Wie trage ich Glencheck?

Glencheck mit Leder und Baskenmütze kombiniert

Der Doppelreiher im Glencheck-Karo ist vermutlich das Signature-Piece für alle Trendbewußten in diesem Herbst. Egal ob auf anderen Blogs, bei Instagram, auf Pinterest oder in den einschlägigen Printmedien. Ohne lässig gestylten, klassischen Karo-Blazer, möglichst doppelreihig geknöpft, geht in diesem Modeherbst angeblich nix.

Meine Erfahrungen mit Glencheck und oversized geschnittenen Blazern

Die Tatsache, dass ohne Taillierung und etwas oversized geschnittene, doppelreihige Blazer keine Figurschmeichler sind, könnte ich problemlos hinnehmen. Auch, dass meine Silhouette darin nicht besonders weiblich aussehen würde.

Genau dieser Schnitt und das klassische Karo-Muster addiert, erfordern meiner Meinung nach sehr viel Bedacht beim Kombinieren. Vor allem, wenn man die süßen 17 schon länger hinter sich gelassen hat. Mir war schnell klar, so wie ich den karierten Doppelreiher in meinen jungen Jahren (Anfang der 90er) getragen habe, um (vermutlich unbewusst) erwachsener zu wirken, kann ich ihn jetzt nicht mehr kombinieren.

Glencheck mit Leder und Baskenmütze kombiniert
Herstellernachweis: Sneaker - Lands End | Ringelsocken - Falke | Lederröhre - Next | Shirt und Baskenmütze - S.Oliver | Tasche und Ohrringe - Fundus | Glencheck-Blazer - H&M

Glencheck-Blazer: damals und heute

Und mir ist noch etwas anders klar geworden. Was man trägt, sollte nicht von der Figur oder vom Alter bestimmt werden. Sondern definitiv vom Typ. Das klassisch gediegene hat vor 25 Jahren schon nicht zu mir gepasst. Daran hat sich nichst geändert.

Damals wurden diese Blazer mit Wildlederloafern, einer eleganten Bluse und einer klassisch schmalen Hose ergänzt. Und da habe ich sofort das Bild meiner Englischlehrerin in der Oberstufe vor Augen. Die stand damals kurz vor der Pensionierung und definierte für mich den Begriff konservatives Styling.

Der klassisch kombinierte, doppelreihige, großzügig geschnittene Glencheck-Blazer ist deshalb für mich das Menocore-Modestatement 2017 schlechthin. Und zwar für ganz, ganz junge Frauen.

These: Der Karo-Blazer funktioniert für mich nur mit Twist getragen

Ideen habe ich dafür auch. Aber woher den Blazer jetzt nehmen und nicht stehlen? Ich habe meinen leider nicht aufgehoben. Ich war vor über 20 Jahren der Ansicht, ich würde so ein klassisches Ding nie mehr tragen wollen.

Glencheck mit Leder und Baskenmütze kombiniert

Testobjekt: H&M Glencheck-Blazer

Aktuell - wie bei allen heißen Trends - findet man diese aber nur bei Designern (wie Üffi unlängst berichtete) in anständiger Qualität. Oder man hat ein Glencheck-Teil noch im Fundus. Beate zeigte z.B. die Tage ein super tolles Kleid. Auch hier - mit Twist kombiniert.

Da ich aber nicht wieder Jahre warten wollte, bis es diese Jacken an jeder Ecke und auch im mittleren Preissegment gibt, habe ich mir ein Modell bei H&M geordert. Die "schnellen" Modeketten haben diese Blazer schon im Angebot.

Testergebnis: Glencheck Reloaded

Das kontrastreiche Muster hat mir ziemlich gut gefallen. Der Zuschnitt hat sich auch passabel am Karo orientiert.  Aber das Material war wirklich nicht schön. Ein Blazer sollte aus anschmiegsamem Stoff genäht sein. Die Ärmel waren leider auch sehr stoffsparend verarbeitet. Aber um
zu sehen, ob das "Wunschstück" für mich funktionieren könnte, war er gut genug.

Glencheck mit Leder und Baskenmütze kombiniert


Ich sehe meine These bestätigt. Klassisch kombiniert, lässt er mich gediegener und älter wirken, als ich jemals sein werde. In der hier gezeigten Variante fühlte ich mich aber absolut wohl. Die Kombination ist für mich total stimmig. Auch Fran zeigt uns ein für sie absolut passendes Outfit mit oversized Blazer und Karo. Aber ich werde nicht mehr weiter nach einem suchen. Denn ich würde ihn nicht so oft tragen, dass sich ein wertiges Stück auszahlen würde.

Fazit

Für den Sommer ist er mir zu warm, für den Winter zu dünn, für herbstlich-regnerische Tage habe ich besser geeignete Teile um warm und trocken ins Büro zu kommen. Wenn der Blazer nicht so dick und steif wäre, könnte man ihn als In-Door-Jacke tragen. Aber er passt unter keine Jacke.

Wie ist das bei Euch? Habt Ihr Lust auf dieses klassische Jackenmodell? Habt Ihr schon/noch  einen doppelreihigen Glencheck-Blazer im Schrank?

Kommt mir gut durch den Donnerstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny


Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Sunny
    Das ist wirklich eine tolle Farbkombination - gefällt mir ausgezeichnet. Ein wunderschönes Outfit hast Du da.
    Hab einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüsst.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Da leuchtet er der Herbst, das kannst Du laut sagen.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Ja, Glencheck ist schwierig, aus den Gründen, die Du beschreibst! Man sieht leicht trutschig aus. Ende der 80er sahen wir vermutlich alle leicht trutschig aus (selbst mit Punkfrisur - trutschig-punkig halt!), aber da waren wir halt jung, da war's wurscht :-)
    So, wie Du den Blazer kombinierst, finde ich es allerdings sehr gelungen: mit diesen genialen Sneakern und der "jungen" Hose und dem Shirt, einfach super. Das ist eine Idee, Glencheck zu kombinieren - und nur so würde ich es auch tragen (oder so wie Beate, fand ich auch klasse). Ich hab's mir bislang verkniffen, mir so nen Blazer zu kaufen, genau aus den Gründen.
    LG Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab jetzt grade Cindy Lauper vor Augen. Mit Oversized-Blazer und Tüllrock. Spitzen Schuhen und buntem Haar. Klasse.
      Man muss ja auch nicht alles haben. Aber probieren wollte ich es dann doch. Und es ist ja auch nicht so, als ob ich nackt laufen müsste.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Du wirst lachen, aber ich werde meinen Blazer heute tatsächlich mit Bluse und Loafern tragen. Die Kanzlerin kommt... da muss das mal sein. Ansonsten bin ich froh,dass ich das gute Exemplar schon im vergangenen Jahr gekauft habe - da war der Hype nicht so groß und die Qualität (Wolle, nicht kratzig) ganz ordentlich. Kleiner Tipp: Bei Sandro und Maje gibt es ganz hübsche Exemplare in mittlerer Preislage.
    Mit Lederhose getragen finde ich den für dich klasse. Und die Ringelsocken sind großartig. Die merke ich mir!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kanzlerin. Aber Hallooooo. Danke für den Tipp mit den beiden Marken. Die kannte ich bisher nicht. Was vielleicht daran liegt, dass mir 42 auch nicht passt und meine Oberweite/Rückenbreite eine 46 braucht. Vorne 42, mit Strecht geht zur Not und bei einigen Herstellern auch 44. Und damit bin ich wie immer eingeschränkt auf die konservativen Damenmoden (Gerry Weber, Betty Barclay) oder S.Oliver oder H&M ASOS finde ich von der Passform und Qualität oft nicht so gut. Next kann funktionieren, muss aber nicht.
      LG Sunny

      P.S.: Viel Spaß mit Angela

      Löschen
  4. ich - mit meiner vorliebe für *oma-klamotten* - habe zwar glencheck, tweed und ähnliches im schrank seit ewigkeiten - aber genau DEN blazer nicht..... zum glück - denn jetzt werden gefühlt sämtliche modebewusste damen in dem ding rumrennen :-D
    dein *twist* ist dir gut gelungen, die farb- und kunstleder-infusion belebt den blazer ganz prima! kann dich jedoch gut verstehen dass du den nicht im alltag trägst - ich mag blazer auch nur wenn sie als "outdoor-jacke" taugen - sprich aus ordentlicher wolle sind. drinnen ist mir eh immer zu warm.
    merci für die verlinksung! rock´n roll! xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf kannst Du Gift nehmen. Gelebt ja. Sonst... eher scheintot. Köstlich.
      Aber Bildschirm und Straße sind oft zweierlei. Ich bin gespannt. Bisher sah ich keine Karo-Blazer. Dafür nach wie vor junge Menschen mit blank gekrempelten Knöcheln..... und schlitzen auf den Knien. Gähn.
      LG Sunny

      Löschen
    2. Bei uns bekommen diese Blazer garantiert kein Bein an die Erde.eher ... Hilfe ich könnte ohne meine Steppjacke auffallen ..... *gg Von daher werde ich meinen jetzt mit Ärmelpatches neuen Knöpfen und eventuell etwas Tüddelkram aufpimpen und dann zur Jeans anziehen . Meiner ist übrigens super bequem und sehr angenehm zu tragen ;) Zum Arbeiten wo wir gerne Tag der offenen Tür haben .... genau das richtige :))
      LG heidi ... die Deine Tragevariante klasse findet :))

      Löschen
    3. Echt? Bei Euch werden Steppjacken getragen. Das kann ja ganz hübsch aussehen, wenns eben zum Rest passt. Hier sind bunte "Tatzenjacken" ganzjährig bei "herbstlichem" Wetter zu finden. Zumindest "im Dorf". In der Stadt gibts "alles". Da lassen sich die Münchner schlecht festnageln.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Das ist ein Style der dir unglaublich gut steht. Ich bin schon immer ein Fan von Blazern aller Art gewesen. Früher und heute auch noch.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist für mich auch der typische Blazer-Typ. LG Sunny

      Löschen
  6. Ich bin schwer am überlegen, ob ich einen vintage-blazer etwas aufpeppen sollte. Denn Glencheck ist von Weitem doch eher einfach nur GRAU. Also ich meine jetzt keine Bügelsticker oder Erdölspitze, aber ein paar Ideen drehen sich im Kopf herum. Ich mag Deine Kombi mit BLAU (wundert jetzt sicher keinen), hätte den Blazer aber kleiner genommen und nicht mit so hängenden Schultern.

    Danke für die freundliche Erwähnung und liebe Grüße in den Süden!
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst Du mit hängenden Schultern? Ich war froh, dass ich die Arme durch die Löcher bekommen hatte. Und über den Rücken ist er mir auch grade nicht zu eng gewesen.
      Aber Du hast Recht, der Schnitt ist nicht optimal für mich, da "vorne" natürlich auch zu leer. Deshalb hängt der Stoff von den Schultern nach vorn auf die Brust.
      Aber ich habe ihn ja nicht behalten, weil er mich nicht überzeugt hat.
      Aus verschiedenen, oben dargestellten Gründen.
      LG Sunny die auf Dein Up-Cycling gespannt ist.

      Löschen
  7. Ich finde, so wie Du den Blazer kombiniert hast, ist das durchaus tragbar. Hatte früher mal einen Blazer in dem Stil - ich glaub, von meiner Schwiegermutter. Der war aber schon sehr alt und irgendwann nicht mehr ansehnlich. Der Trend wird diesmal an mir vorbeigehen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Aber wirklich nur so. An mir wohl auch. LG Sunny

      Löschen
  8. Ich hatte mir voriges Jahr einen karierten Wollmantel gekauft, ich mag Karo und ich mag den Blazer von Dir, auch wenn Du ihn zurück geschickt hast. Bei H&M & Co. finde ich die Schnitte auch immer nicht so gut, Bonita & Co. passen mir da eher.

    Ich könnte mir vorstellen, unter so einem Blazer einen schönen Pullover zu tragen, dann könnte man ihn auch draußen tragen. Aber wenn ich mir dann vorstelle, alle haben dicke Jacken an und ich steh dann da mit einem Blazer - sieht auch blöd aus.

    Ich habe auch bestimmte Looks, die ich zu bestimmten "Anlässen" trage. Deinen Look könnte man gut für einen Shoppingtag in einem Einkaufscenter anziehen.

    Ansonsten finde ich die blaue Tasche zur blauen Baskenmütze und die neongelben Schuhe zum neongelben Datail am Oberteil zu matchy-matchy. Ich hätte nur ein Teil von allen getragen.

    Liebe Grüße und nun will ich auch einen Glencheck-Blazer. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Bonita bin ich definitiv zu lang. Meine Ex-Schwi-Mu (1,58m) kauft da viel. Und es passt ihr perfekt.
      Das mit dem etwas größer kaufen, damit noch was drunter passt, wäre hier nicht gegangen. H&M fällt klein aus. Und die getragene 46 ist das größte was es gab. Das wäre mir dann aber auch um den Bauch rum viel zu groß.
      Für einen Einkaufsbummel? Könnte ich mir auch gut vorstellen. Aber ich fahre früh zur arbeit und komme spät zurück. Brauche meine Jacken also wirklich "für unterwegs". Regen, Sonne,oder Schnee. Zugige Bahnsteige, vollgestopfte U-Bahnen. Ich vermute in 80 % der Fälle brauche ich eine Jacke für diesen Zweck. Einkaufen/Wertstoffhof etc ist für mich eher mit Kisten schleppen funktional behaftet. Da ziehe ich nicht die besten Sachen an.
      Flanieren steht bei mir nicht wirklich auf der Liste. Dafür ist so ein Blazer perfekt.
      LG Sunny

      Löschen
  9. Wow Sunny, ein sehr gelungener Look mit Glencheck Blazer! Bin begeistert wie du den Blazer kombiniert hast. Die Bilder mit Baskenmütze mag ich besonders gerne. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte als Kind mal eine. Baskenmütze. In Rot. Die ist neu. Tina K. hat mich dazu inspiriert, mal eine zu probieren. Und die musste mit aufs Bild.
      LG Sunny

      Löschen
  10. Das ist eine super Kombi Sunny, bei mir wäre es genauso schwierig, das ging nur mit Superpepp.
    Ich mag Karo, aber Glencheck in Blszerform für mich eher auch schwierig, in grau.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Inspiration mit der Baskenmütze. LG Sunny

      Löschen
  11. Coole Kombi, ich bin auch auf der Suche nach eine Übergangsjacke in Grau. Bei meiner Größe, aber extrem schwer... Enweder ist sie so kurz, dass mein Poppers nicht gewärmt wird oder es ist zu lang und ich sehe aus wie ein Zwerg in Klamotten von Schneewittchen... :-D

    Kurze Frage: Was für eine Lichtquelle nutzt du eigentlich für das Shooting?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute Du bist nicht so groß wie ich (1,8m) aber interessanterweise würde ich mein Jackenproblem ähnlich beschreiben. Entweder sie sind zu kurz. Nein. Sie sind eigentlich meist "zu kurz". :-) *lach*

      Die Selbstauslöser-Bilder im Schlafzimmer - wie diese- mache ich immer mit einer uralten Knippse, die drei Bilder am Stück "kann", und "Vorblitz". Damit ich weiß, wann "ausgelöst" wird.

      Mir schon klar, Blitzbilder sind "technisch" nie der Burner. Mein Mann mag die auch nicht. Da aber super selten Zeit hat um mich zu fotografieren (draußen und bei Tageslicht) müssen wir das hinnehmen.

      LG sunny

      Löschen
    2. Blitzen ist nicht perse schlecht. Kommt drauf an wo der blitz steht. 😀 falls ihr ein größeres Fenster habt, einfach mal dort fotos machen. Dann sind die bilder weicher. Das nimmt das natürliche vom bild weg., wenn man out of the box blitzt. Dafür sind deine contents zu gut. Als "fotografin" schaut man doch tiefer ins detail... Denke ich.

      Löschen
    3. Naja. Der Blitz hängt am Foto. Und wenn er nicht blitzt weiß ich nicht, wann er auslöst.
      Das ist die einzige Frei Wand in einem Zimmer mit Tageslicht. Direkt am Fenster geht es mit dem Ding auch nicht, weil dann entweder eine Seite über und die andere gar nicht belichtet ist. Usw... Nach 6,5 Jahren mit dem Ding und dem Blog, weiß ich was geht. Mehr ist damit nicht raus zu holen.
      LG Sunny

      Löschen
  12. Also mir gefällt er an Dir, Sunny, auch so wie Du ihn kombiniert hast! Einen Doppelreiher habe ich momentan erst in Nadelstreifen - mein Karoblazer ist einfach geknöpft. Allerdings gehört der für mich, seitdem ich ihn Ende vergangenen Jahres gekauft habe, zu meinen absoluten Lieblingsstücken und ich bin fasziniert, zu was der alles geht :) Skinny, Lederhose, passende Anzughose, aber auch über Kleid und Rock :) Schönes Wochenende!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du fährst mit dem Auto ins Büro,oder? Wenn ich das täte, käme ein Blazer sicher auch öfter zum Einsatz.
      LG Sunny

      Löschen
  13. Liebe Sunny,
    du hast den Blazer ganz toll kombiniert. Allerdings bin ich wohl kein Fan davon. Wobei, manchmal brauche ich auch immer ein wenig um "auf den Zug" aufzuspringen. :-)
    Aufjedenfall finde ich es toll, dass du ihn dir bei H&M gekauft hast. Das mache ich auch gerne wenn ich ein Trendteile kaufe. Da kann es ruhig günstiger sein.
    GLG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es ähnlich. Aber selten überzeugen mich die Teile von H&M. Ich habe zwar das eine oder andere Stück von dort. Aber 100% glücklich bin ich da wirklich selten.
      LG Sunny

      Löschen
  14. Spannende Art einen Blazer zu kombinieren! Cool! Ich finde gerade den Bruch der Blazer als ein eleganter Hingucker mit Leder-Hose, Blau-Baskenmütze und den Neon-Sneakers sehr gelungen!
    Ich bin ein absoluter Blazer Fan, das ist für mich ein Klassiker, der auf jeden Fall in meinen Kleiderschrank gehört!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Deine Kombi ist lässig cool... ich glaub ich habe 2 Blazer im Schrank und das reicht... Kariert ist so gar nicht meins von daher wäre es definitiv eine Schrankleiche.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  16. Mega Kombi!!! Die Idee das ganze mit Neon aufzupeppen ist genial. Das hab ich so auch bisher noch nicht gesehen gefällt mir richtig richtig gut!!!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die schönen Seiten des Älterwerdens

So trage ich die Herbst-Trends 2017

Weniger ist mehr - ü30Blogger & Friends

Klassiker - oder vielleicht doch Menocore

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK