Effektives Nagelpeeling mit Natron

Nagelpflege-Arganoel-mechanisch-Nagelpeeling-Natron

Mit Natron kann man ein super Nagelpeeling machen. Aber mit einmal ist es natürlich, wie bei den meisten Dingen, nicht getan, um einen nachhaltigen und sichtbaren Erfolg zu erzielen.
Heute geht es also um unsere Fingernägel und Nagelhäute. Nicht nur ich, auch die meisten Männer, die ich kenne finden, dass auch unlackierte, kurze Fingernägel äußerst attraktiv wirken können. Und zwar dann, wenn man sie regelmäßig pflegt. Ihr kennt mich. Kontinuität ist mein 2. Vorname.


How to….

Seit längerer Zeit bürste ich mir täglich 1-2 Minuten die Fingernägel, Nagelplatten und Nagelhäute mit einer weichen Nagelbürste und einer milden Seife. Soweit nichts außergewöhnliches. Aber ich weiß von vielen Frauen in meinem Umfeld, dass sie keine Nagelbürste benutzen. Warum eigentlich nicht? Eine Nagelbürste ist wirklich das simpelste, um die Nägel sauber und ordentlich zu halten.
Beim Abtrocknen der Hände, mit einem bewusst rauen Handtuch, achte ich ganz penibel darauf, die Nagelhäute damit vorsichtig zurück zu schieben. Wenn die Hände noch minimal feucht sind, massiere ich pro Hand einen Tropfen Arganöl in die Nagelhäute und auf die Nagelplatten.

Mit Nagelbürste und Natronpulver

Und jetzt kommt der Trick. Einmal pro Woche bürste ich die Nägel (oben und von unten) vorsichtig mit insgesamt 1 TL Natronpulver (keine Seife). Natronpulver ist ein altbewährtes Hausmittel, das nun nach und nach wieder mehr Aufmerksamkeit bekommt. Aber bevor man damit loslegt, sollte man erst mal ein paar Dinge darüber Wissen.

Wissenswertes über Natron

Die chemisch korrekte Bezeichnung von Natron (Trivialname) ist Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3). Es handelt sich dabei um ein Natriumsalz der Kohlensäure (kennen wir alle aus dem Sprudelwasser). Ebenso wie das Kochsalz, das wir täglich verwenden. Das heißt Natriumchlorid und ist ebenfalls ein Natriumsalz. Allerdings der Salzsäure.
Nicht nur die Dosis, auch die Zusammensetzung macht das Gift
Ob etwas giftig ist, hängt also nicht von den Bestandteilen, sondern von der Zusammensetzung ab. Natron ist wie Kochsalz ein farbloser, „kristalliner“ Feststoff, den man in Wasser lösen kann. Diese Lösung ist schwach alkalisch, ähnlich einer Seifenlauge (Laugen sind basisch/alkalisch und haben einen PH-Wert über 7) und können deshalb besonders gut verwendet werden, um etwas zu reinigen. Wie in diesem Fall unsere Nägel von Verfärbungen, abgestorbenen Hautzellen und Ablagerungen. Z.B. Kalkablagerungen, die Haut, Haare und Nägel stumpf machen. Natron kann kalkhaltiges Wasser nämlich etwas weicher machen und Kalkablagerungen lösen.

Natron ist in pulvriger und körniger Ausführung zu haben. Für das Nagelpeeling mit der Bürste streue ich etwas (1/2 TL) Natronpulver auf die Nagelbürste und bearbeite dann die nassen Nägel.

Natron und Soda

Natron sollte man nicht mit Soda (Natriumcarbonat Na2CO3 ) verwechseln. Statt des Wasserstoffatoms H, ist hier ein 2. Natriumatom „verbaut“. Soda sollte tatsächlich nur zum Putzen verwendet werden. Soda reizt die Haut, Augen und Atemwege. Es ist daher auch nicht zur Körperpflege oder für die Nahrungsmittelzubereitung geeignet.
Hat man beides im Haus, unbedingt auf eine genaue Beschriftung achten, denn die beiden Pulver sehen absolut identisch aus.

Einschub

Erhitzt man Natron über 50°C (zum Beispiel beim Kuchenbacken) zersetzt es sich unter Abspaltung von Kohlenstoffdioxid (C02 ) und Wasser (H20) in Soda. Das frei werdende Kohlenstoffdioxid dehnt sich aus und lässt den Kuchen luftiger werden.

Nagelpflege-Arganoel-mechanisch-Nagelpeeling-Natron

Natronlauge

Abschließend will ich nun noch die Natronlauge (NaOH) Natriumhydroxid nennen, die natürlich absolut giftig ist. Wer die Formeln genau betrachtet, kann die „Verwandtschaft“ hier erkennen. Alle drei Stoffe sind alkalisch. Natronlauge wird allerdings aus Kochsalz und Wasser durch Elektrolyse hergestellt.

Für die nächsten Wochen und Monate habe ich ein Linkup geplant, dass Ihr dauerhaft über die Sidebar aufrufen könnt. Dort könnt Ihr alle Beiträge rund ums Thema Natural Beauty - natürliche Kosmetik im weitesten Sinne verlinken. Ihr dürft Euch also auf weitere Posts zu diesem Thema freuen. Eure "Rezepte" müssen nicht unbedingt pflanzlich sein. Auch sind nicht nur Lebensmittel "Pflicht", bei dem, was Ihr verwendet. Es geht um frisch zubereitete Kosmetik. Ohne Konservierungsmittel. Ohne "überzählige" Inhaltsstoffe. Ein Natronpeeling ist pure Chemie, Natron das mit Wasser zu einem sanften Lösungsmittel reagiert.





Kommt mir natürlich gepflegt gut durch den Donnerstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Liebe Sunny, ein schöner Tipp. Ich bürste meine sehr kurzen Nägel auch täglich und verwende Handcreme, da ich relativ häufig desinfiziere. Schöne Link- up Idee. Ich kann mich gar nivht erinnern ob ich jeh einen Post geschrieben habe der hier passen würde. Glaube nicht.
    Schönen Donnerstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es Dir gefällt. Vielleicht kommt im Laufe der Zeit ja noch einer von Dir dazu. LG Sunny

      Löschen
  2. Schöne Nägel sind mir auch wichtig. Eine Nagelbürste verwende ich nur, wenn sie optisch dreckig sind. Ansonsten reicht mir gründliches Händewaschen.

    Meine Nägel sind nicht verfärbt, weil ich Einmalhandschuhe trage, wenn es passieren könnte. Deinen Trick werde ich demnächst ausprobieren, wenn ich rote Paprika schneide, was mir die Nägel verfärbt. Dann werde ich damit versuchen, es abzubekommen anstatt vorher Handschuhe zu tragen. Da hilft normale Seife nämlich nicht. Natron habe ich zum Muffins backen eh immer im Haus.

    Meine lustigste Geschichte zu Natron: Der selbst gekochte Rotkohl war zu sauer. Zucker half nicht. Was kippt man dann rein? Etwas basisch machendes. Ich kam mir vor wie im Chemielabor. Der rötliche Rotkohl schäumt wild auf und wurde in einem Schwung Petrolblau und schmierig. Und das bei einer Menge für 10 Personen. Also wieder Essig reingekippt, bis er die richtige lila Farbe hatte und schmeckte. Den Gästen habe ich die Geschichte erst nach dem Essen erzählt.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube es geht das auch eher um natürlichen "Gilb", als um wirkliche Verfärbungen. Man kann sich mit dem Natron auch die Zähne putzen und diese so aufhellen. Funktioniert ähnlich wie beim Haarebleichen.Einweghandschuhe trage ich auch beim Obst und Gemüseschneiden. Vor allem Zwetschgen machen die Nägel sooo schön braun.
      Ja, dass man "zu saures" wieder "milder" bekommt mit Natron weiß ich von meiner Oma. Aber die richtige Dosierung scheint da ja echt schwierig zu sein.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Hallo Sunny, Natron ist einfach super für selbstgemachte Pflege aller Art. Da kann ich noch einige DIYs zu diesem Thema liefern, denn ich verwende es auch gern wegen seiner aufhellendenden Eigenschaften. Heute verlinke ich mal meine abschwellende Augenlotion (ohne Natron). Schöne Aktion!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schon mal für Deine beiden Beiträge. Natron am Auge.... das könnte ins Auge gehen, ja.
      :-)
      LG Sunny

      Löschen
  4. Nagelpeeling habe ich noch nie gemacht . Meine Nagelhaut brauche ich auch gar nicht zurück schieben ;) Die ist das schon . Warum auch immer . Aber Natron habe ich auch im Haus . Da kann man einiges mit machen . In der nächsten Zeit , kommt da noch das ein oder andere von mir ;) Bin sehr gespannt was da noch für Beiträge zusammenkommen .
    Liebe Grüße und einen schönen Tag für Dich
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch schon gespannt. Ich werde mal Edna Mo "anhauen", ob sie sich auch verlinken will. Die hatte letztens ein Creme-Deo auf dem Blog. Ich meine auch mit Natron.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Oh Natron hab ich nicht daheim.... als Handpeeling nehme ich die "alte Variante" Zucker und Öl, das nutze ich auch für die Füße als Peeling und cremen cremen cremen... ja, für die Fingernägel hab ich auch immer Nagelöl da. Nichts geht über gepflegte Finger.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zucker und Salz funktionieren schon auch. Aber das basische des Natrons unterstützt die mechanische Wirkung eines Peelings optimal.
      LG Sunny

      Löschen
  6. Eine Nagelbürste benutze ich nur selten. Meine Hände wasche ich meistens nur mit lauwarmen Wasser ohne Seife. Die Nägel sind nicht verfärbt. Arganöl verwende ich gern.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh. Also wenn ich nach der Arbeit und 1,5h in den öffentlichen Heim komme... und mir mit Seife die Hände wasche. Da gehts schwarz runter. Deshalb an dieser Stelle NUR mit Seife. Wenn ich meine Nägelunterseiten nicht entfette hängt sich da (vor allem im Sommer) immer Staub und Schmutz fest, sodass ich IMMER Trauerränder bekommen würde, wenn ich etwas anfasse.
      LG Sunny

      Löschen
  7. Was für ein genialer Kniff, ich hatte keine Ahnung, dass das geht. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren, denn solche Hausmittel sind oft einfach besser als der ganze andere Kram.

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probieren geht über studieren. Viel Spaß dabei. LG Sunny

      Löschen
  8. Tolle Tipps Sunny! Ich wußte nicht das Nagelpflege so effektiv sein kann mit Natron. Habe zum Backen immer Natron im Haus, werde deine Anleitung also mit Freude nachmachen. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bis vor kurzem auch nicht. Aber, getreu meinem Motto: "Keep it simple. Start small, think big". LG Sunny

      Löschen
  9. schön dass du die alten hausmittel benutzt!
    wenn ich mal richtig schwarze gartenhände habe dann putze ich anschliessend die küche mit kernseife ohne gummihandschuhe :-)
    anschliessend kokosfett für die handrücken.
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwischenzeitlich habe ich die Kernseifen Vorräte meiner Oma aufgebraucht. Nicht schlecht, das Zeug. LG Sunny

      Löschen
  10. Toller Tipp, das mit dem Natron! Das werde ich bei Gelegenheit ausprobieren.
    Nagelbürste mehrmals täglich ist bei mir Programm! Nach dem Einkaufen, nach dem Hundegassi, nach der Arbeit etc. Und Arganöl steht bei mir auch immer bereit. Gepflegte Hände sind einfach sehr wichtig!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur, dass sie besser aussehen. Sie fühlen sich auch viel besser ein, wenn sie nicht rau und rissig sind. LG Sunny

      Löschen
  11. Zum Topfreinigen habe ich Natron schon verwendet, mit gutem Erfolg. Die Nägel damit zu schrubben, das muss ich mal ausprobieren. Die Nagelbürste verwende ich nach der Gartenarbeit, oder wenn ich geweißelt hab. Ich finde Deine Aktion prima und werde sicher das eine oder andere versuchen.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich. Es soll ja vor allem als Fundus dienen.
      LG Sunny

      Löschen
  12. Hallo Sunny, eine Nagelbürste nutze ich auch zum Reinigen der Finger und Nägel, aber das mit dem Natron als Peeling kannte ich nicht. Eine gute Idee.

    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
  13. Die Nagelbürste kommt hier eigentlich nur an besonders üblen Gartentagen zum Einsatz. Ansonsten sind meine Nägel schmutz-unempfindlich, scheint mir. Das Linkup ist ne tolle Idee. Bin gespannt, was da zu finden sein wird :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  14. Nagelpflege mit Natron habe ich noch nie gehört, sehr interessant. Aber so viel Aufwand habe ich noch nie betrieben. Nagelbürste wenn es nötig ist, eincremen ja und das wars schon.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  15. Great review, thank you for sharing!
    http://sepatuholig.blogspot.com
    Instagram @grace_njio

    AntwortenLöschen
  16. Das sind richtig gute Tipps! Und zeigt einmal mehr, dass man oft mit den einfachsten Mitteln die besten Ergebnisse erreicht. Ich setze übrigens auch auch rauhe Handtücher :) Schönes Wochenende!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sunny!
    Herzlichen Dank für die tollen Tipps. Das werde ich auf jeden Fall mal testen.
    Nach dem langen Winter erholen sich meine Hände langsam und sehen hoffentlich bald auch wieder besser aus...

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sunny,
    ich verwende Natron inzwischen ja schon für sehr vieles, aber dass man es auch zur Nagelpflege verwenden kann, war mir neu. Wieder etwas dazu gelernt - danke!
    Ab 15.3. gibt es ein neues ANL-Linkup, und hier bieten sich solche Beiträge natürlich absolut zur Verlinkung an, ich würde mich also freuen, wenn du mit deinem natürlichen Pflege-Post ebenfalls wieder dabei bist!
    Herzliche Rostrosen-Wochenendgrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/03/namibia-teil-11-action-reicher-lowentag.html

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Sunny,
    Natron ist ein ganz tolles Pulverchen, das haben wir eh immer im Haus. da muss ich mal gucken dein Peeling auszuprobieren.
    Ich habe jetzt auch mal meine BeautyPostings von früher verlinkt. Eine schöne Aktion.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  20. Schöne Nägel sind unsere Visitenkarte!Natron ist ein Allround-Hausmittel und ich verwende bis heute für vieles z.B. als Reinigungsmittel für Silber (mit Salz +Heisses Wasser), für verstopfte Abflüsse (mit Essig) u.s.w.
    Tolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe ja auch kurze Fingernägel, aber keine Bürste! Irgendwann habe ich die alte entsorgt und keine neue gekauft, das mit dem Natron liest sich gut. Werde ich sicherlich ausprobieren! Wizig fand ich das erste Bild, das Handtuch ist auch in meinem Besitz! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Saletime - Zeit um über den Tellerrand zu schauen

Altbacken ist das, was in Deinem Kopf passiert

Vergiss den Concealer

Bloggertreffen: Landsberg am Lech 2017

Goldene Hochzeit