Gedanken übers Bloggen - dazu Blusenshirts und Basics

Werbung –  (Kennzeichnungshinweise)

Basics in dunklem Grün mit Erdtönen kombiniert

Was hat sich am Bloggen verändert?

Das Bloggen hat sich verändert. In den vergangenen knapp 8 Jahren, in denen ich dieses Hobby pflege. Die Themen haben sich verändert. Möglicherweise. Vielleicht sind wir in unserer Blase einfach nur älter geworden und haben uns entwickelt. Blogs sind für mich wie „persönliche“ Zeitschriften, ja wie öffentliche Tagebücher vielleicht. Hier schreibt jemand über das was er für wichtig und richtig hält. Was er mag, was ihm gefällt. Aber auch über das was er nicht mag. Und über Entwicklungen, die ihm oder ihr nicht so gut gefallen. Auch der Fokus der Personen rückt schon mal in andere Richtungen.

Hier kann man mitgehen, oder auch nicht. Es kommen neue Blogs dazu, andere geraten dadurch vielleicht in den Hintergrund. Manche hören auch ganz mit dem Bloggen auf. Bei manchem Blogs ändert sich die Intention und damit die Darreichungsform der Inhalte. Dinge passieren. Blogs sind für mich heute das, was früher Serien waren. Ich gucke ja seit Jahren kein echtes TV mehr. Und bei Serien bin ich sehr wählerisch geworden. So eine Vielfalt ist da gar nicht meins. Ich lese ja auch immer nur ein Buch nach dem anderen, gehe darin auf, sauge mich darin fest. Bei Musik ist es ähnlich. Ich höre zu ca. 2/5 meine „geht immer“ Musik.  Zu 2/5 Bands, die ich in den letzten 5-10 Jahren kennen und lieben gelernt habe und vielleicht zu 20% neue Sachen.

Basics in dunklem Grün mit Erdtönen kombiniert

So stehe ich zur privaten Nutzung von Onlineangeboten

Das dürfte auch meine Blog-Lesequote in etwa wiedergeben. Wichtig ist mir bei allen von mir genutzten "Medien" (Serien, Bücher, Musik, Zeitschriften und Blogs) immer, dass ich mich damit rund um wohl fühle. Ich treffe mich auch nicht mit Leuten, auf die ich keine Lust habe.
In meiner Freizeit mache ich nichts, wozu ich mich überwinden muss. Auch nicht anderen zuliebe. "Medien" müssen passen, wie ein Schuh. Der muss mir auch von Anfang an passen und darf nicht drücken.

Instagram hat die Online-Medien-Welt ja ziemlich aufgewühlt. Ich finde es einen netten Zeitvertreib. Ich habe viele Musikkanäle abonniert und tauche da immer wieder richtige „Perlen“ heraus. Oder gucke mir zuckersüße Koalabärenbabyvideos an. Es ist so was wie ein Teaser. Viele meiner Freunde sind dort vertreten, weil es schneller und einfacher geht als Facebook. Auch zum losen Netzwerken und Kontakthalten im privaten Bereich mag ich es. Und das ist der springende Punkt, ich folge da niemandem nur um über ihn an möglichst viele Herzchen oder sonst einen Instafame zu gelangen. Solche Tipps gibt es tatsächlich in den einschlägigen „wie ARBEITE ich richtig mit Insta als Influencer“- Hinweisen. Es heißt Social-Media und nicht Business-Media. Ich habe dort bewusst Kanäle abonniert, bei denen der Influencer-Aspekt eine untergeordnete Rolle spielt und nicht nur mit Followern interagiert wird, die einem „nützlich“ sein könnten.

Basics in dunklem Grün mit Erdtönen kombiniert

Alles Fake oder was?

Als ich meinen Blog noch mit Insta verbunden hatte, und diese damit auch „gewerblich“ eingestuft werden musste, hatte ich tatsächlich auch ein entsprechendes Profil, das einem Auskunft über das Geschlecht, das Alter und den Herkunftsort der Abonnenten gab. Halloooo Datenschutz. Auf alle Fälle waren ca. 1/3 meiner Follower männlich, unter 30 und lebten in Schwarzafrika. Heute weiß ich, dass es sich dabei um sogenannte Fake-Accounts handelt, die weiß der Teufel was für eine Motivation haben, sich Fotos von 50 jährigen Frauen anzugucken. Immer wenn ich mal ein paar Minuten Zeit habe, schmeiß ich die falschen Ärzte, Scheichs, Prinz Harrys und Piloten aus meiner Followerliste. Auf solche Follower kann ich verzichten.

Blogs sind meine Inspirationsquelle

Auf was ich allerdings nicht verzichten kann, sind meine Leser hier und die Inspiration, die mir die Blogs bieten, auf denen ich selbst regelmäßig lese. Und auf die vielen Basics in meinem Schrank. Strickjacken, Blusenblazer, Shirts und Blusenshirts bzw. Tops. In den zu meinem Farbtyp passenden Farben. Und zu meiner Figur passenden Schnitten. Hier haben sich über die Jahre wirklich einige Teile angesammelt, die ich immer wieder gerne, immer wieder neu und vor allem zu ganz anderen Farben kombiniere, wie ich es üblicherweise tue.

Basics in dunklem Grün mit Erdtönen kombiniert


Ein Schrank voller Basics

Um an gute Basics zu kommen, muss man nicht immer viel Geld ausgeben. Vor allem, wenn man mal eine Farbkombination ausprobieren möchte, die man so noch nicht im Schrank hat. Eine mögliche Quelle möchte ich hier heute nennen, Mister * Lady (Kooperation). Dort kann man sowohl von Deutschland als auch von Österreich aus online bestellen. Ich kenne die Marke aus unserem Einkaufszentrum, wo ich die letzten Jahre immer mal wieder tolle Teile heraus gezogen habe.
Die Inspiration zu der hier heute gezeigten Kombination, fand ich unlängst bei Andrea - Erdtöne zu grüner Bluse (Beitragsempfehlung) Andrea ist zwar ein anderer Farbtyp als ich und auch von der Körpergröße her unterscheiden wir uns enorm, aber trotzdem sprechen mich Ihre Farbkombinationen oft an.

Habt Ihr viele modische Teile, oder setzt Ihr wie ich auf Basics? Warum lest Ihr gerne Blogs? Wie nutzt Ihr Social-Media-Apps, wie z.B. Instagram? Rein zum Vergnügen oder zum „Verlängern“ Eures Blogs und seiner werblichen Inhalte? Auf welche Follower könnt Ihr verzichten?

Kommt mir gut durch den Dienstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund.
Sunny

Kommentare

  1. Dein Look steht Dir , ich mag das grün wirklich gerne. Sehe es aktuell in den Läden ganz häufig. Hingegen sehe ich immer mehr Blog´s mit denen ich nichts anfangen kann. Sie versuchen mit aller Kraft groß und stark zu werden. Das was ich immer sehr an diesen gemocht habe ist futsch. Fazit... weiter klicken ;)
    Und das mein Blog das einzige Soziale Netzwerk für mich ist hat und wird sich nicht ändern. Außer der Tag hat .... ne auch quatsch. Dann lese ich lieber ein Buch ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Das dunkelgrüne Set stammt aus dem letzten Herbst. Wenn ich täglich meine 2,5 h in den Öffis verhocke bin ich definitiv schneller mit den Blogs auf meiner Leseliste durch. Und weil mir der Kindle zusätzlich zu meinem ganzen anderen Gerümpel, Wasser, Brotbox, Jogurt, mal Müsli, mal Milch einfach zu schwer ist, bleibt das Lesen zwischenzeitlich leider wirklich oft auf der Strecke.
      LG Sunny

      Löschen

  2. Du schreibst "Blogs sind für mich heute das, was früher Serien waren." Das passt auch für mich. Und ich lese kaum noch Zeitschriften, in Vor-Blogzeiten hingegen viel.

    Ich nutze Instagram primär als Leser-/Klickgeber für meinen Blog, genauso wie alle anderen Socials. Dass ich großen Spaß daran habe, ist lange vorbei, es ist Pflicht. Nur Pauls Account mache ich aus Spaß.

    In meinem Schrank gibt es primär Basics und viele sich in Marke oder Stil wiederholende Dinge.

    Deine Kombi gefällt mir. Dir würde ich auch so anziehen.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es Dir gefällt. Und Schade, dass Du keinen so rechten Spass an Insta mehr hast.
      LG Sunny

      Löschen
  3. auf die die mir nur folgen damit ich ihnen folge.....
    ich habe oft viele zugriffe aus russland oder ungarn - da stehen wohl die server für die spam-bots.
    *social media - nicht business media* kann ich nur unterschreiben. nix dagegen wenn selbstständige auch über ihre unternehmungen berichten und damit "werbung" machen - aber so tun als würde man einen privaten account führen und dabei gehts nur um profit - pfui!
    das dunkle grün steht dir super!!!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So einen Russenpeak hatte ich in der vergangenen Woche auch. Manchmal sind es auch Israelisch oder Chinesen. Keine Ahnung, was das bedeuten soll. Vielleicht wollen die Google hacken. Ein Denial-of-Service Attack quasi. Wer weiß das schon. Gegen eine angemessene Aufwandsentschädigung habe ich auch nichts. Und wenn das Angebot passt, kann sein, dass ich es auch mal wahrnehme. Ich weiß auch nicht, ob es wirklich jedem um einen reinen finaziellen Erfolg geht. Vielleicht ist es eine Form der Anerkennung, die ihnen gut tut.
      Ich weiß, dass ich meinen Job gut mache und bekomme dafür gutes Geld.
      Ich bin ja eher nicht so der Selbstdarstellungstyp. Ich fungiere aber gern als Multiplikator und gebe ohne Erwartungshaltung Dinge weiter, die mir selbst wichtig sind. Wissen bunkern ist so 60ies.... *schallend lache*.
      Freut mich, dass es Dir gefällt.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Mir gefällt auch Deine Petrol-Braun-Kombi. Schaust sehr gut aus!
    Ich blogge ja rein egomanisch und nur für mich. Um mich besser zu fühlen. Der Blog ist das, was früher die Band war: ein Mittel, sich selbst darzustellen. Sich selbst immer wieder neu zu "erfinden". "Finden auch andere mich witzig?" war z.B. eine ganz wichtige Frage für mich. Und die (ehrlichen!) Kommentare helfen mir, mich zu entwickeln. Deshalb mag ich auch Kritik. Sofern sie ehrlich ist. Tja. Ganz schön tiefschürfend?... vielleicht. Aber das trifft's bei mir trotzdem. Und natürlich lese ich andere Blogs, um mich zu unterhalten, also das mit den Serien trifft's ganz gut. Wobei ich da schon auch einen gewissen Anspruch habe, jede Serie guck ich nicht...
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt bin ich aber froh, dass Du Band schreibst.... "in der Band sein" bedeutet so viel mehr, als sich selbst darzustellen.
      Der Blog hilft mir, mich selbst zu reflektieren. Und oft sind es ganz einfache Dinge, die mein Leben leicht machen. Ich habe nur lange gebraucht, sie in Worte fassen zu können. Vielleicht hilft das Niederschreiben dabei. Der Vorteil eine Serie mit 10 Staffeln à 25 Folgen (übertreib) ist es ja, dass man mit den Darstellern und and er Storry selbst ebenfalls reift. Wie schrecklich fand ich die letzte Folge von ER. Und wie episch die von Babylon 5. Aber alles hat eben mal auch ein Ende. Wir sind ja dann doch nicht bei der Trueman-Show.
      Ich gucke jetzt ja so richtig gar keine mehr. Also Serien.
      In der letzte Zeit haben wir Mr. Robot und Luzifer geguckt. Davor Wikings. Also, wir gucken eigentlich immer nur eine. Am WE vielleicht mal 2-3 Folgen am Stück. Und wenn die durch ist, suchen wir uns eine neue.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Also, wenn ich so deine Bilder sehe, dann möchte ich dieses Wetter direkt und sofort haben!!! Ich liebe zwar den Herbst, aber nicht gerade das Wetter was wir jetzt haben...;-(

    "Habt Ihr viele modische Teile, oder setzt Ihr wie ich auf Basics?" - es reicht wohl wenn ich schreibe, daß mein Kleiderschrank überquillt...

    "Warum lest Ihr gerne Blogs?" - weil man für sich selbst immer mal wieder etwas interessantes entdeckt. Zudem möchte man ja sehen wie sich die Leute die den Blog führen über die Zeit entwickeln.

    "Wie nutzt Ihr Social-Media-Apps, wie z.B. Instagram?" - keine Ahnung, da kenne ich mich nicht aus und habe daran auch kein Interesse!!!

    LG
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich interessant. Dass Du sämtliche Social Media (da zählen für mich auch Foren dazu) außen vor lässt und für Dich "nur" das Bloggen entdeckt hast. Normal ist man doch IT affin, oder man ist es nicht. Gut, ich als Vollblut-ITlerin habe da wohl einfach einen anderen Blickwinkel.
      LG Sunny

      Löschen
    2. ich fahre ja auch nur den blog. keine anderen kanäle. und in böhmischen dörfern kenne ich mich besser aus als mit IT.....
      :-D

      Löschen
  6. Viele Fragen, liebe Sunny, heute bist du seeeehr neugierig! ;)
    Also, ich habe Basics aber auch modische Kleidung, es ist nur wichtig, dass der Trend zu mir und meinem Stil passt und nicht nur trage, was alle haben! Du hast, wie immer, eine wundervolle Farbkombi, gefällt mir sehr!Dieser Look ist besonders für den Herbst tauglich!
    Ich habe immer Blogs gelesen, noch bevor ich meinen Blog habe. Und ich lese sehr häufig und gerne, wenn sie für meinen Geschmack interessant sind. Wie du sagst - "Blogs sind für mich heute das, was früher Serien waren." - passt auch zu mir!
    Ich bin mit meinem Blog in vielen sozialen Medien, aber ich investiere nicht professionell in Werbung, es ist mehr für Spaß zu haben.
    Auf Ghost-Followers kann ich verzichten!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja. Deine Zeit investierst Du schon Claudia. Also um alle Kanäle zu bedienen (Insta, Facebook, Google+, Twitter) hätte ich definitiv nicht die nötige Zeit um das richtig zu machen. Ghost Followers. Klingt nicht ganz so hart wie Fake-Follower. Brauchen tut die aber wirklich niemand.
      LG sunny

      Löschen
  7. Hi Sunny, verstehe, wie Du das mit Instagram handhabst und was die Entwicklung der Blogs anbelangt, geb ich Dir recht. Gut finde ich, dass Du generell und damit auch in Sachen Social Media so konsequent bist, Dich nur mit den Leuten abzugeben, bei/mit denen Du Dich wohlfühlst. Spricht wieder für Dich. Und klar hab ich Basics im Kleiderschrank, jede Menge sogar. Nur bei Mister * Lady hab ich bisher noch nie eingekauft, daher danke für den Tipp. Dein Outfit ist wieder gelungen und zu 100 % Sunny.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön, dass wir ein weiteres Mal "ähnlich ticken". Und natürlich freut es mich, dass Dir meine Kombination gefällt. LG Sunny

      Löschen
  8. Eine ganze Menge Fragen, und alle kann ich nicht beantworten. Aber ich kann dir sagen, dass das Outfit toll aussieht! Das Grün steht dir hervorragend und ich mag die lässige Kombination sehr.
    Warum lese ich gern Blogs? Weil ich gern mehr über Menschen erfahre. Das müssen also beileibe nicht nur Modeblogs sein. In dem Moment, in dem der Mensch hinter dem Blog verschwindet, bin ich halt auch weg. Wenn ich professionelle Modestrecken sehen will, kaufe ich mir noch immer eine Zeitung. Die suche ich auf Blogs nicht.
    Instagram habe ich aus den von dir genannten Gründen irgendwann gelöscht. Fame und Herzchen interessierte mich nicht. Es war mir zu mühsam, nach Accounts zu buddeln, die wirklich inspirieren inmitten dieser ganzen zähen Masse an #goals und #werbung und #inspiration, die immer gleicher wurde. Da guck ich tatsächlich lieber eine Serie (gerade Fall und die ist klasse) oder lese ein Buch.
    Na, und die Sache mit den Basics: Ich besitze eine lustige Mischung. Die allerdings mit zunehmendem Alter immer weiter in Richtung Basic geht. Ist wohl so. Dafür wird sie - und das hätte ich vor fünf Jahren noch hartnäckig verweigert - tatsächlich hochwertiger. Poly-Pullover oder -Blusen mag ich nicht mehr tragen. Dafür bin ich zu alt.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "In dem Moment, in dem der Mensch hinter dem Blog verschwindet, bin ich halt auch weg." Gut dass ich Dich habe. Genau das ist es, was ich meinte. Ich will den Menschen sehen. Seine Gedanken lesen.
      Ich denke, es ist einfach die Erfahrung, wie sich bestimmte Materialien verhalten. Und die meisten "billigen" sind dann eben einfach immer noch zu teuer.
      LG Sunny

      Löschen
  9. Basics machen einen Großteil meiner Garderobe aus, und diese Teile tragen ich dann über Jahre, weil sie eben nicht einer speziellen Mode unterliegen. Modische Stücke kaufe ich gerne eher niedrigpreisig, weil sie sowieso nicht so oft zum Einsatz kommen.
    Ich freue mich, dass ich dich inspirieren konnte auch wenn die Rahmenbedingungen für uns beide sehr unterschiedlich sind. Danke für die Verlinkungen.
    Von den Followern, auf die ich verzichten kann, habe ich ja letztlich eine längere Aufzählung gemacht. Und deshalb wird Insta für mich zunehmend uninteressanter, auch wenn einige Leser darüber zu mir gefunden haben. Und genau für solche Leser lasse ich den Account auch offen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass wir beide - obwohl optisch grundverschieden - doch die eine oder andere Gemeinsamkeit besitzen oder uns vielleicht sogar ergänzen würden. Das kann ich nach diesen vielen aber auch nur sagen, weil ich Deine Beiträge tatsächlich Lese und nicht bloß Bildchen gucke. Eine meiner engsten, längsten und besten Freundinnen ist 1,50m groß und hellblond. Wir haben uns am ersten Tag des Studiums 10 min unterhalten und gewußt, das wird was "festes". Und es hält jetzt schon fast 30 Jahre. :-)
      Unnötig zu sagen, dass wir auf dem Campus von 1500 Leuten jeder wußte, wer wir sind. :)
      LG Sunny

      Löschen
    2. Nach diesen vielen Jahren, wollte ich sagen. Sorry.

      Löschen
  10. Hallo Sunny, wie du schon schreibst bei Instagram gibt es ganz viele Fake-Accounts, bin auch ab und an am aussortieren.
    Basiscs im Kleiderschrank finde ich auch wichtig, die sind super zum Kombinieren, habe auch gerade einen Beitrag darüber geschrieben. Wollte deine neue Quelle mir mal anschauen, aber wenn ich
    Mister * Lady anklicke, kommt bei mir im neuen Fenster leider nur der Hinweis Datenschutzfehler.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eigenartig. Der Link funzt zu Hause, am Handy und hier im Büro. Von unterschiedlichen Browsern.
      https://www.mister-lady.com/ und er ist absolut korrekt. Wie rufst Du ihn auf?
      VG Sunny

      Löschen
    2. Ich klicke den Link im Text an und im neuen Browserfenster(Google Chrome) kommt immer nur die Warnung.

      Löschen
    3. Schräg. Mit wel her Chrome Version bist Du unterwegs? Hast Du was besonderes installiert?

      Löschen
  11. Die Farben deines Outfits passen toll zusammen, der Look gefällt mir sehr. :)
    Sehe Bloggen auch als Freizeitbeschäftigung, die Freude machen soll. Daher lese ich auch nur Blogs die ich gerne mag. In einer Blase befinde ich mich somit definitiv, denn es kommen nur ganz selten neue Blogs in meine Leseliste. Insgesamt gefällt es mir genau so. :)

    Liebe Grüße zu dir <3

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Outfit Sunny, das Grün steht Dir super! Ein paar Basics brauche ich auch und manchmal sind sie echt schwer zu bekommen. Ein einfaches weisses Shirt zum Beispiel. Mister Lady kenne ich, da kaufe ich mit den Nichten gerne ein.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Juchu! Adventszeit!

Qualität – gibt’s die heute noch zu einem vernünftigen Preis?

November 2018

Iberische Nacht

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK