Ines' white week #1

Heute startet die von Ines (Meyrose) ins Leben gerufene Bloggeraktion: "White week". Bei der white week zeigen die teilnehmenden Bloggerinnen von von Montag bis Freitag das gleiche Outfit – bis auf die Bluse: Die Bluse ist jeden Tag eine andere weiße Bluse.

Naja. Fast.... immer NUR die Hose zu wechseln, das hätte mir zu den einzelnen Blusen nicht so gefallen.


Es machen bei dieser Aktion auch noch folgende Bloggerinnen mit:
Heute bekommt Ihr nichts neues zu sehen. Diese weiße Bluse war ursprünglich mal ein doppellagig gearbeites Kleid. Es war mir aber eigentlich immer zu kurz und durch die Rüsche am Saum sah es mir für mich doch zu verspielt aus. Da ich lange Blusen, vor allem über schmalen Hosen, sehr gerne mag, musste das Kleid seinen "Status" aufgeben und wurde zu einer meiner vielen (aber gern getragenen) weißen Baumwollblusen. Ich glaube, das war eine gute Entscheidung. Oder?

Vorher:
Aufnahmen teils auf der Weinmesse in München gemacht.
 Nachher:
 
Leider muss ich bei diesen Ärmeln immer den Knopf hinten auflassen, mein Trizeps passt da sonst einfach nicht rein ;-) (Wer hat so dünne Ärmchen????) Vor allem wenn Platz für richig Oberweite vorgesehen ist???

Wie ist das bei Euch? Habt Ihr vorher/nachher Aufnahmen von Kleidungsstücken, die schon mal 
  • länger
  • weiter
  • kürzer
  • enger
  • oder sonstwas waren?
Zeiiiiiiiiigeeeeen!

Lasst es Euch gut gehen
Sunny

Kommentare

  1. hallo sunny,
    nö, da ich kein großer näher (wie sagt man da) bin, ändere ich nichts um, passt das teil nicht mehr, gab ich es früher in die sammlung oder
    jetzt - und da ist es gut aufgehoben - nach polen. es gibt dort wirklich menschen, deren freude über ein kleidungsstück von mir sehr groß ist und die es mit freunde auch umändern könnnen.

    aber du hast es sehr gut gelöst und daraus eine bluse gemacht. sehr gut ist es dir gelungen.
    mit lieben grüßen eva, die gespannt auf die weiteren tage ist.

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Start zur white week!

    Gute Idee mit der Änderung! Bei gibt es nur Hosen, die auf Caprilänge gekürzt wurden, aber ich habe keine Vorher-Fotos.

    Bin gespannt auf Deine kommenden weißen Schätze!

    Einen sonnigen Tag wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Als Bluse gefällt mir das Kleidungsstück sehr gut :)

    Wünsche dir einen angenehmen Start in die Woche ,lg

    AntwortenLöschen
  4. Frag lieber nicht ... Die Frage sollte eher heißen , lässt Du irgend etwas so , wie es mal ursprünglich war . Ne im ernst manchmal ist das so . Dann muss es geändert werden . Nicht immer ist die Passform optimal .
    Hast Du übrigens super hinbekommen . Vom Kleid zur Bluse . Schaut wirklich klasse aus
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. Als Kleid sieht es doch eher aus wie ein Nachthemd *schmunzel*, als Bluse finde ich das ehemalige Kleid jedoch wunderschön. Bin ja ein fan von weißen Blusen und Shirts. Und die Kette dazu ist ein Traum.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  6. Gute Idee, aus einem Kleid eine Bluse zu machen. Mir wäre das Kleid auch zu verspielt gewesen. Hast du gut gemacht. Tasche, Schuhe und Kette passen all wunderbar zusammen. Hab eine gute Woche. Gruß Cla

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mich gar nicht entscheiden, ob ich die Bluse als Kleid schöner finde. Das Kleid sieht ja auch so wahnsinnig niedlich dafür aus. Naja, sah...
    Aber Bluse ist auch gut - besser, wenn sie zumindest nicht mehr als Schrankleiche fungieren muss.
    Hübscher Schnitt, steht dir sehr gut!
    Dünne Arme und große Titten? Kein Problem - kann man zurechtschnippeln lassen ;-.).
    LG und bis morgen!!!!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sunny,
    ich mag die Bluse auch lieber als Bluse denn als Kleid. Obwohl Dir Verspieltes durchaus steht, sieht man ja am Volat-Cardigan.
    Den Knopf am Blusenärmel muss ich auch immer offen lassen, an meinen Muskeln kann das aber nicht liegen :-).
    Klar hab ich schon mal was geändert, aufgepimpt, gekürzt. Aber nicht in letzter Zeit, irgendwie läuft die mir gerade im Galopp davon.
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sunny,
    mir hat Dein Kleid gefallen, aber als süßes Blüschen ist es auch chic. Bei mir sind öfter Ärmel zu kurz, die lasse ich dann bis zum Ellenbogen abschneiden, auch von Designer Jackets, da kenne ich nix. Ein Jumpsuit wurde mal länger und weiter gemacht, trotzdem passe ich aktuell nicht rein, den will ich aber UNBEDINGT auf meine Blog zeigen - nun denn ich gebe mir noch 6 Monate Zeit dafür!
    LG
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Wenn für dich die Lösung optimal ist und du nun das gute Stück gerne trägst, dann war deinen Entscheidung doch die richtige. Als Kleid hat es dir auch gut gestanden, hast du tolle Beine ;)
    Dann und wann wird auch etwas umgestaltet, nur bei der Bluse von Ulla konnte ich mich irgendwie noch nicht durch ringen.
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag so verspielte Kleider (mein mentales Alter ist mir echt noch weit hinterher), darum muss ich sagen es hat mir schon vorher richtig gut gefallen, als Bluse kommt es aber auch noch gut rüber und du nutzt es so öfter. Dann alles richtig gemacht.

    Diese Knöpfchen an den Ärmeln sind ehrlich eine Plage, da hab ich schon mehrere Teile gefrustet wieder zurück gehängt, ähnlich geht es mir mir so Gummizug am Arm *ihhhh*

    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die schönen Seiten des Älterwerdens

Wie trage ich Glencheck?

So trage ich die Herbst-Trends 2017

Weniger ist mehr - ü30Blogger & Friends

Klassiker - oder vielleicht doch Menocore

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK