Zum Spielen ist man nie zu alt

Unlängst sind mir beim Wohnzimmerumräumen unsere Familenspiele wieder untergekommen.

Nach dem Abendessen haben wir mit den Jungs in den Wintermonaten immer noch eine kurze oder längere Runde gespielt.

Neben diversen Karten- oder Wissensspielen waren auch Brettspiele im weitesten Sinne bei unseren Jungs immer besonders beliebt.

Schon fünfmal, wenn es da um Ritter, Burgenbau, Wegelagerer, Händler, Drachen, Burgfräuleins und sonstigen mittelalterlichen Kram geht und man Opa und Bruder ganz wunderbar über den Tisch ziehen kann.

Carcasson wird nie langweilig. Zwischenzeitlich gibt auch eine große Auswahl an Erweiterungen. Entweder einzeln oder alle zusammen gespielt kann das Regelwerk eine Herausforderung werden. Da heißt es dann schon immer am Ball bleiben. Nähere Infos findet ihr HIER, wirklich recht gut aufbereitet.

Man ist Baumeister, Burgherr, Ritter. Man besitzt Felder, Kämpft gegen Drachen, befreit das Burgfräulein, baut Klöster und treibt regen Handel. Trotzdem ist die Spielzeit begrenzt und es ritt nicht dieser 4 Tage Monopoly Marathon Effekt der frühen 80er Jahre ein.... :-)


Ein wunderschönes Spiel jetzt für die Adventszeit, für regnerische Tage, für langweilige Ferien, für die ganze Familie, Großväter, Männer, Mütter, Brüder und Grundschüler. Das Spiel könnt Ihr z.B. über Amazon bestellen. KLICK.



Ihr denk Euch jetzt, so mal schnell, vor dem ins Bett gehen ist das aber nichts. Jein. Stimmt. Da gibt es in der Tat besseres.

Zum Beispiel Eckolo. Während Carcassonne darauf abziehlt, möglichst viel Reichtümer angehäuft zu haben, wenn das Spiel "ausgemacht" wird, funktioniert Eckolo eher wie ein Maumau.

Alle Mitspieler erhalten 10 Ecken. Eines liegt zu Beginn aus. Wer nicht anlegen kann, muss eine neue Ecke "kaufen". Anlegen darf man solange, bis man nicht mehr "kann", dann ist im Uhrzeigersinn der nächste Mitspieler dran. Wer zuerst alle seine Ecken angelegt hat, ist Sieger. Ruck-Zuck-Zahnluck.
Das spielen alle immer sehr gern.


Das Spiel funktioniert für Vorschüler und Rentner. Ein klasse Spiel. Wer die Regeln verschärfen möchte, führt die 10 Sekunden Regel ein. Sind die 10 Sek. des Spielers abgelaufen, dürfen der Reihe nach alle einspringen.

Das Spiel ist HIER erhältlich.
Aber Vorsicht. Wer auf Farbe steht, könnte sich hier schnell mit einem vollen Bestellkorb vor dem PC wiederfinden. KLICK.

Nach diesen weihnachtlichen Familien-Geschenk-Ideen bleibt mir nun nichts anderes mehr, als Euch allen einen friedlich, entspannten 3. Advent zu wünschen.
Lasst es Euch gut gehen und vergesst nicht bei unserem Ü30-Blogger-Adventskalender vorbeizuschaun.

Sunny





Kommentare

  1. Kannte keines der beiden Spiele :)
    Zu deiner Frage ,ja bin schon einiges Ü30

    Wünsche euch einen wunderschönen Adventsonntag <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sunny, sehr interessante Spiele stellst du uns hier vor, vor allem das zweite würde hier sicher auf Interesse stoßen. Was mich daran erinnert, dass ich hier noch mal ein paar Brettspiele aus den Regalen ziehen muss und das eine oder andere Kind zum Mitspielen motivieren sollte. Leider ist das Interesse an solchen Sachen in den letzten 2 Jahren deutlich zurückgegangen, aber vielleicht gerade jetzt, in der Vorweihnachtszeit.....
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. auf künftige spieleabende freue ich mich auch schon, wenn der zwerg in dem alter ist (spiele für 4 jährige begeistern mich nicht wirklich :-D ), am liebsten aber noch mit nem tollen partner dazu, dann sind familienspiele erst richtig schön....schnief...
    schönen 3. advent dir und deiner familie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sunny,
    hast Du schon mal frühmorgens um 6 Uhr mit einer Horde Kinder Memory gespielt ? Tja, als Erzieherin hatte ich schon oft das Vergnügen :( in einer Hand die Memorykarte und in der anderen Hand verzweifelt die Tasse Kaffee und die haben mich abgezogen, die kleinen Rabauken. Du wirst es nicht glauben, aber trotzdem liebe ich Memory, bei klaren Verstand, so ab 10 Uhr Vormittags, da ziehe ich jeden ab :):) Die neumodischen Spiele sind nicht so mein Ding, außer Monopoly ( ist ja auch nicht mehr sooo neu), das liebe ich auch !! Habe noch einen schönen 3. Advent. Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns darf es gerne der Klassiker Monopoli sein . Kniffel geht auch immer . Ansonsten spielen wir auch ganz gerne Outburst oder so . Kommt immer drauf an . Im Winter auf jeden Fall öfter als in der warmen Jahreszeit ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  6. Wir sind in unserer Familie auch Gesellschaftsspieler. Zu Weihnachten verschenken ich in diesem Jahr wieder welche. Der allerkleinste Neffe bekommt ein Memory von DIE ÄRZTE und wird uns alle schlagen, der mittlere bekommt einen Globus mit Quizkarten für ein Spiel. Und die Tante freut sich schon total auf die Feiertage, um mitzuspielen :) Eckolo werden ich mir merken, das klingt nach buntem Spass für alle.
    Liebe Grüsse und danke für den Tipp, Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. das erinnert mich an einen skiurlaub im riesengebirge - mein mann und ich die einzigen gäste auf einer 30-mann-baude (alle anderen hatten abgesagt wg. "schlechtem wetter"). nachdem uns rommé und maumau zu langweilig wurde haben wir abende-lang "offiziersskat" gespielt. ganz schlimm :-)
    schönen gruss! xxx

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns waren Kniffel und Kartenspiele ganz hoch im Kurz, vor allem Uno. Auch Brettspiele wie Shogun und das klassische Mensch ärgere dich nicht kommen immer noch gut an.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Carcasson haben wir auch immer gerne gespielt und Siedler. Jetzt ist Phase 10 der Hit, aber es wird mal wieder Zeit für ein neues. Weihnachten ist eine gute Gelegenheit eines einzuführen. Noch viel Spaß bei den gemeinsamen Spieleabenden wünsch ich Euch! So lassen sich die langen Nächte besser aushalten.
    Hab eine entspannte Zeit liebe Sunny!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Dieses Mal ist ein Kommentar von mir verschwunden ... dabei war der so lang :(
    Noch mal in kurz: Wir spielen gerne 2er-Spiele.
    LG Ines

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogspot Blogs und die DSGVO

Was bedeutet die DSGVO für uns Blogger?

Die 5 Shot Regel - auch für Blogger

Blogspot Blogs und die DSGVO - Teil 2

[Test] Meine Online Stylistin - Stilberatung to go

Google+ Badge

Social Media

Follow Sunny's side of life via PinterestFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Follow Sunny's side of life via Instagram'Follow Sunny's side of life via Facebook

Mich findet Ihr bei


ü30Bloggertrusted blogsWomen over 40Melongia


Lionshome
Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK