Rituale zu Ostern - ü30Blogger & Friends

Ostern wird bei uns natürlich gefeiert. Wir sind katholisch. Ich mag das Osterfest. Das Fest für einen Neubeginn, ja und natürlich auch für die Auferstehung. Ich mag das Verbrämte daran. Heidnische Zeichen wie Eier, viele bunte Frühlingsblumen. Geweihte Speisen: Salz, Brot (Kuchen), Schinken und Eier.

Osterdeko-und-Tisch-aus-den-letzten-Jahren

Osterurlaub

In aller Regel habe ich die Woche vor Ostern frei. Sind ja auch Ferien. Manchmal kann man noch Skifahren, manchmal ist mir bereits mehr nach Frühling. Am Karfreitag gibt es den ganzen Tag weder Fleisch noch Wurst. Ebenso am Aschermittwoch. Ein bissal muss man ja dann doch fasten. Zumindest an den beiden Tagen, die die Fastenzeit "einrahmen". Das anstrengendste oder aufwendigste ist an meinen Ostervorbereitungen aber eigentlich das Aufspüren von schneeweißen Eiern. Mein Bauer hat aktuell leider nur Hühner, die braune Eier legen. Und die Supermärkte und auch der Obstdantler haben sehr, sehr oft keine weißen Bio-Eier.

Ostermystik

Die brauche ich aber für mein ganz persönliches Osterritual. Nämlich das Bemalen und Färben der Ostereier. Das mache ich immer in aller Ruhe und bei guter Musik am Ostersamstag. Für jeden meiner Lieben (Familie, Freunde, Verwandte) koche ich ein weißes Ei und verziere es mit verschiedenen, glücksbringenden Symbolen. Zeichen, die uns beide verbinden. Wenn die Eier noch recht warm sind, male ich mit einer speziellen Eier-Wachs-Kreide darauf.

Der Clou dabei ist, dass das Wachs auf dem warmen Ei beim Beschriften schmilzt und neben der farbigen Wachsschicht auch noch etwas mehr, um den Strich herum, mit einer hauchdünnen Wachsschicht über zogen wird. Das Ei darf nicht zu warm und nicht zu kalt sein. Und für das Beschriften sämtlicher Eier bleibt nur ein kleines Zeitfenster. Bei jedem Ei konzentriere ich mich auf die Person und lege alle meine guten Wünsche aus meinen Gedanken in meine Zeichnung.

Teaserbild Bloggeraktion Rituale zu Ostern 2018

Wenn die Eier abgekühlt sind, färbe ich sie ein. Meist in einer, maximal in zwei kontrastierenden Farben. Die Zeichnung tritt schön hervor. Das Ganze hat irgendwie etwas von einem Batik-Effekt. Wenn ich damit fertig bin, backe ich noch einen Osterhasen. Jedes Jahr stecke ich die Fahne mit der Aufschrift "Frohe Ostern" in seinen Rücken. Die Fahne hat mein Sohn zu Beginn der Grundschulzeit gebastelt. Ostereier, Hase, Salz und Schinken wandern in ein kleines Körbchen.

Der Kirchgang

Seit wir bei meinen Eltern ins Haus gezogen sind, mein Sohn war noch keine zwei, geht mein Vater mit ihm am Ostersonntag in den Ostergottesdienst. Das ist heuer 20 Jahre her. Dort werden die mitgebrachten Speisen in den vielen kleinen Körben geweiht, die die Kinder und Erwachsenen vor den Seitenaltären abstellen dürfen. Interessanterweise besteht mein Sohn auf diesen gemeinsamen Termin mit meinem Vater.

Osterbrunch

Zwischenzeitlich richte ich mit Rudi unseren Osterfrühstückstisch. Sekt, Lachs, Shrimps
und Schinken stehen eigentlich immer auf dem Zettel. Und was uns sonst noch so einfällt, für ein mehrstündiges Frühstück. Danach? Mittagsschlaf. Und dann kommt es aufs Wetter an, was weiter passiert. Es gibt keine Pläne.

Hier verlinke ich gerne noch den Osterpost von 2013 und hier den von Ostern 2012.
Aber ich bin überzeugt davon, dass nicht nur wir hier unsere kleinen Osterrituale haben.
Patricia, die als Patin für die ü30Blogger & Friends Oster-Bloggeraktion dankenswerterweise hier die Organisation übernahm, interessierte sich für unsere Osterrituale. Ich bin sicher, das ist ein Thema die jetzt bei vielen präsent ist. Also, klickt Euch durch die Beiträge und lasst Euch inspirieren.

Kommt mir gut durch den Sonntag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny





Kommentare

  1. Wow! Jetzt sitze ich hier und bin ganz, wie sagt man so schön "geflasht"! Ich finde es toll das Du für jeden ein persönliches Ei bemalst, das ist ein wundervolles Ritual! Brot und Salz im Osterkorb kannte ich nicht, das gibt es hier zum Einzug in ein neues Heim! Was ich auch super finde, ist das Dein Sohn noch heute am Kirchgang mit seinem Opa festhält. Das ist was wunderbares, was wertvolles! Deine Tigereier (?) sehen klasse aus. Danke für deinen Beitrag, jetzt freue ich mich doch das ich den Sprung ins kalte Wasser gewagt habe. ♥Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Dir die abendteuerlichen Eier gefallen. Ich wollte einfach mal was anderes.
      Wie das halt so ist.
      Ich werde Deinen Beitrag morgen lesen und kommentieren. Wir gehen nachher auf ein Konzert und die ganze Samstags-Hausarbeit muss heute passieren. LG Sunny

      Löschen
  2. Ich find das mit den Eierritual so schön, weil es ganz von Herzen kommt. Das Ergebnis hast du glaub auch schon mal ganz genau gezeigt, war’s letztes Jahr auf Insta? Fand ich toll.
    Wir sind ja eine katholische Hochburg da im Woid und da ist Ostern irgendwie das wichtigste fest. Dieses Jahr bin ich allerdings gar nicht vor Ort.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, kann sein, dass ich da auf Insta was drüber gemacht habe. Was??? Wo treibst Du Dich Ostern denn schon wieder rum?
      Ich werde Deinen Beitrag morgen lesen und kommentieren. Wir gehen nachher auf ein Konzert und die ganze Samstags-Hausarbeit muss heute passieren. LG Sunny

      Löschen
  3. Ich werd Ostern gar nicht im Land sein... und auch sonst ist es für mich nur: ein verlängertes Wochenende wegen 2 Feiertagen. Mehr nicht. Aber ich find's toll, dass Ihr so ein langes Osterfrühstück macht - und das Ostern für Euch eine Bedeutung hat. Also, dass Du nicht nur Eier bemalst, weil man des halt so macht - sondern weil es etwas bedeutet. Find ich toll.
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch eine, die sich aus dem Staub macht. Zzzzz. Egal. Du bringst uns sicher auch von dort wieder ganz tolle Bilder mit. Ja, die Entwicklung meines persönlichen Eierrituals verlief zeitgleich mit der spätpubertierenden, lila Phase.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Dein Eierritual finde ich eine tolle Sache liebe Sunny. Es bringt mich auf die Idee vielleicht doch auch mal wieder selbst Eier zu färben statt gefärbte bei meinem Lieblingsbäcker zu kaufen. Das deinem Sohn der Kirchgang mit seinem Opa zu Ostern noch immer so wichtig ist, finde ich super. Ein Fan von einem ausgiebigen Osterfrühstück bin ich ebenfalls. Und in der Karwoche Urlaub zu haben, ist eine feine Sache. Die haben wir uns in diesem Jahr ebenfalls gegönnt. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann grutuliere ich zur guten Idee. Also, zu der mit dem Urlaub. Ich bin gespannt auf Deine Eier. Vielleicht zeigst Du sie ja auf Insta?
      Ich werde Deinen Beitrag morgen lesen und kommentieren. Wir gehen nachher auf ein Konzert und die ganze Samstags-Hausarbeit muss heute passieren. LG Sunny

      Löschen
  5. Ja liebe Sunny, das mit dem Osterritual kannte ich auch nicht - finde ich aber wunderschön - genau wie die von dir gestylten Ostereier - was für eine tolle Idee -
    zu Ostern trifft sich die ganze Familie bei uns - ich hab dann immer verschiedene Leckereien gemacht - es ist schön, wenn alle wieder mal zusammen am Tisch sitzen -

    ich wünsche dir eine schöne Zeit - herzliche Grüße - Ruth








    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich an die Posts zu Deinen wunderschön dekorierten Oster- und Feststagstischen erinnern. Freut mich, dass Dir die Idee gefällt.
      Ich werde Deinen Beitrag morgen lesen und kommentieren. Wir gehen nachher auf ein Konzert und die ganze Samstags-Hausarbeit muss heute passieren. LG Sunny

      Löschen
  6. Ein Osterbrunch ist etwas feines! Dein Beschriften der Eier finde ich toll, eine schöne Idee. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. So ein persönliches Ei als Ostergeschenk kommt bei allen gut an.
      LG Sunny

      Löschen
  7. Liebe Sunny, ich finde es toll dass Du Deinen Lieben ein ganz persönliches Ei bemalst.
    Das wissen die sicher auch zu schätzen :) Wir verbringen Ostern auch im Kreis der Familie.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest hat sich noch keiner beklagt, der "persönliche Sunny Segen" hätte sich ungünstig ausgewirkt. Warst Du schon auf Insta? Wir haben Dir ein paar geniale Taschenbilder mitbebracht und Dich verlinkt.
      LG Sunny

      Löschen
  8. Osterrituale haben wir seid die Kinder groß sind keine mehr. Wir machen wo zu wir Lust haben. Essen weniger als unsere Eltern das früher getan haben. Genießen dafür die Zeit sehr bewusst. Einzig ich dekoriere ein paar Dinge sehr frühlingshaft und verabschiede mich so ganz gerne vom langen Winter . Mit Blumen wird dann einiges etwas bunter :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt auf die Fotos Deiner Frühlingsdeko, die wirst Du uns sicher auf dem Blog zeigen.
      LG Sunny

      Löschen
  9. Ich bin auch katholisch, aber die früher obligatorische Osternachts-Messe verschlafe ich heute meistens auf dem Sofa. Nun ja ... Die Idee mit dem persönlichen Ei finde ich super. Soviel Mühe machts sich kaum noch jemand.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  10. Leider gibt es hier kein wirkliches Ritual. Früher haben wir uns bei gutem Wetter immer im Garten getroffen, das ist ja nun nicht mehr und ich werde wohl dieses Ostern mit meinem Schatz wegfahren... irgendwohin auf Ostertour mit dem Bus. Mal schauen.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sunny, eine schöne Idee mit den persönlich gestylten Ostereiern für deine Lieben. Wir haben früher auch Ostereier mit den Kindern gefärbt, mittlerweile kaufe ich für uns zwei bunte Eier, meist aus dem Hofladen.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
  12. Deine Tradition für jeden ein persönliches Ei zu bemalen,finde ich so schön, Sunny! Da freuen sich Deine Lieben sicher schon drauf. Osterbrunch gibt's bei uns auch, mit braunen Eiern, die lila und rot gefärbt ganz apart aussehen :-).
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. OK, ich färbe ganz profan - aber immerhin haben wir immer viel zu Lachen dabei :-) Und die Sache mit der Kirche, die habe ich ad acta gelegt, als ich 18 war... In die Kirche geht hier keiner mehr, aber ich habe mir ein paar Jahre lang immerhin die getanzte Matthäus-Passion in der Staatsoper angeguckt. Das gilt hoffentlich auch ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  14. Deine Eier im Afro-Look sind klasse :)
    Wir haben keine großartigen Rituale zu Ostern. Mit den Kindern werden wir nett essen gehen. Ansonsten freue ich mich auf ein paar freie Tage.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Ich mag Rituale zu jeder Gelegenheit. Mit Ostern verbinde ich aber immer das Eier suchen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  16. Hi Sunny, das finde ich klasse, dass Du diese Osterrituale so pflegst! Ich mag Ostern auch gerne, aber was die Rituale anbelangt sehe ich, dass ich da eindeutig noch Potenzial nach oben habe :) Wünsch Dir auf jeden Fall von Herzen, dass Du letztendlich bei der Suche nach schneeweißen Eiern erfolgreich bist! (Und hoffentlich hast Du Deinen Ehrentag ordentlich gefeiert.)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sunny! Danke für den wirklich informativen und auch persönlichen Artikel über Ostern! Ich finde Ostern auch einen schönen Brauch, wobei wir ihn dieses Jahr in Dubai begehen werden. Ich mache mir gerade Gedanken, wie ich ein ,,jugendlich-konformes Osterfest" dorthin ,,bringen" soll! Eier und Schokolade bei 33 Grad? Eher nicht! Was dann? Was macht Ostern aus, außer Geschenke? Stoffhasen? Alles irgendwie blöd! So bin ich gerade auf der Suche nach Oster-typischen Kleinigkeiten ...Wenn Du also Tipps in ,,klein" für den Koffer, hitzetauglich hast, lass es mich wissen! Gerade bin ich noch am Überlegen ... Alles Liebe, Nessy

    AntwortenLöschen
  18. Huhu Sunny,
    meine Schwiegermutter schleppt immer schon Wochen vor Ostern palettenweise bunte Ostereier an, so dass mein Mann und ich nach Ostern einen echten Cholesterinschock haben. Ei auf Brot, Ei im Salat, Eiersalat, Eierstich in der Suppe... ich bin für jede weitere Rezeptinspiration dankbar.
    Wahrscheinlich ist das der Grund, warum mir beim Anblick bunter Ostereier nicht das Wasser im Mund zusammenläuft. Deine sehen aber sehr schick aus, vor allem die mit der Serviettentechnik.
    Herzlich grüßt Dich Edna Mo

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein toller, fröhlicher Post, da bekommt man gleich gute Laune! Ein persönliches Ei zu malen ist übrigens eine super süße Idee und ein schönes Geschenk!
    Für uns ist es in erster Linie ein Familienfest, aber Eierfärben macht auch richtig Spaß! :)
    Schöne Fotos!
    Ich wünsche euch frohe Ostern, viel Spaß beim Eier suchen und schöne Feiertage!
    Liebe Grüße,
    Claudia


    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jacken und Mäntel in Oliv

Bohème - arm, aber sexy! It's all fusion.

Wenn ich will, dann bin ich ein liebes Kind

Western Vibes - Western Style - Reloaded

September 2018

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK