[Blogparade] Warten aufs Christkind


Obwohl ich schon immer ein hausgemachter Sommerfan gewesen bin, mochte ich den Winter als Kind auch gern. Könnte daran liegen, dass es damals gefühlt einfach mehr Schnee gab. Ich weiß es nicht. Gerade die Adventszeit, das Warten aufs Christkind und den Abschluss des Jahres habe ich mir immer herbei gesehnt und auch wirklich genossen.

Weihnachtsdeko mit Kugeln, Korkenzieherästen und Glas
Deko aus Vorjahren

Als Kind habe ich Weihnachten herbeigesehnt

Vielleicht liegt es daran, dass wir in Bayern ja immer Mitte September das neue Schuljahr begonnen haben und dann bis Weihnachten, also über drei Monate, „durchhalten“ mussten. Herbstferien gab es damals nicht. Frei waren nur der 1.November und der Buß und Bettag.

Ich habe gern gebastelt, Sterne aus Goldpapier, eine Krippe. Oder wir haben mit vielen Nachbarskindern ein Weihnachtsspiel für andere Kinder und unsere Mütter eingeübt. Mit Musik, singen, Kinderpunsch, Plätzchen, Jazztanzeinlage, Krippenspiel. Je nachdem, wie alt die beteiligten Kinder waren. Es hat sich immer was gefunden, was ein schönes, rundes Programm ergab. Und wir hatten sowohl beim Proben, als auch bei der eigentlichen Aufführung jede Menge Spaß und vorweihnachtliche Freude.

Weihnachtsdeko mit Rosen, Tannenzweigen, Kugeln und Lichterkette
Aktuelle Deko

Teenagerjahre und Freundschaften in der Adventszeit

Als Teenager war es dann eher üblich für Freundinnen und Freunde was zu basteln, Ketten aus Nudeln, Fimobroschen oder Salzteiganhänger fallen mir da genauso ein, wie gestrickte Federmäppchen, Rollmützen oder selbstgemachte Schneekugeln. Du bist mir wichtig, bedeutete das. Dazu Plätzchenrunden zu selbstgemachter Gitarrenmusik in überfüllten Kinderzimmern.

Außer einem schlichten Adventskranz aus Holz mit ein paar Zweigen und schmalen Kerzen gab es da nicht wirklich viel an Weihnachtsdeko bei den Eltern. Ich weiß gar nicht, wann dieser ganze Dekowahnsinn und die amerikanische Gartenbeleuchtung eigentlich aufgekommen ist. Habt Ihr eine Idee? Ich vermute in den frühen 90ern. Denn nachdem ich den Nestbautrieb zum ersten Mal spürte, hatte ich auch plötzlich Lust auf heimelige Weihnachtsdeko. Und so habe ich mir in den Folgejahren nach und nach einen kleinen Fundus an Weihnachtsdeko zugelegt, manches gekauft, vieles selbstgemacht. Während der Kindergartenphase und im Grundschulalter kommt das Dekorieren, Basteln und Backen bei den Kindern ja besonders gut an. Und da hat mir das dann auch wirklich wieder Freude bereitet. Aber ich war auch an fünf Tagen die Woche am Nachmittag zu Hause.

Glasvase mit Kugeln, Korgenzieherästen und Lichterkette
Aktuelle Deko

Viel Arbeit erstickt jede Kreativität

Spätestens seit daraus drei ganze und ein halber Tag im Büro geworden sind, ist es mit meiner Kreativität nicht mehr so weit her. Kreativität braucht Zeit und das Gefühl von Freiraum. Das geht mir aktuell einfach irgendwie ab. Aber immerhin habe ich es zwischenzeitlich tatsächlich geschafft meinen Türkranz, meinen Adventskranz in der Küche und die Tischdeko im Wohnzimmer zu installieren. Wenn das eher überschaubar bleibt, macht es schon Freude. Dabei bediene ich mich immer spontan aus meinem Fundus, und arrangiere die einzelnen Teile jedes Jahr anders. Einzig zwei „kleine“ Lichterketten habe ich letztes Jahr dazu gekauft. Ich benutze die aktuell als dezente Beleuchtung im Wohnzimmer.

Da ich seit 16 Jahren keinen Christbaum mehr habe, werden die vorhanden Kugeln in silber, creme, petrol und knallblau (viele Teile von Oma und Mama) schon während der Adventszeit großzügig in Glasvasen und Schalen verteilt. Einziger, fester Bestandteil meines Adventskranzes ist ein schlichter silberner Ring mit 4 Haltern, in die mit kleinen, weißen Sternen bedruckte Tulpengläser für meine Votivkerzen gesteckt werden. Das tolle an dieser Sorte Kerzen ist die Tatsache, dass sie von der Größe genau zu den Gläsern passen und absolut rückstandslos verbrennen (dem reinen Baumwolldocht sei Dank) und immer wieder durch neue ersetzt werden können.

Aktuelle Weihnachtsdeko und Adventskranz
Aktuelle Deko, mit getrockneten Rosenköpfen aus Ines Meyroses (Blogempfehlung) Überraschungsstrauß, der mich vor einigen Wochen erreichte. Danke nochmal Ines.

Votivkerzen auf meinem Adventskranz

Ich mische meist weihnachtliche Gewürzdüfte mit fruchtigen Noten. Die Beduftung ist aber eher dezent, sodass sich in der Küche nur ein heimeliger Duft verbreitet, der eben irgendwie nach Weihnachten und Gebäck riecht.

Wie sah Eure Weihnachtszeit als Kind und Jugendliche aus? Wie verbringt Ihr den Hl. Abend und die Feiertage? Feiert Ihr alleine, mit der Familie, bei Euch zu Hause? Macht ihr Urlaub? In den Bergen? In der Wärme? Wie sieht Eure Deko aus? Schöpft Ihr aus dem Vollen? Oder bleibt Ihr minimalistisch? Macht Ihr Dekotrends mit oder bleibt Ihr auch da Eurem Stil und dem Eurer Wohnung treu?

Gewinn vom ue30blogger Adventskalender Mandelseife und Button
Eine wunderbare Seife, die ich bei Tinas Pink Fridays (Blogempfehlung) ue30blogger Adventskalendertürchen (Bloggernetzwerk) gewonnen habe. Danke Tina.

Wie dem auch sei. Ich glaube übrigens an den Weihnachtsmann, an das Gute im Menschen und dass am Ende immer alles gut wird. Ihr wisst schon. Wenn es nicht gut ausgeht? Genau. Dann ist es noch nicht das Ende.





Genießt den 3. Adventssonntag, lasst es Euch gut gehen, esst nicht zu viele Plätzchen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Meine Deko besteht hauptsächlich auch aus den Sachen, die ich schon habe, in immer veränderter Form. Aber Lichtlein und Funkeln und so, das gehört für mich einfach dazu! Dass Arbeit jede Kreativität erstickt, da sagst Du was! Wenn Du an 5 Tagen nicht vor halb sieben abends heimkommst, bleibt nicht mehr viel für Kreativität... ich glaube übrigens nicht an den Weihnachtsmann, sondern ans Christkind, da bin ich echt oldschool ;-))) aber ansonsten auch, dass alles gut wird und an das Gute im Menschen sowieso. Das sind für mich Dinge, die tatsächlich "alternativlos" sind...
    Verlinkt hab ich meinen aktuellen Post, da geht's nicht explizit um Weihnachten, aber um die Essenz der (Vor-)Weihnachtszeit - für mich. Und ein paar weihnachtliche Bilder sind dabei. Wenn's nicht passt, schmeiß es einfach wieder raus...
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er passt perfekt, Maren. Genau so etwas suche ich. Und klar. Ich glaub ich ans Christkindl. Und an den Nikolaus. Aber so an Sticker hab ich ja leider nicht bekommen.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Früher zu Hause als Kind und Jugendliche gab es in der Adventszeit nur einen dekorierten Tannenkranz mit roten Kerzen und Weihnachtspyramiden, bei denen sich oben der Kranz gedreht hat im Kerzenlicht (wenn es gut lief - wenn nicht, sind die Fächer angekokelt). Außerdem hingen unserer zwei Adventskalender mit Mini-Päckchen an der Kaminwand. Der Tannenbaum wurde erst am 24. mittags geschmückt. In den 1990ern wurde es dann immer mehr Deko im Haus schon in der Adventszeit. Damals mochte ich das. In den letzten Jahren wird die Deko bei mir immer weniger. Ein Engel mit dicker weißer Kerze steht ganzjährig im Wohnzimmer und einer hängt im Esszimmer an der Lampe. Da passt das schlichte Teelicht von Dir wunderbar dazu. Bei mir brennt die Kerze auch sehr schön sauber. Danke Dir für die schöne Überraschung!
    Liebe Grüße
    Ines

    P.S. Da sind die Rosen ja schön "gestorben".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe getrocknete Rosen. Bei mir kommt kein Strauß in den Müll. Das kann ich immer alles brauchen. Ich habe welche, die ich zum 18. Geburtstag bekam. Man darf sie nur nicht anfassen. Lach.
      Freut mich, dass Dir das Teelicht gefällt. Die Kerzen sind sautauer aber jeden Cent wert. Andere kaufe ich gar nicht mehr.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Mein Vater gehörte wohl zu den Ersten, die draußen eine kleine Tanne mit Lichtern geschmückt hat. Das war schon in den 80ern und es gab die ersten bezahlbaren Außenlichterketten. Die blinkten noch nicht und es sah immer schön dezent aus. Auch der Adventskranz war stets von meinem Vater gebastelt, meine Mutter hat -als umerzogener Linkshänder- heute sozusagen zwei linke Hände. In den letzten Jahren bastele ich selten, dafür bleibt in der Vorweihnachtszeit nicht der Raum. Aber das ist ok, ich mag nicht unter Stress basteln. Da bin ich lieber zu anderen Zeiten im Jahr kreativ.
    Liebe Grüße
    Andrea
    https://hereiam-andrea.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich kann mich erinnern. Wir hatten auch eine kleine Tanne im Vorgarten, an der Nachts, die elektrischen !!! Kerzen leuchteten. Und leise viel der Schnee.
      Am Hl. Abend gab es dann echte Wachskerzen am Baum.
      Interessant, dass Deine Mutter da Schwierigkeiten hat. Mein Dad ist auch ein umerzogener. Aber er ist handwerklich sehr geschickt. Und im Gegensatz zu mir, die einen linken Arm nur aus optischen Gründen zu haben scheint, kann er eigentlich alles mit beiden Händen gleich gut.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Dieses Jahr ist alles anders. Mitte November inˋs Krankenhaus und mitten in der Adventszeit erst wieder nach Hause. Nichts war geschmückt, wer sollte das auch tun? Dann lag ich nur im Bett, aber jetzt zum dritten Advent habe ich es endlich geschafft, einen kleinen Weihnachtsbaum zu schmücken, der auf einem kleinen Schränkchen steht. Und die Herbstdeko entfernt. Jetzt kommt endlich etwas Weihnachtsstimmung auf. Mittwoch geht es wieder inˋs Krankenhaus, aber zu den Feiertagen holt mein Mann mich nach Hause und fährt mich abends wieder zurück.

    Deine Deko ist sehr hübsch, mir gefallen besonders die beleuchteten Zweige in der Vase mit den Kugeln. Sonst die Jahre habe ich auch viel geschmückt und auch früher bei meinen Eltern war viel geschmückt und es war schön weihnachtlich.

    Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man Zeit und Muße hat, schafft dekorieren sofort ein heimeliges Weihnachtsgefühl. Ich drücke fest die Daumen, dass Du trotz allem ein schönes Weihnachtsfest feiern kannst. LG Sunny

      Löschen
  5. Mein Weihnachtsdeko ist seid Jahren silber und weiß. Und so mit kann ich sie bis Ostern oder zumindest bis es wärmer wird hängen und stehen lassen. Ich mache es mir da sehr leicht. Eine leere Wäschewanne wird gefüllt, und hinterher genau anders herum. Selten das ich noch extra etwas bastel. Dafür bastel ich seid einigen Jahren die Weihnachtskarten selber.
    LG Heidi... die jetzt seid drei Jahren keinen Baum mehr im Haus hat, dafür große Zweige ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, ich versteh nicht ganz. Was kommt in die leere Waschwanne? Was haben die Farben mit der Weihnachtsdeko zu tun? Wenn Du weiße Kugeln und Silberne Engel hättest, die würden doch nicht bis Ostern stehen? LG Sunny

      Löschen
  6. Also: Wie sah Eure Weihnachtszeit als Kind und Jugendliche aus? - Ein bisschen anders, weil ich nämlich in Brasilien war!
    Wie verbringt Ihr den Hl. Abend und die Feiertage? Feiert Ihr alleine, mit der Familie, bei Euch zu Hause? - Mit der Familie, Weihnachten ist für uns ein Familienfest!
    Macht ihr Urlaub? In den Bergen? In der Wärme? - Nein, wir bleiben hier.
    Wie sieht Eure Deko aus? Schöpft Ihr aus dem Vollen? Oder bleibt Ihr minimalistisch? - Ich liebe stilvolle Weihnachtsdekorationen, aber ich kann meine nicht als minimalistisch bezeichnen!
    Macht Ihr Dekotrends mit oder bleibt Ihr auch da Eurem Stil und dem Eurer Wohnung treu?
    - Lieber zeitlos klassisch als trendig!
    Du hast wunderschön und mit Liebe dekoriert! Gefällt mir!
    Liebe Grüße und einen tollen 3. Advent!
    Claudia
    PS Ich freue mich über diese Linkparty, aber ich schaffe es nur am 24. dabei zu sein, ok?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre ja mal interessant? Ist die brasilianische Deko auch auf Tannengrün und weißen Schnee aufgebaut. Wohl kaum. oder etwa doch?
      LG Sunny

      Löschen
    2. Statt echter Tannenbäume haben wir Kunststoff-Tannen und die Dekoration ist wirklich pompös!
      LG Claudia

      Löschen
  7. Meine Kindheitserinnerungen sind auf jeden Fall Tannenduft und Kerzen, aber alles in Maßen. Es gab einen Adventskranz und zu Weihnachten einen Weihnachtsbaum. Ansonsten nicht viel Schnickschnack.
    Ich habe nur ein wenig Deko in der Fensterbank, inklusive einer kleinen Lichterkette. Das wars. Mir reicht das völlig. Die Jahre, an denen es fast schon überladen war, sind vorbei. Wer weiß, vielleicht kommt das wieder.

    Deine Vasen mit Zweigen gefallen mir sehr gut.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht. Wenn man damit die Enkel begeistern kann. Oder mit ihnen Basteln. Dann macht das Spaß und man hängt es gerne auf. LG Sunny

      Löschen
  8. juhu ein Linkup :) ❤️
    Ich glaube auch an den Weihnachtsmann und das Gute im Menschen! :) Ich trage den Button gerade täglich in der Praxis.
    Weihnachten mit viel Familie und vollem Programm. Baum, heute gesägt... Deko und Lichter. Nein nicht jeder Trend wird mitgemacht. Ich kaufe manchmal zwei drei Dinge die mir sehr gefallen, aber eher Kleinigkeiten. Andere widerrum gehen kaputt. So ist der Fundus etwa immer ausgeglichen.
    Mein Adventskranz aus Weidenzweigen gebunden ist schon alt. Der Bekommt einfach immer neue Kerzen, in wechselnden Farben und evtl. ein zwei Dekoteile. Ich glsube den kann ich wirklivh nich viele Jahre verwenden.
    Ohhh ich schau mal nach meinen Posts... liebe Grüße Tina
    Ich freu mich, dass Dir der Seifengewinn gefällt.;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön Tina, dass Du so viele tolle Posts fürs Linkup gefunden hast.
      Klasse. Ich danke Dir. LG Sunny

      Löschen
  9. DU hast es so unfassbar schön und gemütlich dekoriert.
    Beim Betrachten kommt man direkt in Weihnachtliche Stimmung.
    Ich bin noch gar nicht in Weihnachtsstimmung, muss noch definitiv dekorieren und Plätzchen backen :)

    Du möchstest noch richtig in Weihanchtsstimmung kommen?
    Da habe ich das passende Video für dich. Süßer Cat Content als christmas Edition, schau es dir gerne HIER an

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da Plätzchenbacken hat mein Sohn (22) heuer übernommen. Weil ich schon so lange keine mehr gebacken habe. Tja. Selbst ist der Mann. Dir viel Spaß dabei. LG Sunny

      Löschen
  10. Deine Deko gefällt mir sehr, vor allem mit dem kleinen Engerl und den schönen Rosen. :)
    Das werde ich mir für nächstes Jahr abgucken!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

5 Fragen am 5. - Ist beduftetes telefonieren ein Hobby?

3. Münchner Bloggertreffen im Mai 2019

Sunny's sights of Greece - Fashion #1

Effektives Nagelpeeling mit Natron

Mein Blog, ein Herzblog mit Herzblut!

Hier kannst Du mir folgen

Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK
Stop to abuse! my blog!!