Arbeitsintensiv, nicht kreativ, war er: der April.

Für den April hatte ich mir einiges vorgenommen. Vor allem, an Kreativität. Das ist nicht viel drauß geworden, oder zumindest nur ein Bruchteil dessen, was eigentlich auf meinem Zettel stand.

Dafür hatte ich lieben Besuch aus dem Norden. Gunda aus Lüneburg hat bei uns vorbei geschaut. Das waren ein paar wirklich schöne und vor allem freie Tage (im tatsächlichen Wortsinn). Und nicht bloß Urlaub, um die Arbeit zu Hause bewältigt zu bekommen.

Von unserem tollen Bloggertreffen am Palmsonntag konntet Ihr ja bereits einiges lesen. Ich habe aber noch zwei andere Posts im Petto, die in diesen Zeitraum fallen, bisher aber noch nicht veröffentlicht... nein, noch nicht mal geschrieben worden sind.

Lüneburg goes München Szenen einer Stadt
Fotos: alle Gunda

Am Dienstag nach Palmsonntag haben wir ein bisschen die Münchner Innenstadt unsicher gemacht. Wir sind vom Sendlinger Tor Platz zum Marienplatz geschlendert. Haben in der traumschönen Asamkirche einen kleinen Zwischenstopp eingelegt. Wir waren natürlich auch bei Konen und bei Ludwig Beck. Zum Ausklang des Tages haben wir uns mit Ela zum Abendessen getroffen. Gunda hat bereits an dieser Stelle (am Ende des Posts) darüber berichtet.

Und natürlich habe ich Gunda auch unser tolles, gothisches Rathaus gezeigt. Und ja. Ein bissal Stolz klingt da schon mit, wenn nich sage: ich arbeite für UNSERE Stadtverwaltung und vor allem für die Münchner Bürger.

gothisches Rathaus München als Fotolocations

Das Rathaus ist wirklich eine tolle Location. Während der üblichen Bürozeiten kann man hier ruhig mal rein gehen und so im Haupttreppenhaus (zwischen dem 2. und 3. Stock) Fotos machen.


Bei unsere Tour Richtung Berge, Gunda schrieb hier schon über den Tegernsee und die Schlagrahmranch, hat mich die Gute doch glatt eine leichte Anhöhe "hinauf gejagt".  Das gehört rot im Kalender angestrichen. Als Kind war ich fast jedes Wochenende mit meinen Eltern in den Bergen unterwegs. Und das hat mir auch richtig Spaß gemacht. Als Teenager hat sich das gelegt. Über blieb nur noch das Skifahren im Winter.

Berge in Fischabachau (Landkreis Miesbach) als Fotolocation

Wenn der liebe Gott gewollt hätte, dass ich zu Fuß auf Berge steige, hätte er keine Lifte, keine Ski und keine Motorräder erfunden. Ich nehme wann immer es geht die Rolltreppe und den Lift. Habe ich schließlich entweder mit der Fahrkarte für bezahlt oder das ist eine soziale Lohnersatzleistung.

Ich gehe auch nicht gern spazieren (Ausnahme verschneites Winterwonderland oder die Aussicht auf schöne Fotos). Täte ich das, hätte ich schon lange einen Hund. Und würde ich gerne selber putzen, hätte ich gerne wieder eine Katze. Aber soooo. Ach nö.

Trotzdem habe ich natürlich auch im April genug bewegt. Was sein muss, muss sein. Diesmal haben wir den nicht unerheblichen Hausstand meines Mannes umgezogen. Mehrere Tage habe ich geholfen schwere Möbel in den Transporter und von dort in den 2,5 Stock zu schleifen. Viele, viele Kisten und Hunderte von CDs, Küchenutensilien, Gitarren, Klamotten, Bücher und weiß der Geier was noch.

Hätte ich einen Fitnesstracker, bei den Etagen wäre er sicher durch die Decke gegangen. Am Dienstag waren die CDs immerhin bis G schon einsortiert. Die Klamotten sind ausgemistet. Kleiderschrank-Inventur ein echter Fliegenschiss dagegen. Ich schwörs Euch. Auch Männder können 20 schwarze T-Shirts haben. Band Shirts, Message Shirts, Fleecejacken, Fleecepullis, Anzüge, Hosen, Jeans, Shorts, Sackos, Pullover, Hemden, Bettwäsche. Outdoor und Sportklamotten. Schuhe, Wäsche und Socken.

Orchideen schaffen Frühlingsfrische in der Wohnung

Natürlich gab es auch im April 2017 eine gelungene ü30Blogger & Friends Aktion zum Thema "Frühlingsfrisch". Wer bisher keine Zeit hatte, sich die Beiträge anzugucken, findet alle teilnehmenden Blogs unter dem Link.

Spassige Aufnahme Fotoshooting mit meinem Sohn

Ach ja... und neben alle den "Unannehmlichkeiten" im April (Umzug, Arbeit, Mieterkorrespondenz)  gab es auch noch ein echt spaßiges Erlebnis. Als ich nämlich mit meinem Sohn beim Fotoshooting gewesen bin.

Ich hoffe Ihr seid gut angekommen im Mai? Wer noch keine Gelgenheit hatte, sich bei meiner Schmuckkistl-Aktion für den den Mai zu beteiligen, der hat hier gleich im Anschluss die Gelegenheit.





Außerdem bin ich mit dabei, bei Sabines Outfit des Monats und Tina's pink friday.

Verschiedene Outfits ü40 große Frau


Kommt mir gut durch den Donnerstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Wow Sunny euer Rathaus ist wirklich der Hammer!
    Herrlich dass Fu nicht gern spazieren gehst und Berge hochjagen auch nicht Dein Ding ist. Die Wenigsten geben das zu. Sehr sympatisch;)
    Ich fand ja das Shooting mit Deinem Sohn toll und dieses Bild ist natürlich klasse. Könnte man für Muttertag auf eine Torte drucken :)))
    Schönen Donnerstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Und die Torte dann ganz alleine verdrücken. Es ist nicht so, dass ich mich nicht gerne bewege. Aber am liebsten zu Musik und unbedingt effizient. Nur so rumlaufen, damit ich gelaufen bin. Dann kann ich mich auch legen.... :-)
      LG Sunny

      Löschen
    2. Berge raufgehen ist auch effizient! Je höher Du kommst, desto besser der Ausblick! :)
      Und gut für die Pumpe ist es allemal! ;)

      Löschen
  2. berge hochlatschen ist doch das allergrösste!!! und was hat eine katze mit putzen zu tun??? also lisbeth schmutzt jedenfalls nicht - der ehemann schon eher. wohnt ihr deshalb nicht zusammen ;-)
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katze frisst Mäuse roh, ich mag sie nicht mal roh.
      Die Katze, die ich als Kind hatte, die hat alles mit weißen Haaren voll gemacht. Grade wenn meine Mutter ihre Kundinnen da hatte, war das immer blöd. Die wenigsten mögen Katzenhaare auf der aktuellen und auch nicht auf der neu geschneiderten Kleidung.
      Nein. Wir wohnen nicht zusammen, weil mir dafür einfach 4 Zimmer fehlen.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Oh jetzt hab ich echt gelacht... am meisten über Deine Gedanken zum Thema Berge. Oh ich weiß nicht, ich liebe eure Berge und muss auf gefühlt jeden kraxeln, nee, Lift (außer zu Hause) nehme ich selten, Rolltreppen so gut wie nie. Als Büromensch, versuche ich schon so viel Bewegung einzubauen wie möglich. Ach ja, München.... ich werde hoffentlich auch mal Gelegenheit die wunderschöne Landeshauptstadt zu entdecken.. steht jedenfalls auf dem Plan.
    Sei lieb gegrüßt von Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komme bei einem normalen Bürotag ohne Außentermin schon auf 8 000 - 10 000 Schritte. Wenn ich früher daheim bin und noch diverse Erledigungen wie Aufräumen, Putzen, Wertstoffhof, Friedhof, Einkauf auf dem Zettel habe, werdens noch viel mehr. Treppen auch. Und Rolltreppen kann man auch laufen. Geht halt einfach schneller, die Zeit in den öffentlichen halte ich gerne knapp.
      LG Sunny

      Löschen
    2. Ernsthaft 8.000 - 10.000 Schritte an einem NORMALEN ARBEITSTAG??
      Bei mir sind das maximal 5.000 - hab' ich ein paarmal nachzählen lassen.

      Löschen
    3. Ernsthaft. Ich fahre ja nicht mit dem Auto. Zum Bahnhof. Vom Zug zur Tram. Von der Tram 12 min zum Büro. Am Tag x Besprechungen in den unterschiedlichsten Gebäudeteilen. Wieder zur Tram. Wieder zum Zug. Zum Einkaufen. Ich KANN schon laufen. Ich mags nur nicht sonderlich.
      LG

      Löschen
  4. Ja und wieder ist ein Monat rum . Himmel wie schnell die Zeit vergeht . Euer Rathaus hat ja echt was . Wir haben so einen Bunker, der alles nur nicht schön ist .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. Das Rathaus ist sehr imposant. War ja wieder gut was los bei Dir. Momentan hab ich gerade viel zu tun im Job und komme kaum dazu, die Blogs zu lesen. Vielleicht wird der Mai bei Dir ja etwas ruhiger.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich war auch echt ein bissen neidisch - also jetzt weniger auf das Rathaus sondern mehr darauf, dass Ihr Euch gesehen habt :)

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, ds Bild vom Fotoshooting mit deinem Sohn ist echt der Hammer, liebe Sunny! Und auch sonst - tolle Fotos von Rathaus, Natur & Co. Hätte nicht gedacht, dass du eine Aufzugfahrerin bist - ich nehme fast ausschließlich Treppen - ist schließlich gratis Fitnesstraining!
    Drei Wochen lang war ich jetzt weg von meinem PC. Nun bin ich wieder hier und versuche so nach und nach meine Blogrunden nachzuholen. Danke, dass du meinen Blog während meiner Abwesenheit besucht und liebe Zeilen hinterlassen hast! Auch ich möchte dir heute liebe Zelen hinterlassen - und so schicke ich dir:
    herzliche rostrosige Mai-Grüße!
    Alles Liebe - Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/05/kapstadt-teil-3-sudafrika-museum.html

    AntwortenLöschen
  8. Mein April war auch überaus arbeitsam, allerdings war es bei mir eher beruflicher Natur. Umzug - ich hoffe, ich muss nie wieder einen machen (wir werden sehen), aber dafür ist ja die Entfernung bei euch jetzt deutlich geringer und wiegt die Arbeit wieder auf.
    Schöne Bilder :)
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Das war ja ein turbulenter April für Dich, aber auch ein sehr schöner. Näher beieinander zu wohnen hat so viele Vorteile, ich weiß das nur zu gut.
    Die Asamkirche hab ich schon oft besucht und bin immer wieder ganz ergriffen von ihrer Schönheit. Das Rathaus muss ich mir unbedingt auch mal anschauen.
    Lieben Gruß + schönes Wochenende
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Beautiful photos! thank you for sharing...
    http://sepatuholig.blogspot.com
    Instagram @grace_njio

    AntwortenLöschen
  11. Aber los war bei Dir auf jeden Fall viel im April :) Irgendwie hab ich das schon öfter gehört, dass diejenigen, die dauernd mit ihren Eltern in den Bergen waren, später die Lust dran verloren haben ...
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  12. Dein April war ja ganz schön umtriebig liebe Sunny. Das Rathaus von innen habe ich noch nie angeschaut. In der Asamkirche war ich allerdings schon ein paar Mal, weil sie ganz in der Nähe meiner ersten Arbeitsstelle in München ist. Es scheint so als hättet ihr bei eurem Ausflug in den Bergen viel Spaß gehabt. Das Layout in deinem Blog hat sich etwas verändert. Meinen letzten Blogartikel habe ich erst nach 3 Anläufen fertig gestellt. An basteln im Blog ist gerade nicht zu denken und mit Schrecken wird mir gerade bewusst, das der Mai in ein paar Tagen ja auch schon wieder zur Hälfte um ist. LG und eine angenehme Restwoche Ursula

    AntwortenLöschen
  13. Da hab' ich doch mal wieder einen Post verpasst - und dann ausgerechnet DIESEN, in dem ich so häufig vorkomme. Asche über mein Haupt!

    Tja, dass Du nicht so wahnsinnig gerne läufst - schon gar nicht bergauf - ist mir durchaus ein klitzekleines bisschen aufgefallen. Vorher wusste ich das nicht - im Gegenteil, ich dachte "Bei dem Sportpensum (Insta-Fitness-Fotos) ist die Sunny bestimmt total super zu Fuß unterwegs." ... ähm, ja ... ;) Ich spaziere auch nicht so gerne auf Berge, aber ich tu's trotzdem, weil ich es liebe, von oben runterzugucken. Bis ich oben bin, muss ich dann eben ständig anhalten und so tun, als genieße ich die Aussicht. Nein, DAS tu' ich wirklich! Ich LIEBE Aussicht. Aber das Brennen in den Oberschenkeln und das Nach-Luft-Japsen liebe ich nicht unbedingt. Trotzdem muss ich immer mal wieder irgendwo hoch. In Schottland vor ein paar Jahren hab' ich meinen Sohn dann aber auch irgendwann allein ziehen lassen - ich konnte einfach nicht mehr. ;)

    Apropos Sohn: Auch dieses Foto ist ja supersüß, hihi.

    Und Euer Rathaus ist wirklich wunderbar. Hat Spaß gemacht, im Treppenhaus zu knipsen. Klasse Idee! Verstehe auch, dass Du stolz drauf bist - irgendwie.

    Ganz liebe Grüße und nochmal SORRY, dass ich mich erst jetzt melde! ♥
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem. 1,5h am Tag in den öffentlichen hat Vorteile. Man liest und kommentiert halt da. Auch wenn man die Zeit anders nutzen könnte, wäre man länger oder früher zu Hause.
      LG Sunny

      Löschen
  14. Huhu Sunny,
    ich unterstütze Dein diesmonatliche Schmuckkist-Linkup mit den letzten beiden Mai-Posts von meinem Blog. Vielen herzlichen Dank für diese Plattform!
    Und ich gehe total gerne spazieren. Neidisch habe ich auf die tolle Umgebung auf den Fotos von deinem und Gundas Spaziergang gekuckt. Ich kriege dann immer prima den Kopf frei. Außerdem habe ich im Aufzug Panik, dass das Ding steckenbleibt und ich mir in die Hose pinkeln muss.
    Dann doch lieber Treppe!
    Herzlich grüßt Dich
    Edna Mo

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Stil? Lässig feminin.

Professionelles Fotoshooting

The Guitar Strap, das it-piece 2017

Bloggen zwischen Hobby und Kommerz #5