Wie style ich Karos?

Wie style ich Karo
Zunächst mal vorne weg: eher selten.
Als Claudia zu dieser Bloggeraktion aufgerufen hatte, war ich zunächst etwas zögerlich. Aber Bloggeraktionen machen Spaß und bringen einen dazu, sich auch mit Themen auseinander zu setzten, die man nicht primär auf dem Schirm hat. Deshalb bin ich dabei und auch gespannt auf die Beiträge der anderen Teilnehmerinnen.

Wie style ich also Karos?  Karo ist ja nicht gleich Karo.

 


Großes Vichy-Karo und Lumberjack-Check

Natürlich gab es in meinem Schrank die letzten 35 Jahre immer mal so was wie ein Holzfällerhemd. Mal war es für mich ein modisches Statement, mal eher ein lässiges Teil, um es sich zu Hause gemütlich zu machen. Mal gingen die Kombinationen damit eher Richtung Punk (dann natürlich in rot-schwarzen) mal mehr Richtung Country, so wie John Fogerty (Musikvideo hinterlegt) sie immer trägt.
Resümiert? Ein Karohemd ist für mich ein Basicteil. Ich habe hier auf dem Blog erst einen Beitrag mit dem Titel „Herbstrend 2016: Das Karohemd“ beim Suchen entdeckt. Halloooho. Wir haben Herbst 2018 und aktuell werden die Karohemden schon wieder als der aktuelle Trend ausgerufen.

Wie style ich Karos - Hier Lumberjack-Check

Karos sind nicht Trend, sondern Klassik

Ich vermute also ganz stark, dass der Karohemd-Trend schon fast zu den Klassikern zählt. Vielleicht sogar wie der boheme Hippielook mit den Maxikleidern schon seit vielen Sommern aus der Mode nicht mehr weg zu denken ist.

Nur ist halt jedes Mal die Ausführung unterschiedlich und die Klassiker variieren in den Details und Schnitten. Letzten Endes nichts anderes als bei einem Blazer oder einem Trench.

Klassische Karos für Blazer, Mäntel und Anzughosen

Kleineres Pepita, mittleren Hahnentritt und größeres Glencheck habe ich in den letzten 30 Jahren auch immer mal wieder gesichtet. Und in jüngeren Jahren sogar auf Blazern getragen. Und mich damit immer wie Tante Ottilie gefühlt. Aber was macht man nicht alles, wenn man sich einbildet, man müsse jetzt endlich mal etwas seriöser rüber kommen?


Glencheck auf Blazern

Wie style ich Karos? - Hier GlencheckAls im Herbst 2017 die doppelreihigen Glencheckblazer maximal gehypt und zu jedem Furz und Feuerstein kombiniert wurden, musste ich mich natürlich auch nach einem umsehen. Weil eigentlich ist dieser eher klassisch, nüchterne und maskuline Stil schon meins. Aber doppelreihige Blazer sind gar nichts meins. Will sagen, die stehen mir überhaupt nicht. Und schon gar nicht in lang und auch noch oversized.

Aber so schnell gebe ich ja nicht auf. Aber ich muss sagen, in 25 Jahre hatte sich nicht viel getan. Schlicht und klassisch kombiniert, blickte mich wieder Tante Ottilie aus dem Spiegel an. Zusammen mit kräftigen Farbakzenten und schwarzem Leder gefiel es mir dann schon besser. Behalten habe ich die Jacke aber nicht, weil mir die Qualität nicht zusagte.

Wie style ich Karos? - Hier Glencheck

Glencheck auf Mänteln

Aber ich habe das Suchen natürlich nicht aufgegeben und erstand im Sale einen einreihigen Glencheckmantel, mit Bademantelschalkragen. Dieser Kragen nimmt dem Mantel die Strenge und so trage ich das gern. Der lockere Bademantelgürtel macht den Mantel sogar noch lässiger, weshalb ich ihn noch bis weit ins Frühjahr hinein getragen habe.

Wie style ich Karos? - Hier Glencheck und Vichy


Aber es gibt natürlich auch noch das kleine Vichy-Karo. Das habe ich im Sommer 2017 für mich neu entdeckt und auch im Sommer 2018 sehr gern getragen.

Aber um die Frage von Claudia zu beantworten. Wie stylt Ihr Karo?

Für mich nicht klassisch, das funktioniert nicht. Ich muss es mit anderen Stilen mixen. Oder der Schnitt des karierten Kleidungsstücks darf „nicht-klassisch“ gewählt sein.

Wie style ich Karos? - Hier Vichy


Kommt mir gut durch den Freitag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Hach tolle Fotos von Dir zusammengetragen zu dem Thema. Klasse. Nicht schon wieder Trend, sondern immer noch. Ich beobachte bei Trend eine Tendenz zu 3- 5 Jahren etwa. echt? jap. Bis er sich richtig durchsetzt, wenn er das tut etwa 1-2 Jahre. Dann bleibt er 1-3 Jahre, bis alle kapiert haben und das Zeug auch im letzten Laden erhältlich ist...und dann 1-2 Jahre zum Ausklingen :)
    Ich glaube Karo ist schon den 3. Herbst Winter jetzt aufgerufen. Ich finds gut. Auch wenn Trends bleiben und weiter gemixt werden. Früher was das viel strenger und schlicht undenkbar. Das finde ich heute einfach genial.
    Schöner Karopost Sunny. Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Besonders das lange Vichykarokleid mit dem Strickjäckchen finde ich ganz wunderbar. Aber auch, wie Du das rote Karohemd stylst. Die letzte riesige Karowelle, an die ich mich erinnere, war Ende der 80er, da bin ich voll auf den Zug aufgesprungen, als Schottland-Fan sowieso... :-D
    LG Maren

    AntwortenLöschen
  3. :-) Liebe Sunny,
    erst einmal herzlichen Dank für's Mitmachen und für die vielen tollen karierten Varianten, die Du hier aufzeigst!
    Da hast Du nicht nur auffallend viele schöne Fotos zusammengetragen, sondern auch die verschiedenen Karos erklärt. Du hast ja wirklich eine tolle Auswahl.
    Mein Karo-Style Lieblingsfoto ist das von Dir im Fahrstuhl mit dem schwarz-weiß karierten Kleid und der Etno-angehauchten Jacke. Das Rot in der Jacke macht "pow wow wow!" und ist ein herrlicher Kontrast. Coole Kombi!
    Danke, liebe Sunny und komm gut in's Wochenende.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  4. Grins ... und nu werde ich auch diesen Winter meinem Mann ein Karo-Flanell-Hemd aus dem Schrank stibitzen. Das hab ich letzten Winter schon gemacht und davor. :)) Ansonsten habe ich eher weniger davon im Schrank ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. wie ich karos style? wen das wirklich interessiert der kann ja mal die ganzen 5 jahre blog bei mir durchblättern....
    ;-D
    der mantel sieht tatsächlich besser aus als der blazer - gute wahl.
    xxxx

    AntwortenLöschen
  6. Karos... kurz überlege.. Punkte könnte ich ganz laut hier schreien, ich habe zig Teile in unterschiedlichen Größen. Ich liebe Punkte.. .aber Karos... ja, ein kuscheliges kariertes Baumwollhemd, hab ich, und neu eine kleinkarierte Bluse so ein bissel Landhaus Stil, gerade die Woche geshoppt und für toll eingestuft.. dreht nur noch eine Waschrunde bevor es als Neuzugang in den Schrank geht. Das müsste es aber auch gewesen sein. Aber daheim werde ich einfach mal einen Blick werfen.
    Deine Outfits sind toll. Du hast aber auch wirklich zu jedem Thema nicht nur eine solide Grundausstattung sondern zig Wandelmöglichkeiten... toll.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Jacky

    AntwortenLöschen
  7. Ja, irgendwie wird in jedem Jahr der Trend Karo ausgerufen. Mal dezent, in diesem Jahr eher bunt. Für mich auch ein Klassiker.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sunny, mir geht's ähnlich wie dir - Karos eher selten... Ich habe meine rote Karobluse, ich hatte mal eine blau-braune und ich habe mein hellblau-weiß-hellrot kariertes Sommerkleid. Mehr Karo gibt es glaube ich nicht in meinem Kleiderschrank. LIegt wohl auch an meiner Kindheit, wo meine Mutter Karohosen, Schottenröcke & Co. übertragen für mich kaufte und ich diese Sachen alle nicht wirklich mochte...
    Herzliche Rostrosengrüße, Traude

    AntwortenLöschen
  9. Die Looks und die Fotos sind klasse! Die Karos-Kombinationen sind sehr gelungen!
    Gerade mit dem Mantel und den Accessoires kommt das Muster richtig gut zur Geltung.
    Karos sind irgendwie immer in Mode und für mich ein absolutes Must-have-Muster!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Respekt. Selbstwert. Selbstachtung. Selbstliebe.

Palace Blue and Lime Punch

Burning Love

Hydrangea Bird

Mein Lieblingscocktail - ue30blogger and friends

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK