Iberische Nacht

Jetzt habe ich wirklich lange überlegt, welchen Titel ich diesem Post geben soll. So recht passen wollte eigentlich so keine. Ich habe mich dann aber letztlich für die ganz große "Klammer" entschieden.

Cremefarbenes Lederhemd mit Leoschal und Ray Ban kombiniert


Ganz große Klammer? Na ja, vergangenen Samstag waren wir bei Freunden zum Essen eingeladen. Und der Gastgeber hatte richtig groß aufgekocht. Zuerst gabs Datteln im Speckmantel. Danach einen großen Teller Muscheln und als Hauptgang eine "Iberische Reispfanne". Zumindest hat der Koch sie so betitelt. Insgesamt waren wir acht Erwachsene und ein Kind. Und der "Käsegang" mit super leckeren Trauben (frisch und flüssig) zog sich fast bis 2 Uhr morgens.

Cremefarbenes Lederhemd mit Leoschal und Ray Ban kombiniert

Und nachdem man abends wegen der Großwetter-licht-lange aktuell natürlich keine Fotos machen kann, haben wir den Sonntagsspaziergang eben dafür genutzt. Mittags schien die Sonne und es war auch nicht wirklich kalt. Das hat sich dann über Nacht schlagartig geändert und Montag morgen lag hier schon ordentlich Schnee. Jetzt ist er da, der dunkle, nasse, graue und kalte November. Zum Glück dauert er wenigstens nicht mehr lang.

Cremefarbenes Lederhemd mit Leoschal und Ray Ban kombiniert


Trübes, tristes, graues, feucht-kaltes Novemberwetter kann einen aber auch runterziehen. Das geht bei mir zwar nie so weit, dass ich ernsthaft deprimiert bin oder schlechte Laune bekomme. Wenn ich unterwegs bin, will ich einfach nur Heim. Donnerstag auf der Zugfahrt nach Hause kam an einer Haltestelle am Stadtrand plötzlich die Durchsage, dass sich jemand auf der "Strecke" vor den Zug geworfen hat. Der Schaffner war nicht amused. Und ich war überrascht, dass er das so deutlich mitteilte. Normal heißt es ja immer Störung im Betriebsablauf. Der Zug konnte nicht weiterfahren.

Cremefarbenes Lederhemd mit Leoschal und Ray Ban kombiniert


Und das auf unbestimmte Zeit. Ein Schienenersatzverkehr wurde geplant. Wie sich hinterher rausgestellt hat, dauerte es 1 Stunde bis er eingerichtet worden war. Wenn wir auf den warten, laufen wir schneller nach Hause. Letztlich hatte sich der Selbstmörder eine Station ausgesucht, die ein wirklich neuralgischer Verkehrsknotenpunkt ist. Die S-Bahn fährt da durch. Die Bayrische Oberlandbahn und der Meridian. Und alle "müssten" da halten oder ein Gleis wechseln. Für die nächsten 2 Stunden fuhr nichts über diesen gesperrten Bahnhof nach Hause.

Schwarzen Trenchcoat mit Leoschal und Ray Ban kombiniert


Mein Mann wollte mich holen. Und eine "Mitreisende" aus unserem Ort mitnehmen. Sogar mein Sohn kam letztlich dort hin. Er wäre theoretisch erst 1,5 h nach mir zu Hause gewesen. Allerdings warteten wir auch so fast noch ne Stunde in der Kälte. Weil Berufsverkehr rund um München auch mit dem Auto kein wirklicher Spaß ist. Völlig durchgefroren standen wir da zu dritt in der Kälte und haben gewartet, bis er sich zu uns durchgestaut hatte. Aber schlechte Laune hatten wir zum Glück trotzdem keine. Und das Auto war soooo schön warm.

Schwarzen Trenchcoat mit Leoschal und Ray Ban kombiniert

Es vergeht wirklich keine Woche, wo auch mal alles glatt laufen würde, mit den Öffentlichen. Jetzt plant man sie für den "inneren" Bereich etwas günstiger zu machen. Damit noch ein paar Leute mehr sich da morgens und abends reinbatzen können, bzw. wie die aufgescheuchten Hühner verzweifelt versuchen irgendwie nach Hause zu kommen, weil "mal wieder" was nicht klappt im Fahrplanablauf.

Iberische Reispfanne mit Hühnerschenkeln und Garnelen

Aber jetzt zu etwas angenehmeren. Hier kommt die "Iberische Reispfanne". Die werde ich sicher demnächst mal nachkochen. Allerdings werde ich vermutlich noch Chorizo-Salamie dazu geben.

Iberische Reispfanne

Basis

  • Safranreis (Risottoreis)
  • Zwiebeln, Knoblauch
  • Flachbohnen
  • Paprika
  • Erbsen
  • kleine Schrimps
  • Muscheln

Der Gastgeber hat den Reis vorgekocht und alle anderen Zutaten in der Pfanne angebraten. Danach beides vermischt und in eine flache, ofenfeste Pfanne gegeben.
Salzen und Pfeffern nicht vergessen.

Als Topping

  • Hühnerschlegel
  • Garnelen

wird beides ebenfalls ein einer Pfanne gebraten und auf der Reispfanne verteilt.
Letztlich kam die Pfanne dann so wie ihr sie seht zum "Knusprigwerden" in den Ofen.

Vor dem Servieren (hier nach dem Foto) kamen noch rundum

  • Zitronenspalten (die fehlen auf dem Bild)
auf die Pfanne.

Kommt mir gut durch den Sonntag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny



Kommentare

  1. Eine Woche, in der alles glatt läuft - die würde ich mir auch gerade wünschen. Ohne "Person im Gleis", das ist nämlich bei uns der Code für Selbstmörder. Pendeln wird immer schlimmer, nicht nur in München, sondern auch hier in Hamburg. Ich habe keine Ahnung, wo das noch hinführe soll.
    Dafür sieht die Reispfanne lecker aus :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle Fahrgäste waren überrascht. Der Schaffner sagte ziemlich pisst in seine Lautsprecheranlage "sich jemand auf der "Strecke" vor den Zug geworfen hat". Person im Gleis oder Polizeieinsatz hören wir natürlich auch des öfteren. Die Verklausulierung macht es natürlich für alle Beteiligten nicht besser.
      Ein geschickter Schachzug wäre es, wenn man den einen oder anderen Betrieb in eine ländlichere Gegend versetzen würde. Was für die im Süden wieder Probleme macht, wenn sie jetzt in den Norden fahren müssen und umgekehrt.... hmmm.
      LG Sunny

      Löschen
  2. vll. war es dem armen selbstmörder ja wichtig, so ganz zum schluss nochmal sand ins getriebe zu streuen.... ;-P xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Sicherheit. Ich finde das dem Schaffner gegenüber soo unendlich fies. Der Mann ist ja geschädigt für den Rest seiner Tage.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Das Outfit mit dem Leoschal: lässig! Das Foto mit der Reispfanne: oberlecker! Die MVV: ein Trauerspiel! Aber ich krieg trotzdem jedesmal einen Kloß im Hals, wenn die "Betriebsstörung" durchsagen. Dann weiß eh jeder, was gemeint ist. Die Zugführer brauchen - je nach "Schwere" des Einzelfalls - auch eine Traumatherapie bei sowas. Alles grausam.
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur, dass tausende von Menschen stundenlang in der Kälte warten. Kinder völlig verunsichert nicht wissen, wie sie nach Hause kommen. Nein. Du hast Recht. Der Zugführer ist in jedem Fall der Depp. Sogar noch egoistisch beim Selbstmord. Zzzz. Sich selbst das Leben zu nehmen, kann die einzig sinnvolle Option sein. Aber dann bitte ohne weitere Schäden.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Es läuft wohl nie alles glatt. Obwohl ich bei meinen letzten Reisen mit der Bahn nach Hamburg echt Glück hatte. Passiert auch nicht alle Tage. Schön so ein Essen mit Freunden.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht. Ich verbringe täglich an die 2.5 h in den Öffentlichen. Und es vergeht keine Woche, wo nicht 1-3 Mal irgendwas passiert. Marode, veraltete Technik, zu viele Menschen und ein paar Verrückte und schon ist die Sache gelaufen.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Liebe Sunny,
    ich probiere mal wieder zu kommentieren. Leider funktioniert das auf Blogger seit gefühlte zwei Monate nicht mehr. Mal sehen!
    Bei uns haben heute übrigens die Öffis gestreikt. Das ist in Österreich eine Seltenheit aber ich sags dir. Bis am Abend hat sich der Streik von Mittags nicht eingerenkt. Ein Chaos! Und Öffis fahren wird schön langsam echt zum Glücksfall.
    Die Pfanne sieht übrigens sehr lecker aus!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  6. he? ich glaub es hat funktioniert? ich bin gerade voll begeistert! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Puh schwierig vom Selbsmörder auf den Gleisen zum Outfit und zum Essen zu kommen.Ich denke da an due gleichen Dinge wie Maren. Dem Göga ist mal jemand von einer Autobahnbrücke neben das Auto gesprungen und wurde vom Wohnmobil, welches neben Göga fuhr überfahren. Das war vor 26 Jahren, er vergusdt das nie.
    Okay es sieht beides super aus. Das Outfit richtig entspannt und das Essen richtig lecker.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie schrecklich, als mir aus Berlin auch das Gleiche passierte, brauchte ich mehr als fünf Stunden, um nach Hause zu kommen!
    Aber ich muss trotzdem noch sagen, dass die Reispfanne sehr lecker aussieht! Und, dass ich in deinen Leo-Schal verliebt bin!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Ja, mit den Öffis kannste was erleben. Technische Störung, Notarzteinsatz, Defekt am Zug, Polizeieinsatz.. manchmal hat man eher das GEfühl hier wird die Liste von oben nach unten und dann wieder oben angefangen durchgegeben... also für Autofahrer ist das natürlich nicht wirklich ein Grund aufs Auto zu verzichten, so oft wie man steht. Ich finde es meist trotzdem bequemer und in Berlin mit Wohnsitz Innenstadt hast du zig Alternativen, wenn wieder irgendwo was hängt.
    Die Pfanne sieht echt super lecker aus.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Sunny, bei uns heißt das "Erkrankung eines Fahrgastes"... Wie auch immer, "euer" Selbstmörder hat zumindest posthum für einige Aufmerksamkeit gesorgt, das hat ihm oder ihr aber leider auch nicht mehr wirklich geholfen und vielen, vielen Menschen Probleme gemacht. (Der Vater einer Kollegin war U-Bahn-Fahrer und hatte gleich zwei Selbstmörder zu verkraften - er musste frühpensioniert werden und starb mit unter 60 an Krebs, vielleicht ja wegen seiner traumatischen Erfahrungen...)
    Toll, dass du dir durch lange Wartezeiten etc. nicht den Tag verhageln lässt. Ich fand die ewigen Störungen so schlimm, dass ich die Bahnfahrerei trotz aller umweltfreundlichen Tendenzen nach nichtmal einem Jahr wieder aufgegeben habe und stattdessen erst mit dem Auto gefahren und ab der WIener Stadtgrenze auf die U-Bahn umgestiegen bin. Das ist schon schlimm genug, aber für mich irgendwie immer noch weniger schlimm als komplett auf Öffis angewiesen zu sein.
    DIe Reispfanne sieht köstlich aus - und dein Outfit angenehm entspannt - passend zum Abend!
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/11/der-perfekt-gefullte-kleiderschrank-fur.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gedanken übers Bloggen - dazu Blusenshirts und Basics

Juchu! Adventszeit!

Qualität – gibt’s die heute noch zu einem vernünftigen Preis?

November 2018

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK