I mog mei Dirndlgwand


Gestern wurde das Bier vom Münchner OB Ude im Schottenhammel, mit nur zwei Schlägen, angezapft und die Wiesn 2013 damit eröffnet. Ich stehe dieser Veranstaltung zwischenzeitlich mit recht gemischten Gefühlen gegenüber. Zeit meines Lebens bin ich eigentlich gern auf die Wiesn gegangen. Aber es macht von Jahr zu Jahr weniger Spaß. Es wurde immer voller, immer teurer und immer ungemütlicher. Ein spontaner Wiesnbesuch mit Kollegen oder Freuden in der Gruppe ist ohne Reservierung im Prinzip unmöglich.
Vor 20 Jahren war das noch anders. Zwischenzeitlich versucht jeder ein Stück vom Wiesnkuchen abzubekommen, was ich schon fast albern finde (Trachtenoutfits bei Aldi, Wiesn Makeup bei Rossmann, Seppelhüte....). Es freut mich schon, dass die im bajuwarischen Sprachraum (Altbayern, Schwaben und Tirol) gepflegten Traditionen weltweit so großen Anklang finden. Aber es müssen doch nicht alle herkommen und uns den Platz wegsitzen. Dazu noch trachtig verkleidet. Wozu? Man hört doch sowieso ob jemand a Breiß, ein Neufünfländer oder ein Schotte ist, wenn er den Mund aufmacht.
Wir unterscheiden ja schon zwischen echter Tracht, die in jedem Fall regionale Zugehörigkeit vermittelt und Trachtenmode. Letztere wird zumindest hier im oberbayrischen Voralpenland zu feierlichen Gelegenheiten wie Hochzeit, Taufe, Kommunion und in zurückhaltender Optik auch auf Beerdigungen getragen. Dazu muss man nicht unbedingt dem Trachtenverein angehören.

Aber die Wiesn ist keine feierliche Gelegenheit. Es ist ein Bierfest bei dem es ziemlich wild und ausgelassen zugeht.... Flüssigkeiten bleiben auch nicht immer da, wo sie hingehören.... Allein der Dreck, der da morgens in die Gosse gespült wird.... brrr. Da latschen, wanken und liegen die Besucher fröhlich drin rum und stellen/setzen sich dann so versifft auf eine Bierbank oder in die Achterbahn.
Wer mag sich denn da mit dem guten Gwand noch drauf hocken? Jeans, Shirt, Boots (mit breitem Absatz für sicheren Stand auf der Bierbank), ein Fleece zum unter den Biertisch knuddeln, tun es dafür allemal. Es ist nicht mal nötig sich besonders aufreizend in Szene zu setzen (aufmascherln/aufbrezln). So ein „netter Kerl“ mit 7 Maß Bier im Schädel, der gräbt alles an, was auch nur im Ansatz nach Frau aussieht.
Ein „richtiges“ Dirdlgwand für erwachsene Frauen geht bis mindestens übers Knie, hat einen normalen Ausschnitt und wird mit  moderaten Absatzschuhen getragen. Es betont den Busen, die Taille  und überspielt die Hüften. Ein echter Figurschmeichler also. Dabei ist so ein Dirndl alles andere als luftig und bequem. Es muss eng sitzen, drunter hat man noch die Bluse und einen Unterrock, darf aber nicht spannen und die Knöpfe ziehen. 
Verheiratete und vergebene Frauen binden übrigens die Schürze rechts. Links gebunden heißt: ich bin gerade frei... hehe.

Die aktuell so angesagten Hütchen gehören da definitiv nicht dazu, zumal man in geschlossenen Räumen keinen Hut trägt, auch nicht die 12cm Heels oder Plopp-Ausschnitte.

Wenn Tracht, dann also Dirndl für Weiberleid. Lederhosen sind definitiv nur den Mannsbildern vorbehalten.

Wie ist das bei Euch? Mögt Ihr Trachtenmode? Zu welchen Gelegenheiten tragt Ihr sie? Wart Ihr schon mal auf der Wiesn? Wie hat es Euch gefallen?

Wie auch immer, auf welches nette, kleine Herbstfest Ihr auch geht. Habt Spaß, feiert schön und lasst es Euch gut gehen. 



Passend zum Kleid hier die Show Stopping Mascara in Farbe "Cobalt Caberet" (AVON), frisch geliefert, sofort getestet und für sehr gut befunden. 4,90€ . HIER u.a. zu bestellen.

Mögt Ihr Wimperntusche in knalligen Farben? Grade dieses Blau passt so super zu grünen Augen. Lippenstift. Mehr braucht es nicht.

In royalblaue Seide wird man gesehen. Heute also wieder ein Outfit für den Visible Monday


Join us! Click the Spotlight
Nach der Sommerpause geht es damit heute Nacht dann wieder weiter auf Pattis Blog.

Keynote: I love aqua colours. The colours auf the the sea. Shiny and bright . I love to wear this traditional dress if we are invited to attend a wedding ceremony or a christening. Have a good time and enjoy your life!


Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Kommentare

  1. Es fällt mir als Nordlicht ein wenig schwer, die Freude an der Wiesn nachzuvollziehen. Mit den Jahren habe ich immer mehr Abstand zu sogen. Massenveranstaltungen gewonnen. Ich war noch nie auf einem Oktoberfest. Hier im Norden werden ja auch einige Oktoberfeste angeboten. Für mich gehört das jedoch nur nach Bayern bzw. nach Süddeutschland. Ich finde es einfach übertrieben, wenn Lokale im Norden auf einmal ihre weiß-blaue Deko rausholen und das Oktoberfest ausrichten. Dirndl passen für mich auch nur zu bestimmten Regionen. Ich würde mich in einem Dirndl überhaupt nicht wohl fühlen, weil ich mich damit nicht identifizieren kann. Ich mag aber andere Frauen darin leiden, die aus der betreffenden Region kommen. Zu Dir passt das Dirndl, und es steht Dir sogar sehr gut.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Ari

    AntwortenLöschen
  2. Wo man hinschaut (Blogs) man sieht Dirndl. Woran das wohl liegt? In diesen Wiesn-Wahn kann mich da als Hessin nicht so rein versetzen. Sicher für viele Wiesn-Pilger nur ein Grund sich zu besaufen.

    Trotzdem kann ich beurteilen, dass dein Dirndl klasse aussieht. Die leuchtende Farbe ist der Hammer. So bist du sicher der Blickfang in jedem Zelt und alles passt ganz wunderbar zusammen. Sogar der Wimpernaufschlag ist im Einklang mit dem Kleid. Dann mal Prost.. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Du wirst es kaum glauben, aber bei uns in Kiel gibt es in den Kaufhäusern Seppelhüte und entsprechende Accessoires zu kaufen. Auch "Trachtenmode" ist anscheinend voll im Trend. War noch nie auf den Wiesn. Auf der Kieler woche verteilt sich die Menschenenge eigentlich sehr gut.

    LG Sabine

    My Beautiful Things

    AntwortenLöschen
  4. Hello liebe Sunny, Du bringst es bezüglich der Wiesn auf den Punkt - toll geschrieben. Mir graut auch schon wieder ein bisschen vor meinem morgigen Arbeitsweg - mal sehen, wer oder was da noch alles so rum liegt? Dein Dirndl mag ich - das leuchtende Blau passt hervorragend zu Dir und Du hast absolut recht - fürs Oktoberfest ist dieses Kleid definitiv zu schade. Einen guten Start in die Woche wünsche ich Dir,
    lieber Gruß Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  5. Hi Sunny,

    gestern musste ich mehrfach an Dich denken. Eben wegen dem Thema Oktoberfest. Und wegen der Weißwürstel :-) Meine Nichte feierte nämlich ihren Geburtstag und obwohl wir hier in BW sind und nicht in Bayern feiert sie traditionell (nun gut, das Kind wurde 4, aber sie tuts halt schon zum dritten Mal) unter dem Motto Oktoberfest. Da ich kein Dirndl besitze, hat mir meine Schwester eines von ihren geliehen. Was bei weitem nicht so schön und stilvoll war wie Deines auf den Fotos!!! (zu kurz z.B. - meine Schwester ist halt um einiges kürzer als ich). Mal schauen, vielleicht stelle ich dieser Tage mal ein Foto hoch.

    Glg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  6. Steht Dir super das Dirndl . Ich mag sie .Aber auch nur ,wenn sie mit den von den beschriebenen Regeln angezogen werden . Ansonsten sehen die schnell nach Karnevalsbekleidung aus . Und mein selbst genähtes trage ich total gerne ...aber auch nur wenn sich die passende Gelegenheit ergibt .

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Toller Post und so treffend geschrieben!!
    Ich war schon ein paar Mal auf dem Oktoberfest (ist jedoch ein paar Jahre her) DA war es mir schon zu voll und zu überlaufen! Bei uns auf dem Volksfest ist es ja so ähnlich, nur eben etwas kleiner, aber dieser Lärm und das Gedrängel sind auch nicht so meins. Ein Dirndl hatte ich noch nie an. Ein paar Bekannte und Freundinnen haben sich schon welche gekauft, aber eben kein "echtes" sondern diese Kaufhaus-Modelle die viel zu kurz und viel zu ausgeschnitten sind. Schön ist in meinen Augen was anderes, deshalb lasse ich das auch lieber. Deins sieht richtig stark aus! Die Farbe ist klasse und der Stoff schimmert so schön. Der Schmuck ist der Wahnsinn, vor allem das Armband gefällt mir!!
    Süß auch die Schuhe dazu :)

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Dana :)

    AntwortenLöschen
  8. Oh du schaust toll aus in dem knallig-blauen Dirndl ♥ Gefällt mir sehr sehr gut! Auch deine Accessoires!

    Trage selber gerne Dirndl, auf diversen Festen oder Feiern bei uns. Die Woche müsste mein neuestes Schmuckstück eintreffen! Ich liebe Dirndl! Auf dem Oktoberfest war ich 2x. Fand ich nett, aber alles bisserl zu überlaufen / extrem damals.

    Dirndl müssen für mich irgendwie noch was klassisches haben. Klar darf man darin fraulich wirken, aber es darf nicht uz kurz oder billig sein. Das gefällt mir gar nicht!

    AntwortenLöschen
  9. Toll schaust Du aus! Zur Wiesn habe ich keinen Bezug - genau aus Deinen oben beschriebenen Gründen ;) - das brauch ich nicht - ebensowenig wie Fahrgeschäfte (da wird mir immer speiübel :(....) aber Trachtenmode ansich mag ich schon - und auch für die Mädels (ohne traditionellen Hintergrund) finde ich sowohl Lederhosen als auch Dirndl "fesch" ;). Der infaltionäre "Oktoberfest-Werbe-Wahnsinn" nervt mich allerdings auch!

    Trotz allem - Dir wünsche ich so Du denn gehst eine gute Zeit und viel Freude!!!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sunny!
    Erstmal... das Dirndl steht dir sehr gut zu Gesicht, aber... Dirndl ist nicht nur bayrische Tracht.
    Ursprünglich ist auch hier Dirndl eine Tracht und als Kind hat meine Mutter uns nur Dirndl genäht, wenn auch die etwas anders ausgesehen haben und als mein Bubi klein war, habe ich meine Dirndl noch alle selber genäht. Leider wurde die Tradition hier nicht so gepflegt, dass es nur noch von Heimatvereinen getragen wird.
    Nein, auf der Wiesn war ich noch nie und wenn ich sehe und ´höre, wie es da "abgeht", muss ich das auch nicht haben.
    Vielleicht wird da ja auch mal wieder "retro" gegangen.

    Ganz lieben Gruß von Jaris

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sunny,
    ich bin Österreich-Fan und liebe Dirndl - an mir eher weniger - hab auch gar keins (steht mir nicht) - aber deins sieht edel aus - die Farbe besticht total und dazu der schöne Schmuck - sieht super aus -
    es gibt so traumhaft schöne Dirndl - ich steh immer mit blanken Augen vor den Auslagen -

    so wie du "Dirndl" beschreibst, finde ich sie prima - alles andere brauch ich nicht zu sehen -

    liebe Grüße- Ruth

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sunny, auf diesen Post habe ich schon gewartet:) Nein, ich war noch nie auf der Wiesn. Ja, ich liebe Trachtenmode und nach mehr als 10 Jahren BGL Urlaub habe ich mal eingekauft bei Triumph.(siehe Link für dich.) Als Nordlicht war das schon wie das 1. Mal vom Fünfer springen! Das war eine Gaudi;-) LG aus Frankfurt! Sabina Styleblog So nur in Frankfurt

    http://so-nur-in-frankfurt.blogspot.com/2013/08/lebenswertes-iss-den-scho-dirndl-zeit.html

    AntwortenLöschen
  13. ach ich hätte auch gern eines! leider kann ich nur mit einem "trachtenkleid" aufwarten.....aaaaber.....irgendwann kommt ein richtiges dirndel ins haus
    LG

    AntwortenLöschen
  14. you look lovely in your traditional dress! Thanks for sharing with Visible Monday.

    AntwortenLöschen
  15. Ohh ja dieses Oktoberfest. Hab eben am Wochenende zu einer Freundin gesagt, dass ich am liebsten mal nach München gehen möchte-wenn schon denn schon. Weil bei uns am Samstag in der Stadt ein mega Oktoberfest war. Die Preise waren unverschämt und das drum herum noch viel schlimmer. Mich mag es, dass wir unsere Traditionen nicht mehr pflegen. Sprich z.B. die Fasnacht. Dort gibt es jedes Jahr noch mehr Vorschriften und Einschränkungen, sodass mir das Fest in dem Sinn wie es jetzt ist, gar nichts mehr zusagt. Es ist zu einer unkreativen Massenveranstaltung geworden. Leider. Die Festverantwortlichen von unserem Kanton würden besser wieder da investieren, als x Neues anzukurbelm. Aber zurück zum Oktoberfest. Ich finds ziemlich schräg, dass die Schweiz eins auf München macht. Dies hört sich etwas patriotisch an, bin ich aber überhaupt nicht. Zähl mich zu den sehr weltoffenen Menschen. Kannst du vorstellen was ich damit meine? Ja und schlussendlich gehts ums liebe Geld-wie meistens. Als ich genoss gestern eine tolle Wanderung, wärend viele ihren Brummschädel auskurieren mussten. Und dass bei sommerlichem Wetter. Übrigens mir gefallen Dirndel auch sehr gut...aber nicht die vom Discounter ;-)
    Herzliche Grüss
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  16. How lovely to have such a beautiful national dress. We don't have any equivalent here, and it must be nice to have that tradition! The blue is beautiful, and the jewelry is gorgeous as well!

    AntwortenLöschen
  17. Nachdem ich gestern schon das Dirndl von Conny bewundert habe, erfreut mich jetzt Dein Anblick. Das Kobaltblau ist fantastisch und der Schmuck wunderschön dazu. Auch hier kann ich nur sagen: Ich beneide Dich darum, Gelegenheiten zu haben, so etwas Schönes zu tragen.

    Ich war noch nie auf dem Oktoberfest und habe es auch nicht vor. Die Beschreibungen der völlig betrunkenen Typen reichen mir - leider entgeht mir damit dann auch der vermutlich nette Teil, aber darauf verzichte ich dann auch. In Hamburg gehe ich auch nicht auf das Alstervergnügen oder zum Hafengeburtstag. Solche Massenveranstaltungen sin mir einfach zu viel.

    Blaue Mascara ist mir zu sehr 80er - zu so einem Look, der quasi aus Blau besteht, finde ich sie als Eyecatcher jedoch tragbar.

    LG Ines
    www.meyrose.de

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Feiern im Mai

Die 10 schönsten Sommerideen 2017

Ich und Jack Sparrow

Ein weißes Sommerkleid kombiniert

Bloggen zwischen Hobby und Kommerz #6