Wir haben die Wahl

Pflanzenschönheit - Du hast die Wahl

Am Sonntag geht Bayern zur Wahl. Hoffentlich. Und ich hoffe, die Bayern wählen „das Richtige“. Denn so wie es ist, kann und darf es nicht weiter gehen. Und selbst neben der Flüchtlingsproblematik und der Angst, "die Rechten" könnten zu viele Stimmen aus dem konservativen Lager abziehen, hat Bayern meiner Meinung nach ganz andere Probleme.

Ich möchte sehen, dass die Politik nicht nur schöne Worte schwurbelt, sondern tatsächlich mal Nägel mit Köpfen macht. Die hier gelisteten Statements stammen aus dem Wahl-O-Mat. Man beantwortet dort  (38) Fragen -stimmt zu, lehnt ab oder äußert sich neutral - und gewichtet die Fragen, die einem besonders wichtig sind.

Man hat immer eine Wahl

Das macht es nicht unbedingt leichter, denn man muss sich auch überlegen, welche Partei letztlich eine Chance zur Einflussnahme haben wird. Und oft stammen die Forderungen und Ansichten, die ich teile, nicht aus der selben politischen Ecke. Aber zu wählen, was man immer wählt, ist einfach keine gute Idee. Genauso wenig, wie gar nicht zur Wahl zu gehen.

Ich glaube, die meisten Forderungen erklären sich von selbst. Wer wissen will, warum mir der eine oder andere Punkt wichtig ist, kann natürlich gerne fragen.

Reifes Getreidefeld

Meine Heimat und meine Gesundheit

Ich will,
  • dass die ökologische Landwirtschaft vom Land Bayern vorrangig gefördert wird
  • dass der Milchpreis staatlich reguliert und vor allem den kleinen Bauern gegenüber fair gestaltet wird
  • dass in Bayern die Bebauung von landwirtschaftlichen oder naturbelassenen Flächen gesetzlich begrenzt wird
  • keine dritte Startbahn für den Flughafen München
  • dass in den bayerischen Alpen der Bau von Seilbahnen, Skiabfahrten und Straßen noch häufiger als bisher verboten werden soll
  • dass der Mindestabstand von Windrädern zur Wohnbebauung verringert werden soll
  • dass bayerische Städte Fahrverbote für Dieselfahrzeuge verhängen können
Pflanzenschönheit - Du hast die Wahl

Medizinische Versorgung

Ich will,
  • dass in Bayern die Niederlassung von Ärztinnen und Ärzten im ländlichen Raum stärker finanziell gefördert werden soll
  • dass die Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen in der Pflege vereinfacht werden soll
Mein bayrischer Himmel

Bildung ist wichtig

Ich will,
  • dass es in Bayern für Weiterbildungen ein Recht auf Freistellung von der Arbeit geben soll.
  • dass die Verbrechen des Nationalsozialismus zentraler Bestandteil der Schulausbildung bleiben müssen.
Pflanzenschönheit - Du hast die Wahl

Soziales

Ich will,
  • dass der Freistaat Bayern den Bau und Erwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien für Familien mit Kindern finanziell unterstützt.
  • dass Bayern sich dafür einsetzt, dass alle Studierenden BAföG unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern erhalten können.
  • dass in bayerischen Städten und Gemeinden,wo es nötig ist, eine Mietpreisbremse gilt.
  • dass Geschäfte in Bayern werktags auch nach 20 Uhr geschlossen bleiben müssen. (Irgendwann muss auch mal Schluss sein.)
 
Meine Heimat - Man hat immer eine Wahl

Religion

  • Aus Respekt vor den gläubigen Bayern soll das "Tanzverbot" an den stillen Tagen (z.B. Karfreitag, Volkstrauertag) beibehalten werden.

Also, liebe Bayerinnen und Bayern. Überlegt Euch, was Euch wichtig ist. Was Ihr an Eurer Heimat liebt. Wo die echten Probleme unseres Landes liegen. Und was für Eure Kinder und Enkel eigentlich wirklich wichtig ist. Eine lebenswerte, bezahlbare Heimat.
Vergesst nicht: Ihr habt IMMER eine Wahl. Und deshalb: Geht zur Wahl.

Kommt mir gut durch den Donnerstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Ein wichtiger Aufruf!

    Warum willst Du, dass der Mindestabstand von Windrädern zur Wohnbebauung verringert werden soll?

    Was kommt beim Wahl-O-Mat bei Deinen Antworten raus, was Du wählen sollst, um dem zu entsprechen? Heißt ja nicht, dass Du das ankreuzt.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will keine Verbrennungskraftwerke und keine Atomkraftwerke. Ich will aber auch nicht, dass der Wind vom Meer 1000 km über Land "transportiert" werden muss. Ich will, dass der Strom dort produziert wird, wo er verbraucht wird. Durch die geltenden Regeln (in Bayern) ist es nahezu unmöglich irgendwo ein Windrad aufzustellen, denn es sind immer Häuser in der Nähe.

      Aber 1000 mal lieber als eine tickende Zeitbombe habe ich ein lärmendes Windrad in meiner Nähe. Von den atomaren Abfällen reden wir mal lieber nicht. Da macht sich der Bayern nicht so viel Sorgen, die werden ja in den Norden verbracht, wo sie auf alle Tage fröhlich vor sich hin strahlen.

      Meine Übereinstimmungen mit
      der ÖDP, der Linken, den Grünen, den Freien Wählern und der CSU liegen zwischen 60% und 70%. Allso keine eindeugige Tendenz. Aber das habe ich auch so gewußt, dass meine Vorstellungen so kontrovers sind, dass keine Partei sie abdecken kann.
      Also muss ich mir nun überlegen, was das kleinere Übel ist.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Natürlich geh ich zur Wahl! Ich hab noch nie das gewählt, was die meisten wählen, und muss daher nicht etwas ganz anderes wählen als sonst immer. Ich stimme einigen Deiner Punkte zu... andern nicht uneingeschränkt, aber das ist ja das Gute an Demokratie. Politik lebt meiner Meinung auch von der Authentizität und der Ehrlichkeit der Politiker. Es ist ein Knochenjob, aber manche schaffen es, einigermaßen glaubhaft zu bleiben. Und bei so manchem hab ich einen genau gegenteiligen Eindruck. Von daher hoffe ich, dass DER abgewählt wird. Möglichst bald.
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wähle eigentlich nie das selbe. Und das ist sogar von Wahlart zu Wahlart unterschiedlich. Und oft ist es tatsächlich eine Persönlichkeitswahl.
      Ich wünsche mir, der Politiker entscheidet nach seinem Gewissen und im Hinblick darauf, warum Menschen ihn gewählt haben.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Ich würde auf jeden Fall immer zur Wahl gehen. Dass der Wahlomat mir dabei hilft, glaube ich eher nicht.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie Fran schon sagt. Ich sah schon eingeschworene CSU Wähler mit einem "grünen" Ergebnis aus der "linken" Ecke mit offenem Mund da sitzen. Ich glaube schon, dass es Menschen mit Hirn dazu bringt, den Denkapparat nochmal anzuwerfen.
      LG Sunny

      Löschen
  4. bayern hat ja immer ein bisschen vorbildcharakter für sachsen - nicht nur, weil viele von hier nach da zum arbeiten fahren....
    insofern hoffe ich, dass ein vernünftiges wahlergebnis in bayern zu mehr vernunft bei den sachsen führt - im moment sind die leider im "urzeit-modus" - sämtlicher zivilsatorischer überbau geht grad den bach runter :-(
    xxxx
    p.s.: @country-style: fühle mich sehr geschmeichelt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind wirklich alle sehr gespannt. Und die CSU sieht ihre Felle in beide Richtungen davon schwimmen. Selbst schuld, bei einer derartigen Konturlosigkeit.
      LG sunny

      Löschen
  5. Wenn ich nicht mehr wählen gehe, bin ich tot. Oder dement. Sonst wird mich nichts davon abhalten, mein Kreuz zu machen.ich sehe es übrigens ähnlich wie Maren: das schöne an der Demokratie ist, dass wir unterschiedliche Meinungen haben können und diese auch laut sagen dürfen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du stimme ich Euch beiden zu.Ich denke auch, dass immer weniger Leute hinnehmen und dafür mehr gestalten wollen.
      LG SUnny

      Löschen
  6. Der Wahl-O-Mat ist eine geniale Erfindung. Der eine oder andere pflegt doof zu gucken, was dabei am Ende rauskommt - ich eingeschlossen ;-)
    Der Glaube an Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit von Politikern ist mir allerdings in den letzten 15 Jahren abhanden gekommen, in denen ich mich beruflich damit beschäftige. Wenn ich sehe, was schon auf kommunaler Ebene abläuft, wird mir regelmäßig schlecht. Auf Landes- und Bundesebene wird's nicht besser. Da gibt es nur ganz, ganz wenige, denen ich noch irgendwas glaube.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider. Auch bei Politikern sindLoyalität und Beständigkeit, sowie Diskusssions- und Konsensfähigkeit viel gesuchte Charakterzüge.
      LG Sunny

      Löschen
  7. Wenn ich möchte, dass jemand meine Ideen vertritt, muss ich abstimmen. Wer nicht wählt, hat kein Recht zu verlangen, zu fordern oder zu beschweren.
    Ich hoffe ihr habt ein gutes Ergebnis!
    Liebe Grüße und schönes Wochenende,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jacken und Mäntel in Oliv

Bohème - arm, aber sexy! It's all fusion.

Wenn ich will, dann bin ich ein liebes Kind

Das geht auch Dich an!

Western Vibes - Western Style - Reloaded

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK