Fat bottomed girls you make the rockin' world go round

Weißer Strohhut und weißes Sommerkleid

Das soll jetzt hier keine Aufforderung sein, dass Ihr
  • Euch vollstopfen sollt 
  • Euch nicht mehr bewegen sollt
  • Euch Euer Aussehen völlig egal sein soll.
Es geht vielmehr darum zu verstehen, dass Selbstliebe das wichtigste ist. Denn wer sich selbst liebt, ist immer schön. Wer sich selbst liebt, wird geliebt. Und wer einen "fetten Arsch" hat, darf sich
sich selbst genauso lieben, wie jemand mit einem "riesen Busen", einer "richtigen Wampe", "Dellen an den Haxen", einem faltigen Hals, Altersflecken auf den Händen oder wie jemand, der eine wohlproportionierte Figur hat. Wer will Euch denn vorschreiben, wen Ihr zu lieben habt?

Weißer Strohhut und weißes Sommerkleid

Ja, ja... bla bla. Schon 100 mal gehört. Auch verstanden. Aber nicht gefühlt. Es gibt eben Figurtypen, Hormonzustände, Lebensumstände, Krankheiten oder einfach das Alter, die man am Körper ablesen kann. Und klar sollte man drauf achten, ausreichend zu schlafen, "gute Nahrung" zu sich zu nehmen, sich ausreichend bewegen. Aber es ist einfach keine Option, davon abhängig zu machen, ob man sich selbst liebt.

Heute
  • habe ich eine Stunde gejoggt, 
  • habe halsbrecherische Halteübung für 20 jährige mit gesunden Gelenken gemacht.
  • Bin 15 000 Schritte gegangen und 
  • habe neben Unmengen von Gemüse eine faustgroße Portion Protein zu mir genommen.
  • Die bösen Nudeln habe ich aus dem Schrank geworfen und 
  • den leckeren Ziegenkäse an die Schweine verfüttert.
Weißer Strohhut und weißes Sommerkleid

Jetzt, endlich, darf ich mich selber lieben. Dafür liebt mich kein anderer mehr, weil ich zwieder, unausgeglichen und hungrig bin. Na bravo. Kann man machen. Muss man aber nicht. Es gibt auch einen Mittelweg.

Wer sich selbst liebt, achtet und respektiert sich auch. Ich könnte niemals jemand lieben, der nicht auf sich achtet und schlampig mit sich umgeht. Es geht aber hier mehr um den Willen und das Durchhaltevermögen. Nicht ums Ergebnis. Auch Versagen ist eine Option. Die Ziele müssen eben passen. Es müssen welche sein, die zu einem selbst und zu den eigenen Lebensumständen passen. Ziele sind auch nicht in Stein gemeißelt. Man kann sie jederzeit anpassen. Und das oberste Ziel ist und bleibt es für mich, mich selbst zu lieben. Deshalb kann ich bei der Frage nach einem Vorbild immer nur mit den Schultern zucken. Ich möchte niemand anders sein, als ich bin. Und ich möchte genauso sein, wie ich bin.

Weißer Strohhut und weißes Sommerkleid

Und wie liebt man sich nun selbst? Indem man sich darauf konzentriert, was man gut kann. Auf das was einem Spaß macht. Auf die Stellen am eigenen Körper, die wirklich geglückt sind. Und ich bin sicher da fällt uns allen eine ganze Menge ein. Es macht durchaus eine Menge Sinn Freundschaft mit sich selbst zu schließen, man wird sich schließlich eh nie wieder los. Und aus Freundschaft kann durchaus Liebe werden. Ich bin ich. Und das ist gut so.

Diese Selbstliebe darf man aber nicht mit Egoismus gleichsetzen. Natürlich ist ein gewisser Egoismus durchaus gesund. In Maßen. Wie alles andere auch. Wenn Ihr dreimal die Woche zum Sport wollt, dann sorgt dafür, dass Euer Umfeld Euch dabei unterstützt. Gerade wenn man kleine Kinder hat, ist das wichtig. Wenn Ihr vor dem TV keine "Nüsschen naschen" wollt, dann bittet Eure Mitbewohner auf diesen überflüssigen Kram zu verzichten. Das schadet denen auch nicht.
Seid konsequent. Zu Euch. Zu Eurem Umfeld.

Es kann nicht sein, dass erwachsene Frauen (auf Insta selbst in den Stories gehört) mit Kindern im Teenageralter, sich schämen im Garten Sport zu machen oder gar irgendwo in der Gruppe.
Es gibt überhaupt keinen Grund sich zu schämen. Zumindest nicht für den eigenen Körper. Wer kleine Enten oder Kätzchen in einem Sack ertränkt hat, darf sich von mir aus gerne schämen.
Ich möchte auch nicht hören, dass jemand Angst hat, der Ehemann könnte von einer hübscheren, jüngeren, schlankeren Frau "abgeworben" werden. Was so ganz nebenbei völliger Schmarrn ist.

Weißer Strohhut und weißes Sommerkleid

Zumindest, wenn man sich folgendes immer vor Augen hält: Männer lieben selbstsichere, glückliche Frauen. Frauen, die sich selbst lieben. Männern sagt man gemeinerweise nach, dass sie besser schauen, als denken können. Das würde ich so nicht stehen lassen. Ich würde sagen, Männer können viel besser fühlen als schauen. Sie fühlen nämlich, ob die Frau glücklich ist und Spaß mit Ihnen, am gemeinsamen Leben und an sich selbst hat. Sie wünschen sich nichts sehnlicher, sofern sie sich selbst lieben und sich nicht über Statussymbole definieren müssen. Unzufriedene, nervende, eifersüchtige, unsichere, gängelnde Frauen, stehen bei Ihnen nicht auf der Wunschliste.

Und wenn wir ehrlich sind, welche selbstsichere, gestandene Frau braucht so einen Kerl. Ich würde lieber gestern als heute das Weite suchen, wenn sich ein Kerl zu so einem Jammerlappen entwickelt.

Aber um nochmal auf die offiziell nicht ganz so optimale Figur zurück zu kommen.
Ich möchte hier einmal AC/DC zitieren, die vor über 40 Jahren (1977) der guten, alten Rosie ein Denkmal gesetzt haben.
"Ain't no fairy story Ain't no skin and bones"; Keine Fee, nicht nur Haut und Knochen.



Rosie kann mit den Maßen 142-99-106 aufwarten. Da ist wirklich ordentlich Holz vor der Hütte.


„People can go out and hear REM if they want deep lyrics; but at the end of the nigt, they want to go home and get fucked! That’s where AC/DC comes into it.“ Malcolm Young

Schaut Euch das Video an, zur Not ohne Ton. Schaut Euch das Publikum an. Schaut Euch diese Energie an. Das Publikum ist das personifizierte, pulsierende Leben. Eine Urgewalt. Mit Feen und zierlichen Geschöpfen hat der Trieb von Lebewesen, die eigene Gattung zu erhalten und fortzupflanzen sowas von nix zu tun. Wobei die Kompositionen von AC/DC so komplex sind, wie auch die Vorgänge in der Natur. Unterschätzt mir die Jungs nicht. Nur muss man keinen Doktor in Biologie haben, um diese komplexen, biologischen Vorgänge anzustoßen.

Und auch Brian May (Queen) schob 1978 die Hymne für die Mädels mit den üppigen Hinterteilen nach. Fat bottomed girls.
"I've seen every blue eyed floozy on the way But their beauty and their style Went kind of smooth after a while"; Ich hab alle gutaussehenden, blauäugigen Schlampen gesehen, deren Schönheit und Stil mit der Zeit langweilig wird.

Das verlinkte Video ist ein cooler und absolut gelungener Mix aus der Queen Nummer und Mikas "Big girl, you are beautiful". Diesmal also extra ein Video für die Pop-Fans unter Euch.



"Fat bottomed girls you make the rockin' world go round."


In diesem Sinne, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny


Kommentare

  1. Sunny was für ein unterhaltsames Statement! Und Du hast so recht! Es gibt so viel Wichtigeres als ständig versuchen sich zu kasteien um einem vermeintlichen Ideal nachzujagen.
    Leben- sich lieben- lieben- und alles zu genießen. Du hast es super verdeutlicht.
    Ich liebe Deine Bilder heute und ich liebe dieses Kleid. Du weisst dass ich ein weißes Kleid gesucht habe, seit ich dieses bei Dir gesehen hatte. Es hat gedauert, aber ich liebe mein weißes Kleid.
    Du siehst klasse aus und Du strahlst genau das aus, was Du schreibst. Glücklich mit dir. Und das ist genau das tatsächlich was Männer schätzen. Wer unzufrieden ist mit sich selbst, strahlt ja auch eine furchtbare Laune aus. Wer will das täglich um sich haben?
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein weißes Kleid ist auch toll. Wir konnten es ja unlängst erst bewundern. Freut mich, dass Du meine Meinung teilst. LG Sunny

      Löschen
  2. Den Ziegenkäse gern zu mir und nicht zu den Schweinen :-) Die Nudeln kannste behalten, die mag ich nicht.
    Sich angesichts des allgegenwärtigen Trends zur Selbstoptimierung - egal ob Figur oder Falten - trotz aller vermeintlichen Unzulänglichkeiten zu lieben ist für viele Frauen wohl gar nicht so einfach. Ich bin froh, dass schon meine Eltern mir jede Menge Selbstbewusstsein mitgegeben habe, und zwar unabhängig von Klischees wie der optimalen Figur. Das Glück hat aber eben nicht jeder. Und dann ist es vielleicht wirklich schwer, sich zu lieben, wenn man älter wird und eben nicht mehr alles frisch und knackig ist. Oder die Figur nicht mehr dem entspricht, was als schön gilt.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Gedanke erscheint mir richtig abwegig. Eine Faltenunterspritzung zu finanzieren oder mich täglich mit einer Sportart zu quälen, die mir nichts gibt. Erscheint mir um ein unendliches schwieriger, als mich selbst zu lieben. Das kostet gar nichts. Keiner bekommt es mit, wenn es mal nicht so klappt. Und keiner kann es uns verbieten.
      Und klar es ist leichter mit weniger vergänglichen Punkten zu beeindrucken. Vor allem eben nachhaltiger. Und gereifter. Wie guter Ziegenkäse. ;-)
      LG Sunny

      Löschen
  3. Was für ein toller Post. Der geht wieder bis in die hintersten Gedankengänge und leider muss ich echt gestehen, trifft mich voll. Ich bin schon mein ganzes Leben versuchsweise angepasst durchs Leben gegangen - immer versucht es allen Recht zu machen, das strengt mega an und dankbar ist auch keiner, aber irgendwann kommt man nicht aus seiner Haut und wenn man anfängt mit etwas mehr Egoismus durchs Leben zu gehen, dann kannste davon ausgehen, dass sich irgendjemand mokiert und ich mich dann doch wieder zurück ziehe und mehr Sport mache als ich will... vielleicht eine Selbstbestrafung um mich wieder zu spüren, egal wie, hauptsache merken man ist auch noch da....
    Liebe Grüße Jacky, der es wohl heute mental nicht so gut geht....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich ist es etwas gesünder sich mit Sport zu betäuben, als mit Alkohol. Und das die Verdrahtung bei Dir im Kopf für Dich nicht gut ist, hast Du schon erkannt. Das ist doch schon mal gut. Also nicht aufgeben. Selbstliebe und für die eigenen Bedürfnisse einstehen hat nicht wirklich was mit Egoismus zu tun. Natürlich sollte es nicht egal sein, was mit anderen Menschen ist. Aber es hilft keinem, wenn es Dir schlecht geht.
      Wenn sich also mal jemand mokiert, sagst Du das nächste mal zu der Person. Weißte was, geh einfach mal laufen und überleg Dir, wer Dir das Recht gibt, das von mir zu verlangen. Ich lege mich derweil auf die Liege. Schönen Tag.
      LG Sunny

      Löschen
    2. Jetzt musste ich schon wieder schmunzeln... ach im Moment ist es schwierig, aber vermutlich, weil meine Kollegin mich krankheitsmäßig seit einem halben Jahr hängen lässt, mir so richtig gammeliger Urlaub fehlt und ich daher etwas überfordert bin im Moment fällt mir die Lässigkeit schwer. Leider gibt es nicht wirklich Aussicht auf Besserung... naja, Augen zu und durch und bis dahin versuchen deine Worte zu beherzigen....zwinker!
      Liebe Grüße Jacky

      Löschen
    3. Langzeiterkrankungen sind auch bei uns eun Peoblem. Einer meiner jungen MA is bestimmt noch 8 Monate krank geschrieben. Und die anderen müssen das auffangen. Er ist ein sehr guter und sehr fleißiger Mitarbeiter.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Haltung bewahren und den Körper ordentlich verpacken und auf geht's! Wer das nicht versteht mit der Selbstliebe, könnte mal Erich Fromms "Die Kunst des Liebens" lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da Buch keine ich nicht. Muss man es gelesen haben? "Haltung bewahren und den Körper ordentlich verpacken und auf geht's!" das gilt aber für ausnahmslos alle Menschen, würde ich sagen. Da gibts auch nichts zu diskuttieren.
      LG Sunny

      Löschen
    2. Ja, das "muss" man gelesen haben.

      Löschen
  5. Genau so ist es. Obwohl ich durchaus nachvollziehen kann, wenn jemand ein Körperteil an sich selbst nicht mag. Finde ich auch nicht schlimm, solange die Selbstliebe vorhanden ist.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da könnte ich Dir eine ganze Latte aufzählen. Aber das wäre nur Zeitverschwendung. Also fokusiere ich mich auf das, was ich mag und kann. Auf das Wesentliche. Und stecke da meine Energie hinein.
      LG Sunny

      Löschen
  6. ...außerdem hat fat bottomed ja nix mit unsportlich zu tun: ich glaub Mister Mays Fantasie handelte z.T. von fahrradfahrenden Fat Bottomed Girls. Das war ja zur der Zeit der Megatrend: Rennradfahren. Wobei ich bis heute nicht sicher bin, ob ich den Text jetzt positiv oder einfach ziemlich frauenverachtend finde. Brian May wirkt jetzt aber nicht so wie ein Macho. Auch Rosie... hm. Nun ja. Lassen wir mal so stehen.
    Selbstliebe ist auf jeden Fall der Schlüssel - zu allem eigentlich. Deshalb: Danke! Aber Selbstliebe zu lernen, ist nicht für jeden Menschen gleich einfach. Das könnte dann der klitzekleine Haken an der Sache sein ;-D
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bicycle Race und Bat Fottomed Girls waren zwei A Seiten einer Singel. Und ich glaube auch nicht, dass sie wirklich fette Brummer-Hintern im Kopf hatten. Ich glaube eher sie hatten das im Kopf, was alle Männer im Unterbewußtsein tragen. Breite Hüften.

      Ich finde ihn weder positiv, noch frauenverachtend. Ich finde ihn einfach menschlich und ehrlich. Vermutlich waren die ersten sexuellen Erfahrungen mit einer üppigen Frau, die wußte was sie wollte. Beide "fiktiven Frauen", sind Frauen die "Sex haben, wie ein Mann". Also nicht prüde. Und nicht unter der Bettdecke. Im Dunklen. Vor 40 Jahren natürlich auch schon vorhanden, aber offiziell ausleben durfte man das wohl nicht.

      Verrucht kommt natürlich immer cool an. Das macht es ja erst richtig spannend. Und ich denke sie sprechen da ihrem männlichen Publikum aus der Seele. Kann man gut finden, muss man aber nicht.

      Selbstliebe zu lernen, ist bestimmt nicht für jeden einfach. Vor allem, wenn keine Unterstützung von außen kommt.Aber wie alles kann man es immer wieder üben und üben und üben. Letztlich sinnvoll investierte Zeit. Finde ich.

      LG Sunny

      Löschen
  7. Liebe Sunny, da kann ich Dir einmal mehr zu jedem einzelnen Wort nur recht geben. Leider habe ich auch das Gefühl, dass gerade Frauen (aber auch Männer) sich über das eigene Äußere absolut definieren. Und wehe, das entspricht nicht dem, was man sich so als ideal vorstellt ... Daher danke für Deine wirklich wichtigen Worte. Tolles Kleid und wunderschöner Garten übrigens!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Garten ist toll. Wa reicht mir aber immer, dass wir ihn stundenlang gießen wenn die Nachbarn verreist sind. Er ist sehr zeitintensiv.
      Klar zählt der erste Eindruck. Aber da gehört für mich viel mehr dazu, als die reine "figürliche" Optik.
      LG Sunny

      Löschen
  8. Vermutlich würden 99 von 100 Personen unterschreiben was du uns so perfekt geschrieben hast. Aber was über Selbstliebe total überzeugend klingt, fällt vielen von uns in der Praxis verdammt schwer!
    Mangelnde Selbstliebe ist der Grund für viele Probleme, leider beeinflussen heutzutage Media, Werbung, Bloggers, Mode, die Kids schon von klein an!
    Kein Geld, keine OP, keine Diät der Welt kann uns glücklich machen, wenn wir nicht zuerst uns selbst lieben, der „Einfluss“ von Außen wird uns nie zufrieden machen – es wird immer noch eine OP und noch eine Diät geben die besser ist.
    Wunderschönes Kleid, toll in Szene gesetzt! Gefällt mir! Wirklich schöne Bilder!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar zusammengefasst. Also lasst uns möglichst viel unserer Energie in die Selbstliebe stecken, weil man mit Ihr weiter kommt als mit allen Zweifeln dieser Welt.
      Üben, üben, üben.
      Danke fürs Kompliment.
      LG Sunny

      Löschen
  9. Wirklich guter Beitrag.
    Selstliebe - das sagt sich so leicht, ist aber doch etwas schwieriger in der Praxis.
    Ich übe mich seit JAHREN dadrin und lerne erst jetzt, dass es am Ende des tages absolut egal ist, wie du aussiehst und zu welchem aktuellen Körpertrend dein Körper gerade passt - sondern wie gesund du bist und wie gut du dich fühlst. Wundervoll geschrieben liebe Sunny.

    schau dir gerne meinen BLOG an, mit dem Ratgeber zu tollen Sommerprodukten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich musste in 34 Lebensjahren feststellen, dass es unmöglich ist, meine Hüften von einer 42 auf eine 38 zu trainieren. Egal wie viel ich gewogen habe, egal wie viel Sport ich gemacht habe. Es ist viel, viel leichter, sich auf das zu konzentrieren, was man kann und was einem Spaß macht. Und dann wird man mit der Zeit auch im "selbstlieben" richtig gut.
      Ist ja schließlich noch kein gelernter vom Himmerl gefallen, wies so schön heißt.
      LG Sunny

      Löschen
  10. hach sunny!! <3 rock´n roll - ich sach´s ja :-D
    war zum glück auf´m klo als körper-komplexe verteilt wurden....lustigerweise (oder besser trauriger...) haben in meinem leben oft andere frauen versucht, mir meine äusserlichkeiten madig zu machen - diese damen stellten sich bei näherer betrachtung als sehr unzufrieden mit sich selbst raus. offensichtlich ziehen solche frauen ihre good vibrations aus dem dissen von anderen......
    xxxx

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sunny!

    Dieser Post gefällt mir wieder gut.Verzeih, wenn ich jetzt etwas schreibe, das wahrscheinlich ziemlich polarisiert und was niemand lesen mag. Ich sehe das Ganze einfach einmal von der pragmatischen Seite. Jeder läßt sich gerne zurechtmachen, schaut in den Spiegel und denkt, eigentlich sehe ich noch ganz okay aus... Weil wir natürlich gerne gut aussehen. Genauso, wie wir gerne Idealfiguren hätten. Warum? Weil die normale Reaktion vieler fremder Menschen im Gehirn so abläuft: jünger = leistungsfähiger. Die Umwelt reagiert auf ältere Menschen anderes. Und mir gefällt oft einfach nicht, so behandelt zu werden. Ich wurde zu einem Bloggertreffen nicht mehr eingeladen, ,,weil die Zielgruppe jünger" ist (,,Leck mich am Hashtag") .Wäre mein Äußeres jünger, wäre ich wahrscheinlich eingeladen worden. Das ist nur ein Beispiel. Und sag jetzt nicht, dann steck Dir doch andere Ziele! Denn irgendwann landet man dann in der ,,Seniorensitztanzgruppe" - was natürlich immer noch besser ist, als gar kein Sozialleben mehr zu haben.

    Aber was ich damit sagen möchte, ist folgendes: Wenn man sich seine ,,Mankos" schönredet, bringt man sich um die Chance, an ihnen zu arbeiten oder sie etwas ,,wegzumogeln". Auch wenn das nicht geht, sollte man sich seiner Schwachstellen trotzdem bewußt sein, um das beste aus ihnen machen zu können. Auch wenn ich bis jetzt noch keine Spritzen/Eingriffe habe machen lassen, verstehe ich die Menschen, die das tun, umso besser, je älter ich werde. Natürlich sollte man sich aber im Klaren sein, dass das Äußere natürlich nichts mit dem Mensch an sich zu tun hat, der ja trotzdem älter wird und das auch im Geist... Leider ist die Welt so und wir können nichts daran ändern.
    Dennoch bin ich auf Deiner Seite1 Denn, hey, wieso sollten wir uns davon unterkriegen lassen? Wenn wir schon altern müssen, sollten wir uns dennoch nicht den Spaß von ein paar Kilos mehr verderben lassen!

    Alles Liebe, Nessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mumpitz - die welt ist so, wie wir menschen sie machen - und je mehr menschen diesen "jünger=besser"-schwachsinn aus ihrem kopf kehren - umso besser für uns alle! :-D

      Löschen
    2. Nessy, ich habe nie gesagt, dass man sich Mankos schönreden soll. Vor allem wäre aber wichtig zu wissen, was ein Manko ist. Eine große, gnubbelige Nase, riesengroße Segelohren, einen Oberkörper in Gr.34 und einen Unterkörper in Gr.42?
      Ja... gemeinhein wird das nicht als schön empfunden. Aber was soll es helfen, wenn man sich mit einem unlösbaren "Problem" das Leben schwer macht. Es bringt überhaupt nichts, sich darauf zu fukussieren. Da sind wir uns einig.

      Wir hatten Dich eingeladen, zum ü30Bloggertreffen, leider bist Du nicht gekommen. Da wärst Du richtig "jung" weggekommen, mit 2 60jährigen in der Truppe. Deren Energielevel ist aber vollkommen i.O. gewesen.

      Alter ist nur eine Zahl. Und in unserem Familien und Freundeskreis tummelt sich alles zwischen 4 und bald 81. Das ist der natürliche Lauf der Dinge. Und je eher die Kinder das lernen, dass es Menschen im verschiedenen Alter gibt. Die auch dann verschiedene Jobs übernehmen.

      Früher stiegen die aufs Gerüst, die damals jünger waren, heute tun es die jungen. Und da wird nicht gemurrt. Und nur weil jemand nicht mehr körperlich helfen kann, wird er nicht aussortiert. Er ist noch genauso "in der Band" wie vorher.

      Ich sehe das auch bei meinen Mitarbeitern im Büro. Die sind zwischen Anfang 20 und Ende 50. Und man ist als junger einfach leistungsfähiger. Die schaufeln, und werkeln. Aber wenns ans eingemachte geht ist der Rat der Seniors immer gefragt und wird dankbar angenommen.

      Und ich muss wirlich sagen, ich bin froh, dass ich nach 30 Berufsjahren langsam zu den Seniors gehöre. Sind ja auch nur noch 15 Jahre bis zur Pension. Respekt vor Menschen hat nichts mit dem Alter zu tun. Den verdienen sie sich mit Menschlichkeit und Wissen.

      Und wenn ich mir die ü80 jährigen Damen und Herren in verschiedenen Sport-Kursen so angucke, die sind richtig fit. Alt sein und alt wirken sind 2 ganz unterschiedliche Dinge. Zum alt werden gibt es auch nur eine einzige Alternative. Jung sterben. Das wollen die wenigsten.
      Man wird alt. Punkt.

      Und was nützt es jemand mit 50 auszusehen, wie gerade noch im gebärfähigen Alter? Absolut nichts. Du bist es nämlich einfach nicht. Ausgetickt.

      Ich habe auch nicht gesagt, die Leute sollen Gesundheit, Gesunderhaltung und Gewicht ignorieren. Ich habe nur gesagt, es ist quatsch sich zu schämen und deshalb keinen Sport zu machen. Natürlich soll man immer dran bleiben.

      LG Sunny

      Löschen
  12. Hallo Sunny, bei dir klingt das so zufrieden und authentisch, dir nimmt man jedes Wort ab. Und ich gebe dir auch recht, diese Selbstzweifel usw. müssten nicht sein. Allerdings bin ich noch immer nicht wirklich soweit, ich habe immer noch ziemlich viele "Baustellen" an mir selbst. Wobei ich mittlerweile schon viel gelassener damit umgehe, immerhin ein Fortschritt. Und das Wichtigste ist sowieso die Gesundheit. Kilos hin oder her, Schönheit hin oder her, Gesundheit ist wichtig.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sunny,
    ein sehr guter Post. Und ich kann das aus meiner Sicht, und natürlich auch nur für mich, bestätigen, was Du über Männer geschrieben hast. Natürlich schaue ich, und schön definiert sich für mich auch entlang der gängigen Schönheitsvorstellung. Allerdings nur so lange ich die jeweilige Frau nicht kennen gelernt habe. Schon wenige Worte können äußerliche Schönheit für mich vollkommen zerstören, und genau so ist es auch anders herum. Eine Frau, die vielleicht nicht dem Schönheitsideal entspricht wird unheimlich schön und auch reizvoll, wenn sie selbstsicher, glücklich und auch gewitzt ist. Das ist, zumindest für mich, unendlich wichtiger als jede körperliche Schönheit, die letztlich ja auch nur eine Mode ist.
    Ich wünsche Dir noch eine wundervolle Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich hätte mich schon sehr in Euch täuschen müssen. ;-)
      LG Sunny

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herbsttrends und Farben 2018

Oktober 2018

Die Bunte Beauty Days in München 2018

Von der Realität, Blogger-Blasen und heißen Eisen

Kuschelige Mode für den Herbst

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK