Elsässische Zitronentarte

Neben dieser Schwarzwälder Kirschtorte habe ich meinem Dad zu seinem 75.Geburtstag auch eine Elsässische Zitronentarte nach dem Rezept seiner Großmutter gebacken. Ich glaube die war ihm fast noch lieber als die Torte.
Wir essen die hier eigentlich alle sehr gern - sie ist sehr saftig und lässt sich auch ein paar Tage aufheben (falls sie so alt wird... ;-))

Ofen auf gut 160°C vorheizen.
Springform fetten und im Kühlschrank kaltstellen.

Zutaten in einer Schüssel gut 3 min verquirlen.

125 g Butter auf
180 g Mehl,
170 g Zucker,
1/2 Tüte Backpulver geben.
Ordentlich Zitronensaft drüber schütten (von 1/2 - 1 Zitrone)
3 Eier, evtl. von 2 Eiern den Schnee extra schlagen und zum Schluss unterziehen. Muss aber nicht wirklich sein.
Mir ist der Dotter ausgekommen, da hab ich sie komplett zugegeben.

Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen
und auf mittlerer Schiene 30 min bei Umluft backen. (Sonst 175°C Ober/Unterhitze).

Danach raus aus dem Ofen, sofort durchlöchern (Fleischnadel) und mit ordentlich Zitronensaft übergießen.



Dann kann man ihn übernacht auskühlen und "trocken" lassen.
Vor dem Glasieren aus der Form lösen und mit Puderzucker und Zitronensaft in einer Tasse die Glasur anrühren und zügig mit einem Messer auf der Tarte verteilen.
Jetzt am besten 2 h im Kühlschrank aushärten lassen und mit frisch geschlagener Sahne servieren.

Guten Appetit!

Sunstorm

Kommentare

  1. MMM it looks really lovely ! ^^

    Thanks for the comment. Your job from those days sound a lot like mine now. :) I love it, workmates are all really nice and fun. And love the things we sell, too! :)

    Have a lovely weekend!

    Satu
    Indie by heart

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sunny,
    das sind keine guten Neuigkeiten von dir - ich hoffe und wünsche dir, dass du bald wieder ganz fit bist -
    ich drück die Daumen - ich hatte auch so was Ähnliches mal, so wie du beschreibst - bei mir war es damals ein Virus - keine Ahnung woher - ich musste Antibiotika schlucken und es war nach ein paar Tagen wieder weg -

    das MRT wird Aufschluss geben - vielleicht auch eine Blutuntersuchung -

    alles Gute für dich -

    Ruth

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

[ue30Blogger Blogparade] Nachhaltigkeit - Oder vo am jeden Dreck a Muster

[Styling-Challenge] Wie kombiniere ich Kleid über Hose?

Wann hast Du zuletzt die Sau rausgelassen und spontan ausgelassen gefeiert? - 5 Fragen am 5.

Diese 10 Tipps lassen Dich bei großer Hitze aufatmen

[Tall fashion] Hemdblusenkleider und Tunikakleider für große Frauen

Hier kannst Du mir folgen

Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!