[Blogparade] Kein Sommer ohne Hut

kein sommer ohne hut blogparade ü30blogger
Ein weiterer Monat neigt sich dem Ende zu. Und wieder möchten die ü30Blogger und ihre "Friends" Euch zu einer weiteren Blogparade einladen. Im Juni heißt es bei uns "Kein Sommer ohne Hut". Ob man eine Kopfbedeckung nun zum Schutz vor der Sonne trägt, oder einen Helm zum Schutz bei Stürzen oder den Hut einfach nur als modisches Accessoire, sie ist immer ein Hingucker.

Hüte gibt es für den Sommer aus Stroh, Papier und Stoff. Es gibt sie mit großer und kleiner Krempe. Dabei haben alle eines gemeinsam. Sie schützen Kopf und Nacken vor Überhitzung. Wie ein tragbarer Schatten. Und das Gesicht vor direkter Sonnenbestrahlung, vor dem Austrocknen, vor Sonnenbrand und damit langfristig vor Hautkrebs.

Meiner Meinung nach gibt es für jeden Kopf und Körper den richtigen, proportional passenden Hut. Richtig gefreut habe ich mich, als bereits im Sommer 2016 die 90er als "neues" Trendjahrzehnt zum ersten Mal ausgerufen wurden. Und damit auch das eine oder andere Kleidungsstück, dass man diesem Jahrzehnt zuschreibt.

kein sommer ohne hut - fischerhut - bucket-hat

Musikalisch waren die 90er nicht wirklich mein Jahrzehnt, aber modisch hatte es doch die eine oder andere Silhouette im Gepäck, die ich gerne mochte. So zum Beispiel extrem lange und vor allem sehr weite Hosenbeine. Turnschuhe. Die ganz klobigen Briketts, die Buffalos, habe ich den Teenagern überlassen, aber Chucks und schwarze LA Gears (ähnlich diesen von Adidas) habe ich schon getragen. Allerdings hatte ich in meine zusätzlich schwarze Spitzenschuhbänder eingezogen. Die Schuhe stehen hier sogar noch herum. Wenn ich längere Strecken laufen will, sind die noch immer top und vor allem weich und bequem.

kein sommer ohne hut - fischerhut - bucket-hat

kein sommer ohne hut - fischerhut - bucket-hat

Aber natürlich waren in den frühen 90er auch Bandanas, als Nicky-Tücher getragen , schwer angesagt und in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts dann die Fischerhüte. Bucket-Hats werden sie aktuell genannt, man ist ja jetzt international. Anfang der 90er war der englische Modesprech eher noch in den Kinderschuhen. Die Bluse und das Spitzenshirt auf den Fotos sind wirklich original aus den 90ern. Habt Ihr beides in den letzten 9 Jahren schon öfters hier auf dem Blog gesehen. Der Fischerhut aus der Herrenabteilung, die Hose vom pinken Anzug und die Nike Shox Enigma sind allerdings alle drei aus 2020. Ich hätte nie geglaubt, dass ich mir mal rosane Turnschuhe kaufe.

Was es allerdings noch nicht in meinen Schrank geschafft hat sind Fahrrad oder Skihelme. Und Motoradhelm habe ich seit vielen Jahren keinen mehr. Ich glaube ich bin nach der Entbindung noch 1-2 Mal bei meinem Mann mitgefahren, dann habe ich das Motorradfahren dran gegeben.
Hier auf dem Blog finden sich einige Beiträge rund ums Thema Hüte. Nachdem ich ein absolutes Sommerkind bin, ist es eigentlich nur logisch, dass ich ich im Sommer gerne Hüte trage. Im Winter sind mir Frostköttel Mützen und Kapuzen definitiv lieber.

kein sommer ohne hut - fischerhut - bucket-hat

Ich freue mich auf Eure Beiträge rund ums Thema Hüte und andere Kopfbedeckungen, die ihr im Sommer gerne tragt. Kommt mir gut durch den Sonntag und lasst es Euch gut gehen.
BG Sunny
Achtung:
Wenn Sie das Linkup anklicken, verlassen Sie diesen Blog.
Sie werden automatisch an Inlinkz weitergeleitet. Damit akzeptieren Sie die
Nutzungsvereinbarungen von Inlinkz und ggf. das Setzen von Statistik-Cookies in Ihrem Browser.


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter


Kommentare

  1. Die 1990er Jahre waren modisch nicht gerade mein Jahrzehnt. Auch wenn es das eine oder andere gegeben hat, das ich gerne mochte und heute wieder trage. Aber inzwischen geht ja sowieso irgendwie alles.
    Ich glaube auch, dass es für jeden Kopf die passende Kopfbedeckung gibt. Manchmal muss man eben länger suchen. Und ein Hut fällt immer auf. So trug ich in den 90ern bei der Hochzeit einer Freundin einen Hut. Das ist schon aufgefallen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv. In den 90ern ein Hut, wenn auch auf eine Hochzeit... toll. In den 60ern und 70ern war das definitiv noch eher üblich.
      Ja. Gehen tut aktuell vermutlich alles, weil aktuell von den 50ern, 60ern, 70er, 80ern bis eben in die 90er rein, alles irgendwie nach vorn gezerrt wird.
      Witzig finde ich immer, wenn man Sohn Kombis trägt die so verdammt an die 80er und 90er erinnern. Aber eben nur erinnern. Für die Jungen ist es "fresh", für uns eben ggf. ein lange nicht gesehener, alter, gute Bekannter.
      BG Sunny

      Löschen
  2. Stimmt auf deutsch heissen die Fischer-Hüte. Modisch sind die 90er nicht so meine Dekade. Der pinke Anzug, bzw seine Hose gefällt mir ausnehmend gut.Und ja, du hast recht - es gibt für jeden einen passenden Hut. Manchmal sollte man aber auch tragen was Spass macht, oder gerade dem zweck entspricht ;)
    LG Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, klar. Manchmal ist der eigene Anblick mit Hut aber einfach auch nur ungewohnt. Das kennt man ja. Bestimmte Sachen/Proportionen/Frisuren muss man sich erst schön (da ein gewohnter Anblick) gucken.
      Ich bewundere ja immer Deine kleinen Hüte, die so perfekt zu Deinem restlichen Styling passen.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Oh ja das Pink im Outfit ist genial. So einen Fischerhut kann man toll in der Tasche mitnehmen.
    Rosa Sneakers? echt nicht? Passt doch auch toll zu Flieder 😁
    Auf jeden Fall scheint Dich Dein Outfit fröhlich zu stimmen .... und mich auch! 😃
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht, dass ich ein Problem mit rosa Sneakern habe. Ich habe bisher nur nie das Gefühl gehabt, sie würden mir fehlen. In diesem Frühjahr waren sie das fehlende Puzzelstück.
      Unbedingt stimmt mich das fröhlich. Eine "Wohnhose". Braucht man auch. Eine Menge Stoff. Hat tatsächlich einiges an Gewicht.
      BG Sunny

      Löschen
  4. sunny frisch & frech mit süssem hut!
    bei fahrrad- & skihelmen bin ich ganz bei dir - würden alle sich so verhalten wie es sich gehört, bräuchte man die dinger nicht (extremsportler ausgenommen).
    gärtnern dagegen geht gar nicht ohne strohhut - möglichst mit riesenkrempe. ist allerdings und zugegebenermassen gewöhnungssache......
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt niemand mit Hirn, der im Freien arbeitet und KEINE Kopfbedeckung trägt. Egal ob Bauer, Maler, Gärtner, Straßenbauer, Pflasterer... etc. Die Sonne brennt einem sonst das Hirn weg.
      Tja.
      BG Sunny

      Löschen
  5. Das Outfit ist toll und ich bin ja auch ein totaler Hutlieberhaber! Tolle Kombination!
    Du hast recht, die vielen unterschiedlichen Hut-Designs machen es uns wirklich leicht, für jeden Kopf den richtigen Hut zu finden. Der Bucket-Hat gefällt mir sehr! Der sieht spitze an dir aus.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube man muss sich erst an den Anblick gewöhnen. Von den Vorteilen ganz zu schweigen. Mir hat der Hut wegen der Farben so gut gefallen. Und absolut unempfindlich für einen kleinen Preis. Würde ich heuer ans Meer fahren und würde er vom Wind in die Wellen geweht, könnte ich es verschmerzen, würde er auf dem salzigen Wasser tanzen. Nur schnell sein muss man. Sonst geht er unter, wenn er sich vollgesaugt hat.
      BG Sunny

      Löschen
  6. Das sind tolle und fröhliche Fotos von Dir.Der Fischerhut oder Bucket Hat steht Dir super, was für eine schöne Farbgebung er hat! Das Tolle ist ja, dass die Dinger sich zusammenknüllen lassen und so ins Urlaubsgepäck mit können. Rosa Sneakers? Klasse!
    Die Bandana-Mode à la Axl Rose vermisse ich irgendwie schmerzlich. Aber kommt bestimmt wieder... :-)
    so wie alles!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Bandanas geistern schon ein paar Jahre, aber so richtig durchgesetzt haben sie sich noch nicht. Ich habe erst jetzt eins aus den 80ern in MNS umgearbeitet. Trifft meinen Stil am ehesten. :-)
      Die "Verstautauglichkeit" der Fischerhüte ist mit das Beste an ihnen.
      BG Sunny

      Löschen
  7. :-) Liebe Sunny,
    ja die 90er Jahre waren schon ganz besonders. Ich erinnere mich da auch an ganz besondere Musikstücke (und auch an einige Kleidungsstücke) zurück. In der Zeit ist viel passiert.
    Deine Fotos sind wieder richtig cool geworden.
    Danke für die Blogparaden-Idee!
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ursprüngliche Idee stammt von Ela. Allerdings wars wohl im Februar einfach noch ein bisschen früh um da mit einer Aktion konkret zu werden.
      Stimmt, in den 90ern ist viel passiert. Von frei und fertig-studiert bis hin zur Mutterschaft war bei mir alles dabei. Ein sehr bewegtes Jahrzehnt.
      BG Sunny

      Löschen
  8. In den 90ern habe ich (leider) oft Sachen getragen, die mir überhaupt nicht stehen. So einen "Fischerhut" wie Du habe ich in Weiß. Der kommt aber nur ans Tageslicht, wenn ich mit dem Boot zum Paddeln auf dem Wasser bin - als Sonnenschutz. Ansonsten trage ich so gut wie nie Hüte oder Kopfbedeckung im Sommer.

    Fröhliche Bilder von Dir heute.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Dir die Bilder gefallen. Hüte nur der Optik wegen, kommen bei mir auch super selten nur zum Einsatz. Zumeist steht der Sonnenschutzaspekt einfach im Vordergrund.
      Ich überlege gerade, was es in den 90ern noch gab? Mom-Jeans? Außer weiten Hosen, Bermudas, Culottes und Westen habe ich jetzt nicht wirklich was auf dem Schirm.
      BG Sunny

      Löschen
  9. Bis vor ein paar Tagen war ich nur mit einer Kopfbedeckung unterwegs, da sich seit Ende Februar auf meinem Kopf eine Autobahn immer breiter machte, ich aber erst kurz vor dem Urlaub zum Friseur gehen wollte. Jetzt trage ich Hüte mit breiten Krempen oder Cape oder so ein 70th Revival Sonnenschild - eben alles, um mein Gesicht zusätzlich vor der Sonne zu schützen. Ich mache eifrig Fotos davon, vielleicht reichen die für einen Beitrag.
    Sonnige Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie ich Dich kenne, wird es sicher noch einen ganzen Schwung schöner Fotos vom Urlaub mit Hut geben. Ich freue mich auf Deinen Beitrag.
      BG Sunny

      Löschen
  10. Wenn ich so recht überlege, fällt mir aus den 90ern auch nichts Besonderes aus der Mode ein. So richtige Highlights gab es in diesem Jahrzehnt nicht wirklich. Musikalisch mochte ich Techno zwischendurch gerne hören, aber nicht ständig. Die damalige Popmusik haute einen nicht wirklich um. Die Lieder waren austauschbar, klangen teilweise wie Brei ... Also auch musikalisch ist da bei mir nicht viel hängen geblieben. Deinen Look finde ich auf jeden Fall herrlich lässig. Vor allem kannst Du so weite Hosen hervorragend tragen. Die Fischermütze finde ich einfach klasse. Ich bin auch der Meinung, dass jedem die passende Kopfbedeckung steht.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, elektronische Musik und ich werden in diesem Leben keiner Freunde mehr. Natürlich habe ich in den 80ern Synthiepop gehört, aber irgendwie bin ich die Entwicklung in die 90er nicht mitgegangen. Aber natürlich gab es auch in den 90ern sehr gute Musik. Nur hat man die weder im Radio noch in den einschlägigen Clubs/Diskotheken gehört.
      Freut mich, dass Dir meine Klamotte zum Hut gefällt.
      BG Sunny

      Löschen
  11. Fischerhut steht dir gut und die sehr feminine Variante find ich grad auch mal sehr erfrischend. Boah ich hab mir schon oft gedacht, nie hätte ich gedacht, dass ich mal (wahlweise etwas einsetzen) kaufe. Das ist wohl der Zauber der Mode. Und wenn es eben rosa Turnschuhe sein sollen, warum nicht.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben. Rosa Turnschuhe sehen überraschenderweise auch in 43 gar nicht so schlecht aus. :-)
      Witzigerweise ist das feminine Modell des Fischerhuts aus der Herrenabteilung. :-)))
      BG Sunny

      Löschen
  12. ein sehr lässiger Look. Ich muss gestehen die Musik der 90s war nicht meine
    Auch heute empfinde ich die Mucke eher als ein Einwegprodukt. So wirklich hängen
    bleibt da bei mir nichts,oder eher selten.
    ich hab übrigens auch so einen Schlapphut in Olive. Allerdings trage ich den nur im Wald im Notfall wenn mich der Regen überrascht .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  13. Oh die 90er. Die Zeit, als die Schulterpolster wieder etwas kleiner wurden und trotzdem alles zu groß wirkte. Aber lässig und bequem. Einen solchen Fischerhut habe ich auch, in Pink, jawoll (kommt in meinem Post garnicht vor, merke ich gerade).
    Derzeit bin ich auf der Suche nach rosa Turnschuhen, oder weiß mit rosa und gold oder irgendwie mit BlingBling....mal sehen, was es am Ende wird.
    Danke für die Organisation der Blogparade, hat Spaß gemacht.
    LG
    Susan

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sunny, ein schöner Look mit dem Fischerhut und da werden Erinnerungen an die 90er wach. Schöner Beitrag zu dem Thema.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Maritim Ahoi - Rund um die Osterseen

Shein, Klarna und mein nachhaltiges Bewußtsein

Spätsommerlook im Hopfenfeld - im Schatten von Corona

[September Series] Sunny Loves #1

[Tall Size] Cassic Red Sailor Jeans

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!