[Blogparade] Wie viel Privates verträgt ein Blog?

Dieser Artikel erschien zuerst auf "Sunny's side of life".
Letztlich gab der Post von Moppi KLICK nun doch noch den Ausschlag, mich an der Blogparade von Das Unruhewerk HIER zu beteiligen. Mitmachen kann übrigens jeder - bis 31.01.2016.
Zuvor hatte ich schon Sabine Gimms HIER Beitrag dazu gelesen.

Alles sehr interessante Gedanken, die ich im großen und ganzen so teile. Wenn man blogt, gibt man immer persönliches von sich preis. Auch wenn es möglicherweise nur die Art und Weise ist, wie man z.B. technische Zusammenhänge zusammenfast, welche Wörter man wählt etc.pp.

Natürlich sind die Grenzen fließend, was "zu viel" Privates ist. Oder vielleicht auch zu wenig. Ich blogge als Mensch. Und natürlich zeig ich in erster Linie Dinge, die mir Spaß machen. Wie Kleidung. Ich schreibe über Kino- und Konzertbesuche. Über Rezepte, Sport und bis zu einem gewissen Grad auch unverfängliches über meine Lebenseinstellung. Dinge die mich umtreiben oder gar auch mal belasten reflektiere ich, wenn überhaupt, in Gesprächen mit Partner, Familie oder Freunden.

Im Prinzip schreibe ich hier über alles das, was ich auch einer flüchtigen Bekannten im Zug oder im Supermarkt erzählen würde. Was mich freut und auch mal, was mich ärgert. Und genau diese Mischung mag ich auch gerne auf anderen Blogs lesen. Ich lasse mich gern in positive Stimmung versetzen und für mein eigenes Leben inspirieren, wenn ich andere Blogs lese.

Wenn die Persönlichkeit, die einen Blog schreibt, grob skizziert wird und für mich erkennbar ist, dann kann ich für mich daraus gute Vibrationen ziehen. Und ich freue mich, dass man mir als Leser diese Offenheit entgegen bringt. Ich mag diese Art von Offenheit bei allen Menschen.

Und selbst wenn ich mir mal wirklich denken sollte, "so genau hätt ichs jetzt nicht wissen müssen", so weiß ich doch, diejenige hätte es nicht gebloggt, wenn sie es nicht hätte teilen wollen/müssen. Und dann ist das auch ok. Manchmal muss man einfach was loswerden.

Genauso gibt es Blogger, die immer einen Teil der "Geschichte" im dunklen lassen. Sowas lese ich nicht gern. Es macht mich nervös. Ich mags nicht, wenn "Gesprächspartner" bewusst wichtige Fakten verdunkeln. Auch im Gespräch nicht. Da denke ich mir dann. "Weißt was, entweder Du erzählst es ganz, oder gleich gar nicht". Ich mag da nichts dazu erfinden, damit mein Hirn einen Zusammenhang verarbeiten kann.

Religiöse- oder politische Weltanschauungen lese ich nicht gerne auf einem Blog. Für solche Gespräche ist das der falsche Rahmen. Das ist etwas fürs gesprochene Wort, von Angesicht zu Angesicht.

Traudes Aktion A New Life. HIER. Ab 15.01.2016

Wenn es allerdings um sowas wie Traudes neue Monatsaktion A New Life geht, bin ich natürlich gern mit dabei. Das inspiriert mich und sicher viele andere auch, z.B. das eigene Einkaufsverhalten etwas anders zu gestalten. Ich habe unlängst an dieser STELLE hier darüber gebloggt.



Ines Monatsaktion Januar 2016 fordert uns dazu auf, zu zeigen, was wir tragen, wenn wir es uns gemütlich machen. Die Aktion läuft noch bis 31.01. HIER. Davon wird es hier kein Bild geben, weil es mit alter, eingetragener Jeans und einer nicht mehr neuen Shirt/Strickjacken Kombination auch nicht wirklich so interessant ist.




Ich trage keine typische "Homeware". Ich fand die Jogginghosen meines Ex (vor Jahren) abends absolut unsexy und Morgen/Hausmäntel mag ich auch nicht.

Und ja klar. Ich zeige Euch zwar nicht meine worn-in Jeans, aber ich berichte Euch gerne über den Workshop, den ich Mi/Do vergangene Woche mit meinem Team in Achatswies verbracht habe. Hier seht Ihr übrigens, wie es dort im Sommer aussieht. KLICK.


Jedes meiner 8 Teammitglieder und ich haben zum Abschluss  eine kleine Leinwand mit Ölkreide gestalten dürfen. Bitte nicht über die Fische wundern. Unser Framework zum Erstellen von Web-Applikationen hat den Namen Koi. Also war es nicht weiter verwunderlich, dass die meisten einen Fisch gewählt haben.
Alles in allem vermittelt das Bild eine heitere Stimmung. Wir haben die beiden Tage sehr konstruktiv zusammen gearbeitet. Und wie immer gebe ich auch an dieser Stelle unumwunden zu, wie stolz ich auf mein Team bin.

Das ist ziemlich persönlich. Aber jeder darf es gerne wissen. Die sind alle 8 sowas von toll.

Und nun noch eine Info in eigener Sache. Ab Montag den 25.01.2016 erwartet Euch eine Blogger Aktion von Ines KLICK, bei der ich den Donnerstagsbeitrag gestalten darf. Eine Woche lang wird es täglich einen "roten" Post für Euch geben.


Ich feue mich sehr, dass ich da mit dabei sein kann. Und auch auf die Beiträge der übrigen sechs Damen bin ich sehr gespannt.


So. Und jetzt kommt Ihr hoffentlich gut durch den Sonntag und startet heiter und beschwingt in die neue Woche. Lasst es Euch gut gehen


Sunny
This article was released originally on "Sunny's side of life".








Kommentare

  1. Habe die Blogparade auch vorher schon gesehen und bisher beschlossen, nicht dabei zu sein. Denn ich denke, meine Leser kennen meine Antwort. Und wer sie nicht kennt, wird sie eh nicht lesen. Denn die Blogbeiträge an sich sind immer wieder meine Antwort darauf. Manchmal sehr persönlich - und dann kommen oft auch sehr erstaunte Kommentare. Ein Beispiel ist der Artikel, wie es zur der Entscheidung für den Hund kam oder einer von Mai 2015 zum Thema "Im Moment ...". Und ansonsten halte ich vor allem meine Familie und Freunde möglichst raus und stimme das vorher ab, wenn ich ganz selten doch mal was schreibe. Z.B. bei der Reihe über die Spiele für 2 lasse ich meinen Mann vorher die Artikel lesen, weil die auch etwas über unser Miteinander zeigen. Oder wenn ich Bilder vom Urlaub zeige, lasse ich es vorher absegnen.

    Freue mich, dass Du mit Rot dabei bist! Wir machen nachher die Bilder für den Beitrag und in Gedanken schreibe ich schon daran.

    Wünsche Dir auf alle Fälle weiter viel Freude mit Deinem Team!

    LG Ines

    AntwortenLöschen
  2. ups, zu früh abgeschickt :-)

    Die Bilanz Eures Workshops klingt prima. Ich schätze, solche Auszeiten können für ein Team wirklich wertvoll sein. Mit Erfahrungen kann ich leider nicht dienen - ich habe bisher nur Teambuilding-Workshops mit meist hoffnungslos zerstrittenen Teams erlebt, die trotz Begleitung durch Experten Immer nach hinten losgingen ... Immerhin war anschließend klar, dass das Team so nicht weiter zusammenarbeiten wird. Auch ein Ergebnis *grins*. Ist aber vermutlich eher ein Kreativen-Problem.
    Religion und Politik auf einem Blog polarisieren eigentlich immer. Manchmal finde ich es trotzdem wichtig, Stellung zu beziehen.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Sunny,

    Genau das ist es.

    "Im Prinzip schreibe ich hier über alles das, was ich auch einer flüchtigen Bekannten im Zug oder im Supermarkt erzählen würde.

    Genauso gibt es Blogger, die immer einen Teil der "Geschichte" im dunklen lassen. Sowas lese ich nicht gern. Es macht mich nervös. Ich mags nicht, wenn "Gesprächspartner" bewusst wichtige Fakten verdunkeln. Auch im Gespräch nicht. Da denke ich mir dann. "Weißt was, entweder Du erzählst es ganz, oder gleich gar nicht". Ich mag da nichts dazu erfinden, damit mein Hirn einen Zusammenhang verarbeiten kann."

    Das kann ich so unterschreiben.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. So sehe ich das auch, die Grenzen sind fließend - was für den einen schon "zu privat" ist, ist es für den anderen noch lange nicht.
    Beim Schreiben im Internet kann es schon schwierig werden, da hier die unmittelbare Interaktion fehlt, das wird leider doch oft vergessen, so ist es auch mit religiösen Fragen, da wird leicht Einiges hineininterpretiert. Aber vielleicht lassen diejenigen, von denen Du schreibst, sie lassen einen Teil der "Geschichte" im Dunkeln, das ja nicht bewußt - im Schreiben ist ja auch jeder anders.

    Puhh nee, Morgenmäntel, damit kann man mich auch jagen *lach*

    Oh Rot, eine meiner Lieblingsfarben - da bin ich ja gespannt!

    Ich hab' übrigens das HTTPS wieder umgestellt, nachdem es doch an meinem Winpad-Tablet dann auch langsamer wurde.

    Liebe Grüße und auch Dir einen schönen Sonntag!
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sunny, ich hab die Blogparade auch schon bei anderen recht interessiert gelesen.
    Ein bißchen persönlich finde ich ist so ein Blog immer. Man zeigt immerhin eine Facette von sich. Über meine Religion, meine Weltanschauung und ähnliches würde ich allerdings auch nie erzählen wollen. Das ist in einem Post auch nicht richtig zu transportieren finde ich. Und mir dann doch einen Tick zu persönlich.
    Das im Dunkeln lassen Gefühl hatte ich auch schon manchmal. Und das finde ich schon im echten Leben nicht so prickelnd. Wenn man mit einem Satz angefüttert wird und dann schwupps macht es Schlenker und Schleifen und alles ist ein großes Geheimnis.
    Hab einen schönen Sonntag noch und ich freu mich auf rot an dir.
    Liebe Grüße, Ela

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das "Rote" von Ines ist bisher irgendwie auch an mir vorbeigerutscht - schade. Aber ich bin gespannt!
    Offenheit ist mir in meinem Leben per se ausgesprochen wichtig - so wichtig, dass sie mir - nebst der Ehrlichkeit - bei den meisten Menschen ziemlich fehlt. Insofern bin ich auch im Internet sehr dafür, offen und ehrlich zu sein, so weit, wie man es halt mit seiner Persönlichkeit vereinbaren kann. Siehe oben also - viele können das nicht. ;) Die, die es können, sind mir die Liebsten.
    Die Blogs, bei denen man im Laufe der Zeit merkt, dass sich der Focus des Autoren in erster Linie auf Kooperationen und "Prominenz" legt, mag ich meist irgendwann nicht mehr.
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
  7. Ich sehe das sehr ähnlich wie Du mit der Offenheit ,. Würde ich mehr erzählen wollen , würde ich es tun ;) Work-Shop´s mag ich , wenn bei mir was hängen bleibt . Dann ist es sinnvoll genützte Zeit . Ansonsten verbringe ich gerne meine unsinnig gestaltete Zeit ohne Animateur *gg
    LG und einen schönen Sonntag für Dich

    AntwortenLöschen
  8. ROT ist meine winterfarbe! nix sieht grossartiger aus vor frischgefallenem schnee :-)
    die liebe traude hat meine volle unterstützung! ihren ansatz, dass jeder was beitragen kann und auch das berühmte kleinvieh mist macht, finde ich prima!
    ansonsten - haste selbst nix zu erzählen - veranstalte eine blogparade.....
    freu mich auf deine roten anzüge! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Beate: hahahaaa! Der war gut! Und Traudes Aktion ist einfach sehr schön gemacht! Auf Rot freu ich mich auch und zum Rest des Themas ist alles auserzählt....LG Sabina

      Löschen
  9. Wieder kommt ein Thema in den digitalen Kaffeeklatsch zurück, dass schon häufig diskutiert wurde.
    Ich denke die Balance - Blog-Life-Balance- wie viel Privates und "Öffentliches" jeder in seinen Artikeln ausgibt, bleibt eine persönliche Entscheidung und ist somit von Dritten zu akzeptieren bzw. tollerieren. Ein Blog ist eben auch eine Art der Meinungsvielfalt und Öffnung von sich selbst oder nur journallistische Aufgabe.
    Ich freu mich auf "Rot"! ;)
    LG Claudia

    www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sunny,
    das ist ein heißes Thema. Ich finde es schön, ein wenig von dem Menschen hinter dem Blog zu erfahren und gebe auch gerne von mir etwas Preis. Dennoch lasse ich auch einen Teil von mir im Dunkeln, was vor allem meiner speziellen Situation geschuldet ist.
    Mir geht es wie Dir, dass mich religiöse und politische Weltanschauungen in einem Blog nicht interessieren.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sunny, Ihr scheint ein gutes Team so haben, ich empfinde die Zeichnungen als positiv!
    Und das mit dem Privaten auf dem Blog, denke ich, definiert jeder für sich anders. Ich freue mich auch immer, wenn ich zumindest im Groben die Persönlichkeit hinter einem Blog sehen kann, aber habe auch absolutes Verständnis dafür, wenn jemand gewisse Dinge von sich und/oder Umfeld/Familie nicht von sich preis gibt. Bei Dir passt Dir Mischung für mich super! Danke dafür <3
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sunny, etwas im Dunkeln lassen liegt mir nicht. Ich erzähle entweder ganz oder gar nicht. Da geht es mir wie Dir. das beschäftigt mich dann länger als ich möchte, weil mein Kopf versucht eine Erklärung zu finden. Das mag glaub auch echt niemand.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  13. ich freue mich übrigens schon sehr auf eure rote parade! die andere lasse ich auch gerne aus, ich mag mich nicht festlegen - wer weiss denn heute schon, wohin die blogreise noch führen wird. ich entscheide immer aus dem dem bauch heraus. mir ist dabei nur ein gleichgewicht von bild und text wichtig.
    liebe grüße
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  14. Ich mag es, wenn mein Gegenüber, auch im Blog, ein wenig Persönliches von sich preis gibt, vom Urlaub erzählt oder von seinen Vorlieben und Abneigungen. Das macht das Miteinander menschlicher, auch das virutelle. Dir gelingt es gut das ausgewogen zu halten. Was die Geheimniskrämerei angeht, geht es mir wie Dir. Ich will's nicht wissen. Entweder redet jemand in klaren Sätzen mit mir oder ich schalte auf Durchzug.
    Hausmäntel, wenn sie nicht aus Frottee sind, finde ich sehr fein.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sunny, ach herrjeh!!! Jetzt ist passiert, was ich die ganze Zeit befürchtet habe!!! Ich hab vergessen, dich zu verlinken! Und dann natürlich auch in der Zusammenfassung. Tut mir wirklich schrecklich leid!!! Hätte nicht passieren dürfen!!! Ich mach jetzt ganz schnell gut, was noch gut zu machen ist... Werde dich überall noch mit erwähnen.
    Ehrlich: Ich bitte tausendmal um Entschuldigung!!!!
    Maria
    Und auch hier ein ganz dickes Dankeschön an Sabine Gimm, meine "gute Fee" - sie hat mich darauf hingewiesen....

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Menocore: brandheiß oder kalter Kaffee?

ü30Blogger & Friends: 5 Dinge, ohne die ich im Urlaub.....

Schulterfrei

Culottes, Statementärmel und Espandrilles kombiniert

Mein Urlaubskoffer #1

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK