[Film - Fashion - Passion] Daisy Jones & The Six

 Werbung (unbeauftragt)

daisy-jones-the-six-70s-bohemian-Rockstar-Chic

Heute komme ich mal mit einem Serientipp um die Ecke. Die Serie dreht sich um mein absolutes Lieblingsthema, um Musik – natürlich -  um was sonst. Eine zehnteilige Serie über eine fiktive Supergroup aus den 70ern. Es geht um Sex, Drugs und Rock ’n Roll. Es geht um Liebe und natürlich spielt auch der Kleidungsstil der Musikerinnen und Musiker eine nicht unerhebliche Rolle dabei, so eine Band auferstehen zu lassen. Mein bevorzugter Kleidungsstil, der 70s bohemian Rockstar Chic.Traude Rostrose hat Rudi und mir die Serie vor einigen Monaten schon ans Herz gelegt, auch auf Ihrem Blog konnte man darüber lesen. Die Buchvorlage (zum Buch) lieferte Taylor Jenkins Reid mit dem „New York Times“ Bestseller "Daisy Jones & The Six". 

Was zeigt uns die Serie?

Amazon Prime (zur Serie: klicken und starten) hat dann den schnellen Aufstieg und den rasanten Niedergang der fiktiven Rockband verfilmt. Wir lernen zunächst eine mittelmäßige Garagenband aus Pittsburgh kennen, die sich nach Los Angeles wagt und dort von einem großartigen Produzenten mit der talentierten Songschreiberin Daisy zusammengebracht wird. Mit der neuen Sängerin schlägt die Band dann endlich richtig ein. Aber die Erfolgsgeschichte der Band endet so schnell wie sie begonnen hat, mit einem ausverkauften Tournee-Abschluss-Open-Air-Konzert im Soldier-Field-Stadion von Chicago.

Daisy Jones, die junge Sängerin und Billy Dunne, der Frontmann der Band The Six, raufen sich zusammen und produzieren ein bahnbrechendes Album, das den Sound der Musikindustrie revolutioniert. Der Erfolg bringt jedoch auch persönliche Probleme mit sich, da Daisy und Billy sich im Grunde nicht ausstehen können, beide das Zepter in der Hand haben wollen, sich aber auch gegenseitig bewundern und anziehend finden. Gleichzeitig versuchen alle Bandmitglieder mit dem schnellen Ruhm umzugehen. Die Serie zeigt die Herausforderungen der Musikindustrie und die Dynamik innerhalb einer Band, während sie sich dem harten Showbiz stellen muss und gleichzeitig kreativ sein soll – und das alles gespickt mit jeder Menge verzwickter Gefühle und ganz viel Liebe. 

daisy-jones-the-six-70s-bohemian-Rockstar-Chic

Woher stammt die Inspiration zur Romanvorlage?

1997 lief das Reunion-Konzert „The Dance“ von Fleetwood Mac auf den einschlägigen Musiksendern wie MTV und VH1 rauf und runter. Die damals 13 jährige Taylor Jenkins Reid kam deshalb auch an dieser Band und diesem Ereignis nicht vorbei. Am Ende von Landslide hat sie „sie“ gesehen, die Liebe zwischen Lindsey Buckingham und Stevie Nicks. Ihr könnt Euch auf mich verlassen. Ich habe Euch „den Augenöffner“ hier verlinkt, den die Autorin in einem Interview als Schlüsselszene für ihre Romanidee benannt hat. Jahre später hat sie erst erfahren, dass Lindsey Buckingham und Stevie Nicks ganze 20 Jahre zuvor noch ein Paar gewesen waren, sich aber trennten, als Fleetwood Mac 1977 den Zenit ihres Erfolgs erreicht hatten. 

Ich bin überzeugt, Musik ist eine Zeitmaschine. Mit Musik kannst du Dir die schönsten, besten und glücklichsten Momente Deines Lebens konservieren und bei Belieben wieder hervorholen. Und das Glück fühlt sich so frisch und glänzend an, wie Du es in Erinnerung hast. Und genauso kann das Hören von Liedern, die Du mit traurigen Stunden verbindest, alte Wunden frisch halten. Das gilt fürs Hören, aber natürlich noch stärker fürs Singen. "Als wir uns trennten, war das wie ein lebender Albtraum", sagte Stevie Nicks Anfang der Neunzigerjahre einem australischen Magazin. "Lindsey und ich waren ungefähr so kompatibel wie eine Boa Constrictor und eine Ratte."

Reibung erzeugt Wärme. Wärme ist Energie. So können Bandmitglieder die sich kräftig aneinander reiben eine große Kreativität entfalten und geniale Musik erschaffen, große Emotionen darin verarbeiten. Das macht diese Musik dann auch durchwegs überragend. Jahrhundertnummern werden mit Blut und Tränen geschrieben. Ich kann nur zu gut verstehen, warum die Autorin Taylor Jenkins Reid in dieser Reibung das Potential für einen Roman gesehen hat.

daisy-jones-the-six-70s-bohemian-Rockstar-Chic

Wie musikalisch sind die jungen Schauspieltalente?

Die Amazon Serie hat das Buch und seine Idee gut umgesetzt. Sie haben aber auch die Schauspieler wirklich gut ausgesucht. Die haben tatsächlich das Singen und Musizieren „lernen und üben“ müssen, weil keiner von ihnen damit bisher professionellen Kontakt hatte. Sogar die Enkelin von Elvis Presley nicht. Und die, Riley Keough, spielt Daisy Jones. Sam Calflin und Suki Waterhouse dürften den meisten bereits aus anderen Filmen und Serien bekannt sein. Die fiktive Band hat auch zur Serie ein Album herausgebracht. Aurora. Mit den Stücken aus dem Film. Das Album ist nach meinem Dafürhalten aber nur mittelmäßig produziert und wird weder der live wirklich großartigen Band, noch der Epoche in der es angesiedelt ist, auch nur im Ansatz gerecht (ich verlinke es daher nicht).

Aber You Tube hält für alle, die nicht genug von den äußerst mitreißenden Liveacts der Band bekommen können, einen Zusammenschnitt aus entsprechenden Filmsequenzen bereit. Das Video möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Bei einem meiner liebsten Stücke startet das eingebettete Video.

70s bohemian Rockstar Chic – die Looks in der Serie?

Wie ihr unschwer erkennen könnt, sind die gezeigten und getragenen Kostüme der Musiker 100% mein Geschmack. In diesem Beitrag hat sich jemand tatsächlich die Mühe gemacht, die modischen aber auch musikalischen Vorbilder für die Figuren zusammenzutragen. 

Billy erinnert an einen jungen Springsteen, Daisy an Joni Mitchell und natürlich Stevie Nicks. Bei Camila hatte ich sofort Ali McGraw und später dann Bianca Jagger vor Augen. Karen macht sich gut als Christine McVie bzw. Chrissie Hynde, der Schlagzeuger Warren hat mich in seinen schrägen Outfits sofort an Ringo Starr denken lassen und Simone Jackson würde auch eine tolle Diana Ross (tolles Stück) abgeben.

Musikalisch und modisch genau mein Wetter

Dieser flattrige 70s bohemian Rockstar Chic ist definitiv das, was ich seit 35 Jahren am liebsten zum Ausgehen und „die Nacht durchtanzen“ trage. Am Freitag habe ich mich mit einer meiner ältesten Freundinnen getroffen. Im September ist es 34 Jahre her, dass wir uns beim Studium kennengelernt haben. Wir gehen nicht wirklich oft miteinander weg, eher Frühstücken und Ratschen als tanzen. Aber das wird sich in den nächsten Monaten vielleicht wieder ändern. Die Location (Wayhalla) in der wir waren bietet jeden Monat einen „Tanzabend“ mit unserem musikalischen Beuteschema. Trotz der sommerlichen Temperaturen waren genügend Leute da, die wie wir einfach nur tanzen wollten. Ich würde sagen so zwischen 30 und 70 war alles vertreten. Absolut sympathische, gechillte Leute. Ab 23 Uhr draußen mit Lagerfeuer. Klasse.

daisy-jones-the-six-70s-bohemian-Rockstar-Chic

Die zu diesem Anlass getragene Kombination habe ich Euch fast auf den Tag genau bereits 2014 gezeigt. Allerdings nicht mit Turnschuhen, wie heute, sondern mit Schlappen und einer ganzen Menge mehr an Schmuck. Der Kimono funktioniert ebenso gut zu Weiß, wie zu Schwarz. 2015 gab es hier auf dem Blog einen entsprechenden Blogpost dazu. Aber es muss nicht immer Sommer sein. Mit einem schmalen Langarmshirt unterm Top, zur Lederröhre und Boots (2017) sieht der Kimono ebenfalls gut aus. Transparenz ist ja in der Sommerzeit immer ein Thema. Oder besser, immer mal wieder. Nicht nur in diesem Sommer. Transparente Kleidung ist in aller Regel luftig. Zumindest, wenn sie aus Viskose ist, so wie dieser Kimono. Gekauft habe ich ihn vor 25 Jahren. In einer Boutique die es es heute nicht mehr gibt, von einer Marke, die es nicht mehr gibt. Aber er ist perfekt. Schnitt, Länge, Material, Farben und Muster.

Kommt mir gut durch die restliche Woche, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund

Sunny


.


Kommentare

  1. wow - deine mähne ist lang geworden!!
    ....und passt damit perfekt zum boho-rock-festival-look mit kimono......
    rock´n roll! xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zwischenzeitlich sind sie für meine Verhältnisse tatsächlich richtig lang.
      BG Sunny

      Löschen
  2. Guten Morgen Sunny, wow das sieht super aus und ich kann mir das so gut vorstellen, Du beim Tanzen mit den chilligen Leuten. 😎 Das Outfit ist farblich schön harmonisch, aber überhaupt nicht langweilig. Könnte Dich ewig angucken, der Kimono dazu ist klasse. Wahnsinn dass Du den schon so lange hast.💕
    Die Serie kann ich auch wirklich empfehlen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend, Tina. :-) Ja, es muss nicht immer "bunt" sein. Vor allem im Dunklen funktionieren solche Töne gut für mich. Es gibt tatsächlich Jahre, da trage ich ihn nicht. Die Regel mit dem "Weggeben wenn ein Jahr nicht getragen" macht für mich sowas wie gar keinen Sinn.
      Es freut mich zu hören, dass Du Daisy Jones auch so gerne mochtest.
      Komm gut in den Freitag,
      BG Sunny

      Löschen
  3. Das Buch hat mir damals außerordentlich gut gefallen! Mal schauen, ob ich auch irgendwann an die Serie komme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man ein paar Sachen auf der Liste hat, dann rentiert sich Amazon Prime tatsächlich. Mein Mann hat das sowieso seit Jahren, deshalb fällt es mir gar nicht groß auf.
      BG Sunny

      Löschen
  4. Also, ich sehe da beiges Taupe an dir und mag es! Ein feines Outfit.
    Deine Einstellung zur Musik teile ich absolut. gerade und besonders, was das lebendige Abrufen von Erinnerungen betrifft. Das erstaunt mich immer wieder...
    Sommerliche Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, obwohl das Taupe sehr greige ist. Wäre es zu warm, würde es nicht funktionieren. Freut mich, dass es Dir gefällt.
      Freut mich, dass wir uns mit der Musik einig sind.
      BG Sunny

      Löschen
  5. Zunächst einmal vielen Dank für den Tipp zum Film und dem Buch, aber auch vielen Dank für die schönen Fotos und dieses coole Outfit! Dein Outfit finde ich rund um stimmig und steht dir sehr gut!
    Liebste Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das freut mich, dass dieser Post Dir eine volle Ladung Mehrwert gebracht hat. :-)
      Ich finde es wirklich gut, dass das Buch als Film verfügbar ist, denn über Musik zu schreiben ist so, als würde man vom Essen nur sprechen. ;-)
      BG Sunny

      Löschen
  6. Ich gestehe, ich konsumiere deutlich weniger am Bildschirm.
    Einzige Ausnahme die Lockdowns da habe ich Tage am Stück
    geschaut. Ansonsten läuft Radio nur wenige Minuten am Tag
    und in den Fernseher gucke ich wenig bis gar nicht.
    Von daher kann ich überhaupt nicht mitreden .
    LG Heidi ...die Deine Lock´s wirklich hübsch findet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deutlich weniger? Als was? Als eine Serie im Monat? Ich schaue wirklich sehr, sehr wenig "TV". 2-3 Mal die Woche 1-2 Std maximal. Das finde ich durchaus vertretbar und auch noch überschaubar.
      Oder meinst Du mit Bildschirm den PC? Das sind bei mir bestimmt 10 Std täglich, außer am WE, da sind es vielleicht 2 am Tag.
      Ohne Musik wäre es so, als würde der Welt die Farbe fehlen. Müsste ich ohne Musik auskommen, wäre es, als würde ich in einem schwarz/weißen Fotoalbum leben, mit Bildern von einem Leben, das nicht meines ist.
      Freut mich, dass Dir der Look gefällt.
      BG Sunny

      Löschen
    2. Ich konsumiere deutlich weniger als wohl die meisten.

      Und ja ich genieße seid dem das letzte Kind ausgezogen ist die Stille.
      Kein Geräusch...... läuft hier tagsüber unbewusst nebenher. Und es ist schön.
      Meine Welt hat nicht an Farbe verloren. Sie hat viel mehr an Ruhe gewonnen.

      Es ist aber einfach etwas anderes ob man über 30 Jahre lang dauer beschallt worden ist
      von einer ganzen Bande Kinder, bei jeder Arbeit . Ich musste immer viel Reden . Und nein ich
      hatte keine Wahl oder irgend eine Möglichkeit diese Geräusche abzustellen. Das ist wohl der
      größte Nachteil wenn man nicht im Büro arbeitet, wo Ruhe zum nachdenken einfach notwendig ist.

      Ich denke es ist wirklich ein großer Unterschied, wie laut oder leise Beruf und Privat ablaufen .

      Löschen
    3. Musik, die ich nicht mit Aufmerksamkeit genießen kann, empfinde ich auch als anstrengend und störend.
      Ich saß "damals" im Büro auch immer Kollegen zusammen, Musik ging da nicht auch noch. Es telfoniert ja immer mal jemand, oder es kommt jemand rein, fragt was.
      Seit dem Homeoffice bin ich täglich von 8 bis 12 am reden/zuhören, weil ich unzählige Termine und Gespräche habe. Stille Arbeit ist nur am Nachmittag, nach einer langen Pause möglich. Und die Pause ist dann auch still.
      Musik höre ich ganz bewusst in meiner Freizeit, abends, wenn ich alleine bin.
      BG Sunny

      Löschen
    4. So mache ich das auch , ich höre ganz bewusst Musik oder etwas anderes was ich abstellen kann oder gar nicht. Für mich der größte und schönste Luxus ...seid ich weiß wie still es sein kann :))

      Löschen
  7. Liebe Sunny, freut mich sehr, dass euch die Serie auch gut gefallen hat. Die Outfits waren für mich so inspirierend wie für dich - und deinen Look finde ich super! Daran, dass du das Outfit früher schon mal so ähnlich getragen hast, erkennt man, dass du wie ich erstens deine Klamotten ewig hast und zweitens, dass du deinem Stil ebenso treu bleibst. Was das Aurora-Album betrifft, ging's mir wie dir - es ist einfach nicht gut produziert. Schade, denn die Songs wären an sich gut - auch wenn sie mit Fleetwood Mac nicht mithalten können!
    Herzliche Sommergrüße 🌸☀️🌸 und alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2023/06/meine-erlebnisse-und-outfits-im.html

    AntwortenLöschen
  8. Mit den 70ern verbinde ich eine tolle und lässige Mode mit viel Leichtigkeit. Ich sehe mir daher auch gerne Filme aus den 70ern an. Am meisten gefielen mir natürlich die Schlaghosen, die ich ja seit geraumer Zeit wieder gerne trage. Auch die feminine Mode in Miniröcken und kurzen Kleidern mit Stiefeln verbinde ich mit dieser Zeit. Musikalisch mochte ich vor allem die Discomusik, die für mich einfach zeitlos ist. Deinen lässigen Look mag ich sehr. Wahnsinn, wie lang Deine Haare inzwischen geworden sind. Sieht richtig toll aus.
    Ich wünsche Dir einen angenehmen Wochenstart.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Probleme beim Kommentieren mit dem Googlekonto? Hinweise für

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebteste Beiträge der letzten Woche

[Reloaded] Goldene Hochzeit

Effektives Nagelpeeling mit Natron

[Tall fashion] Staple und Trend Pieces

[Reloaded] Vom richtigen Zeitpunkt oder die Sache mit dem Christbaum

Um was gehts auf diesem Blog?

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via Feedly


Follow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!