Neu, neu, neu - ü30Blogger and Friends

Herzlich willkommen zur ü30Blogger & Friends Aktion im Oktober 2016.
Das Thema hat unser neues ü30Blogger Mitglied Ann-Kathrin von My Happy Blog eingebracht. Ich freue mich, dass Du dabei bist Ann-Katrin.

Das Thema läuft auf unseren Blogs ja bereits seit Montag, und so seid Ihr wohl schon dahinter gekommen, dass es um alles geht, was es in unserem Leben so neues gibt und geben kann.

Meine Küche habe ich im 2015 auf Vordermann gebracht. Da kann man wohl nicht mehr von "Neu" sprechen. Mein Auto, ein kornblumenblauer Audi A3 - von mir nur die blaue Liesel genannt - feiert im Januar 2017 seinen 20. Zulassungsgeburtstag. Auch nicht wirklich neu. Meinen aktuellen Mann habe ich nun auch schon über acht Jahre. Einzig mein Sohn geht seit 14 Tagen auf eine neue Schule.

Neue Klamotten habe ich natürlich auch, aber die zeige ich Euch ja eh hier im "laufenden Betrieb".
Einen neuen Schirm musste ich mir zulegen, mein alter, blau-weiß gestreifter hat sich während eines Platzregens verabschiedet, als ich ihm beim einsteigen in die Tram auf die Schnelle schließen wollte. Das fand der Mechanismus wohl eine Spur zu spontan, so in aller Frühe. Das Ding hat sich so verkeilt, dass der schöne Schirm *schnüff* gleich beim Aussteigen im Mülleimer gelandet ist.

Bis ich im Büro war.... alles war durchgeweicht.... hätte ich locker bei einem Miss Wet T-Shirt Contest mitmachen können. Ich bin da eine echte Katze. Ich HAAAASSSEEEE es, nass zu werden. Also musste ein neuer Schirm her. Und zwar pronto. Gefunden habe ich das gute Stück dann ein paar Tage später bei Rossmann. Er ist zwar nicht so leicht, wie der alte von Tchibo. Aber zumindest sieht er schnuggelig aus. Und macht gute Laune.

Trotzdem bin ich natürlich froh, ihn in den letzten Wochen nur wenige Male kurz gebraucht zu haben.



Was allerdings noch neu ist. Und das gefällt mir ganz und gar nicht. Ist der kurze Stich, den ich bei herrenlosem Gepäck heute das erste mal verspürt habe.
Ich fahre im Zug nach Hause. Ein Anfang 20 jähriger, hübscher junger Mann, Typ Student, mit dunklen Haaren und Vollbart steigt eine Station nach mir ein, stellt eine kleine Pappschachtel in die Gepäckablage und setzt sich mir gegenüber. Während ich so ins lesen Eurer Blogs vertieft war, habe ich noch im Stadtbereich kurz registriert, dass er ausgestiegen ist. Es setzte sich dann eine ältere Dame auf seinen Platz.

Und wo ich dann kurz vorm Aussteigen meine Taschen zusammensuchte und mich fertig machte, viel mein Blick auf die kleine Pappschachtel die da immer noch in der Ablage stand.
Und plötzlich durchlief mich ein heißer Schauer. Die Schachtel. Steht da noch immer. Von dem Typ keine Spur mehr. Ich also raus aus dem Zug und gleich hin zum Schaffner.
Sie, also... da steht so eine Kiste in der Ablage. Die hat da so ein dunkler Typ abgestellt. Der ist aber zwischenzeitlich schon ausgestiegen. Vielleicht hat er sie ja vergessen. Vielleicht ist aber auch irgend was anders drin. Der Schaffner hat sofort geschnallt was ich meine.
Er hat sich bedankt. Ist ausgestiegen und hat scheinbar gleich kontrolliert was da am beschriebenen Platz steht.


Ich sag Euch. Zwischenzeitlich war mir nicht mehr heiß, sonder kalt. Vor Angst.
Mir fiel dieser Spruch wieder ein. "Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Gepäck nicht zu einem herrenlosen Gepäckstück wird." Damals in London fand ich diese Warnschilder völlig überzogen... lag es daran, dass ich Anfang 20 oder die IRA nur eine Abkürzung für mich war, wie RAF, AEG oder MFG?

Ich hasse das. Ich hasse es, als Bewohner des Veranstaltungsorts des größten Volksfests der Welt, in einem potentiellen Anschlagsziel zu wohnen.




Passt gut auf Euch auf, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund.
Und vergesst bitte nicht, auch bei meinen Bloggerkolleginnen dieser Aktion vorbei zu schauen.

Sunny

Kommentare

  1. Guten Morgen Sunny, oh jeh das kann ich voll verstehen dass es Dir kalt wurde. Immer wieder ist mal ein Bahnhof gesperrt wegen herrenlosen Gepäckstücken. Gut das Du das gleich gemeldet hast.
    Dein Punkteschirm ist fröhlich und groß. Mein Schirm ist irgendwie recht klein. Ich werd nass :) Nicht so schlimm.
    schönen Donnerstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das mach ja dann keinen Sinn... was nützt ein Schirm, wenn man nasse Arme und Schultern bekommt?
      LG Sunny

      Löschen
  2. Guten Morgen Sunny, schlaflose Grüße aus dem Ruhrpott! Erst dachte ich "Ja, einen Schirm hatten wir noch nicht! Sieht witzig aus und dann wurde auch mir heiß und kalt, ich kann deine Gefühle sehr gut verstehen und ich hasse sie genauso! Frau wird wachsamer und ängstlicher und das gefällt mir ganz und gar nicht! Gerade gestern wurde hier der Hauptbahnhof gesperrt Grund: ein herrenloses Gepäckstück! Meine Kinder passieren diesen Bahnhof täglich und da wird einem schon ganz komisch! Ich hoffe dass, das Päckchen wirklich nur vergessen wurde.....euer Oktoberfest ist ja bald vorbei und ich hoffe es bleibt weiterhin ruhig! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird scheinbar zur Angewohnheit. Heute gabs am Fußboden wieder ein Herrenloses Päckle. Diesmal gefüllt mir Wolle. Auch heute habe ich dem Schaffner weider bescheid gegeben.
      Witzig ist das nicht.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Was für ein toller Schirm, der gefällt mir richtig gut. Wenn man mal schaut, wieviele Menschen mit Uraltmodellen oder Schirmen mit depperten Werbeaufdrucken herumlaufen, braucht man sich nicht zu wundern, das schlechtes Wetter auch gleich noch schlechte Laune macht. Die bunten Punkte sehen hübsch aus und machen selbst bei Regenwetter gute Laune. Beim meinem nächsten rossmann Besuch schaue ich mal, ob es so was ähnliches noch gibt.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns hab ich ihn noch gesehen, den Schirm. Ich drücke die Daumen, dass Du noch fündig wirst.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Ja, es ist nicht schön so viel Angst und vor allem Misstrauen haben zu müssen.

    Deine strahle Jacke ist mir gleich ins Auge gehüpft, die liebe ich ja schon wieder. Wie so vieles in deinem Schrank :))
    Süße Fotos und tolle ü30 Blogger-Aktion!
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Die ist ziemlich cool. Ich hab sie schon lange, die Jacke. 10-15 Jahre werden es wohl sein. Aber ich trage sie noch immer gerne. LG Sunny

      Löschen
  5. Liebe Sunny, ich kann das gut nachvollziehen. Das ist schlimm und vor allem so sinnlos. Jedenfalls hat der Schnaffner gleich reagiert.

    Schön bunt ist jedenfalls Dein Schirm. Ich hasse es auch, nass zu werden.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer nicht. Sind wir doch alle irgendwo Katzen. LG Sunny

      Löschen
  6. Deine Gedanken zu dem Kistchen verstehe ich nur zu gut. Da hilft auch kein tiefes Durchatmen, da ist die Angst einfach ganz nackt da. Wie bekomme ich jetzt die Kurve zu Deinem neuen Schirm? Er sieht fröhlich aus und wenn er Dir den verhassten Regen vom Halse hält, macht er seinen Job gut. Ich trage nur selten Schirme, weil ich selten eine Hand dafür frei habe. Ich bin Kapuzenträgerin. Aber den mit den süßen Punkten würde ich auch schön finden.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem ist, wenn ich auf dem Weg ins Büro nass werde, sitze ich den ganzen Tag dort bis das Zeug wieder trocken ist. Deshalb hilft mir ein Schirm einfach, einigermaßen trocken dort anzukommen. LG Sunny

      Löschen
  7. Tolle Aktion und bin gleich mal durch den Link zu Gundas Seite gesprungen und ihre tolle abgefahrene Leggings bewundert.

    An deinen Outfit Sunny, finde ich deine Jacke richtig schick - "funkelt" so schön im Licht.

    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So soll es sein. Und ja, die Legging ist echt heiß. LG Sunny

      Löschen
  8. Liebe Sunny, da hätte ich aber auch gleich einen Schreck bekommen. Ich rede mir ja noch immer erfolgreich ein, dass ich keine Angst habe. Aber wenn über mir dann eine Pappschachtel stünde, wäre es damit auch vorbei.

    Morgen soll es mal wieder Regen geben, sagen die Wetterfrösche - dann schnappe ich mir auch einen bunten Schirm oder den Regenmantel. Auf dem Rad bin ich nämlich auch lieber Kapuzenträger.

    LG Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe das Wetter hat bei Euch noch etwas gehoben. Ich drücke die Daumen, dass es auch bei Euch noch ein bissal schön bleibt. LG Sunny

      Löschen
  9. Oh wie ich Deinen heutigen Post verstehe... als Berlin-Bewohnerin direkt in der City arbeitend habe ich auch immer diesen wirren/irren/verwirrten/aufmerksamen Blick für Dinge die irgendwie nicht hingehören, für Menschen die komisch sind etc... wobei hier verdammt viele Verrückte rumrennen, aber ich stelle mich mit gehörigem Abstand zu Zügen (oft genug haben manche nicht drauf geachtet), also diese Unbeschwingtheit ist einer Daueraufmerksamkeit gewichen.

    Aber deshalb verschanze ich mich natürlich nicht zu Hause, aber Silvester am Brandenburger Tor... never!

    Regenschirm... das ist ja ein ganz heißes Thema. Meine Regenschirme liegen alle zu Hause. Nicht einer befindet sich in meiner Handtasche. Der letzte Neukauf im Urlaub liegt im Auto.. eher aus Dekogründen... rot mit weißen Punkten ... wie traumhaft schön... aber unbenutzt. Alle Jacken haben Kapuze und ich bin nur einmal bisher im Miss-Wett-Look-T-Shirt nach hause gekommen...
    Liebe Grüße jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst Unbeschwertheit?
      Im Miss Wet Shirt zu Hause ankommen wäre nicht das Problem, nur auf meinem Chef-Stühlchen säße ich da nicht so besonders gern.
      LG Sunny

      Löschen
  10. Puh ich glaube da wäre mir auch ganz anders geworden.. irgendwie hat man bei sowas mittlerweile ein blödes Gefühl. Würzburg, Ansbach, .. das liegt beides vor meiner Haustüre, danach schaust du einiges mit anderen Augen an. Ich denke ich hätte da genauso reagiert wie du.

    Dein Outfit samt Schirm gefällt mir übrigens richtig gut, die Jacke hat ne mega Farbe!

    Und ich freue mich sehr bei den ue30 Bloggern dabei zu sein :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir freuen uns auch, Dich dabei zu haben. Ich freue mich auch auf Deinen Beitrag morgen.
      LG Sunny

      Löschen
  11. Ich kann deine Angst gut nachvollziehen, ich hätte genauso reagiert, und ich bin froh, dass nichts passiert ist!
    Dein neuer Regenschirm mit bunten Pünktchen ist sehr fröhlich, man kann sogar Spaß daran haben im Regen spazieren zu gehen (wenn das überhaupt möglich ist ;))...
    In all over blau siehst du auch super aus!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich ihn das erste mal benutzt habe, hab ich mich auch gefreut. Aber ich bin froh, dass ich ihn in den letzten Wochen nicht mehr gebraucht habe.
      LG Sunny

      Löschen
  12. Deine Gedanken kann ich gut verstehen, es wäre mir nicht anders gegangen. Und das nicht nur in München sondern an jedem beliebigen Ort. Schade aber eben Realität.

    Der Schirm ist hübsch. Und ansonsten ist es ja auch ganz angenehm, nicht immer alles erneuern zu müssen ;)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Ich tausche wirklich nur aus, was wirklich nicht mehr geht. LG Sunny

      Löschen
  13. es ist wirklich grässlich. dass diese fanatiker - seien sie religiös oder politisch motiviert - den alltag der mehrheit der leute stören - oder zerstören. und dabei haben wir noch glück dass wir nicht in syrien wohnen oder in afrika.........
    der schirm ist extrem hübsch - ich mag helle gemusterte schirme ---> gute laune bei regenwetter :-)
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
  14. Furchtbar, wie misstrauisch man (gerade gegenüber "dunkel aussehenden" Mitbürgern) geworden ist, oder? Aber leider haben die letzten Monate und Jahre gezeigt, dass das Mißtrauen nicht unbegründet ist!
    Ich wünsche dir jedenfalls keine weiteren solchen Erlebnisse!

    AntwortenLöschen
  15. Pronto heißt bei Sunny "ein paar Tage später"?!???? Das wundert mich jetzt aber doch! ;)
    Dein Schirm ist total hübsch und Dein Gesicht als "nasse Katze" kann ich mir gut vorstellen! :)

    Ich weiß gar nicht, ob ich bei der kleinen Pappschachtel auch Angst bekommen hätte. Doch, vermutlich schon. Rucksäcke, Taschen und Co. machen mir mehr Angst ...

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
  16. In letzter Zeit gab es soviele Anschläge, ich denke, da hätte ich auch Angst gehabt. Man weiß ja nie...ob man sicher am Ziel ankommt. LG Romy

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Sunny!
    Deine Gepäckgeschichte find ich auch richtig gruselig. Meine Freundin Moni hat mir mahl erzählt, ihr gegenüber in der U-Bahn sei ein Mann mit großem Rucksack gesessen, der hätte plötzlich begonnen, vor sich hinzu"beten" (das war jedenfalls ihre Interpretation) und zu wippen, da sei ihr auch angst und bang geworden, weil sie nicht wusste, was in dem Rucksack ist und warum er betet... (War aber vermutlich nur gerade die richtige Zeit, um zu beten, denn sonst ist nix passiert...)
    Dein Punkterlschirm sieht süß aus!
    Herzliche Rostrosen-Oktobergrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/10/eine-etwas-andere-dirndl-modenschau-und.html

    AntwortenLöschen
  18. Schön ist dein Schirm, der bringt Farbe in den Regen und bessere Laune.
    Zugegeben ich hab mir früher schon öfter mal Gedanken gemacht wenn ich herrenlose Gepäckstücke wo hab stehen sehen und das immer gleich gemeldet. Vermutlich hab ich davor zuviel Hollywood Schinken gesehen wo das Gepäck total böse war.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Stil? Lässig feminin.

Bloggen zwischen Hobby und Kommerz #5

The Guitar Strap, das it-piece 2017

Pantone Spring Colors 2017

#fashionpassion - ü30Blogger & Friends