Kreativprojekt Spiegel

Ich habe einen uralten Spiegel geschenkt bekommen.(Maße: 115 cm x 63 cm)

Den möchte im Schlafzimmerauf dem Boden stehend an die Wand lehnen. Dazu braucht er aber ein neues Outfit finde ich.
Mal sehen ob das dann auch gut aussieht...



Im Baumarkt habe ich Styropor - Stuck - Leisten besorgt.


 
Heute konnte ich mich endlich mal aufraffen die Dinger auszupacken und die Gehrung für den Rahmen anzuzeichnen.





 
Jetzt habe ich noch folgende Fragen zu klären:
  1. Erst grundieren oder erst zerschneiden?
  1. Mit was schneiden? Mit einem ganz scharfen Fleischmesser? Einer feinen Säge?
Irgendwelche Ideen?

Ich hoffe morgen ist es windstill. Damit ich mit der Spraydose auf die Leisten losgehen kann....  :-)

Nachdem Styropor eine ziemliche Zicke im Umgang mit Lösungsmitteln zu sein scheint, hat man mir im Baumarkt zu einem Spiegel - Klebeband geraten, um den Rahmen auf dem Spiegel zu befestigen.
 
 
Habt Ihr irgendwelche Gegenvorschläge?

Kommentare

  1. Leider habe ich keine Vorschläge aber ich freue mich schon auf die Bilder wenn der Spiegel fertig ist! GGLG Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Wenn Du keine Gehrungssäge hast, wird der Winkel schwierig einzuhalten sein.

    Schneiden: evtl. mit einer Laubsäge und einem ganz feinen Blatt.

    Grundieren: Ich glaube, vorher ist besser, weil der Lack dann die Schnittkanten zusätzlich stabilisiert (und vielleicht die Styropor-Struktur stärkt). Nachlackieren kannst Du dann immer noch.

    AntwortenLöschen
  3. @Danke Anonym....
    Gehrungssäge.... ich glaube sogar mein Dad hat sowas im Keller. Vielleicht kann man den Styropor da reinlegen und dann mit einer feinen Säge schneiden. Die, die da für Fußbodenleisten drann ist, wird wohl eher nicht das Richtige sein.

    AntwortenLöschen
  4. Mein Mann hat mir folgendes gesagt:
    also: erst schneiden mit einer kleinen Gehrungslade (um die Leisten reinzulegen, also zu fixieren) und einer feinen Säge (Baumarkt), dann grundieren -
    mit dem Klebeband ist ok -

    hoffe, du kommst klar - sonst frag ruhig noch mal - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  5. @Ruth. Richte Deinem Mann viele Grüße und einen lieben Dank von mir aus.
    LG
    Sunstorm

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin untröstlich. Ich habe auf den Rat eines "fachkundigen" gehört.... Durch die Grundierung wurde das Styropor gelb, also bin ich mit einem angeblich styroportäuglichen drüber gegangen.
    Super. Jetzt hat das Ding Blasen geschmissen und angefangen sich aufzulösen. :-(
    Ich glaube, ich werde doch auf einen Holzrahmen ausweichen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogspot Blogs und die DSGVO

Influencerland ist abgebrannt?

Mit der normativen Kraft des Faktischen

Sommerhosen im Fokus - ue30Blogger and friends

Die zwei schönsten Trends in diesem Sommer

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger   Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK