Wie Du auch bei zweistelligen Minusgraden samtweiche Lippen behältst

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.
Ja, ich weiß. Die aktuelle Kältewelle ist durch. Zumindest hier bei uns im Süden. Aber der Winter kann hier durchaus noch bis weit in den März oder vielleicht sogar noch bis April dauern.
Ich hatte Euch ja bereits im Oktober einen langen und knackig kalten Winter prophezeit.

Meine Tipps für klirrende Kälte habe ich letzten Februar schon mal zusammengefasst. Aber wenn es so lange sooo kalt ist, dann arbeite ich konsequent vor. Denn die kalte Luft ist so trocken, dass sie auch noch das letzte Quäntchen Feuchtigkeit aus der Haut zieht.

Und die Lippen sind da ja besonders gefährdet. Also pinsle ich sie jeden Abend dick mit Waldhonig ein und lasse die Sache gut 15-30 min einwirken. Waldhonig wirkt antiseptisch. Deshalb trinke ich ihn bei Erkältungen auch gerne im Thymiantee oder Ingwerwasser. Er reduziert Keime an Wunden und sorgt dafür dass mögliche Entzündungen zurück gehen. Die Heilung der kleinsten Risse wird beschleunigt.




Das geht dummerweise nur, wenn man nicht raus muss. Wer will schon mit einem honigverschmierten Mund im Zug zwischen den anderen Fahrgästen sitzen, und ausschaun, als hätte man beim Frühstücken den Mund nicht getroffen? Ihr? Also ich nicht. Deshalb verwende ich am Morgen, bevor ich nach draußen gehe, immer noch eine gute Schicht Bepanthen (Wund- und Heilsalbe). Das sieht dann fast so aus, als hätte man rosanes Gloss drauf. Geht doch.



Und des hilft. Aber wehe ich lasse das schleifen und bleibe da nicht dran. Dann schuppts und ich bekomme rissige Lippen, die alles andere als samtweich, gepflegt und schön aussehen. Und das dauert dann, bis sich das wieder regeneriert hat.


Wir Pflegt Ihr im Winter und bei strengem Frost Eure Lippen?
Bei Spaziergängen übers verschneite Feld und den durch den Winterwald ziehe ich mich immer dick an. Denn trotz Sonne ist es lausig kalt. Und ich möchte auf diesen 5 km ganz bestimmt nicht frieren. Sonnenbrille ist dann ebenfalls Pflicht. Denn sie schützt die Augen vor dem grellen Licht und der besonders intensiven UV Strahlung. Und die Haut um die Augen, die ohnehin meist trocken ist, vor dem Austrocknen.


Vergangene Woche war ich bei
Sabine Gimms Outfit des Monats
und bei
Tina K. und Beage G. Folkloreaktion dabei.

Also. Kommt mir gut durch den Donnerstag, gut durch den Winter, bassts auf Eich auf und bleibts ma gsund

Sunny



Kommentare

  1. Honig finde ich auch gut als Hausmittel auf den Lippen, aber ich mache das nicht regelmäßig. Sollte ich mir vielleicht angewöhnen. Ich mag das pappige Gefühl nicht so gerne und verwende Honig bislang nur sporadisch, wenn ich zum Besipiel aufgrund starker Erkältung rissige Lippen habe. Aber dann hilft er wirklich toll! Von Bepanthen gibt es auch eine spezielle Lippensalbe, die ist auch gut. Trockene Lippen sind bei mir irgendwie ein Dauerthema. Die Wirkung von was auch immer hält nie lange an. Da muss ich richtig dranbleiben. Ich glaub, ich geh mal eine Runde Honig holen...
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache das auch nicht den ganzen Winter, vielleicht so ab -8, -10 Grad. Die letzten Wochen hatte es morgens oft -16, -19 hier bei uns. Und dann mach ich es, bevor es rissig wird.
      Die restliche Zeit im Jahr eher Lippenstift, das genügt mir. Mit Lippenpflegestiften habe ich es nicht so.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Beim morgendlichen Eincremen bekommen die Lippen Gesichtscreme und dann mehrfach täglich Fett vom Lippenpflegestift. Honig wäre vielleicht eine Alternative, muss ich mal probieren, wobei meine jetzige Pflege auch ausreicht.
    Dick einpacken und Sonnenbrille sind bei mir bei schönem, sonnigen Wetter auch Pflicht. Und Karneval ist noch nicht durch. Das heißt, der Winter ist mit Sicherheit noch nicht vorüber. Denn Erfahrungsgemäß frieren die Jecken sich dann noch mal den A..... ab
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da die Haut ab -8 Grad keinen Talg mehr produziert, reicht mir meine "normale" Pflege auf den Lippen dann einfach nicht mehr.
      Karneval als Wetter-Timer ist auch interessant. Nein. Ich stand auch schon bei -15 Grad im dünnen Flatterkleid vor dem Einlass.... hehe.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Schöne Fotos!

    Ich verwende Carmex und etwas, das in den nächsten Tagen in einem Blogbeitrag zu sehen ist. Bepanthen ist bei mir ein Notfallhelfer bei Erkältungen für Nase und Lippen.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt. Das ist die Worst-Case-Behandlung. Sonst reicht mir eigentlich ein Lippenstift.
      LG Sunny

      Löschen
  4. honig ist wirklich ein wundermittel!
    ansonsten nehme ich "bee natural - pomegranate lip balm" - mal bei kaufland entdeckt aber nie wieder gesehen seitdem. fürchte ich muss den in netz (kreisch) bestellen wenn er alle ist - ist nämlich supergut. und dass ich ihn schon den 3. winter benutze spricht wohl für seine wirksamkeit - muss nur nach dem essen neu aufgelegt werden......
    deine knallblauen accessoires gefallen mir gut!! xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Außer bei wirklich tiefen Temperaturen versuche ich ja immer auf möglichst viel zu verzichten. Ich glaube meine Haut ist am zufriedensten, wenn ich sie in Ruhe lasse.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Cooles Outfit, sieht toll aus!
    Bepanthen ist auch immer mein Helfer in der Not :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bepanthen ist natürlich auch umstritten. Wir haben aber immer eine große Tube im Haus, weil es wirklich für eine schnelle Heilung sorgt. Ich nehme das - wie Du - als Helfer in der Not. Einzündete Nagelhautecke etc.
      LG Sunny

      Löschen
  6. Schön eingemummelt bist Du. Herrliche Schneebilder. Meine Lippen bekommen ein bisschen Gesichtscreme ab, ansonsten pflegender Lippenstift. Jetzt im Winter könnten sie ein bisschen mehr Pflege gebrauchen. Hier war es aber noch nicht so kalt, immer um die Null Grad.

    Danke fürs Verlinken zum Outfit des Monats :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte gern. Null Grad sollten auch keine "besonderen" Vorkehrungen/Behandlungen nach sich ziehen. Ab -15 sieht das dann über meherere Tage oder Wochen einfach anders aus.
      LG Sunny

      Löschen
  7. Liebe Sunny, Honig finde ich immer gut, auch auf den Lippen! Toller Anorak btw. Zum Glück leide ich nicht unter trockenen Lippen, allerdings hab ich immer Lippenstift drauf, vielleicht liegt das daran?
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt. Lippi reicht mir sonst auch. Aber Du weißt.... besondere Temperaturen, besondere Behandlung.... wenn es so kalt ist, dass Dir die Nasenflügel hinfriert.... muss einfach was "gscheides" her.
      LG Sunny

      Löschen
  8. Hmm, ich schwöre ja für tagsüber auf die Bepanthol-Lippenpflege aus der Apotheke. Und abends kommt vor dem Zubettgehen immer noch eine dünne Schicht Bepanthen-Salbe auf die Goschen. Die leistet dann über Nacht ziemlich gute Arbeit. Früher waren meine Lippen im Winter auch immer raspeltrocken - seit ich aber die beiden Produkte verwende, komme ich in der Regel immer ganz gut durch die kalte Jahreszeit...

    LG

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube die Inhaltsstoffe von Bepanthol und Bepanthen Produkten sind ziemlich ähnlich.
      Ich glaube den Lippenpflegestifft habe ich auch schon zum Skifahren gehabt. Er hat glaub ich auch LSF 30, oder?
      LG Sunny

      Löschen
    2. Ich benutze tagsüber die Lippen-Creme, da diese ganz gut in die Handtasche passt und irgendwie auch besser für den "Tagesbetrieb" geeignet ist als die üppige Salbe. Einen Lippen-Pflegestift mit LSF 30 gibt es auch von dem Hersteller, stimmt, den habe ich bislang aber noch nicht ausprobiert.

      Löschen
  9. Hallo Sunny, mache das auch mit dem Honig und ansonsten nutze ich die Kinder Kaufmannscreme für meine trockenen Lippen. Die habe ich bei meinen Kindern als sie klein waren schon benutzt und ich mag den Duft(Babyduft meiner Kinder). Tolles Outfit und schöne Schneebilder, bei uns ist alles im Moment grau in grau :-(

    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
  10. Ha, bist du auch eine Honigschnute, geht mir genau wie dir. Das ist mein Allheilmittel, auch wenn da immer alle lachen. Mach ich tatsächlich auch häufig auf meine agressive Haut und das hilft.
    Ich geb zu mit dem Fön gerade in München kann i nix anfagen. Der tut mir im Kopf weh und ich vermisse den Winter schon.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  11. Honig mag ich nicht, aber Bepanthen liegt hier quasi in jeder Schublade. Naja, Roche liegt quasi in der Familie.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  12. Honig soll toll sein, funktioniert bei mir ab er nicht wirklich, wenn ich rauhe und rissige Lippen habe. Schade eigentlich natürliche Mittelchen finde ich auch immer wieder gut.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Das sind sooooooooooooo süße Bilder und das Königsblau steht Dir hammermäßig!!!! ♥
    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
  14. Das mit Honig unterschreibe ich sofort.
    Deine Fotos sind so klasse Sunny. Genial. Auch wenn ich froh bin dass Eis und Schnee hier grade weg sind.
    Liebe Grüße tina

    AntwortenLöschen
  15. Das Blau von dem Schal und der Mütze steht Dir ausgezeichnet, lässt Dein Gesicht richtig leuchten.

    Ich trage immer nur Lippenstift (oft auch mit Lippenbase), auch wenn es ganz ganz kalt draußen ist. Aber so kalt wie es bei euch sicher öfter ist, wird es hier in der Berliner Ecke nur selten. Mit Honig habe ich es mal früher versucht, als ich mal raue Lippen hatte, aber der hat nicht geholfen und ich mochte das Gefühl nicht auf den Lippen.

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  16. Super Schneebilder sind das!!!

    "Wir Pflegt Ihr im Winter und bei strengem Frost Eure Lippen?" - eigentlich ganz einfach: Labello, darüber dann entweder Lipgloss oder Lippenstift. Merke nur, daß ich bei diesen Temperaturen den Lippenstift/Lipgloss deutlich öfter auftragen muß.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Stil? Lässig feminin.

Bloggen zwischen Hobby und Kommerz #5

The Guitar Strap, das it-piece 2017

#fashionpassion - ü30Blogger & Friends

Pantone Spring Colors 2017