Winterfarben im Fokus - ü30 Blogger & Friends

Winterfarben im Fokus

Ich freue mich heute ganz besonders über das aus dem Dezember 2017 herüber "gerettete" Aktionsthema "Winterfarben im Fokus" bei den ü30Bloggern. Das Winterlicht ist kalt, klar und strahlend schön. Und so sind auch die Farben, die uns die Natur dann zeigt - wenn die Sonne dann mal scheint. Wenn sie nicht scheint ist die Welt sehr monochrom und bewegt sich farblich irgendwo zwischen Weiß, hunderten Grauschattierungen bis hin zu Pechschwarz.

Winterfarben im Fokus

Ist der eigene Farbtyp wirklich wichtig?

So ist es eigentlich auch nicht groß verwunderlich, wenn das auch die "passenden" Farben für den sogenannten Wintertyp sind. Obwohl es da, wie man mittlerweile weiß, viele Mischtypen und Untergruppen gibt. Letztlich hilft ohnehin nur das eigene Auge, das einen sehr genau erkennen lässt, welche Farben einen strahlen lassen und welche das Gesicht eher "verschlucken" oder "langweilig" bis hin zu "krank" aussehen lassen. Bei dieser Aktion habe ich schon verraten, wie ich meinen Farbtyp gefunden habe.

Winterfarben im Fokus

Welche Aspekte sind neben der eigentlichen Farbe für die Wirkung wichtig?

Neben den tatsächlichen Farben spielt die "Abtönung" oder "Beimischung" eine Rolle, ob eine Farbe eher kühl oder mehr warm erscheint. Und so ist Rot nicht gleich Rot und Blau nicht einfach Blau.
Und dann gilt es natürlich noch heraus zu finden, wie viel Kontrast Du verträgst. Das muss man natürlich alles nicht machen.

Aber wenn man sich wundert, warum man in mancher Kleidung viele Komplimente bekommt und sich in anderer nicht so 100% gefällt, muss das nicht zwangsläufig am Stil oder an einem unpassenden Schnitt liegen. Die verwendeten Materialien spielen übrigens auch noch eine Rolle. Ist jemand der feine, seidige oder der grobe, "wilde" Typ. Oder vielleicht macht gerade für diese Person eine Mischung Sinn.

Winterfarben im Fokus
Das Foto links wurde mir freundlicherweise von Bärbel Ribbeck für diese Aktion zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.

Ist man der Typ für verspielte Muster, für große oder kleine? Für grafische? Ich denke das hängt sowohl von der Persönlichkeit, als auch von der Figur und Statur einer Person ab.

Warum Potential verschleudern?

Klar kann man sich einfach nur "was" anziehen. Oder man kann etwas herum probieren. Sich mit der Wirkung von Farben, Materialien, Schnitten oder Mustern beschäftigen und gucken, "was das mit einem macht" oder "was etwas für einen tut".

Für diese Aktion habe ich etwas in meinem Fundus "geplündert" und auch tatsächlich zwei Hauptrichtungen ausgemacht, die sich farblich der "Monochromen-Winter-Farbpalette" und den "klaren, kalten Farben" zuordnen lassen. Obwohl. So ganz ohne Farbe geht es bei mir eigentlich nie.

Winterfarben im Fokus

Warum sind der eigene Farbtyp und der persönliche Stil nicht das Maß aller Dinge?

Das Thema Kleidung passend zum richtigen "Farbtyp" gibt es ja schon lange. Es gibt viele Bloggerinnen, die sich, wie z.B. Ines Meyrose beruflich mit dem Thema befassen, Kunden beraten und auch entsprechende Beiträge darüber verfassen.

Manch eine zieht die Augenbrauen hoch, weil andere Frauen "bunt" herum laufen. Gemustert. Womöglich mit Leggings. Wobei ich fast glaube, die "bunte" Fraktion ist toleranter als die gedeckt, cremig-klassische, aus deren Munde oder Tastatur schön öfter ein "DAS geht ja mal gar nicht" schwappte.

Winterfarben im Fokus

Wie dem auch sei. Macht Euch hübsch. Geht raus. Genießt die kühlen Winterfarben. Und vor allem: Habt einfach Spaß. Lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund.
Sunny





Kommentare

  1. Dein rechtes Sonnenunterodeeaufgangsbild und das rechte Schneehund passen für mich perfekt zu Winterfarbtypfarben.

    Bei mir geht es auch selten ganz ohne einen Farbklecks. Vielleicht bin ich ganz dunkel gekleidet, aber dann kommt die rote Daumenjacke darüber ...

    LG und Danke für die Erwähnung :*

    AntwortenLöschen
  2. Interessant, das mit den Materialien war mir neu. Schöne Übersicht.
    Liebe Grüsse aus Bochum
    Steph

    AntwortenLöschen
  3. Genau, kalt, klar, strahlend schön - so sind für mich auch die Winterfarben. Die Farbpalette des Winters hat mit den tatsächlichen (mitteleuropäischen) Winterfarben nicht so viel zu tun.
    Aber die klaren, kühlen Töne sind genau Deins und sehen super an Dir aus, besonders die mit viel Farbe (lila, flaschengrün, kobaltblau, fuchsia... toll!)
    Ich stimme Dir zu, es gibt bei uns keine Mode- und Stylepolizei, oder? Und solange das so ist, sehe ich Augenbrauen hochziehen, Nase rümpfen und/oder "Das geht ja mal gar nicht" in die Tasten hauen als Affront gegen die Freiheit des Einzelnen. Alle sind froh, dass wir nicht in einer Diktatur leben, warum sollten wir bei der Mode eine Ausnahme machen? ;-D
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  4. So richtig klar und hell ist der norddeutsche Winter fast nie. Kommt mir sehr entgegen. Ich habe keine Ahnung, welcher Farbtyp ich bin, aber der Wintertyp auf keinen Fall. In bunter Kleidung fühle ich mich verkleidet. Daher darf bei mir der Farbklecks ganz gern mal fehlen - ich kann prima in grau und schwarz :-) "Geht gar nicht", kommt trotzdem äußerst selten aus meiner Tastatur. Allerhöchstens "Geht AN MIR gar nicht" ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  5. Interessant wie unterschiedlich deine Outfits mit der "Monochromen-Winter-Farbpalette" doch sind. Du hast das Kombinieren echt drauf!
    Die Lacke in Rosa und Lila finde ich sehr schön. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Sunny,
    ich finde die Auseinandersetzung mit dem eigenen Farb- und Materialtyp immer sehr bewundernswert. Mir persönlich liegt das nicht. Ich bin ein Stimmungs-Typ, ich ziehe an, worauf ich Lust habe, mich selbst darin zu sehen. Das bringt auch manchmal ganz lustige Überraschungen mit sich, und so etwas erlebe ich wirklich gerne. Ansonsten stehen mir glatte Stoffe besser als Strick oder Flusiges. Und das wars auch schon mit meiner Philosophie. Dir schöne Wintertage und herzliche Grüße von
    Edna Mo

    AntwortenLöschen
  7. Spaß an Mode und Farben, das unterschreibe ich sofort.Komischerweise merke ich es selbst ganz schnell, wenn mir eine Farbe nicht so zu Gesicht steht. Du machst das immer perfekt, finde ich und das knallige darf ja auch gern eine Tasche oder anderes Accessoire sein, wie man bei Dir super sehen kann.
    Schönen Sonntag Sunny, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sunny, eine schöne Präsentation von Winterfarben und klasse Kombinationen von Outfits. Ob lieber etwas bunter oder eher dezenter, dass muss jeder für sich entscheiden. Man muss sich selbst gut darin fühlen.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein Farbtyp ich bin, weiß ich nicht genau und, erhlich zu sagen, dass es mir nicht so wichtig, ich denke ich bin wahrscheinlich ein Mischtyp!Es gibt sicher auch andere Farben aus anderen Farbtypen, die einer Person sehr gut stehen können.Deswegen man sollte sich aufgrund dessen nicht verpflichtet fühlen und trotzdem das tragen, worin man sich wohl fühlt.
    Deine Outfits mit der "Monochromen-Winter-Farbpalette" gefallen mir sehr gut! Und so ganz ohne Farbe ist bei mir auch selten!
    Liebe Grüße aus Brasilien,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Bei dem Schneefoto kommt doch gleich wieder die Sehnsucht nach Schnee hoch. Ich kleide mich farblich auch nach Lust und Laune und höre auf mein inneres Bauchgefühl. Die Grau- und Schwarztöne mag ich an Dir leiden. Ich neige ja auch gerne zu einem Farbtupfer. Auch bei Dir finde ich es schön, wenn Du mit Accessoires farbige Akzente setzt.
    Hab noch einen schönen Sonntagabend.
    LG
    Ari
    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
  11. Die Kälte im Winter mag ich zwar gar nicht, aber die Farben finde ich einfach fantastisch. Das sind Farben, die mir am besten stehen. Also auch im Sommer gern Winterfarben.Ich finde Deine Outfits immer sehr stimmig.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Ich denke schon das es sehr hilfreich sein kann sich mal beraten zu lassen. Und es ist dem ganzen sehr zuträglich wenn man sich auf neues einlassen kann. Ohne wäre ich nie auf rot gekommen. Für mich war es ein ganz klarer Gewinn. Deine Collage sieht wirklich klasse aus .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  13. schöner post!
    es ist gut zu wissen was einem steht - farben, formen, stil. und wenn man die "regeln" richtig gut draufhat, dann macht es viel spass sie mit übermut zu brechen :-D
    rock´n roll! xxx

    AntwortenLöschen
  14. Ich mag am liebsten Rot und Weiß und helle kontrastreiche Farben an Dir. Ich finde Farb- und Typberatung ganz interessant, finde aber auch, man sollte sich aber auch ruhig mal aus seiner Komfortzone heraus trauen, bringt oft viele Erkenntnisse, in welche Richtung auch immer. ;-)

    Ich liebe den Winter und bin ganz frustiert, dass es diesmal in Berlin nicht geklappt hat und hoffe, dass vielleicht im Februar noch etwas Schnee kommt - der auch liegen bleibt.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  15. Deine Auswahl zeigt, wie abwechslungsreich Dein Stil ist. Große Klasse, Sunny!
    Kaltes klares Wnterlicht oder Schneegeglitzer in der Sonne, das hätte ich gerne noch, wenigstens ein Wochenende lang, bevor der Frühling kommt.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Kühle Farben bewundere ich im Winter in der Natur oder an anderen. Da passt es auch gut hin, denn ich kann viel aber kühle Farben kann ich nicht. Oder, um grammatisch korrekt zu sein: Kalte Farben passen einfach nicht zu mir.
    Eine hübsche Outfit-Kollektion hast du zusammengestellt.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Diese Outfits sehen toll aus, ich mag die Farbkombis an dir. Mir stehen nicht alle kalten FArben richtig gut, ich bin ein Mischtyp. Aber Grau mit bunten Farbtupfen in Türkis oder Altrosa geht auch bei mir immer.
    liebe Grüße, Barbara
    PS: die liebe Heidi brachte mich auf deine Seite

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Social Media

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fallen in love #3 - Lila!

Über Isarpreißn, Wiener und echte Freunde

Um was gehts auf diesem Blog?

Fallen in Love #4 - Was Muskeltraining mit Gucci zu tun hat

Google+ Badge

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome Melongia Bloggerherz Women over 40

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK