenbluse mit Schluppe auch mit einer weißen Jeans kombiniert und nicht mit einem schwarzen Bleistiftrock und einer schwarzen Tupfenstrumpfhose.
 
Herstellernachweis: Schuhe - via EBay vom Ärmel der Welt | weiße Röhre - S.Oliver | Tasche - AVON | Tupfenbluse - Tchibo (aktuell)

Außerdem standen eine schwarz-weiße Tasche und eine rote zur Auswahl. Das Rennen hat übrigens die Rote gemacht, sie gefällt mir einen Tick besser dazu. Und wie ihr seht, darf auch bei mir ab und an der Bauch mal blitzen, solange er noch blitzdingsbartauglich ist... heheh.

Trotzdem ist und bleibt Paris Paris, eine tolle Stadt voller Leben:



Und wie fühlt ihr Euch? Als Pariserin? Oder einfach nur gut, leicht und frei? 
So ists gut. Kommt mir entspannt durch den Sonntag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund.

Sunny

Kommentare

  1. Die Tupfenbluse so lässig mit Jeans kombiniert steht dir toll!
    Von Paris habe ich keine Ahnung, aber ich sage mindestens 2x am Tag das ich eine Römerin bin :)

    Schönen Sonntag zu dir, liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde man Dir auch sofort abnehmen.
      Mein Vater hat das auch schon im Spaß behauptet, er sei ein alter Römer, wegen unseres Nachnamens.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Ich verstehe den aktuellen Hype um "How to be Parisian" ehrlich gesagt nicht. Bücher, Modekollektionen, alle wollen sie uns den Pariser Chic nahe bringen. Dabei gibt es soviele "Mode-Nationen" mit auffallend gut gekleideten Menschen. Die Italienerinnen zum Beispiel, oder auch die Spanierinnen legen großen Wert auf Mode. Es gibt soviele Stilrichtungen, von denen mir Teile gefallen. Auch der Brit Chic gefällt mir gut, obwohl man England nicht unbedingt übertriebenen Modegeschmack nachsagt. Mir persönlich ist es vollkommen egal, ob ich "Parisian" gekleidet bin oder nicht. Gefallen muss es mir und fertig. Aber egal, wie man das alles nennt, dein Outfit ist super schön. Würde ich genauso auch anziehen. Die roten Schuhe mit der Tasche sind ein echter Hingucker und die Jeans hat einen tollen Schnitt. Gefällt mir sehr gut - Paris hin oder her.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, aktuell ist es eben Paris und beim nächsten Mal ein anderes "must have", die wollen schließlich was verkaufen.
      LG Sunny

      Löschen
  3. gutleichtfrei!
    <3
    superfescher anzug liebe sunny!! schön kombiniert! finde die schwarzweise tasche besser wg. der grösse/proportion..... abe nu is ja eh zu spät :-)
    hab sehr geschmunzelt bei deinen ergänzungen - und ja - attraktiv/erotisch/sexy ist nicht unbedingt mit knapper bekleidung zu erreichen - höchstens bei männern die noch auf neanderthaler-niveau rumdümpeln - aber wer will die schon ;-P
    schönen sonntag! xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es soll Frauen geben, die das anspricht. Und klar, alle reagieren auf diese optischen Reize, auch wir Frauen. Ach wenn dann bei mir sicher eine andere Gedankenkette angestoßen wird, als beispielsweise beim Neanderthaler.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Guten Morgen,
    ich fühle mich nicht als xxx, sondern einfach nur gut, leicht und frei. Ich bin in ein keine Schublade zu stecken und mache das auch ungern mit anderen. Denn auch wenn ein Mensch gewisse Tendenzen hat, so ist er stets ein Individuum. Eben Einzigartig, genau wie du und ich und der Rest der Welt.
    Super chic, dein heutiges Outfit. Passt wunderbar zu gut, leicht und frei. Erwähnte ich schon einmal, dass ich Rot liebe :)?
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hast Du schon erwähnt. Und es kleidet Dich auch sehr gut.
      Wie hieß es schon bei Brian: "Wir sind doch alle Individuen"..... "Ich nicht... :-)"

      LG Sunny

      Löschen
  5. Ach, so klein kann eine "Schluppe" auch sein? Ich tu mich mit dem Begriff noch etwas schwer, scheint's. DIESE Schluppenbluse mag ich nämlich, finde sie mit ihren kleinen Tupfen sogar richtig toll - an Dir auf jeden Fall!! Vor allem mit Rot dabei! :)

    Also, ich fühle mich NICHT als Pariserin. Finde, ich habe auch nur sehr wenig von den Frauen, die als "typisch französisch" oder gar "typisch Großstadt-französisch" bezeichnet werden. Mich zieht's auch nicht sonderlich nach Paris (ich war da - es war schön - vielleicht fahre ich nochmal, vielleicht aber auch nicht, andere Ziele reizen mich mehr!). "Als was" ich mich fühle, weiß ich nicht - und manchmal auch nicht, wie. Das ist nämlich sehr tagesformabhängig. Freitag z. B. fühlte ich mich tatsächlich auch leicht und frei, heute eher schwerfällig, gelangweilt, trübe ... - mal so, mal so.

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war zwar schkn in Südfrankreich, aber nocb nicht in Paris. Steht bei mur aucb nicht auf der Liste ganz oben.
      Ich glaube bei dieser Art von Charakterisierung grht es wirmklich ums Wesen, nicht um die Optik. LG Sunny

      Löschen
  6. Hallo Sunny,
    dein Outfit ist wieder mal klasse - hätte ich doch auch soooo lange Beine - lächel -

    hab eine schöne Zeit - liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat alles Vor- und Nachteile, liebe Ruth. Danke für Deinen Besuch, lass Dir gut gehen, LG Sunny

      Löschen
  7. Ich kenne weder das Buch noch war ich bisher in Paris. Daher kann ich nicht beurteilen, was eine typische Pariserin ist. Im Grunde genommen ist das auch wurscht, weil wir alle individuell sind, wie Andrea schon sagte.

    Dein Outfit sieht sehr hübsch aus. Du kannst die Schluppenbluse mit der Jeans zusammen gut tragen. Rot gefällt mir prima dazu.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ich geh sie im nächsten Monat wieder suchen, die typische Pariserin. Bisher habe ich sie nie getroffen. Vermutlich bin ich im falschen Viertel unterwegs.
    Ich bin übrigens einfach ich, egal ob ich gerade im Dorf oder in Paris oder in Hamburg unterwegs bin. Mich mag ich nämlich am liebsten :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  9. Wie viel Pariserin in mir steckt, habe ich hier geschrieben:
    http://www.meyrose.de/2015/07/24/buchreview-how-to-be-parisian-wherever-you-are/

    Du siehst heute jedenfalls sommerlich-schön aus und ich hoffe, die Kinder sind aus dem Haus und Du hast Spaß :) .

    LG Ines

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sunny,
    als ich in Paris war, habe ich natürlich die Pariserinnen beobachtet. Wie sie gehen, wie sie sich geben und wie sie sich kleiden. Wie ihre Stadt! Elegant, unaufgeregt und sehr selbstsicher. Das finde ich durchaus erstrebenswert, ist aber, wie Du sagst, auch in München und sogar in Augsburg möglich. Dein Look spiegelt diese Haltung sehr gut wieder. Ich mag ihn sehr!
    Einen gewissen Chic versuche ich bei jedem Outfit zu erreichen, aber nicht mehr auf Teufel komm raus. Die Frisur muss nicht immer hundertprozentig sitzen und meine Nägel sind meist unlackiert. Außerdem trage ich, was mir gefällt, ohne groß zu überlegen, ob es anderen gefällt. Das ist nicht immer sexy oder sehr weiblich, aber imer ich. 24/7 aufregend, unbesiegbar, jund und wild zu sein ist mir zu anstrengend. Alles zu seiner Zeit! :-)
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Die Pariserin ist mir sympathisch, Du auch, liebe Sunny :) Allerdings falle ich voll durch, denn da ich praktisch nie zum Arzt gehe, kann ich auch keinen empfehlen. Dein Outfit allerdings würde ich weiter empfehlen. Denn das ist geschmackvoll und sehr schön und steht Dir außerdem super!
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag Dich und Deine Looks und Deine coole Sicht auf die Dinge! Ich mag auch Zaz und Ihre frechen Texte und ich mag Pariserinnen. Nicht alle, aber die, die mir schon die Mode aus ihrer Stadt zeigten, als ich noch hinter dem eisernen Vorhang hockte. Und als die Mauer fiel, musste ich gleich mal hin und seit dem finde ich dort alles, was ich mag und brauche nicht mehr weitersuchen. Ich hab' einfach dort meinen Platz gefunden. Wie Du weisst, bin ich alle paar Wochen dort, weil mir sonst etwas fehlt im meinem Leben. Ich denke wohl zu wissen, was mit PARISER CHIC gemeint ist und es ist ein Leichtes, diese Klischees zu bedienen. Nur wenn ein Kaffeeröster auf der gut und günstig Schiene schwarze Polyröcke und rote Plsstetaschen zum Trend à la Paris erklärt, dann darf ich darüber schmunzeln. Liebe Grüße, Bärbel ☼
    Ich kleide ich mich übrigens wie eine Berlinerin - denn in dieser Stadt trägt jeder was er will und besetzt damit seine Nische. Der Stadt ist es egal, ob ich eine weite blaue Jeans oder einen engen schwarzen Ledermini trage. Ich kann mich nach meinen Launen und Bedürfnissen austoben :-)

    AntwortenLöschen
  13. Ob die Pariserin so wie beschrieben ist sind - kann ich nicht bestätigen. Ich war im Urlaub da und genug mit anderen Dingen beschäftigt. Ich konnte mit mehrere Punkte der Pariserin mich identifizieren und bin trotzdem Brasilianerin...Ah Egal...Pariserin oder nicht - du siehst super "Paris-chic" aus und deine Bluse steht auf meiner Wunschliste!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Ich kann diesen weltberühmten Pariser Schick auch nicht bestätigen. In Paris gibt es so wie bei uns auch gut und schlecht gekleidete Frauen. Z. B. war ich in Barcelona sehr positiv überrascht wie viele wunderschöne total klasse gekleidete Frauen (und Männer!) rumlaufen. Sehr viel mehr als in Paris. Also kann ich mit diesem Vorurteil auch nicht viel anfangen :)
    Dein Outfit finde ich klasse! Vor allem deine roten Schühchen, total bezaubernd und dann noch in rot! Superschön..


    liebe Grüße
    Dana :)

    AntwortenLöschen
  15. Wow Sunny, tolle Bluse und ich glaube ich brauche unbedingt rote Schuhe die auch elegant gehen. Habe nur rote Turnschuhe. LG Petra

    AntwortenLöschen
  16. Wunderbar, liebe Sunny! Ich fühle mich ja als halbe Französin :-) Da mein Urgroßvater aus Südfrankreich stammte ... dadurch habe ich - obwohl ich noch nie in Frankreich war, einen besonderen Bezug dazu. Drama, Spannung, Zirkus, herrlich! :-) Ich bin damit aufgewachsen - nur mit Zirkus nicht. ;-) dafür Schauspiel ... Schon als Kind wurde ich oft auf mein französisches Wesen angesprochen (die Leute meinten nicht nur das Aussehen) und anfangs wunderte ich mich darüber, erst später erfuhr ich von den franz. Vorfahren.

    Ich glaube aber, in Paris leben genauso viele unterschiedliche Frauen, wie hier in good old Germany, aber es gibt sicherlich Tendenzen, kleine Auffälligkeiten, die man zuordnen kann, das ist in jedem Land wohl ein wenig anders. Nur mit roten Lippen muß ich passen, das steht mir - jedenfalls heutzutage - absolut nicht mehr!
    Auch was Rebellion im Kleinen betrifft, da können wir uns die Hand reichen, meine Liebe! :-) Dann schlummert in Dir wohl auch eine Französin, ähm Pariserin?

    Da kann ich auch vieles unterschreiben. :-) Tja und das sexy Outfit braucht es tatsächlich nicht, zur Not tut es auch eine umgeworfene Spitzen-Gardine *lach* (frag mal meinen Mann!) Bei mir gingen auch immer Jeans & Co. Über Beates Kommentar mußte ich eben herzlich lachen - genau Neanderthaler-Niveau, puhh - Salz auf meiner Haut oder so (nach diesem Roman) ;-) Aber wo die Liebe hinfällt ... das kann manchmal vielleicht sogar ganz spannend sein.
    Wunderbar ge- und beschrieben! Ich finde die rote Tasche auch sehr passend! Bin ja eh Rot-Freak. :-)

    Sehr edel, gleichzeitig wieder so schön lässig schaust Du heute aus! Ich würde das so auch tragen, wenn ich etwas größer wäre. Zu hellen Hosen trag ich meist dunkle Oberteile und umgekehrt. ;-) Und die roten Schuhe dazu, herrlich! Rote Schuhe ziehe ich ja auch gern an.

    Was aber Pariser Chic wirklich ist oder Brit Chic und was ich so in den Kommentaren lese - ehrlich gesagt - keine Ahnung! :-) Ich sehe mir auch gelegentlich Modenschauen an, aber vieles ist ja nicht alltagstauglich, wenn auch interessant zu sehen. Mir gehts auch so, ich muß mich wohlfühlen in meinen Klamotten, sie müssen praktisch sein und MIR gefallen und damit hat es sich. :-)
    Ach so und mit Ärzten kann ich leider auch nicht dienen, ich behandele mich und meine Familie großteils selbst, wir brauchen auch sehr selten mal einen Arzt, praktisch nur für absolute Notfälle.

    Liebe Grüße, gute Nacht
    Sara

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Stil? Lässig feminin.

Bloggen zwischen Hobby und Kommerz #5

The Guitar Strap, das it-piece 2017

#fashionpassion - ü30Blogger & Friends

Pantone Spring Colors 2017